1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio EINS: Wer hats gehört?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von HRAS, 16. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HRAS

    HRAS Benutzer

    Wer hat´s gehört?
     

    Anhänge:

  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Ich hätte da auch noch einen... :D
     
  3. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Oh, wie großartig, Radiokult! Das erinnert mich ein klein wenig an eine Panne aus den achtzigern beim Hessischen Rundfunk, als die Zentraluhranlage spann und der Minutenzeiger aller Uhren im Sekundentakt vorrückte. Ist im grunde nicht so wild, nur hatte niemand daran gedacht, daß der Gong an eben jenes "Minuten"-Signal gekoppelt war...

    Gruß TSD
     
  4. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Selbstzweifel: War der Acht-Uhr-Gong nicht sogar mal bei radiopannen.de? Ich find's aber nicht... :confused:

    TSD
     
  5. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Bei NDR info hatte die Uhr wohl auch letztens schlechten Empfang. So schlecht, daß sie eine ganz eigene Meinung zur aktuellen Uhrzeit entwickelte, um 1:10 die für 2:05 geplante Nightlounge startete und den live (!!!) moderierenden Paul Baskerville einfach abwürgte. Der zog nach einigen Minuten einfach den Fader zu (warum erst dann?), wodurch die Nightlounge freilich als "gespielt" oben aus dem Ablauf flog und sich ein Techniker zu früher Stunde ins NDR info-Verlies bemühen mußte ;)
     
  6. monofreak

    monofreak Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Das ist halt LIVE - lieber mal sowas als alles mit Netz und doppeltem Boden. :)
     
  7. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Die Sprecherkollegin damals, der diese Unbill in den 8-Uhr-Nachrichten widerfuhr, war tough genug, dann den Kopfhörer abzusetzen und das Studio zu wechseln. Der sekündlich donnernde Gong, der ihr in die Meldungen dröhnte, war merkwürdigerweise im kleinen "Nachrichtenstudio 1", in das sie flüchtete, dann nicht mehr auf dem Sender zu hören...
    (Für Technikfreaks: Der berühmte, satte hr-Nachrichtengong war eine mechanische Konstruktion, die aus einem riesigen Gestell im Schaltraum bestand, ca. 1 Kubikmeter umfasste und zwei orgelpfeifenähnliche Röhren beherbergte, die mit einem Dorn angeschlagen wurden. Ein Mikrofon verstärkte dann diesen unvergleichlichen Sound.
    Falls das Konstrukt mal ausfiel, gab es in der Sprechertisch-Schublade des "großen" Nachrichtenstudios 2 einen kleinen Handgong à la Robert Lembke, der sanft mit einem Filzklöppel geschlagen werden musste, sonst hoben die Sendemasten im Hessenland ab... Der Spaß für uns war, den Filzklöppel rumzudrehen und mit dem Holzende viel energischer draufzukloppen als erlaubt...)
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    :wow:
    Zu geil! So etwas lese ich immer besonders gerne. Was ist aus dem großen Gong geworden?
     
  9. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Send Pics!! Sowohl vom Gongapparat als auch von den durchgebrannten Limitern :wow:

    Anderswo konnte man auf den gelben Knopf drücken. Was auch immer das bewirkt haben mag ...
     
  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Bitte auch high quality - Audio vom Gong *habenmuss* ! Bis wann gabs den eigentlich? Ich kann mich nicht mehr erinnern, ihn je gehört zu haben.
     
  11. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Aaaaalso: Kenner meinen, der hr-Nachichten-Gong wäre der satteste, tiefste und schönste der ARD gewesen. Nicht so ein Schepper-Teil wie beim BR, runder und donnernder noch als bei der Tagesschau.
    1989 wurde er abgeschafft, als ein neuer Programmdirektor meinte, alle Wellen reformieren zu müssen. Seitdem gab's ein Drei-Ton-Zeitzeichen, das mittlerweile auch längst den Weg alles Irdischen gegangen ist.
    Der alte Gong aber wurde irgendwann demontiert und landete - was nicht gesichert ist - bei einem Tontechniker zuhause, der sein Aquarium draufstellte...

    Ach so, hätt' ich fast vergessen: Natürlich wurde der Gong mittels rechteckiger Gong-Taste, die sich schräg oberhalb der Räuspertaste befand, ausgelöst. Runde Tasten wären in dem alten 50er-Jahre-Studio ein Sakrileg gewesen. Da störte schon eine neue Lautsprecherbox der 80er das Design.
     
  12. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    In dem Studio, das dann noch bis vor ungefähr fünf Jahren so aussah? Habe es leider nie zu Gesicht bekommen ...
     
  13. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört???

    Das alte Nachrichtenstudio ist vor ca. 9 Jahren "gestorben". Wir saßen lange in einem Ausweichstudio neben der Intendanz, bis uns dann das neue Funkhaus Asyl gab.
     
  14. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört?

    kaum zu glauben dass keiner von euch den HR-Gong hat *kopfschüttel*

    naja, hier isser, und zwar genau vom Sendestart am 23.4.1972 - so fingen die allerersten HR3-Nachrichten an
     
  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Wer hat´s gehört?

    Aber Hallo, der Zwobot-Troll ist ja doch zu etwas zu gebrauchen... ;) :D :cool:
     
  16. hm

    hm Benutzer

    AW: Radio EINS: Wer hats gehört?

    Die Nachrichten auf radioeons werden doch immer wieder von kleinen Pannen heimgesucht. Gerade eben hat man im Hintergrund andauernd LKWs vorbeifahren hören können. Außerdem muss dann auch noch zwei Mal irgendjemand im Studio über einen Blecheimer oder soetwas ähnlichem gestolpert sein.
    Die Geräuschkulisse war jedenfalls sehr interessant.

    Hätte eigentlich nur noch gefehlt, dass plötzlich Volker Wieprecht dazwischenquatscht "Tschuldigung, hab meinen Grübeleimer vergessen. Übrigens solltest du nicht bei offenem Fenster moderieren. Das wirkt unprofessionell..."
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen