1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Luxembourg 208 - Niederländisches Programm in den 60-ern/70-ern

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Frankenwälder, 03. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Frankenwälder

    Frankenwälder Benutzer

    In meiner Kindheit (bin 63-er) war Radio Luxemburg (Mittelwelle) bei meinen älteren Geschwistern die "Dauerwelle". Obwohl ich damals wenig verstand, mochte ich die niederländisch moderierte Sendung (30 bzw. sonntags 60 min. zwischen dem deutschen und englischen Programm) am Abend immer gern. "208" ist Geschichte. Jetzt durchforste ich immer wieder das Web nach brauchbaren Informationen (am liebsten wären mir ja Jingles und Infos über Musikbetten, Moderatoren usw.). Nicht einmal die NL-Wikipedia gibt etwas darüber preis.:(
    Wer hat einen Tipp für mich?
     
  2. Vermutlich die falschen Begiffe gegooglet? Hier sind einige Infos von unserem niederländischen Freund Hans Knot:
    http://www.icce.rug.nl/~soundscapes/VOLUME04/Radio_Luxembourg02.shtml

    Tja, ich erinnere mich auch ganz gern an den kurzen niederländischen, bzw. flämischen (war ja auch mal von Peter van Dam moderiert) Service. Hier ist mal ein Mitschnitt der NL Top 20 met Frans van der Drift (Ex-Jock von Mi Amigo)... 12. Februar 1979.... Veel luister-plezier!
    http://download389.mediafire.com/on...urg-19791202-1800-1900-FransVdDrift-Top20.mp3

    PS. Eigentlich gehört das ganze wohl in den Nostalgie-Thread...
     
  3. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    Ja, eigentlich Nostalgie-thread. Am Anfang (50er Jahre) gab es das holländische Programm von 6 Uhr morgens bis 12/13 Uhr mittags und es erschien sogar eine eigene Zeitschrift für die Hörer (das deutsche Programm folgte dann bis abends, bis das englische übernahm).
    Das änderte sich dann in den sixties, als Radio Veronica vor Noordwijk und später Scheveningen zu senden begann, zudem wurde der deutsche Dienst beliebter und daher zeitlich ausgebaut.
    Ende der sechziger Jahre ist vom holländischen Dienst dann nur noch abends 1-1,5h etwas übrig geblieben, zwischen dem deutschen Dienst tagsüber und dem englischen abends/nachts.

    Ich erinnere mich noch gut an Peter Koelewijn, der Ende der 60er den flämisch-niederländischen Dienst moderierte und mit der RTL Record Beat Show Auftritte in Benelux absolvierte.

    Mehr über die Geschichte auch hier:
    http://www.transdiffusion.org/rmc/commercial/luxy2.php
     
  4. Flyingdoctor

    Flyingdoctor Benutzer

    Jaa, Radiovictoria, Peter Koelewijn, coole Socke...
    Später hat er dann ja auch das "Veronica sorry" komponiert und gesungen, gibts nen youtube Beritrag von, hab ich glaub ich im Piraten-Thread verbraten...
     
  5. RoyaalFM

    RoyaalFM Benutzer

    Ja, Peter Koelewijn ist nicht nur cool, sondern auch verdammt vielseitig. Wer mal ein schönes softeres Stück von ihm hören will: KL 204 (Als ik God was).

    Und obwohl er am 29.12. d. J. 70 Jahre alt wird, ist er immer noch unterwegs, z. B. letzte Woche mit einem Live-Auftritt in der Morgen-Show von Edwin Evers bei Radio 538.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen