1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Qualität der bayerischen Radioszene

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von br-radio, 23. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. br-radio

    br-radio Benutzer

    Möchte mal über die Verschlechterung der großen bayerischen Sender diskutieren...

    Finde, ABY, BR3 und BR1 sind sowas von faad geworden, in Rom hier hör ich fast nur noch Ö3 (via DAB) oder andere Sender aus dem dt.-sprachigen Raum (Antenne STMK). Aber als einziger Sender ist RT.1 aus Augsburg hörbar.

    Ich bin sehr unglücklich über diese schlechte Situation in Bayern.

    In Rom und Umgebung gibt es sehr gute Sender, da sollten die PDs und CvDs sich eine Scheibe abschneiden, 220 Sender aus Italien hier in Rom + 1 aus Vatikanstaat.

    Was ist los, z.B. bei ABY, wo ich laufend andere Redakteursnamen höre oder beim BR, wo sich auch das Personalkarussell dreht. Können die Sender denn keine Qualität liefern?

    Ich weiß nicht, wo das noch hinführt!
    :wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall::wall:
     
  2. glühbirne

    glühbirne Gesperrter Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Es liegt nicht nur an BR und ABY.

    Schon die Qualität der Lokalradios hat sich extrem verschlechtert. Nach dem immer noch Gehälter von 1990 gezahlt werden, hat es eine Personalflucht gegeben und keine guten Mitarbeiter kommen nach.

    Auf lange Sicht wird sich das wohl auch auf die Großen niederschlagen...

    Bayern ist keinem Redakteur mehr zu empfehlen.
     
  3. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Pardon Cardinale... Aber was willst Du? 220 Spaghettisender + 50 aus Deutschland? Sei doch froh, daß die italienischen sooo gut sind!

    <woistderstiefelsmilie?>
     
  4. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    @ crunchnroll:
    Habe gesehn: 80% von Berlusconi, dem politischen Freund von E.e.e.e.e. Stoiber!

    @ glühbirne:
    das stimmt, dass Bayern keinem mehr zu empfehlen ist.

    Aber: Was ist los in Bayern?!
     
  5. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Warum werden hier eigentlich sämtliche deutschen Radiomärkte mit Rom verglichen?!

    @ glübirne: 1990? Euro? :wow:
     
  6. glühbirne

    glühbirne Gesperrter Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    @ TimFeindt:

    Sowohl aus dem Jahr 1990 als auch für 1990 € :D

    Und dieses Zahlenspiel ist leider nicht mal ein Scherz...
     
  7. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    ... wollte den bayerischen Radiomarkt nicht mit dem römischen vergleichen... damit mir da keine missverständnisse aufkommen...
     
  8. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Du empfängst im Rom Ö3 via DAB?
     
  9. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Ja, über den Sender auf dem vatikanischen Hügel als Kooperation Radio Vatikan - ORF (die befristet auf 6 Jahre 2003-2009) ist.
     
  10. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Ich schon, und zwar zum iPod...

    Sorry, aber bei der Vorlage konnte ich nicht anders :D
     
  11. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Gut, dankeschön für eure Hilfe!:(:(:(
     
  12. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Ich kann Deine Bitterkeit gut verstehen - ich bin tatsächlich vor 3 Jahren praktisch ersatzlos auf MP3 umgestiegen - den aktuellen R'n'B-Müll, die ewig grottigen 80er und die 500 abgenudelsten Oldies kann ich schon lange nicht mehr ab, ebensowenig die Unterschichten-Gewinnspiele, bei denen 30 Minuten lang der zweite Buchstabe des Alphabets zu erraten ist.

    Ich für mich habe die Hoffnung inzwischen aufgegeben, daß sich noch großartig was ändern wird, denn die MA-Zahlen belegen ja, daß offenbar die Mehrheit der Hörer sich diese Art von Programm wünscht.
     
  13. AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    :mad:*gähn* Endlich mal wieder ein interessantes Thema...
    Ich lasse mich gerade auf unserer Terrasse via DVB-S mit ABY berieseln. Ja - der Freitagabend war vor Jahren mit den "Jungen Wilden" mal spannender, aber sooo grottenschlecht empfinde ich das bislang hier gebotene nicht, sehen wir mal von der soeben gesendeten "Kleiner Nils"-Folge ab..
    Mein Tip an Dich: Höre Dir den exzellent klingenden Livestream von Radio 2000 an und erfreue Dich an völlig claimfreien Moderationen und einem (sehr erfolgreichen) Musikprogramm, das für die Zielgruppe nicht besser zusammengestellt werden kann.
     
  14. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Ich auch. Information, Talk und Reportagen hole ich mir auf podster.de, die haben einen eigenen Player, mit dem man sich alle Podcasts streamen lassen kann. Besonders gern höre ich "Der Tag" auf hr2, "SWR1 Leute" und "hr2 Doppelkopf". Zwischendurch läuft eigene Mucke oder ein guter Shoutcast-Stream. Gute ARD-Radios (ja es gibt genug davon) höre ich über Astra. Die Dauerberieselung durch ortsansässige Sender ist für mich kein Thema mehr.
     
  15. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    die sender, insbesondere antenne bayern, provozieren es ja geradezu, dass man den ipod dem radio vorzieht. die programme werden immer berechenbarer, langweiliger und befriedigen nur noch die "anspruchslose masse". das programm von aby besteht seit jahren nur noch aus gewinnspielen, teasen dieser gewinnspiele, dudeln der immer gleichen songs von den immer gleichen künstlern in ständiger wiederholung. das damit verbundene fehlen "musikalischer überraschungen" im programm mach die leute einfach müde und gelangweilt. das problem ist nur, dass die sender, insbesondere antenne bayern, immer noch gute zahlen vorweisen können und somit glauben, ein gutes programm zu machen. hier siegt eben die quantität vor der qualität. es ist, wie ich bereits mehrfach hier im forum geschrieben habe, wie mit der bildzeitung. klar ist die bild die meistgelesene zeitung in deutschland, aber wohl kaum die qualitativ beste. da man im hause aby ja erfolg hat mit dem "9liveradio-prinzip" und dem kaputtformatieren des senders, wollen die anderen stationen dieses konzept natürlich bestmöglich kopieren. und genau das ist der grund, warum die qualität der radioszene, übrigens nicht nur in bayern, in den letzten jahren nachgelassen hat.
    es ist so und es wird wohl auch so bleiben. der anspruchsvolle hörer bleibt auf der strecke, dem "normalen volk" wird es relativ wurscht sein, denn das kann auch über flache, dumme comedy wie den kleinen nils lachen und wählt sich die finger am telefon wund um dämliche geräusche bei einem kostenpflichtigen gewinnspiel zu erraten. abends versucht man bei den programmen wieder etwas mehr anspruch zu bieten. warum? weil der klassische abyhörer dann vor dem fernseher sitzt und sich am programm von 9live erfreut. armes radiodeutschland.
    aber wie hier bereits geschrieben wurde, hat die ipod- bzw. podcastrevolution bereits begonnen.
    und ja, wenn ich einen ipod habe und mir die vielfalt auf podster.de ansehe, dann brauche auch ich kein dudelradio mehr - und solche "entdecker" gibt es von tag zu tag mehr. das radio wird dies erst merken, wenn die zahlen weiter und weiter nach unten gehen - aber dann ist es zu spät!
    podcasts und anspruchsvolle programme werden überleben, der dudelfunk auf dauer nicht. lasst uns in 10 jahren nochmals darüber reden! ;)
    schönes wochenende!
    rb
     
  16. FrauSabine

    FrauSabine Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Macht ihr eure Kommentare eigentlich mit der copy-paste-Funktion oder schreibt ihr sie jedes Mal neu? :) Ich bin immer wieder erstaunt, mit welchem Elan hier manche in immer wiederkehrenden Threads alle paar Tage zu den gleichen Themen das Gleiche schreiben. Damit will ich nicht eure Argumente und Meinungen kritisieren. Aber die Themen-Wiederholung ist hier so hoch wie die Rotationsrate von James Blunt auf den kritisierten Sendern. :)

    Meine provokante These:
    Mit radioforen.de verhält es sich wie mit "Dudelfunksendern". Je öfter ein Gewinnspiel (radioforen: ein Thema/Thread) wiederholt wird und je öfter ein beliebter Titel (radioforen: ein Argument) auftaucht, desto erfolgreicher ist das Ganze. :)
     
  17. Rose

    Rose Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Ich kann hier nur etwas über die beiden "großen" in Bayern posten. Ich bin wirklich verwundert, wie Antenne Bayern über Jahre hinweg so erfolgreich sein kann. Ich kann dieses tägliche Gute Laune, das Gegacker der Moderatoren, die abzocker Gewínnspiele und dieses "Nehmen wir mal wieder Rudi aus Hinterknittelbach on air, damit er erzählen kann, dass er heute beim Schwimmen war!" nicht mehr ertragen.
    Die Alternative B3 ist zum Glück nicht ganz so lustig und die Moderatoren können auch einmal ohne ein Dauergrinsen eine Mod durchziehen. Außerdem hat B3 für mich einfach Kultstatus - trotzdem sollten sich die Verantwortlichen im Funkhaus mal öfters an die glorreichen Zeiten erinnern (B3 Radio Show, Pop nach Acht und Schlager der Woche) und versuchen mal wieder etwas "Neues" zuzulassen. Dies gilt übrigens auch für alle "Kleinen" in Bayern. Mir fehlt der Mut der Programmverantwortlichen mal wieder etwas Schräges (man denke an Langemann und die Morgencrew) oder ein kulitges Format außerhalb des täglichen Dudelfunks (Die jungen Wilden) zuzulassen. Die PD´s schauen nur noch auf die Zahlen und hören nicht mehr auf ihren Bauch - aber dieses Bauchgefühl hat in Bayern gerade die Privaten in den Achtzigern und Neunzigern so erfolgreich gemacht....
     
  18. count down

    count down Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Ich lese erst jetzt das Posting #18 von @radiobayern und kann dem nur beipflichten. So deutlich wurde die Lage selten zusammengefasst. Wer inhaltlich anderer Meinung sein sollte, muss das schon argumentativ entkräften oder wenigstens plausible Zunkunftsvisionen zeichnen können. Das wäre eindrucksvoller als manches Sabinchen hier mit der Antwortfunktion umzugehen in der Lage ist.
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Demnach müßte die Dudelei in Bayern ja dann demnächst aufhören. Ein Erfolg der Foren! :rolleyes:

    :wow:
     
  20. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    jetzt hackts mir doch net mein geliebtes bayernlandl entzwei! :(

    radiomäßig wars aber schonmal besser, des muss ich zugeben! :(
     
  21. count down

    count down Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Nachtrag zu meinem Posting #18:

    Inzwischen ist ohne Korrektur-Eintrag das komplett zitierte Posting #15 in #16 verschwunden, also wohl Handwerk des Admins. Ich bemerke das nur, weil nun meine Aussage in #18 nicht mehr nachvollziehbar ist.
     
  22. Whippet

    Whippet Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    App Antenne Bayern: Was ist eigentlich mit Meixner?

    Im Radio wird 12 Stunden Meixner geworben und am Ende sitzt BaumPaul da und moderiert die Stefan Meixner Show! Vorher war glaub Grüß Gott Johannes Ott am Start.

    Weltklasse!
     
  23. Waterhead

    Waterhead Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Nach über einem Jahr ohne einen Urlaubstag wird der Mann doch auch mal dürfen.
     
  24. Ralfifranken

    Ralfifranken Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene

    Meixi hat noch bis einschließlich nächsten Samstag Urlaub.

    Hab ich mich auch gewundert, warum es SM-Show heist, obwohl Ott und Baumpaul im Studio waren. Hätte ja ganz einfach ABY am Samstag heisen können.

    Letzte Woche war glaub ich Markus Fahn dran, hab ich nur mal so kurz mitbekommen.

    Ansonsten Radiomässig ist Bayern nicht alzugut aufgelegt. Die Lokalstadionen dudeln das selbe wie die ÖR und der landesweite Privatanbieter. Der Sonntag ist bei Bayern 3 ab 16 Uhr i. d. R. eine Wohltat, grad läuft Hits & Classics mit Thomas Resch und die Spider Murphy Gang - Es ist wieder Sommer (ewig nicht mehr gehört). Nätürlich gibt es einen kleinen Lichtblick, die Rockantenne, zwar nur über die "neuen" Vertriebswege zu Empfangen (DAB, DVB-S, Internet), aber ansonsten eine Bereicherung.
     
  25. Bavarian Radio

    Bavarian Radio Benutzer

    AW: Qualität der bayerischen Radioszene


    ja das mit Rock Antenne dacht ich auch immer, wenn man den Sender aber mal 1-2 wocen lang hört, fällt einem auf, das auch hier seit neustem ständig die gleichen Songs laufen, wenn mal grad nicht "Raimund Wagner" seine Sendung fährt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen