1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prof. Wilhelm Pitsch ist tot

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von OnkelOtto, 02. November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    Vor ein paar Tagen ist einer der bedeutenden Rundfunksprecher/Sprecherzieher, Prof. Wilhelm Pitsch, gestorben. Er wurde - gesegnetes Alter - 94 Jahre alt! (Todesanzeige heute in der FAZ)
    Pitsch hat über die Jahre und Jahrzehnte viele Nachwuchssprecher fürs Mikrofon ausgebildet. Wer seine Schule durchlaufen hatte, den konnte man am unverwechselbaren "Pitsch"-Klang identifizieren. Ein Stimmklang, eine Phonetik, eine Art, Texte zu sprechen, die über lange Jahrzehnte vorbildlich für die Präsentation in der ARD war. Bis ins hohe Alter hat Pitsch Rezitationsabende gestaltet und Schüler unterrichtet. Wer Professor Pitsch kannte, möge hier vielleicht seine eigenen Erfahrungen mit diesem großartigen Lehrer äußern...
     
  2. U87

    U87 Benutzer

    AW: Prof. Wilhelm Pitsch ist tot

    Als ehemaliger Schüler (1989 - 91) mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen und die Feststellung, dass die Radio-Szene mit Pitsch einen Könner mit hohem Anspruch an das Sprecher-Fach verloren hat.
     
  3. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Prof. Wilhelm Pitsch ist tot

    dem kann ich mich nur nahtlos anschließen. herr professor pitsch hat versucht uns allen immer noch ein bissel mehr behilflich zu sein als andere sprecherzieher. er war sich auch nicht zu fein, bei entfernteren staionen als trainingspartner für telefoninterviews zur verfügung zu stehen. und das sogar am wochenende! vielen dank dafür im nachhinein!
     
  4. Maschi

    Maschi Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen