1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio im TV

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von 2Stain, 17. November 2015.

  1. 2Stain

    2Stain Benutzer

    Heute Abend um 21:55 Uhr auf Arte können wir einen Einblick in das Funkhaus von Radio France erleben. Ich bin mal gespannt, welche Parallelen sich vöm ÖR Radio in Frankreich zum ÖR in Deutschland ziehen lassen.

    2Stain
     
  2. nicolai

    nicolai Benutzer

    Sehr interessante Sendung, habe ich mir angeschaut, danke für den Tipp!

    Nicolai
     
  3. black2white

    black2white Benutzer

    Eindeutig zu erkennen das berühmte, französische Mikrophone LEM DO 21 B, heute noch Top!
    Und was ist das für ein Aufnahmegerät?
    Das scheint mir ja noch analog zu sein, warum macht France INTER so was?
    Der Film war immerhin schon von 2013, also mitten im digitalen Zeitalter.





    [​IMG]
     
  4. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    Das ist eine Nagra Ares-BB oder Ares BB+, also digital. Die nehmen gemeinhin auf CF-Karte auf, der Slot ist PCMCIA, theoretisch könnten also auch andere unterstützte Speichermedien verwendet werden. Üblich ist CF in einer risercard.

    Warum...
    Weil die Mikrofonverstärker jenseits von gut und böse sind. Weil das Gerät äußerst robust ist. Weil es auch von technikunaffinen Personen bedient werden kann (neben der Pegelanzeige gibt es noch eine Art "Ampel" für die Aussteuerung). Und weil es mit einer Ladung Akkus sechs Stunden läuft.

    Einer der Urväter der Flashrekorder, auch altersbedingt mit Nachteilen, z. B. nur einer USB 1.0-Schnittstelle, aber es hindert ja niemanden daran, die Speicherkarte in einen Kartenleser der freien Wahl zu legen. Dateisystem war Nagra nativ oder wahlweise bei der -BB FAT16 und bei der -BB+ FAT32.

    Eines der wenigen Reportagegeräte, die gleich zwei MD 441 "unfallfrei" verstärken können, Mikrofone mit sehr geringen Feldleerlaufübertragubgsfaktor.

    Heute sind die ARES-BBx eher selten im Hörfunkeinsatz, da damals entweder MD wesentlich billiger oder ein Maycom Handheld noch ein "bisschen" billiger war (nur, wenn man die eingebaute Elektretkrücke verwendete).

    Wer sowas jemals angeschafft hat und ein wenig Wert auf Qualität legt möchte sie nicht missen...
    So einen Backstein in der Tasche und das angemessene Reportagemikrofon - wo wir wieder beim LEM wären, oder bei einem MD21/421/441 - und nichts wird schief gehen...
     
  5. black2white

    black2white Benutzer

    Werden Nagra Geräte eigentlich auch von Radiosendern in Deutschland verwendet ?
    Sicher sind die Schweizer Produkte eine gute Alternative zu dem was aus Asien zu uns kommt. zumindest in Punktum Qualität. Im Preis ist die Marke doch sehr kostspielig.
    Aber für Reporter wäre das hier doch sehr praktisch, als soviel Gewicht mitzuschleppen. http://www.nagraaudio.com/nagra-sd/
     
  6. LIVE

    LIVE Benutzer

    Radio Neckarburg .... hatte zumindest lange Nagra verwendet.
     
  7. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    Ja, aber noch Nagra mit Band, oder? :D
     
  8. LIVE

    LIVE Benutzer

    Soweit ich weiß, ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. Mai 2016

Diese Seite empfehlen