1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Mikey, 17. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mikey

    Mikey Benutzer

    Gibt es noch den Radio DJ der Platten oder CDs auflegt und mit flotten Sprüchen die Hörer unterhält. Oder ist im Formatradio kein Platz mehr für diese Art der Radio - Unterhaltung.
     
  2. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Es gibt noch einige Moderatoren/innen, die an Wochenenden für den Sender auf den jeweilige Partys auflegen. Das allerdings außerhalb des Senders.

    Bei SWR3 z.B. sind das die "Dancenights".
     
  3. AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    LOL... Ja die Radio-DJs gibts noch... allerdings außerhalb des Senders...:wow:
    Tja, das ist wohl die traurige Wahrheit...
     
  4. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Richtig. Aber das ist generalstabsmäßig durchgeplante Senderpromotion, bei der jede Menge GEZ-Geld verbraten wird. Das sollte man den Hörern vielleicht auch mal sagen.



    Die "Dancenight" von SWR3 findet Samstags im Ort X statt. Dieser Ort bereitet sich natürlich darauf vor, und stellt meinetwegen ein riesiges Festzelt auf dem Fußballplatz von "Weinbrand 07" auf. Wasser, Toiletten und Gastronomie dürfen auch nicht fehlen. Freudig erregt wird also ein mehrtägiges Volksfest für den ganzen Ort (und die Umgebung) organisiert. Alle (Vereine) ziehen an einem Strang.

    Spätestens am Freitag ist (wenn das Wetter mitspielt) in diesem Festzelt schon "richtig Party" - mit bekannten DJs aus der Gegend, schweineteuer gemieteter Lichtanlage und entsprechender PA. Vollkommen ausreichend übrigens, da nach 22Uhr sowieso die Anrufe verärgerter Anwohner (in 4 km Entfernung vom Veranstaltungsort) bei der Polizei eingehen. Und das alles muß ja auch zuvor rangeschleppt und aufgebaut werden.

    Alles könnte so schön sein.


    Doch nun kommt SWR3 und sagt: "Wir haben unser eigenes Zeug."

    Im Klartext heißt das, daß unmittelbar nach der Veranstaltung am Freitag, die PA und Lichtanlage abgebaut wird, damit die Bühne am Samstag "besenrein" an die "Dancenight-Crew" übergeben werden kann. Und die bauen dann halt ihr eigenes, teuer gemietetes, Equipment auf. Natürlich vom Feinsten. Und was die Schallleistung betrifft, ist die PA natürlich auch völlig überdimensioniert. Aber das wußte man ja eigentlich schon am Freitag. Die Polizei wird am Samstag also erneut anrücken...


    Hier wird Geld verbrannt und verdient. Ich verleihe seit heute zufällig 5er Schuko-Steckdosen und 50m Kabeltrommeln. Gibt es irgendwie 'ne Möglichkeit, die der "Dancenight" zu verleihen? Da muss doch was gehen...

    Zwerg#8
     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Zwerglein, du vergaßt noch zu erwähnen, daß dem typischen Weinbrand 07-Publikum dann mit DJ Ötzi und ähnlichem Liedgut von SWR3 Stimmung beigebracht wird, also ganz typischen Sachen aus der Playlist des Senders.
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Blue, mir ist nicht nach Scherzen zu Mute. Ich rede - und damit es SWR3 auch checkt - von Rheinhausen im Sommer 2007.

    Ich war zufällig (am Freitag vor der "Dancenight") mit der Kamera vor Ort. Leider mit wenig Strom, zu wenig Strom und bei einer undankbaren Kälte. Darum gibt es fast "nix", sondern im Moment nur meine persönlichen Eindrücke. Aber - so ein kleines DV-Band verschwindet ja nicht spurlos. Ein paar Minuten Video werden sich schon finden... ;)

    VG Zwerg#8

    EDIT: Die Zeit rennt... Rheinhausen war im Sommer 2007! Das ändert aber nichts an der Grundausssage.
     
  7. rezzler

    rezzler Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Würdest du dich bei jeder Fete auf andere Technik einstellen wollen?
    So weiß man wenigstens was man hat und wie es geht.

    Wenn man es in 4km Entfernung noch hört ist die Anlage echt überdiemensioniert, aber dann sollte man im Zelt selber auch nichts mehr verstehen...
     
  8. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Im Kommerzradio? Nööö. Am ehesten wirst du sowas wohl bei NKLs und Campusradios finden. eldoradio* sendet täglich 4 Stunden lang von 20-24 Uhr reine DJ-Sendungen (jeglicher Coleur), und die anderen Campusradios haben ähnliche Konzepte.

    Es läuft halt in dem Augenblick reines Spartenprogramm, völlig subjektiv und frei vom DJ gestaltet, undenkbar bei den Großen. OK, FM4 macht's.

    Ich persönlich liebe sowas, speziell bei Genres von denen ich überhaupt keine Ahnung habe macht es richtig Spass, den jeweiligen Enthusiasten zuzuhören, eben genau weil sie nicht nur irgendwas abspielen, sondern voll hinter ihrer Musik stehen, sich auskennen, Geschichten dazu erzählen etc...
     
  9. dudelfunk8000

    dudelfunk8000 Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Tja, früher war´s halt so dass man "personalities" zu einer veranstaltung geschickt hat um in Kombination einen "Wiedererkennungswert" bei der Hörerschaft zu generieren. Mittlerweile is es wurscht! Es klingt jeder gleich, jeder hat die gleichen Vorgaben und wird in ein Korsett gezwängt was sich "Formatradio" nennt! Es is halt leider so! Früher sagte man noch" der Krause ist bei uns in der Stadt..." Allzuweilen heißt es nur noch "SWR3 - Dancenight is in der Stadt....!????
    Man kann mittlerweile jeden den Sound aus der Konserve auflegen lassen wenn derjenige nur ein kleines Gespür für die Stimmung unter den Gästen hat.
    Da gibt´s Leute die Moderieren und es gibt die Leute die über die Dörfer tingeln.......;)

    Was das Radio betrifft....Im Zeitalter von "hochmodernen" Musikredaktionen....?
     
  10. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Ausnahmsweise war das nicht als Scherz gemeint. Ich habe es mit eigenen Ohren bei einer dieser Veranstaltungen in meiner Gegend erlitten.
     
  11. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Den gibt es nicht mehr, und das hat gute Gründe. Die Dummschwätzer sind ins Internet abgewandert, und die begabten Mixer sind in Rente.
     
  12. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Radio DJ ein aussterbender Beruf?

    Ihr dürft bei aller Schelte aber auch nicht vergessen, dass SWR3 sich nicht aufdrängt, auf einem Dorffest Musik aufzulegen, sondern die jeweiligen Vereine fragen bei SWR3 an, ob der Sender eine Dancenight dort ausrichtet, sofern das Konzept passt. Im Gegenzug wird diese Veranstaltung im Radioprogramm kostenlos beworben. Ich kann dich, BlueKo, auch verstehen, wenn in der Nähe deines Hauses eine solche Veranstaltung stattfindet und es laut wird. Allerdings könnte das auch eine grottenschlechte Coverband sein, die dir Summer of 69 und Hells bells um die Ohren haut! :D Da kann SWR3 nun wirklich nichts dafür, oder?
     
  13. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Im UKW Radio wohl ja.
    Allerdings nicht im Webradio.

    Inzwischen gibts ja einige Werbefinanzierte Webradios (Leider bislang alle unmodieriert) und einige Moderiertee Webradios, wo es noch echte Radio-DJ's gibt wie dreamcatch-radio und radio silvermoon, die aber leider kein Geld einbrignen sondern die Betreiber nur geld kosten

    Aber ein wenig Hoffnung besteht,daß sich dan eines Tages was entwickelt (?)

    Allerdings legen dreamcatch und silvermoon ausschließlich MP3 und WMA-Drm auf,keine Platten oder cd's,aber Moderation und Musikauswahl machen da die Deejays wie einst

    Genau das hatte mich damals zu Silvermoon,und später zu Dreamcatch gebracht: Es lief zwar häufiger musik,die nicht so mein Ding ist,durch die Moderation wars aber immer interesssannt und man hat von den Deejays viel über die jeweiligen Genres gelernt :cool:
     
  14. Biggi0001

    Biggi0001 Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Webradios:

    Bei Synergy-Radio.tv und soweit ich weiß, auch bei Trancebase.de, sind "richtige" DJs am Start, die live auflegen - also keine Software-Jockeys.

    LG, Biggi
     
  15. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Die von dir genannten Webradios mit den "DJ's" sind einfache Webradingensens mit "Diedschäi`s".
    Radio Silvermoon ist mir noch gelaeufig, da es mir vor laengerer Zeit heiß empfohlen wurde und ich ueber einen gewissen Zeitraum reingehoert habe.
    Einen DJ, oder gar mehrere DJs konnte ich dort nicht feststellen. Dafuer mehrere von mir o.g..
    Und ehrlich gesagt, - Dreamchat-Radio macht mir persoenlich auch keinen besseren Eindruck.
     
  16. benno

    benno Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Ich finde das gut was SWR3 macht mit den Dancenights. Das schafft auf jedenfall Hörerbindung und ist in der Provinz auf jedenfall immer
    "Talk of the Town". Damit haben sie doch erreicht was sie wollen.
    Welche Musik dort gespielt wird, ob Dj Ötzi oder Lady GaGa ist doch völlig wurscht.
    Die Dorfjugend freut sich über SWR 3, es ist mal was los im Kaff, man muss nicht seinen Tank leer fahren und es gibt Alkohol und Bräute ! Was will man mehr.
    Es ist doch auch klar, daß SWR3 sein eigenes Zeugs mitbringt. Bei der großen
    Anzahl der Einblendungen im Programm, muss ja schliesslich die Sendesicherheit gewährleistet sein und wer weiß, ob der andere Krempel vor Ort der ARD Norm entspricht.
    O.k. das mit der Lautstärke ist evtl. ein kleines Problem. Aber hier ein kleiner Tip:
    Vielleicht kann man den "Zeltvorsteher" mir fällt gerade kein anderes Wort ein bitten, den Reißverschluß vom Zelt zu zumachen, dann hört man es garantiert nicht 4 Kilometer weit. Auf der anderen Seite freuen sich doch die Dorf Sheriffs, wenn Sie mal zu so einem Einsatz gerufen werden. Das kann man doch gleich mit einer Bratwurst und einem alkoholfreien Bier verbinden.

    Seht doch nicht immer alles so negativ.

    P.S. Der SWR hat ein Budget für solche Sachen und verwendet dafür keine Gebührengelder bzw. lässt sich von seinen Auftraggebern dafür bezahlen incl. der Dj's nur mal so am Rande.

    Zurück in die angeschlossenen Anstalten
     
  17. Whippet

    Whippet Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Sendesicherheit? Ist denn schon mal eine DanceNight Live übertragen worden?

    Eher nicht oder?

    App Dj´s: Matuschke ist noch einer der alten Schule und macht auch selbst Musik
     
  18. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Bei größeren Dancenights gibt es eine Live-Schalte für ein paar Minuten in den Sender. Hatte das mal vor einigen Jahren miterlebt, es hat gut 20 Minuten gedauert, bis die Leitung stand.
     
  19. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Die guten alten offshore-Stationen waren durchweg DJ-Radio. "Wir" alle haben damals gehofft, dies auch auf den neuen privaten Stationen umsetzen zu können. "Wir" mussten damals aber alle lernen, daß auch Inhalte (Lokalberichte, Interviews, Aktuelles vom Tage) mit ins Programm eingebaut werden mußten- und wurden alle so langsam vom reinen Radio-DJ 8auch) zum Moderator, gar zum "Redakteur vor dem Mikrofon".

    Wenn man beides kann, ist es gut.

    Aber den "Radio-DJ" sehe ich noch morgens in der bread&butter-breakfast show und gezielt abends (ab 19/20h)- siehe mal so Sachen wie die Dirty Disco bei youFM.
    Wenn nicht überall die automatisierte playlist (samt ggf. voicetracking) zuschlägt, so wird seine Zeit eigentlich wieder kommen...oder?
     
  20. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    ... und dann gibt's noch (NOCH!) die Einzelkaempfer auf Kurzwelle und Mittelwelle, womit ich nicht unbedingt "Piraten" meine ...
     
  21. webradioo

    webradioo Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    @ Mikey: Ich vermute, daß es sich dabei um zwei Fragen handelt. Das Fragezeichen findest Du übrigens auf handelsüblichen Tastaturen in der zweiten Reihe von oben, rechts neben der Null. Richtigerweise steht es anstelle des Punktes nach Fragen; daher auch der Name.

    Zu der ersten Frage: Wenn Du ein wenig über die gut besuchten Themen in diesem Forum bescheid wüßtest, wäre Dir möglicherweise aufgefallen, daß es tatsächlich noch mehrere Sendungen auf verschiedenen Sendern gibt, in denen Musikredakteure zugleich die Musik auswählen, diese an-/abmoderieren und sie im sog. Selbstfahrbetrieb auflegen. Eine solche recht aktuelle und inzwischen fünf Seiten umfassende, eher technikbasierte Diskussion findest Du hier.

    Zu der zweiten Frage: Das hängt davon ab, was Du unter Formatradio verstehst.
     
  22. frankygrappa

    frankygrappa Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    1live Fiehe
     
  23. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Radio-DJ – ein aussterbender Beruf? - Das war noch nie ein Beruf!
     
  24. Mikey

    Mikey Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Tut mir Leid Webradioo wegen des Fragezeichens und das ich die Frechheit hatte ein neues Thema anzufangen.
    Solche User wie Webradioo wünscht sich jedes Forum. Sie finden überall ein Staubkorn.:wall:
     
  25. kat

    kat Benutzer

    AW: Radio-DJ – ein aussterbender Beruf?

    Sunshine-Live ist da noch gut bestückt mit Radio DJs die flotte Sprüche auf der Lippe haben und tatsächlich live auflegen. Charly, Erik, Falk, etc. Das ist noch richtiges Radio!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen