1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

R.SH-Attacke gegen den NDR

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Talkover, 22. Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Talkover

    Talkover Benutzer

    Moin Moin!

    Bei uns stand heute folgende Geschichte in der Zeitung (www.ln-online.de)
    Find ich ganz spannend. Nur: Wer spricht die Wahrheit?

    Scharfe Töne im Norden: R.SH attackiert den NDR

    Kiel – In Schleswig-Holstein ist ein neuer Radio-Streit ausgebrochen. Vor versammelter Landesprominenz hat Axel Hose, Programmdirektor von Radio Schleswig-Holstein (R.SH), beim Neujahrsempfang des Senders scharf den öffentlich-rechtlichen Konkurrenten NDR attackiert und unterstellt, der Norddeutsche Rundfunk kopiere die Kieler Privatfunker.

    Das sind wahrlich „Neue Töne für den Norden“: Bislang beschränkte sich der Privatsenders auf versteckte Kritik mit Slogans wie „R.SH – Nie wieder etwas aNDeRes.“ Öffentlich sprach man aber nicht übereinander. Und so blieben manchem Besucher des Neujahrsempfangs im Radiozentrum Kiel die Häppchen im Halse stecken. „Bei allem Verständnis, Erfolgsrezepte von R.SH zu kopieren: Wenn es fünf gebührenfinanzierte NDR-Programme gibt, aber keines mehr für die Hörer über 60, die kein musikalisches Interesse an Ronan Keating, Madonna oder Peter Fox haben, dürfte sich die Frage stellen, ob das immer noch vereinbar mit dem öffentlich-rechtlichen Auftrag ist“, sagte R.SH-Chef Hose in seiner Ansprache und meinte damit speziell die „NDR 1 Welle Nord“. Tatsächlich hat sich der Sender spürbar verjüngt und den musikalischen Anteil von Schlagern deutlich reduziert.

    Die Reaktion auf die R.SH-Attacke folgt prompt: „Herr Hose muss sich nicht um die über 60-jährigen Schleswig-Holsteiner sorgen. Die hören mehrheitlich weiterhin sehr gern die Welle Nord“, sagt Volker Thormählen, Programm-Chef von NDR 1 in Kiel. Hörerzahlen und Durchschnittsalter seien stabil. „Unseren Marktanteil haben wir drei Mal in Folge steigern können, während der von R.SH gefallen ist. Das ist wohl eher der Hintergrund der Besorgnis vom Kollegen Hose“, so Thormählen. Frotzelnd fragt er: „Oder hat er wirklich nicht mitbekommen, dass Elvis in diesem Jahr 75 geworden wäre, Madonna auch schon deutlich über 50 ist und dass sich die Beatles vor 40 Jahren aufgelöst haben?“
     
  2. antenne997

    antenne997 Benutzer

    AW: RSH-Attacke gegen den NDR

    Dieser Bericht habe ich gestern im Holsteinischer Courier auch entdeckt, bin gespannt, wie es weitergeht auf dem Radiomarkt in S-H. :)
     
  3. dea

    dea Benutzer

    AW: RSH-Attacke gegen den NDR

    Selber! ;)

    Na, steht doch vollkommen richtig da:
    Damit liegt der NDR voll im Trend.
    Für den Norden vlt. Aber warum sollte man dort nicht auch machen, was in FfM auch funktioniert, indem man dort neidvoll nach Bad Vilbel schielt und versucht, schrittweise das Niveau entsprechend zu senken.

    A.H. sollte nur eins nicht machen: So tun, als hätte er's erfunden.
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: RSH-Attacke gegen den NDR

    Das gegenseitige Kopieren und Nachmachen ist doch inzwischen ein perpetuum mobile geworden. Jeder klaut von jedem, und zwar in einer Abwärtsspirale, die früheroder später unter der intellektuellen und moralischen Gürtellinie endet.
     
  5. Spezi

    Spezi Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Mein Gott, Herr Hose! Nun mal langsam.

    Schalten Sie bitte als erstes Ihren Moderations-Computer nach 18 Uhr ab.

    Lassen Sie die Moderatoren bei den Sendungen anwesend sein.

    Kürzen Sie nicht noch weiter bei der regionalen Berichterstattung.

    Hauchen Sie Ihrem Programm wieder etwas Seele ein.

    Dann klappts auch mit dem NDR!
     
  6. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    R-SH soll sich mal schön zurücknehmen. Die Hörer in SH haben wenigstens eine Alternative zum grottenschlecht gewordenen NDR 2; der Musikmix der Welle Nord hat schon was. Auf der anderen Seite fehlt natürlich was für die Schlagerfans, was wir hier in NDS haben - dafür aber keine Popwelle die so gemacht ist wie die Welle Nord.
    Die Privaten können immer nur lamentieren und sich beschweren, wie wärs wenn diese Pappnasen sich mal darauf konzentrieren würden, ein halbwegs vernünftiges Programm auf die Beine zu stellen. Hier in Niedersachsen sind ffn, Antenne, 89,0, SAW und mittleweile das öffentlich-rechtliche NDR 2 eine Beleidigung für das Ohr.
     
  7. rakete

    rakete Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Toll. Erst macht der NDR kein Progamm für Leute unter 50, jetzt auch keines mehr für jene über 60, komm ich jetzt mal mit ner ganz neuen Ansage wenn ich fordere, dieses seltsame Nieschenprogramm generell in Frage zu stellen?
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    RSH könnte doch sein Tochterprogramm NORA wieder auf Schlager trimmen und damit die Ex-Welle-Nord-Hörer abgreifen, welche die sog. "traditionelle Unterhaltungsmusik" bevorzugen. Wo ist also das Problem???
     
  9. AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    An sich eine gute Idee. Aber es scheitert wohl an der Radiounwissenheit der "älteren Generation". Bei denen ist die Welle Nord im Radio eingemeißelt und rechts/ links daneben gibt es nichts.

    Ein Kumpel von mir arbeitet im Radio-/TV-Fachgeschäft. Ihn fragen Oma und Opa regelmäßig, wenn es um einen Radiokauf geht: "Krieg ich damit auch NDR 1? Junger Mann, stellen Sie uns das mal ein, mehr brauchen wir nicht).

    Dass darüber hinaus im Kabel noch z.B. Radio Paradiso stattfindet, ist denen schlicht und einfach unbekannt.

    Ich denke, dass ist auch der springende Punkt, warum privates Schlagerradio in Deutschland nicht funktioniert, trotz gut gemachter Ansätze (NORA, Radio Goldstar, RPR 2, Alsterradio).
     
  10. christian s.

    christian s. Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Nun ja, ich denke aber auch das RSH ziemlich umdenken sollte, denn die sind ja nun auch wirklich nicht mehr perfekt!

    Computer nach 18 Uhr und am WE muß einfach weg!!!!!!!
    Somit auch mehr personality bei Wunschsendungen und am WE!
    Mehr aktuellere Songs spielen, es bezieht sich meißtens nur auf wirklich hochplazierte Charterfolge, und unter denen auch nur die Songs die "mild" klingen.
    Und schon geht´s wieder BERG AUF!!
    Das wirklich peinlichste Erlebnis hörte man während das Sturmtief "Dasy" z.b. auf Fehmarn wütete: Der liebe Verkehrscomputer ertönte mit den Worten"
    Die Straßen sind frei, gute Fahrt"
     
  11. AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Gäbe es den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, den NDR und dessen Landesprogramm nicht, wüssten R.SH, NORA und delta radio doch gar nicht wo sie ihre Nachrichten abschrieben und O-Töne mitschneiden sollen. Herr Hose sollte also seinen Mund mal nicht zu voll nehmen, sonst muss er womöglich noch Regionalstudios eröffnen, Reporter einstellen und Agenturen abonieren. Das ist doch nicht wirtschaftlich! :wall:
     
  12. Spezi

    Spezi Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Herr Hose hat sich keinen Gefallen getan. Jetzt wird das Thema in den Zeitungen und in Foren wie diesen breit getreten. Dabei kommt R.SH nicht gut davon. Die Gründe habt Ihr ja größtenteils schon genannt.

    Wahrscheinlich wird es im Funkhaus Wittland langsam sehr ungemütlich ... War der Auftritt von Herrn Hose etwa sowas wie eine "Verzweiflungstat"?
     
  13. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Ich erinnere mich beim Thema R.SH noch gut an letztes Jahr, als die Crew von einem Bauernhof aus gesendet hat, das war urig... Mal sehn, was dieses Jahr ansteht. Vielleicht Dauersenden von der Römö-Sylt-Linie, wer weiß?!
     
  14. christian s.

    christian s. Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Kann ich dir genau sagen was dieses Jahr so ansteht:
    positiv:
    Wir wählen einen Schleswig-Holstein Song (DSDS feeling pur!)

    negativ:
    Viel Konserven, viel Lesley Hodam aus Hessen
    Viel geclaime und ....
    Die Zahlen 01379 90 90 900

    Diese Zahlenkombination habe ich beim NDR zum Glück noch nicht gehört!
     
  15. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Was braucht denn RSH noch Lesly Hodam, wenn die doch in Hessen arbeitet?
     
  16. count down

    count down Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Du meinst Radio Paloma, oder?
     
  17. kaufhof

    kaufhof Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    ist doch mal Stimmung im Land

    hermann Stümpert sagte doch im ersten Rsh Report
    auf gute nachbarschaft


    der ndr schießt auch
    der einzige sender in SH mit 5 studios im Land
    hier ist alles live wenn wir senden aus kiel in der nacht
    keine vorproduzierten sendungen auch der verkehrsservice ist LIVE
     
  18. mcflyradio

    mcflyradio Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Damit "schießt" der NDR nicht. Diese Angaben entsprechen im Wesentlichen den Tatsachen. Und sind im direkten Vergleich zu R.SH tatsächlich echte Alleinstellungsmerkmale der NDR 1 Welle Nord. Mal ganz wertungsfrei betrachtet.
     
  19. AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Klaro, sorry... :cool:
     
  20. christian s.

    christian s. Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR


    Lesley Hodam ist die Computerstimme die per voicetracking nach 18 Uhr und am WE den Serviceblock spricht.
    In Hessen macht sie Ihre Arbeit übrigens live und besser!
     
  21. christian s.

    christian s. Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Ich weiß das, und das hört man!
    Nur so sollte Radio gemacht werden, das ist ein nahezu perfektes Beispiel.
    Ich weiß nicht wie die aktuelle Wirtschaftslage bei RSH aussieht, aber Herr Hose sollte sich ein beispiel an Radio Hamburg nehmen, dort wird immerhin bis 24 Uhr live gesendet und am WE bis 22 Uhr. Eine solche Maßnahme würde RSH schgon einen gewaltigen Schritt nach vorne treiben .
    Ich als RSH Hörer habe am Wochenende immer das Gefühl das man vor geschlossenen Türen lauscht , und man es nicht versuchen sollte diese zu öffnen.
    Da bleibt einem im nördlichen SH nur der NDR, wo man wirklich live unterhalten wird.
     
  22. AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Die Attacken von Hose sind wohl ein Anzeichen zunehmender Nervosität. Der Sender lebt immer noch vom Glanz und Gloria vergangener Zeiten. Als der Sender 1986 an den Start ging waren die Leute heilfroh über eine Alternative zum Schnarchtüten-NDR. Aber die Konkurrenz schlief nicht und bald stellten viele Hörer fest, dass es der NDR (der sich schnell behutsam modernisierte) und die angrenzenden Privaten (ffn, Radio Hamburg) auch ganz gut machten. Während sich RHH und ffn in den folgenden Jahren betont frisch und jugendlich gaben, vermoderte R.SH zu einem "Familiendudler", bediente nur noch die niedrigsten musikalischen Instinkte (mit als "neu bei R.SH" angekündigten Titeln, die bei der Konkurrenz schon längst wieder aus den Playlisten verschwunden waren). Viele Leute unter 30, sie sich für Musik interessierten, kehrten dem Sender den Rücken, zumal es inzwischen mit dem R.SH-Ableger Delta Radio und dem NDR-Programm N-Joy auch für die Landstriche Schl.-Holsteins Alternativen gab, die nicht von den Einstrahlungen durch RHH oder ffn profitierten.
    Sparmaßnahmen taten in den letzten Jahren ihr Übriges. Auch wenn ich das Gefühl habe, dass R.SH sich in Sachen Musik inzwischen wieder mehr um Aktualität bemüht wird es nach den letzten Jahren musikalischer Debilen-Pampe nicht mehr mein Lieblingsprogramm, zumal durch die Digitalisierung und Web-Radio auch reichlich Alternativen zur Verfügung stehen. R.SH ist nicht besser oder schlechter als die anderen Doof-Dudler in Deutschland. Schade, sie haben den Bonus, den sie vor 24 Jahren einmal hatten, nachhaltig verspielt.
    Und nun greift der NDR mit einer deutlich verjüngten und für Hörer unter 60 deutlich besser hörbaren Welle Nord auch noch direkt ans Herz des Privatdudlers. Ich persönlich kenne schon viele Leute meines Alters (43), die R.SH den Rücken kehrten und bei der Welle Nord heimisch geworden sind.
    Ich denke, das ist der Umstand, der Hose das Herz in die selbige rutschen lässt.
     
  23. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Hier ist als Nachtrag der Artikel aus dem gemeinsamen Pool des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (SH:Z).
     
  24. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    Ach der arme RSH. Ein armes Waisenkind, das vom bösen reichen NDR gepeinigt wird. Lieber Herr Hose, kommen wir doch mal zu den Tatsachen. Der RSH hat gemeinsam mit delta radio und NORA keinen privaten Wettbewerber in SH. Böse Menschen nennen das sogar Monopol.

    Geschickt haben die Senderverantwortlichen in engen Zusammenspiel mit Medienanstalt und Politik alle anderen kleinen Wettbewerber geblockt und Frequenzen belegt. Machtpolitik in der Medienprovinz und am Ende des Jahres dicke Schecks an die Gesellschafter.

    Seit Jahren wird aus den drei Sendern alles Geld rausgespreßt und ein hammerharter Sparkurs gefahren um die Renditen für die Gesellschafter zu halten. Das Wittland wird mehr oder weniger aus Berlin gesteuert. In Leipzig sind etliche Zentralfunktionen konzentriert. Bei Licht betrachtet ist das Wittland nichts anderes als ein ganz normales Zweigwerk einer Radiofabrik namens Regiocast. Nur leider haben viele Regiocast Sender schon einmal bessere Zeiten gesehen.

    Kleiner Sparvorschlag von einem alten Chinesen: Warum wurde denn nicht gleich der Werbezeitenverkauf dienstwagentechnisch von VW Golf auf Chevrolet Matiz umgestellt? Sind die neuen Polos nicht etwas üppig?
    Machen Sie noch mehr Voicetracking. Die Morningshow ist so lahm, warum muss der arme Köthe dafür morgens denn noch aufstehen?

    Also Herr Hose, nicht lamentieren, einfach gutes, frisches, freches, ideenreiches Programm machen. Das Problem: Es ist nicht nur eine Geldfrage (siehe SAT1) sondern eine Frage des Kopfs. Alte Kamellen, sauerer Wein und trockene Brötchen sind eben Ladenhüter und bleiben es, trotz des Eigenlobes (ich meine natürlich Promotion) eines Senders. Hörer sind Menschen, die unterhalten werden wollen und sogar gewisse Ansprüche an Wortinhalte stellen. Hörer sind definitv langfristig gesehen keine Cash-Kühe, die man nach belieben ausschlachten kann.
     
  25. Nordlicht-MK

    Nordlicht-MK Benutzer

    AW: R.SH-Attacke gegen den NDR

    ... das ist doch wohl jetzt nicht deren Ernst....!?!?

    Jetzt läuft diese Gewinnspiel-Show-Scheiße auch noch bei R.SH!! So weit ist´s jetzt also schon gekommen, dass man in Wittland am Samstagnachmittag(!) eine Gewinnspielshow wie von 2255 Gewinnspielradio sendet... .
    R.SH, was soll der Mist!? Und ich dachte, wenigstens ihr würdet uns mit diesem Quatsch verschonen... . Schade. :( :mad: :wall:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen