1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio auf dem neuen Handy

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von FraukeL, 11. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FraukeL

    FraukeL Benutzer

    Sehr geehrtes Radio Forum,

    ich wende mich an Sie, da ich mir vorstelle mit meinem Problem bei Ihnen am besten aufgehoben zu sein.

    Heute Morgen hatte ich meinen Handynetzbetreiber am Telefon. In dem Telefonat ging es um eine Vertragsverlängerung. Der nette Herr am Telefon hatte mich gefragt, was ich gerne mit einem Handy anstellen würde. Als ich meinte, dass ich sehr gerne damit Radio hören würde, hat er gesagt, das er ein passendes Handy für mich hat.
    Er hat mir am Telefon zu dem Handy Samsung Galaxy S3 geraten, da es sehr gut für den Radio Empfang geeignet sei. Doch die angegebene Internetadresse sagt leider nicht dazu.

    Ich hatte vorher leider kein Handy das Radiokompatibel war, daher meine Frage an euch Radioexperten. Ist es möglich, gut und einfach Radio über das Handy zu empfangen. Was sagt ihr zu dem Handy welches mir geraten wurde?

    Ich Danke Ihnen,

    Frauke L.
     
  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Hallo Frauke,

    das Samsung Galaxy S3 ist, soweit ich informiert bin, nicht mit Radioempfang versehen. Siehe hier.
    Das Galaxy S2 hingegen war noch "Radiotauglich".

    Du solltest, ganz nebenbei erwähnt, auch großen Wert darauf legen, wenn Dich jemand zum Handykauf (Vertragsverlängerung) anregt, darauf achten, dass die Möglichkeit zum Empfang von DAB+ ebenfalls besteht, da UKW in absehbarer Zeit abgeschaltet wird und Dir das beste Radioteil in Deinem Handy erneut nichts mehr nützen würde.
    Leider sieht der Markt hier noch immer mehr als Mau aus. Man wartet entweder bis auf den "letzten Drücker" oder "wie die Geräte auf dem Markt" ansonsten angenommen werden. Ich habe keine andere Erklärung dafür, dass noch immer Handys, wenn, ausschließlich mit UKW-Empfangsteil ausgestattet werden.

    Viele Grüße,
    Inselkobi
     
  3. insaneradio

    insaneradio Benutzer

    Kommt drauf an welche Art vom Radio UKW oder Web ?
    Web ist jedenfalls drin (wens die Programmierer des Radios ein Flashplayer in ihrer Seite eingebaut haben)
    UKW Rundfunk wäre mir neu - muss man aber nicht drauf verzichten - Lieblingsradio Googlen - zb 1live und dort auf der Senderseite ist meist ein Flashplayer -> http://www.einslive.de/sendungen/player/EinsLivePlayer.html

    Oder http://radio.de/ hat sämmtliche Sender die man über Flashplayer höhren kann der Player ist auch als App Nutzbar. :)
     
  4. FraukeL

    FraukeL Benutzer

    Hallo Inselkobi, Hallo insaneradio,

    kein Radioempfang, also UKW, bei dem Handy? Das ist echt schade. Komisch warum der Herr mir das angeboten hat. Eventuell meint er das von insaneradio angesprochene WEB Radio. Benutzt ihr dieses WEB Radio?

    Vielen Dank,

    Frauke L.
     
  5. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Hallo nochmals Frauke,

    nein, ich nutze (noch) ein älteres Handy (mit Radioempfang).
    Für Webradioempfang müsstest Du eine zusätzliche Datenoption abschließen, wodurch Dir evtl. zusätzliche Kosten entstehen würden. Das vergaß "insaneradio" zu schreiben. Außerdem bietet noch bei weitem nicht jeder Radiosender eine App zum Radioempfang an.
    Auch über die Website der Anbieter lässt sich oftmals hören, jedoch, möchtest Du mit geöffnetem Browser "spazieren gehen", nur um Radio zu hören?

    Bitte, gern,

    Inselkobi
     
  6. evw

    evw Benutzer

    Lange nicht mehr so gelacht. Aber im Ernst: der UKW-Empfang wird die durchschnittliche Lebensdauer eines aktuellen Handys deutlich überleben. UKW-Radio auf dem Handy macht also schon Sinn. Für alle Smartphone-Betriebssysteme gibt es ansonsten Apps für den Internet-Empfang (TuneIn, Radio.de und viele andere), mit denen man fast alle UKW-Sender ebenfalls empfangen kann. Wenn man beabsichtigt, das häufiger zu nutzen, sollte man beim Vertrag nicht die kleinste Daten-Flatrate nehmen, da bei einer Stunde Radiohören je nach Sender und Qualität zwischen 30 und 100 MB anfallen (die "kleinen" Flatrates haben meist nur 200 - 500 MB Download-Volumen).
     
    radiobino und legasthenix gefällt das.
  7. PureIgnoranz

    PureIgnoranz Benutzer

    Stimme evw uneingeschränkt zu, das neue Handlich wird sicher nicht über zehn Jahre in Gebrauch sein, und solange wird das analoge Radio mindestens noch existieren (vermutlich _deutlich_ länger). Natürlich ist Internetradio reizvoll, produziert aber eben auch heftig Daten, die bei UKW nicht anfallen.
     
    radiobino gefällt das.
  8. chapri

    chapri Benutzer

    UKW-Radioempfang ist mit fast allen Smartphones möglich. In der Regel benötigt man dazu ein Headset, dessen Kabel als Antenne dienen kann. Allerdings ist eben dieser Umstand gleichzeitig der Schwachpunkt - daher ist Begleitrauschen zum Radioempfang (hier auch nur FM-Sender in 'Ortsqualtität') ebenso die Regel! Da ein Verkäufer die Ortsbedingungen in Verbindung mit der Hardware-Qualität nicht kennen kann, sollte er Empfangs-Bewertungen vermeiden! Woher will und soll er wissen, welches "Antennen-Headset" Verwendung finden wird?!?

    Vielleicht meinte der eingangs erwähnte Samsung-Fan ja nur die Audioqualität?!?
     
  9. WilliWinzich

    WilliWinzich Benutzer

    Sorry, aber es ist doch Unsinn, für's Radiohören über UMTS u.ä. die Nutzung der Radiosender-Webseite oder Radiosender-eigener App in Betracht zu ziehen. Es gibt 'ne Menge App von diversen Radioverzeichnisdiensten, die die Streams direkt spielen können. Tunin z.B. gibts für Iphone, Android, WindowsPhone, Bada. Radio.de hab ich auch schon auf Android gesehen. Phonostar müsste man prüfen, ob die 'ne mobile App haben, weiß ich nicht. Gibt sicher weitere. Und Sender, die 'ne eigene App haben, sind im Normalfall (wenn sie sich nicht absichtsvoll abschotten) in einem der verfügbaren Verzeichniss-Apps gelistet, die Sender-App ist überflüssig (außer veilleich zur exclusiven Hörerbindung). Die Webseite des Anbieters braucht man normalerweise eben auch nicht.
    Richtig ist allerdings, dass man eine Datenflat braucht sowie gute Netzabdeckung. Und manche reine Internetradios sind vielleicht noch nirgendwo gelistet. Da muss man sich dann halt drum kümmern. Aber im tunein-Verzeichnis z.B. ist zumindest alles, was irgendwo terrestrisch empfangbar ist und einen funktionierenden Stream hat, der vom betreffenden Handy wiedergegeben werden kann. Da könnte man dann zumindest unter Idealbedingungen (komfortable Flat und gute Netzabdeckung) auf den Radio-Tuner im Smartphone verzichten...
     
  10. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Nur so dahin gesagt:
    ERST lesen, DANN denken, DANACH schreiben!
     
  11. Johnny

    Johnny Benutzer

    Das S3 hat ein UKW-Radio.
     
  12. Bend It

    Bend It Benutzer

    Hier mal meine Erfahrung mit dem Radioempfang beim Samsung Galaxy unterwegs.
    Ich bin bei E-Plus und ....NICHT zufrieden.

    Der UKW Empfang ist ok. Mir geht es aber um den Empfang von Internet Sendern, unterwegs im Auto.

    Verkabelung: Den Audio-Out meines Galaxy habe ich mit dem Audio-In meines Autoradios verbunden.
    Das Handy wird über die 12 Volt Buchse im Auto mit Spannung versorgt, sonst is der AKKU schnell leer.

    Empfang Internetsender: Es laufen nur Sender mit der Qualität von 64kbps unterbrechungsfrei.
    96- oder 128kbps Sender unterbrechen dauernd, auch wenn das Auto steht.
    Da ist die Datenmenge zu groß.
     
  13. revox

    revox Benutzer

    Bei E Minus ist das auch kein Wunder. Das Datennetz ist eine einzige Katastrophe. Wer auf mobile Daten angewiesen ist, sollte sich bei Vodafone, mit Abstrichen auch bei der Telekom umschauen. Alles andere macht wenig Sinn.
     
  14. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Sowas kann nur jemand schreiben, der offensichtlich keine Ahnung von der Materie hat.

    Was den Netzausbau angeht, ist (noch immer) T-Mobile der absolute Spitzenreiter. Nachfragen bei der bnetza bestätigen dies. Den zweiten Platz der Rangfolge belegt Vodafone, gefolgt von E-Plus. Der letzte Platz geht - noch immer - an O2.

    Das hat sich in den ganzen vergangenen Jahren noch immer nicht grundliegend verändert, nur regional ein wenig verschoben.

    So gibt es inzwischen ganze Gebiete, in denen E-Plus und O2 bestens vertreten sind, dafür mit T-Mobile und Vodafone absolut "nichts zu reißen" ist. Ebenso gibt es auch Mischgebiete aus T-Mobile und E-Plus oder Vodafone und O2. Meistens allerdings findet man in Gebieten, in denen eines der "größeren" Netze (bsp. T-Mobile) vertreten ist, das andere auch. Andersrum ebenso. Das hat mit der eingesetzten Technik (Zellengröße) zu tun.
    Daher stellte man - im Übrigen - auch fest, dass Netze wie E-Plus und O2 sich nicht so gut als Autobahnnetz (ursprünglicher Gedanke für E-Plus) eignen, obwohl sie mehr Teilnehmer zeitgleich aufnehmen können als die beiden anderen Netze der Mitbewerber.

    So far - so good!
     
  15. revox

    revox Benutzer

    Ach Inselkobi, das entlockt mir nicht mal ein müdes Lächeln. Im GSM Bereich hast du recht, aber wenn es um mobile Daten (UMTS, HSDPA+ und für uns noch viel wichtiger HSUPA) geht, liegst du völlig falsch.
     
  16. M-Radio

    M-Radio Benutzer

    Vodafone bringt mit seinem ständigen Wechsel zwischen GSM, EDGE und UMTS bestimmt nicht viel wenn durchgehend kleine Datenraten benötigt werden. Telekom und das Gerät auf 'Nur GSM' einstellen und mit Yourmuze gibts garantiert keine Probleme.
     
  17. chapri

    chapri Benutzer

    50 % Verfügbarkeit via UMTS sind Pflicht - dazu gibts auch einen kleinen Artikel, der wiederum nützliche links zu weiteren Informationen enthält.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen