1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio 2Day laut MA schlechtester Sender in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von clubsound, 04. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. clubsound

    clubsound Benutzer

    in münchen gibt es ein sender der mit nur 1,1 %
    marktanteil den vogel abgeschossen hat - warum?
    der ausbildungskanal mit ca. 15 std. sendezeit und werbefreier sender erreicht mehr hörer als radio 2day ,den es ca. 16 jahre schon gibt und seit ca. 3 jahren 24 stunden sendet.und sowas gab es in der radiogeschichte auch noch nicht das ein radiosender wie 2day in der zielgruppe 14 - 29 j.
    null hörer hat!
    ob da nicht bald die blm sich einschalten wird!
    fakt: radio 2 day mit 24 std. ist der schlechtes.
    sender in germany!!!
     
  2. uBote

    uBote Benutzer

    Na, wenn 2Day nicht mehr lange überlebt, dann wird ja endlich eine Frequenz frei für radio aktiv fm ;) *scherz*
     
  3. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    na aber immerhin hatte einer den mut, gestern abend bei der medienparty in nürnberg mit einem 2day t-shirt rumzulaufen <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  4. clubsound

    clubsound Benutzer

    vieleicht möchte er es verkaufen um geld in die 2day kasse zu bekommen - es wird dort keiner werbung mehr machen. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Soso, "es wird dort keiner werbung mehr machen". Da kennt sich ja jemand aus.
    Das ist doch Quatsch! Natürlich sind die 2day-Zahlen ernüchternd, schockierend, bitter. Nenn es, wie du willst. Aber es wird schon Leute geben, die daraus etwas machen werden. Entweder am Programm was Entscheidendes ändern, oder verkaufen nach dem Motto: "Wenig Hörer, aber treue - bei uns können sie so zielgenau werben wie nirgendwo sonst". Stimmt dann zwar vermutlich nicht, aber es wird schon Leute bei der Werbung geben, die es glauben werden und Werbung schalten. Ob's reicht? Abwarten.
     
  6. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Das gleiche Prinzip (lieber weniger, aber treue Hörer) gilt vielleicht auch bei mir.
    Aber wenn Bertelshofer mit seiner teuren UKW-Frequenz genau soviel Hörer erreicht, wie ich mit meinem Internetradio (nur bedingt durch die Bandbreite), dann ist das schon fragwürdig.

    Beim Pelunka hatte man tausend Gründe, die (wir wissen: BLM und Gunni O.) dafür sorgten, daß ein doch sehr erfolgreiches Programm schnell ein Ende hat. Bedenkt man doch, daß 89 HIT FM doch für die Quoten sorgte und nicht 2day.

    Aber so ist es nun mal... Lieber wäre es mir, der Privatfunk wäre nach wie vor in Deutschland nicht erlaubt und wenige "Pioneere" würden aus Südtirol einstrahlen...

    Aber wenn man unter solche Bedingungen senden kann, wie Bertelshofer, dann würde ich gerne mal mit ihm tauschen!!!
     
  7. clubsound

    clubsound Benutzer

    na ja so einfach mit 1,1% darf er auch nicht senden.laut medienges.steht ja geschrieben:
    eine intresse beim hörer muß gegeben sein u.s.w
    einfach mal nachlesen!
    .......und wenn der afk kanal mehr hörer hat als ein sender der werbung und für die breite masse hörfunk machen soll - na ich weiß nich!!!!!!!!!!!!
     
  8. Bavaria

    Bavaria Benutzer

    @clubsound:

    Genau so ist es! Ich denke die BLM wird demnächst bei Hr. Bertelshofer auf der Matte
    stehen und dem Laden mal auf den Zahn fühlen.

    Wenn man es bei der BLM dann wirklich genau nimmt, müsste es eigentlich auch recht
    schnell gehen, wie bei 89HITFM damals.

    Dennoch: Was macht die BLM dann mit der nächsten freien Frequenz? Tut man sich
    doch bei der 92,4 schon schwer...

    Spannung meint der Bayer
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Warum schickt sich nicht der Jugendsender aus BaWü mit den drei Buchstaben vor dem FM an, den Laden zu übernehmen. Da hätten sie grössere Chancen, die Hörerzahlen zu verbessern als beim Schlagersender RPR2, wo sie wahrscheinlich nicht mal ein Zehntel der bisherigen Quote erreichen!
     
  10. Bavaria

    Bavaria Benutzer

    @Katze:

    Wäre ne Idee allerdings hat Bayern eine eigene
    Jugendradio"kette" (Galaxy). Glaube nicht, daß die
    BLM den Sender mit FM genehmigen würde. Außerdem
    sind die nicht sehr stuttgartlastig???
     
  11. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Das mit dem FM würde ich jetzt mal nicht so sagen...

    Bei mir fehlt noch der Grund für das FM im Namen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Wenn der Bayer mal wieder im Lande ist, kann er sich ja mal wieder melden <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  12. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Seit 20:00 Uhr haben wir heute einen steilen Anstieg der Hörerzahlen zu vermelden.

    Das mußte ich einmal loswerden... Ihr könnt ja gerne nachhören, warum.
     
  13. Bavaria

    Bavaria Benutzer

    @Vitamin C:

    Gott jetzt kappier ich es wer Du bist!!!
    Was ist denn aus Deinem alten Nick geworden???
    Hey ne Frequenz in M ist frei (92,4) was ist
    los??? Habe Deine Bewerbung noch nicht nachlesen
    können ;)

    Es grüßt und meldet sich bald der Bayer
    (wie immer ohne viel Zeit...)
     
  14. Geronimo

    Geronimo Benutzer

    "Classic-Rock, Classic-Softrock, Dance-Classics, aktuelle Charts: "TOP20", Funk&Soul-Classics, Disco 70ies, Rare Groove"

    (Website 2Day)

    Hört sich doch gar nicht so schlecht an, woran liegt es also? An der konkreten Musikauswahl? An den Moderationen? An zu viel Wortanteil? Oder zu wenig off-air?
     
  15. yeahma

    yeahma Benutzer

    Wenn das Programm genau so schlecht ist wie die Website: KEIN WUNDER!

    Nur mal, als Beispiel, die Teamsite anschauen...

    Mir solls egal sein...
     
  16. Allen Buh-Rufen zum Trotz macht es der Sender erstaunlich lange. Und wenn man die Gesellschaftsverhältnisse und die "politischen Hintergründe" kennt, oder sie zumindest erahnen kann - dann ... kann man sich vorstellen, dass die BLM wenig gg. 2Day tun wird.

    (Nein, ich war nie da, hab dort nie gearbeitet etc.)

    Trotzdem, viel von dem was ich in diesem Thread lesen muss klingt wenig professionell.

    a) X-FM in Bayern - geht so nicht. Da wären doch die BLM und Bayerns großes "O" nicht von zu überzeugen.

    b) "Da schaltet keiner mehr Werbung!" Bla! Klar ist die FA eine reine Kaffeesatzleserei, die sich erst im nächsten Jahr wirklich auswirkt. Aber wer den sender nur im Ansatz kennt, der kann wohl bestätigen, dass es so scheint, dass 2D. eh das Modell für ein Minimal-Radio darstellt. (Mal sehen, wann große (umfangreiche) Programmberater da auch noch draufkommen - das es sich aus dem Wohnzimmer oder war es die Küche - gut sendet;).
    Zudem wir es immer Unternehmen geben, die Rundfunkwerbung für kleines Geld machen ... und da hat "derbeobachter" recht ... abwarten;)

    c) Programm/Web-Seiten ... ich denke der Sender hat einfach Charme. die Zusammenstellung ist grausig, aber ... handgemacht. Ebenso wie die Web-Seite. Vielleicht möchte ja einer der "hochbezhalten" hier anwesenden selbsternannten "Experten" in Muc 2Day neu hochziehen?!?

    Meinde Devise wäre da eher, Leben und leben lassen, man kann ja auch die Frequenz wechseln.

    Sorry, das musste zum Freitag kurz mal sein;)

    So, jetzt ... lecker Frühstück;)... Hörnchen und Kaffee ... die beste Mischung und die meiste Abwechslung ... ODER "Tunken - nit Unken!" ;)

    ... zurück ins Programm (schöne Floskel)

    PotA.
     
  17. Gilbert

    Gilbert Benutzer

    1,1% - was ist daran schlecht

    in österreich gibt es radiosender, die mit einer quote von 1,1% sofort eine presseaussendung über ihren unglaublichen erfolg rauslassen.
     
  18. clubsound

    clubsound Benutzer

    mein lieber gilbert wir sin hier nich in österreich sondern münchen!
    oösterreich ist einfach ein kleines land!
    in der schule wieder nicht aufgep.
     
  19. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> radio 2day schlechtester Sender laut ma in deutschland </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">stimmt nicht! nicht gut recherchiert mein lieber!
    es geht nocht schlechter. z.b. in nürnberg:

    radio aladin: 0,4 %
    radio z: 0,3 %
    afk max: 0,2 %

    dafür hat starfm, die dieses jahr das erste mal dabei waren, gleich 1,3 % geschafft!
     
  20. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    Der Sender ist nicht schlecht, macht aber off-air so gut wie nichts:
    Ab und zu mal irgendwo eine Anzeige, das wars dann auch schon.
    Da Anfang des Jahres das Musikprogramm völlig auf den Kopf gestellt wurde, hätte man das den Münchnerinnen und Müchnern aber vielleicht mal mitteilen sollen: viele aus meinem Bekanntenkreis meinen noch immer, dass da nur Dance/Techno und Soul läuft und schalten den Sender daher gar nikcht ein.

    Seit ein paar Wochen fällt mir auf, dass der Chef selber jede zweite Sendung moderiert, personalmäßig ist also wohl nicht mehr sehr viel geboten: Ein Frühmoderator, zwei, drei Moderatorinnen und Herr B., mehr sitzen da - meine ich - nicht vorm Mikro.

    Die Nachrichten sind inhaltsgleich mit den BLM-Nachrichten, werden aber von eigenen Leuten gelesen, die dafür aber sicher nicht viel bezahlt bekommen, denn das könnte selbst ich noch besser.

    Sehr teuer kann der Sender also nicht sein.

    Wäre er nicht ideal für die 92,4?
    Wenn 2day das Tagesprogramm macht und netfm/Lora die NAcht, das wäre für mich eine ideale Kobination.
     
  21. isarzwo

    isarzwo Benutzer

    (Doppeleintrag gelöscht).

    <small>[ 06-06-2003, 18:39: Beitrag editiert von isarzwo ]</small>
     
  22. Knoxville

    Knoxville Benutzer

    @isarzwo:
    Du meinst wahrscheinlich die BLR-Nachrichten, oder?

    @all:
    Ein anderes Beispiel für einen absolut erfolglosen kommerziellen Sender ist in Nürnberg Radio Aladin. Dieser Sender nimmt seit seiner 12-Stunden Frequenz in den Ratings rapide ab. Hier könnte auch der AFK zuschlagen im nächsten Jahr.
    Klar hat Aladin einen schwierigen Frequenzpartner, aber kann sich Aladin überhaupt noch über Wasser halten?
    Wer weiss mehr? Was denkt ihr?

    Knoxville
     
  23. clubsound

    clubsound Benutzer

    lieber radiobayer!

    deine kommentar zu radio 2day schlechtester sender deutschlands stimmt nicht ganz:
    die sender aus nürnberg z.b. radio z oder aladin
    oder....senden ja keine 24 std. programm wie radio 2 day von mo. - sa. also ist laut ma radio
    2day der schlech................!
    und isazwo:
    2day wir einfach nicht gut geführt - ohne berater,programmchef,werbeleiter,musikchef
    und moderatoren die ca. 5 - 10 euro in der stunde
    bekommen. der besitzer macht alles selber .
    ich schätze da werden einige programmanbieter die nicht auf ukw zu hören sind z. b. novaradio bei der blm anklopfen und mal kurz das medien gesetz
    aufschlagen. ich glaube mit der 89,00 ukw wird
    es nicht so weiter laufen.
     
  24. Ghuzdan1

    Ghuzdan1 Benutzer

    @Geronimo:

    Wortanteil find ich nicht wirklich zu hoch (2day macht sogar so nette Sachen wie täglich mehrmals eine Openline), Problem ist wohl tatsächlich zu wenig off-air. Wie schon geschrieben wurde da ja früher Dance/Techno und so Zeug gespielt, jetzt halt auf einmal Classic-Rock, hab aber in M nie Werbung/Plakate etc. dafür sehen können (die einzige Werbung die ich jemals für den Sender gesehen hab war vor Jahren der "Kennen Sie Radio 2day?" Spot auf TV München) - so werdens wahrscheinlich die meisten gar nicht wissen dass da nun andere Musik gespielt wird.

    Was solls, ich hör den Sender immernoch ganz gern <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
     
  25. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    Was soll das denn? Ohne Berater??? Glaubst Du wirklich, ein Berater würde den Sender aus den Zahlen heben? Sicher, dann klingt es halt wie Gong und Charivari zusammen. Dann hat 2day eine Quote von 15 % (Durchschnitt von Gong und Charivari) und dann ist die Welt wieder in Ordnung und wir haben unsere gewünschte Radiovielfalt in München...

    TOLL!

    Das Problem ist ein ganz anderes: Bertelshofer stellt 1. Amateure ein, die nicht mal richtige DJ's sind (wenn wir uns schon mal so gerne an die dilletantischen 80er Jahre auf der 92,4 erinnern, aber das waren wenigstens richtige Radio DJ's)
    2. Hat er doch das Sagen und läßt sich nicht beraten (aber bitte nicht von den K & F-Konsorten!)
    3. Hat er den Senderechner mit Kaufhaus-CD's (Sampler) gefüttert und keinen Rotationsplan berücksichtigt (Bitte nicht verwechseln mit dem Sendeschema "Zeitzeichen, Jingle, Nachrichten, Verkehr", ich meine die typischen A, B, C-Titel usw.)
    4. Durch die Zeitzeichen und ständigen, überflüssigen Meldungen unterbrochenen Titel zerstörter Programmfluß usw. usw.
    Ich hätte noch mehr Gründe, aber darüber möchte ich nicht weiter ausführen. Im Übrigen ist das auch nur meine Meinung...

    <small>[ 06-06-2003, 18:59: Beitrag editiert von Vitamin C ]</small>
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen