1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio in Japan

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Internetradiofan, 09. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Zu recht wird hier im Forum die mangelnde Auswahl an attraktiven Programmen in Deutschland beklagt.

    Ich bin auf einen YouTube-Channel gestoßen, bei dem jemand Videos von FM-Bandscans aus verschiedenen japanischen Städten veröffentlicht hat. Hier eine Auswahl:

    Osaka (2,7 Mio. Einwohner):



    Fukuoka (1,5 Mio. Einwohner):



    Shizuoka (707.0000 Einwohner):



    Nagano (378.000 Einwohner):



    Die die Vielfalt dort ist noch bescheidener als im tiefsten Nordrhein-Westfalen! :wow:

    Merkwürdig, wenn man bedenkt, dass Japan zu den am weitesten entwickelten Nationen der Erde zählt und früher die Welt mit hochwertigen Radios und anderen Geräten der Unterhaltungselektronik überschwemmt hat (eine Rolle, die bekanntlich inzwischen von China übernommen wurde).
    Erstaunlicherweise findet sich gerade bei einem Aspekt wie der Programmauswahl eine Parallele zu Deutschland.
    Mangelnde Individualität und Vielfalt, stattdessen ein hohes Maß an Angepasstheit und Gleichförmigkeit. Diese Charakterzüge scheinen sowohl Japaner als auch Deutsche verinnerlicht zu haben.
    Wenn sie dann doch mal über die Stränge schlagen, dann meist kollektiv und so, dass man im Ausland besser in Deckung geht.
     
  2. chapri

    chapri Benutzer

    Du solltest Dir anhand unprofessioneller Bandscans keine "Erkenntnisse" über die Individualität jap. Radiostationen anmaßen!!!
    .In Japan hat Radio bei Weitem nicht den Stellenwert wie in Deutschland. Eine Liste der kommerziellen Stationen ist in der tat überschaubar, das WRTH listet immerhin rd. 50 komm. UKW-Stationen auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2014
    Radioverrückter gefällt das.
  3. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Was die Frage aufwirft, wie Japaner nebenbei Musik konsumieren, bspw. bei der Arbeit und in der Freizeit.

    In Indien ist es übrigens ganz ähnlich, z.B. in einer Megacity wie Mumbai mit einer Einwohnerzahl von 12,5 Mio gibt es ebenfalls nur eine extrem bescheidene Auswahl: http://worldradiomap.com/in/mumbai
    Zum Vergleich dazu Buenos Aires: http://worldradiomap.com/ar/buenos-aires
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2014
    Lord Helmchen gefällt das.
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

  6. iro

    iro Benutzer

    Indien/Mumbai ist aber ein schlechter Vergleich, da dort privates Radio erst seit wenigen Jahren erlaubt ist. Und dem ist noch nicht einmal die Ausstrahlung von Nachrichtensendungen erlaubt. Es gibt eine Handvoll Senderketten, die Senderechte in einigen Großstädten erwarben und außerdem in so gut wie allen Städten die gleiche Frequenz nutzen (Big FM z.B überall auf 92.7 MHz, Interferenzprobleme scheinen unwichtiger zu sein als die einheitliche Vermarktung). Daneben gibt es nur Nachbarschaftsradios, die Bildungs-Wort bringen dürfen und eine sehr begrenzte Reichweite haben. Privates Radio wird von den Regierenden in Indien immer noch mit Argwohn beobachtet.

    Natürlich per Original-Sony-Walkman auf dem Weg zur Arbeit und karaokesingend in der Karaoke-Bar nach Feierabend :D
    Die Japaner halten aber auch einen Deckel auf den privaten Sendern - nur subtiler. Es darf z.B. etwas kritisch über Fukushima berichtet werden, aber dann müssen auch 3 positive Berichte laufen - sonst sind die Werbeaufträge weg. Meistens ist aber der entsprechend mutige Journalist weg...
     
  7. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Kein Wunder bei den ganzen schlechten Vorbildern. :D
     
  8. iro

    iro Benutzer

    Wenn die sich jetzt bei uns die belanglosen Nachrichten eines privaten Senders anhören würden, wäre das in Indien bestimmt längst erlaubt wegen "harmlos"... ;)
     
  9. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Genau wie in Nordrhein-Westfalen. :D

    Aber hier geht es ja in erster Linie um das Radio in Japan.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2014
  10. iro

    iro Benutzer

    Vielleicht haben die das ja gleich in NRW abgekupfert?
    => http://de.wikipedia.org/wiki/Japaner_in_Düsseldorf
    ...die Japan - NRW - Connection :D
     
  11. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Interessant. Hätte nicht gedacht, dass Japaner die siebtgrößte ausländische Bevölkerungsgruppe bilden.
     
  12. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    @iro: Ich wollte schon gerade die Frage aufwerfen, ob man Nordrhein-Westfalen eher mit einem Schwellenland wie Indien oder mit einem Hochtechnologieland wie Japan vergleichen kann.

    Hier noch ein weiteres Video von Empfängen, die mit dem weitaus professionelleren TECSUN PL-880 gemacht wurden:



    Man beachte, wie gering die verwendeten Sendeleistungen sind!
    Scheint wohl ein Paradies für DXer zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2014

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen