1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programm für MP3-Mitschnitt?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von timmeyy, 11. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    moin,

    ich brauch ein tool welches MP3 aufzeichnet und
    jede stunde ein neues file anlegt. möglichst freeware.
    brauche das für die mitschnitte für die landesmedienanstalt.

    ich kenne zwar eins (aircheck) aber hab keine lust
    für sowas geld auszugeben.


    gruß der tim
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: MP3 Mitschnitt

    Ich hätte gerne ein neues Auto. Möglichst umsonst. Ich brauche das, um zum Einkaufen und in den Urlaub zu fahren. Ich habe mir zwar schon eins angeguckt (Porsche), habe aber keine Lust, für sowas Geld auszugeben.

    Im Ernst: das einfachste und billigste ist ein VHS-Videorecorder auf LP gestellt. Eine 300er-Kassette reicht damit für 10 Stunden. Wecker stellen, ins Studio stellen und beizeiten die Kassette von Hand wechseln. Für Veranstaltungsfunk mehr als ausreichend (spreche aus Erfahrung).
     
  3. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: MP3 Mitschnitt

    danke für deinen konstruktiven beitrag. :wall:

    gibt´s hier noch jemanden der
    was sinnvolles beitragen kann?

    bei freeware.de habe ich schon nachgeschaut...
    da gibt´s zwar mp3 recorder aber nicht mit
    "automatischer trennung" der mp3s.
     
  4. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: MP3 Mitschnitt

    Falls du einen Linux-Rechner zur Verfügung hast, kannst du das Programm "streamripper" verwenden. Der schreibt sogar eine .cue-Datei und setzt neue Cuepunkte, sobald sich der laufende Titel ändert.

    Ich habe ein Script drum rum gebastelt, das immer exakt eine Stunde aufnimmt und diese dann gleich in den richtigen Ordner (Jahr-Monat-Tag-Stunde) einsortiert. Bei Bedarf kann ich es hier gerne posten, sind nur ein paar Zeilen.


    yps
     
  5. RadioTim

    RadioTim Benutzer

  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: MP3 Mitschnitt

    Gelber, ein Porsche ist sowohl für Urlaubsreisen als auch zum Einkaufen scheiße. Der Kofferraum ist zu klein. Das reicht nur als Schwanzersatz. Und manchmal reicht auch ein geborgter Handwagen vom Nachbarn, um den geht es eventuell hier, also warum der Frust?

    @ yps77
    Ich denke, er meint keinen Mitschnitt eines MP3-Streams, sondern ein Programm, das den Line-Eingang der Soundkarte direkt als MP3 mitschneidet und stundenweise auf die Platte legt. Also den zeitgemäßen Ersatz des mitlaufenden Longplay-VHS-HiFi für die Landesmedienanstalt.

    Das geht mit etwas Mühe mit WaveRecorder. Der kann, wenn man ihm die ebenfalls frei erhältliche lame_enc.dll spendiert (oberster Download, ist im Zip, gehört mit ins Waverec-Programmverzeichnis), gleich als MP3 aufnehmen. Ich nutze das für Langzeitaufnahmen (8 Stunden Umschnitt von VHS-HiFi in ein MP3-File) mit ner alten Version von Waverec und der gogo.dll (alter, schneller und etwas ruppiger MP3-Codec). Das neue Waverec arbeitet mit der bekannten Lame-DLL zusammen, das sollte exakt genauso ablaufen.

    Man kann auswählen, daß die Aufnahme stündlich wiederholt wird und der Dateiname Datum und Uhrzeit erhält (und somit nicht überschrieben wird). Was nicht funktioniert (zumindest bei meiner alten Version) ist lückenloser Mitschnitt. Beendet man die Aufnahme zur vollen Stunde und startet gleichzeitig eine neue, wird diese ignoriert, da das Programm noch nicht mit Abschluß des alten Files fertig ist. Die neue Aufnahme startet dann nicht verzögert, sondern fällt aus. Mit 5 Sekunden Sicherheitsabstand zur vollen Stunde war ich aber immer auf der sicheren Seite. Zum Loggen sollte das reichen, zum wieder-Zusammenkopieren zu einer kompletten Sendung aber nicht. Was dann immer noch geht: 3 Aufnahmen programmieren, jede 8 Stunden lang. Eine von 0 Uhr bis 7:59:55, eine von 8 Uhr bis 15:59:55 und eine von 16 Uhr bis 23:59:55. Die alle 3 jeweils auf tägliche Wiederholung stellen. Dann sind nur noch alle 8 Stunden kurze Pausen drin, man navigiert bloß etwas doof beim Suchen nach bestimmten Stellen.

    Ich sehe gerade, daß die Shareware, die nen lächerlichen Betrag kostet, zusätzlich "neue Datei alle x Minuten" unterstützt. Ich würde das Programm unbedingt testen und eventuell zur Shareware aufrüsten, falls es gefällt.

    8 Stunden 192er MP3 sind 660 MByte groß und passen prima auf eine CD-R. Für Loggingzwecke reicht sicher auch 64 kbps mono, sind ebenfalls 660 MByte. Ein Tag auf einer CD-R...

    Hope this helps.

    Oh, Tim war schneller. Ich habe zuviel geschrieben...
     
  7. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    ja, super. ich werd den waverec direkt mal ausprobieren. danke!
     
  8. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    HAMMER !

    Genau das was ich gesucht hab!
    Die eierlegende Wollmilchsau :D

    THX !!! :wow:
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    @timmeyy:
    Mein Beitrag von gestern abend war in der Tat konstruktiv, denn ich habe Dir eine äußerst kostengünstige und einfache Lösung vorgeschlagen. Daß sich nun eine andere Möglichkeit ergeben hat, freut mich für Dich, weil ich selber nur ungerne Kompromisse eingehe und froh bin, wenn sich etwas findet, das genau meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.
    Nur: was mich bei einer solchen Erwartungshaltung ("will das-und-das, will aber nix bezahlen") ganz gewaltig stört, ist dieser unglaubliche Egoismus. Man kann doch nicht alles mögliche haben wollen, aber nicht bereit sein, eine Gegenleistung dafür zu erbringen! Und damit meine ich jetzt gar nicht dieses Zillenbiller-Programm, das ich selber nicht kenne, sondern nur andere Programme aus dem Hause und sie grauenhaft finde, nein, das ist gar nicht der Punkt. Der Punkt ist der, daß einer hergeht, die Hand aufhält und sagt: "Ich will..., darf aber nichts kosten" und dann schmollt, wenn daraufhin erstmal nichts passiert. Ich meine das gar nicht böse, sondern ganz ruhig und ganz im Ernst. Rhetorisch geschickter wäre dann die Formulierung "Was kostet das?". Aber gleich jegliche Kosten von vorne herein abzulehnen, sollte dem Niveau von einem, der dabei ist, ein Veranstaltungsradio aufzubauen, nicht entsprechen. Natürlich ist jeder bestrebt, die Ausgaben so gering wie möglich zu halten. Nach nunmehr 9 Jahren privatem Studio habe ich mittlerweile so viel Geld ausgegeben wie für einen neuen 3er BMW. Wäre ich von Anfang an nicht bereit gewesen, Gegenleistungen für Teile, Programme, Geräte, Kabel, sonstwas zu erbringen (egal, ob Geld oder Gefälligkeiten oder Materialtausch), würde ich heute immer noch mit einer Stereoanlage und einem Karaokemikro im Wohnzimmer hocken und "Radio" spielen. Von nix kommt nix, und man muß eben auch bereit sein, was hinzulegen, wenn man was haben will. Wenn sich dann eine Möglichkeit ergibt, kostenfrei an etwas heranzukommen, umso besser. Aber von vorneherein solche Töne anzuschlagen, halte ich doch für reichlich vermessen und, wie schon erwähnt, Deinem Niveau nicht angebracht.
     
  10. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    hey,

    was willst du von mir? ich habe nur nach einer freeware gefragt.
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Ja, aber mit der Bemerkung, daß Du

    Und so wirft es tatsächlich nicht unbedingt ein gutes Licht auf Dich.


    Gruß TSD
     
  12. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Die Einstellung, dass eine gute Lösung selbstverständlich auch was (u.U. viel) kostet, sehe ich oft in diesem Forum, muss dem aber wiedersprechen. Viele Problemstellungen, auch hier im Radio/Multimediaumfeld lassen sich sehr gut mit kostenlosen Tools lösen, dazu müsste man aber bereit sein, sich mit der Materie zu beschäftigen (OpenSource-Szene, Shell-Scripting), das Ergebnis wird qualitativ nicht schlechter sein, als teuer bezahlte Programme.
    Als Beispiele möchte ich hier z.B. das in #4 genannte Script von yps77 anführen, welches seit Jahr und Tag 24/7 den (eh generierten) Webstream mitschneidet und archiviert. Zuverlässiger, billiger und einfacher geht's nicht.
    Ein anderes Beispiel: Im "MPEG-Matsch"-Thread wurde u.A. das Tool Digacon erwähnt. Mit einer Google-Suche nach "Digacon LAME" sieht man, dass Digacon z.B. für die MP3-Codierung LAME (kostenlos) benutzt. Manche Radioleute bezahlen also viel Geld für Funktionalität, die man (teilweise) auch kostenlos bekommen kann, nur eventuell nicht ganz so komfortabel.

    Mit das erste, was mir hier im Forum aufgefallen ist, ist dass auf Hardware-Seite viel "gebastelt" wird, wobei viele pfiffige, preiswerte und qualitativ sehr gute Ergebnisse herauskommen. Dabei habe ich den Eindruck, dass auf der Software-Seite fast das Gegenteil der Fall ist und oft Qualität mit teuer gleichgesetzt wird. Warum ist das so? Täuscht mich der Eindruck oder gibts gute Gründe dafür?

    Gruss, Markus
     
  13. flashlighter

    flashlighter Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Hi,

    um noch eine Möglichkeit aufzuführen:

    Wir haben seit über einem Jahr folgendes System im einsatz:

    Ices grift das Signal von der Soundkarte ab. Das gibt es weiter an icecast, was das Signal ins Nirvana streamt (ohne icecast läuft ices nicht). Das Ices zeichnet nur auf. Ices wird jede Stunde per cronjob neugestartet.

    Läuft super.


    zur Einstellungssachen: Ich finde auch, dass für die meisten Lebenslagen Freeware/Opensource - Lösungen gibt. Man muss jedoch etwas Flexibel sein, was die Umsetzung und den "bedienkomfort" betrifft, ich habe da aber nur positive Erfahrungen gemacht.

    In unserem Sender (nichtkommerzieller Lokalfunk) haben wir für Software SEHR wenig Geld ausgeben müssen ...eigentlich nur ein paar windows-Lizensen, damit mAirList Läuft... ansonsten ist alles Linux und Freeware.

    grüße, michi
     
  14. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Auch 'ne Lösung.
    Hast du dir mal http://www.ecs.soton.ac.uk/~njh/rotter/ angesehen? Ist genau dafür geschaffen.

    Gruss, Markus
     
  15. flashlighter

    flashlighter Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Hi,

    Danke für den Tipp... Werde mir die URL merken, falls ich den Server mal neu aufsetzen muss...

    der stammt nämlich von meinem vorvorgänger, der den server so chaotisch aufgesetzt hat, dass sich keiner von uns jetzt-technikern dran versuchen will:) :wow: es ist ein wunder, dass er so stabil läuft:)

    grüße, michi
     
  16. DaboUser

    DaboUser Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Ich denke ich hab für dich die ultimative, einfachste Lösung:
    Das ganze Ding nennt sich "Absolute MP3 Recorder" oderauch AMR genannt. Das ding speichert dir einzelne Sendestunden incl Uhrzeit und Datum als File ab. Da das ding ja MP3 kann kannst du hier einige Monmate aufzeichnen (250GB sollte nichtmal annähernd flöten gehen wen nman bei 56k Mono aufzeichnet). Das tool ist free aber leider auch schwer zu finden.. Ich habe es noch hier..wers will - Melden
     
  17. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Komisch. Ich hatte es nach einer Minute Suchen gleich auf mehreren Seiten. Zum Beispiel hier bei den Entwicklern. Vielen Dank für den Tip, werde ich mir auch mal anschauen.
     
  18. muted

    muted Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Hatte zu dieser Problematik mal ein Linux-Script zurechtgebastelt, was jede Stunde eine neue mp3 (Qualität einstellbar) und für jeden Tag ein neues Verzeichnis anlegt. Ist die Frage, ob man nun aber Windows benutzen will. Daran streiten sich die Geister ja immer wieder ;)
     
  19. patxx

    patxx Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Du Schnorrer Du,
    willst eine Freeware ohne was dafür zu bezahlen. Sowas!
     
  20. DaboUser

    DaboUser Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    joa, hatte ich hinterher erst bemerkt... war aber ne zeit lang einiges down..ach ja, man sollte, um doch die Quali einstellen zu können dann doch die passenden encoder codecs installiert haben :) Ansonsten ist das Ding topp
     
  21. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

  22. divy

    divy Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Eine weiterführende Frage:

    1. Ich möchte per waverec am nächsten Tag etwas aufnehmen, aber den Computer (XP) nicht bis dahin eingeschaltet lassen.
    2. Dazu gehe ich in die Bios, wo ich das automatische Hochfahren des Rechners zum gewünschten Tag und zur gewünschten Zeit einstellen kann.
    3. Dann stelle ich waverec entsprechend ein. Ich lasse das Programm offen und schalte den Computer nicht aus, sondern fahre ihn nur auf standby herunter, damit waverec beim nächsten Start auch noch aktiv ist.

    So kann ich den Computer für den nächsten Tag programmieren. Aber wenn ich am Sonntag etwas aufnehmen möchte, darf ich vor dem letzten Gebrauch des Rechners auch nicht vergessen, waverec zu öffnen und den Compi dann nicht ganz auszuschalten etc. Außerdem bleibt der Rechner auf diese Weise nach der Aufnahme weiterhin eingeschaltet, bis ihn jemand manuell wieder ausschaltet. Gibt es komfortablere Möglichkeiten?
     
  23. Lou_Cipher

    Lou_Cipher Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    ja
    -den Autostart Ordner
    -die Funktion "geplante Tasks"
     
  24. Estaminet

    Estaminet Gesperrter Benutzer

    AW: Programm für MP3-Mitschnitt?

    Ich empfehle audiograbber, zeichnet allerdings als wave auf. Sonst: messer oder mp3directcut, alles freeware, intuitiv in der Bedienung und recht brauchbar :)

    Einfach mal angucken.

    lg
    esta
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen