1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio EN bleibt auf Sendung!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Keule, 24. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Keule

    Keule Benutzer

    Nur noch 3 Stunden am Tag! Aber egal... <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
     
  2. Habe es gerade in den Nachrichten gehört.
    Jetzt hat die WAz, was sie wollte.
    Nur noch 3 Stunden am Tag mit 1 CR, 1 RED u. 1 Volo.
    Der VG-Vorsitzende ist zurückgetreten, weil er das nicht mehr moralisch verantworten kann.
    Ich finde, die VF hat alles richtig gemacht.
    Sich nicht gleich von der WAZ drücken lassen, sondern erstmal nach Alternativen Ausschau gehalten und als das nicht klappte eben das unterste Angebot dem Tode vorhezogen.
    Hut ab Herr Lange !
     
  3. Keule

    Keule Benutzer

    Herr Lange war der beste Mann überhaupt! Ich hätte genau so gehandelt! Was mir auf die Eier geht, das man dieses Idioten-Programm aus Oberhausen jetzt 21 Stunden lang hören muss! Naja... Ich werde die 3 Stunden aus Hagen hören und dann sofort auf BFBS 1 umschalten! <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />
     
  4. IM Radio

    IM Radio Benutzer

    Die ganze Nummer mit Sunshine war eine reine Verarschung!
    Nicht nur der Hörer, sondern vor allem der Mitarbeiter. Die haben gehofft und gehofft und stehen jetzt doch zum grossen Teil auf der Strasse.
    Dass ein Dreistünder die einzige Alternative war, wusste man praktisch schon zu Beginn 2002. Aber das wollte da noch keiner so richtig wahrhaben.
    Dank GG, Kusmanov und vor allem Lange, der sich in den letzten 11 Jahren kaum um den Laden gekümmert hat. Der hätte schon längst zurücktreten müssen. Wer mal mitbekommen hat, wie der sich "Off Air" bei Kollegen über seinen eigenen Laden geäussert hat, würde jetzt nicht auch noch den Hut vor ihm ziehen, Kameraden.
    So siehts aus. Und wie lange jetzt ein Dreistünder laufen kann mit so wenig Leuten, möchte ich gar nicht mehr wissen.

    Einer in Urlaub, einer krank und es ist Schicht.

    Wer jetzt noch freiwillig bei dem Verein bleibt und sich nichts anderes sucht, ist selber schuld.

    Oder er kann wirklich nix.
     
  5. Hallo IM Radio,

    Deine Postings, speziell die zum thema Radio en, schätze ich im Allgemeinen sehr.
    Und wenn Du sagts, Herr Lange habe sich in der Vergangenheit nicht optimal verhalten, dann nehme ich dies als Information zur Kenntnis - Ich bin ja kein en-Insider, ich kenne Herrn Lange gar nicht persönlich.
    Und wer an der Radio en-Laufbahn wieviel Schuld hat, kann ich auch nicht beurteilen.
    Gut denkbar, dass ein Chefredakteur, der 8 oder wieviel Jahre im Amt war, einen entsprechenden Anteil trägt.

    Dass die WAZ den Sender auf 3 Stunden einstampfen will, stand ja schon Anfang des Jahres hier zu lesen und ich habe exakt die Möglichkeiten aufgezeigt, die der Sender hatte.
    Dass die Verantwortlichen nicht von vornherein die dicke Kröte der Westfunk geschluckt haben, sondern alle Möglichkeiten geprüft haben, den Sender sauberer aus der Affäre zu ziehen, halte ich persönlich aber für begrüßenswert.
    Da ich wie gesagt ja Außenstehender bin, kann ich aber nicht verstehen, dass man sich als EN-Mitarbeiter auf etwas anderes verlässt, als sich selbst.
    Dass die Bemühungen der VG keine Erfolgsgarantie beinhalten, war doch wohl klar.
    Und es gibt doch auch Ex-ENler, die den Absprung bereits geschafft haben und jetzt anderen Tätigkeiten nachgehen.

    Fazit:Fazit gibt es bald nicht mehr.
    Mein Fazit: Am Vorgehen der VG und der Radio en-Führung kann ich nach wie vor nichts Negatives finden.
     
  6. Keule

    Keule Benutzer

    Das ist wirklich eine Schweinerei... <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
    Wir müssen Achim Münch und Ulrike Modrow irgendwie helfen!
    Aber WIE ???
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen