1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

R.SA Sachsen und das Timing

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokult, 03. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Voice-Tracking ist doch was schönes. Ob bei denen auch mal einer merkt, das ihr System ungefähr 5 Minuten Vorlauf hat - seit Stunden. Kommt gut, wenn um 5 vor die Nachrichten von Um kommen...
     
    radiobino gefällt das.
  2. Helge

    Helge Benutzer

    Scheint im Hause R.SA keinen zu interessieren....fiel mir auch auf...
     
  3. K 6

    K 6 Benutzer

    Es fällt vor allem deshalb auf, weil man sich auch in live gefahrenen Sendestrecken sehr oft fragt, ob in Butze 2 des „Radiozentrums Leipzig“ die Studiouhr™ vorgeht.

    Und diese Sendestrecken haben sie vor einiger Zeit wieder deutlich ausgeweitet. Selbst der Teleheimarbeiter Lutz Stolberg, der schon zu Zeiten, als der Sender noch „Oldie FM“ hieß, seine Takes zu Hause im Treppenhaus oder auf dem Klo eingesprochen hatte, fährt auf einmal abends selbst Sendung, wie eines Tages von ihm selbst vorgetragene Verkehrsmeldungen überraschend bewiesen.

    Wie mag das gekommen sein? Die Abschaffung der Satzbausteinmaschine für Wetter und Verkehr, die ihnen anscheinend irgendwann sogar selbst zu peinlich geworden war, kann es nicht allein sein. Denn in Butze 1 läuft trotzdem der Automat, den nur irgendwer jetzt halt mit einschlägigen Ansagen bestückt. Man könnte bald glauben, R.SA wäre der Regiocast inzwischen wichtiger als PSR.


    Ganz am Rande frage ich mich, ob vorhin Melanie von den Puh, dies soll Musik sein, eine von zu Hause mitgebrachte Kassette war oder das schon im Original so eine miese, dumpfe Aufnahme mit abenteuerlichen Phasenfehlern ist.
     
  4. Won

    Won Benutzer

    Hallo,

    natürlich passieren bei Vorproduktion spannende Fehler,ist ja oft eine Art Massenware,wo 20-30 Takes eingequatscht werden und naja das klappt nicht immer perfekt,die liebe Technik sorgt für coole Momente !

    Lutz Stollberg ist meiner Ansicht nach wirklich ein guter Musikfachmann für 60/70/80-er,kennt manche Story,aber logischerweise ist irgendwann jede Geschichte 500 Mal gelaufen. Schon bei Oldie war es oft zäh,wenn die selben O-Töne einfach zu oft liefen etc.
    Ein Moderator im eigentlichen Sinne,ist er für mich nicht gewesen,eher ein typischer Zuarbeiter,welcher wohl oft Abends ins Studio kam um da seine Beiträge zu bauen,diese Rolle passte ganz gut,aber so als Moderator gefällt mir Stollberg nicht wirklich,er ist nicht spontan genug für notwendige Änderungen(Service etc.),und mir einfach zu ermüdend....

    Vorproduktion ist für mich okay,wenn sie gut gemacht wird,Satzbausteine für den Service halte ich für Unsinn,bei der Regiocast ist eben viel los,PSR scheint nicht mehr so angesagt zu sein intern,bin gespannt wie es da weiter geht !
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen