1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von dominik, 27. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dominik

    dominik Gesperrter Benutzer

    Hallo zusammen. Ich wohne zwar nicht in München, höre aber seit geraumer Zeit Radio 2Day aus München über mein Noxon Radio. Habe mir mal die Mühe gemacht, längere Zeit diesem Sender zu lauschen und muss sagen: Ich bin sehr überrascht über die gute Musik. Sehr sehr abwechslungsreich, wenn auch sehr gemischt. Die Moderatoren klingen zwar alle sehr "gewöhnungsbedürftig", das macht aber wahrscheinlich gerade den Reiz aus, diesen kleinen Sender zu hören und zu mögen. Also, ich bin neuer Fan von Radio 2Day. Wie ist denn eure Meinung zu diesem Sender, hörenswert?
     
  2. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Ja 2DAY macht sich wirklich und das merkst Du erst, wenn Du den anderen Einheitsbrei in München hörst:
    -Gong 96,3 als Möchtegernhitradio, da dann aber mit zu großen Oldie"aussetzern"
    -Arabella: Der einstige Schlagersender positioniert sich etwas älter als die anderen Hitdudler, hat aber auch seit der Bayern 1-Oldieoffensive seine frühere Schlagermarktlücke noch nicht wiederentdeckt
    -Charivari: Nennt sich auch "Hitradio" und spielt dabei jedoch ein sehr 80erlastiges Programm, hat meiner Meinung nach im Münchener Markt jedoch die beste Entwicklung durchgemacht
    -Positiv, im Sinne der Abgrenzung, macht sich da noch Energy, die wie auch in anderen Städten black, RMB und Hiphop senden und damit ein wesentlich jüngeres Publikum ansprechen als die anderen genannten
    -dann gibts noch TOP FM aus Fürstenfeldbruck. Von der Musik her top mit vielen Perlen der Rock- und Popgeschichte, seit der Reform von "106.4" zu "TOP FM" jedoch eine deutlich engere Playlist, die auf ne ziemlich strenge Musiktesterei zurückzuführen ist, außerdem haben ehemalige gute Moderatoren und Urgesteine der Privatradioära in Bayern dort gar nix mehr zu sagen, sondern man setzt auf Praktis, Volos und andere austauschbare Stimmen, bei denen man es nicht mal schafft, sie auf der sendereigenen Homepage zu erwähnen, schwupps, da sind sie über Nacht auch schon wieder offair.

    2DAY hat, da gebe ich Dir recht, sehr gewöhnungsbedürftige Moderatoren, aber sie klingen irgendwie echt... So wies eben früher bei vielen Sendern noch der Fall war. Hab zwar mal ne TV-Reportage, damals noch bei tv.münchen gesehen, wo man eine zwischenzeitlich nicht mehr bei 2DAY moderierende ostdeutsch sprechende Moderatorin gefragt hat (Szene im Studio vor dem Musik-PC), wie lange vorher sie eigentlich weiß, welches Lied demnächst gespielt wird und sie antwortete, dass sie das gar nicht wisse, weil der PC dies nach einem Zufallsprinzip spiele. Offensichtlich verwendet man bei 2DAY eine ganz besondere Software, die auch den Blick in die zwei oder drei nächst gespielten Titel nicht möglich macht :wow:

    Positiv erwähnenswert ist noch die "Stimme aus Sendling", der Senderchef Peter Bertelshofer selbst, der noch jeden Morgen die Primetime selbst moderiert. Lustig auch der erotische touch von 2DAY, sowohl im Programm mit den DollyBuster und Erotikgigant-Werbungen, als
    auch mit den Carwashaktionen, die 2DAY schon einige Jahre mit obenohne-Modells in diversen Waschstraßen der Stadt durchführt.

    Und zu guter letzt die Senderentwicklung: Jingles und Machart anno späte 80er, also der Sender mit dem beständigsten Jinglepaket, Musikauswahl jedoch klassische Nieschenbesetzung: Man traut sich neben den erst vor wenigen Jahren eingeführten Classics auch funkige Sachen zu spielen, die bei jedem Hitradio schon am Musiktest scheitern würden. Meiner Meinung nach der richtige Weg weg von der Dudelei der anderen Sender. Die Partyzeiten des Peter Bertelshofer sind wohl damit vorbei, warum auch sonst vor einigen Jahren die Umformatierung vom allnächtlichen Liveübertrager aus dem Kunstparkost hin zu einem melodiöseren und ruhigeren Oldie / Funk / Soul / Rockklassikerformat.

    Ja, und dann gibts da noch den Feierabendfahrer Christian Huber, leider nicht mehr bei 2DAY, aber eben auch typisch 2DAY mit Sprüchen wie "Ich bins, Euer Feierabendfahrer Christian Huber" (Und das auch in der Mornigshowvertretung) oder seine - ich sag einfach mal legendäre - Verabschiedung am Ende jeder Sendung "Und dran denken: Links schaun, rechts schaun, auf Wiederschaun".

    Viel Glück Christian, jetzt bei Arabella München, derzeit auch dort in der Abendschiene...

    So, das war das positive und zum negativem bei 2DAY einfach mal hier schauen
     
  3. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Ich bin begeistert.
     
  4. Swen Kuboth

    Swen Kuboth Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Ich bin auch ein 2Day-Fan. Man merkt der Rotation die Liebe an mit der sie zusammengestellt wurde.

    Nicht zu vergessen ist 2Day der einzige Privatsender in München wo ich in letzter Zeit was dazugelernt habe! Ich wüßte sonst bis heute noch nicht, daß der Erotikgigant jetzt ZWEIMAL(!) in der Landsberger Straße ist, obwohl ich da immer entlang fahre. Hätt´ ich selbst bei B5 Aktuell nicht erfahren.

    Ohne Schmarrn: Ich hoffe der Bertelshofersender sendet noch lange gegen den Stumpfsinn an.
     
  5. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    In der Tat ist die 89.0 der einzige der "großen" Münchener Sender, der noch ein wenig aus dem restlichen Einheitsbrei heraussticht. Bei 2Day merkt man erst mal, wie sympathisch doch ein Sender herüberkommen kann, der *nicht* zu Tode beraten wird. Und ganz nebenbei ist es eine Wohltat, mal wieder eine zumindest bayerisch angehauchte Stimme zwischen all den "Fischköppen" zu hören :) :)
     
  6. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Musikalisch ist auch das zweite Programm von 2Day nicht übel: Digital Classix.
    Schade ist hier nur das man hier auf Voicetracking setzt und im Prinzip jeden Tag um 16:33 Uhr Peter Bertelshofer höchstpersönlich verkündet: "Mittlerweile ist es kurz nach halb fünf, die Rushhour hat schon voll eingesetzt und hier gibt es die besten Classix der letzten Jahrzehnte" (oder so ähnlich).
    Auf Dauer würde mir das ziemlich auf den Keks gehen...
     
  7. schnellewelle

    schnellewelle Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Stimmt; vor allem, weil er die Rushour auch samstags und sonntags verkündet. In einer anderen Moderation hat er seinen Uralt-Witz mit Valleychurchen (= Thalkirchen, wo sich das Studio befindet) eingebaut. Schon seit einigen Jahren kann man somit täglich um die selbe Zeit über diesen Gag lachen.

    Die Musik ist aber tatsächlich ok auf Digital Classix; ärgerlich ist nur, dass zur vollen Stunde UND um Viertel nach die Titel abrupt ausgeblendet werden. Manchmal läuft ein Song somit nur wenige Sekunden. Bei 'modernen' Automationssystemen lässt sich das vermeiden, aber Peter B. lästert ja gerne mal über die eigene, offenbar etwas veraltete Technik ab ("Ja, das kann passieren - bei Computersystemen wie diesem...)
     
  8. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    @ Klotzkopf: Danke, dass Du den Satz mit dem Feierabendfahrer aus dem Zusammenhang reißt. Klar, dass jeder - vor allem bei den Formatradios - seinen Namen sagen kann... aber es ist nicht jeder so konsequent, dass er sich auch in der Morningshow "Feierabendfahrer" nennt.
     
  9. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    achja, ala Valleychurchen, was vor einigen Jahren auch so im RDS angezeigt wurde :) Hin und wieder verwendets der Peter auch aktuell in der Morgenwelle, und da gibts noch mehr englisch ausgesprochene Orte im Verkehrsservice:

    Ismaning = "Icemäning"
    Unterhaching = "Underhätsching"
    Neuperlach = "Newpörlitsch"
    Großhadern = "Bighäidern"
     
  10. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Solang mer ned in St. Adelheim Urlaub machen :wow:

    LG

    McCavity
     
  11. ente

    ente Gesperrter Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Durfte bei meinem München-Aufenthalt auch dieses Programm genießen. Die anderen Sender hören sich wirklich alle ziemlich gleich an.
    Was mich nur gestört hat: Nachts, wenn alles aus dem Computer kommt, wird um Punkt die Musik abgebrochen, um diesen lustigen Jingle zu spielen, danach gehts mit Musik weiter.
    Diesem Sender gönnt man wirklich mehr Erfolg, in der FAB siehts nicht so gut aus.
     
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Ich find 2day auch nett. Nur wenn der Cheffe mal wieder den Politischen hat und seine Kommentare zur aktuellen Lage abgibt, dann wirds gelegentlich hanebüchen. Das hält dann wohl nur der absolut niet-und nagelfeste CSU-Wähler aus.
     
  13. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Nachrichten gibts ja immer um viertel nach und leider hat mans auch nach Jahren noch nicht geschafft, die BLR-Nachrichten so einzufaden, dass man sich nicht immer nur mit dem halben Namen des Nachrichtensprechers begnügen muss:(
     
  14. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Jau, und es wird auch immer nur ein Teil der Nachrichten ausgestrahlt. Spätestens nach 3 Minuten ist das Maß voll und es gibt wieder Musik.
     
  15. mucdriver

    mucdriver Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    ...naja, wenn dann ist maximal die Maß nach drei Minuten voll.. aber egal. Wenn man sich hier in München so umhört und die letzte MA so anschaut, sind viele der Meinnung, das sich 2Day vom Einheitsbrei der anderen Dummdudler abhebt. Wenn die jetzt noch in der Redaktion was ändern und beim Wortanteil sich mehr Mühe geben, haben sie beste Chancen richtig weit nach vorne zu kommen..
     
  16. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Schön wär's, nur leider verlangen die Hörer samt und sonders nach eintönigem Einheitsbrei, das beweisen die MAs und FAs jedesmal aufs neue.
     
  17. dudelfunk8000

    dudelfunk8000 Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Muss dir recht geben, sonst wären ja auch die MA´s kaum zu erklären. Hab in letzter Zeit auch des Öfteren mal reingehört und muss sagen es unterscheidet sich wirklich von den üblichen "dummdudlern".
    Allerdings weiss ich net wie es aussieht wenn man das Programm den ganzen Tag geniessen darf.
    Wie schauts mit dem Unterhaltungswert über 8h von der Primetime bis zur Drivetime aus?
     
  18. mucdriver

    mucdriver Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Ihr müßt das etwas anders sehen. Der durchschnittliche Hörer hört ca 1,5 Stunden am Tag Radio. Aus diesem Grund produziert man bei den Dudelfunkern auch immer nur Beiträge für eine Stunde z.B "Morningshow" und wiederholt das ganze einfach stündlich. Die Musik wiederholt sich ja sowieso. Der Normalhörer hört nur eine Stunde zu und bekommt die Wiederholung eh nicht mit. In dieser einen Stunde bekommt er dann das wichtigste in Kurzform an Information, die Hits von heute und die ausgelutschten 80er und 90er.
    Wenn dann das Telefon klingelt und die nette Dame ihn fragt was er denn für einen Sender hört, denkt er natürlich an seinen Dummdudler und durch die Claimerei selbiger fällt ihm der Name des Senders doch tatsächlich auch noch ein. Wenn man dann als Sender mit diesem Blödsinn auch noch massig Frequenzen im ganzen Land belegt und mit dummen Spielchen auf Plakaten wirbt, kommt man logischer Weise auf über 1.000.000 Hörer in der Durchschnittsstunde.
    So. Soviel zu den MA Daten. Der Hörer verlangt meiner Meinung nach keinen Einheitsbrei. Er bekommt nur garnicht mit, das er Einheitsbrei hört! Dafür hört er viel zu wenig Radio am Tag.
    Nur Profis (wie die meisten hier) oder Vielhörer bekommen das mit. Und die sind dann genervt von soviel Mist.
    Aus diesem Grund hören viele hier in der Gegend 2DAY. Die Masse kannst du mit dem jetzigen 2DAY Programm nicht locken. Die Nachrichten zugeliefert, keine eigene Redaktion, wie auch bei den anderen voicegetrackte Sendungen aus der Konserve u.s.w.. Der einzige Grund ist die Musikauswahl. Die Macht Spaß. Ist übrigens wirklich per Zufall ausgewählt. Der Moderator weiß wirklich nicht was kommt, bis er es selber hört.
    Also. Informationen muß man sich woanders holen (bis jetzt), aber die Musik ist hörenswert. Am Rest muß noch gearbeitet werden. Dann gibts auch mehr Hörer und bessere Zahlen. Erwartet keinen Unterhaltungswert a la Antenne, Gong oder Bayern 3. Auf Kommando lustig sein gibt es wirklich nur da. Aber davon auch jede Menge.

    Tobi
     
  19. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Weiss er es wirklich nicht? Ich hör da ja immer wieder diese Jingles, die auf bestimmte Musikrichtungen hinweisen. Oder hängen die am jeweils folgenden Titel fest dran? Ich meine aber auch schon Musikmods gehört zu haben...müsste jetzt mal aufpassen, ob die nur Titel abmoderieren oder auch mal eine Anmod dabei haben. Auf jeden Fall können sie nicht im Nachhinein recherchieren. Musikanfragen gehen nur per Telefon ins laufende Programm. Also ne neue Software könnte da mal nicht schaden...
     
  20. mucdriver

    mucdriver Benutzer

    AW: Radio 2 Day München - das sympathische ChaosRadio

    Er weiß es wirklich nicht. Wenn du vom Moderator was hörst in dieser Richtung dann nur in der Abmoderation. Was die Jingles angeht, die hängen fest dran. Wenn Funk und Soul angekündigt wird, kommt es auch.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen