1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Kö - Pläne und die bittere Realität

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von borner, 05. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. borner

    borner Benutzer

    2. Oktober 2006 Die RT1 mediagroup bringt Radio Kö wieder on air. Große Anzeigen und Plakate begleiten das digitale Comeback. Man lässt per PM wissen, dass Radio Kö zum moderierten Vollprogramm ausgebaut werden soll mit lokalen und überregionalen Information usw.

    Doch schaut man sich den Sender heute an ist es ein Trauerspiel. Alle moderierten Sendungen (und das waren eh nicht viele) sind gestrichen, Nachrichten gibt es auch schon lange keine mehr. Was übrig ist, ist eine 24 Stunden Musikabspielstation. An der Musikauswahl hat sich natürlich seit dem Start auch nichts geändert. Und die Homepage ist auch auf einem Aktualitätsstand der schon fast als "geschichtsträchtig" bezeichnet werden kann.

    Was bleibt ist die Frage, warum hat man die Lust verloren? Machte man sich doch Hoffnungen den Sender irgendwie per UKW verbeiten zu können? Eigentlich müsste man ja schon erwaten können, dass RT1 eine Sache auch professionell umsetzt und nicht nach Lust und Laune agiert. Im Wettstreit mit "Radio Augsburg" hat man mit diesem Programm sicher keine Chance mehr und so wird Radio Kö wohl bald ein zweites Mal sterben.

    Auf Rückfragen zur Entwicklung von Radio Kö wird bei RT1 jedenfalls erst garnicht geantwortet.
     
  2. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Radio Kö - Pläne und die bittere Realität

    Naja, Radio Kö ist doch analog-terrestrisch überhaupt nicht empfangbar, sondern nur via Kabel und DAB. Und wenn man mal reinhört, was da abgenudelt wird, Boney M., Queen, dann wundert es doch nicht wirklich, daß der einschlagende Erfolg offenbar ausbleibt, oder?
     
  3. borner

    borner Benutzer

    AW: Radio Kö - Pläne und die bittere Realität

    Stimmt, aber warum wurde dann zuerst groß getönt man baue Kö zum Vollprogramm aus mit moderierten Sendungen und Lokalnachrichten??
     
  4. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Radio Kö - Pläne und die bittere Realität

    Dafür kann man "Kö" jetzt mit dem iPhone hören.
    (siehe Pressemitteilung)

    :wow:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen