1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio NRW und seine Rotation

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Fader, 10. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fader

    Fader Benutzer

    Hi Leute, wie steht Ihr eigentlich zur Musikrotation bei NRW?
    Ist Sie für Euch ok?
    Was würdet Ihr verbessern?

    Ich habe mir mal die Listen innerhalb eines 8 wöchigen Zeitraumes zur Brust genommen. Und hab sie für eine Sendung jede Woche verglichen. Ich bin blass geworden. 75 % aller titel waren nur etwas zeitverschoben. Ansonsten identisch mit der Vorwoche. Die restl.25% aufgewärmtes und einige neue Songs dabei. Zum Brechen. Lieblos zusammengenagelte,sich wiederholende Songs. Also ich weiß nicht.In meinem Bekanntenkreis mäkeln schon alle rum. Mittlerweile fällt mir diese beschränkte Rotation auch auf. Es gibt tausende gute Songs die alle ins Format passen. NEIN!!! Da dudeln wir immer dat selbe. Voll die Hörerverarsche. WDR2 ist ja auch nicht die Glocke. Aber die haben wenigstens ne größere Rotation

    <small>[ 10-12-2002, 23:34: Beitrag editiert von Fader ]</small>
     
  2. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Wieviele Titel hat denn Radio NRW in der Rotation?
    Mir fällt immer mal wieder auf, wie sehr einige an Radio NRW rummägeln. Sicher legitim. Aber bleibt mal bitte im Rahmen! Ihr werdet doch bestimmt mal aus NRW rauskommen. Und werdet die Hände übern Kopp zusammenschlagen, was anderswo so vorgesetzt wird. Klar ist ne Monopolstellung nichts Gutes. Ich bin für Konkurenz. Aber wenn in NRW ein (zweiter) Landesweiter senden würde, dann sähe es bei einigen Lokalen noch blasser aus...
    Und ob ich in NRW nun ein oder 2 Dudelsender habe, ist doch egal.
    In Sachsen gibt es 2 landesweite (Antenne und PSR). Beide Sender sind zum Davonlaufen!

    Think about it.

    Was mich noch interessieren würde: Gibt es denn ab und zu zwischen den Lokalen und Radio NRW Meinungsaustausche oder im Intranet Diskussionsforen, um eigene Ideen und Anregungen in das NRW-Programm einzubringen?
    Inwieweit haben die Lokalen einzeln oder gemeinsam Einfluss auf das NRW-Programm?
    Kann/ darf ein Lokaler die NRW-Playlist in die Ecke knallen und eigene Musik spielen? (in der lokalen Sendezeit)

    Viele Grüße nach NRW vom Sachsenradio.
     
  3. M. Schirmer

    M. Schirmer Gesperrter Benutzer

    Musik ist sicherlich Geschmacksache. Ich kann aber die Nachfrage von Fader zur Zeit gut nachvollziehen. Die Dezember-Rotation von NRW zwingt mich zur Zeit zum abschalten. Diese Adventseinstimmung macht müde. Zwar ging die Verpackung „die beste Musik“ im letzten Monat nach einiger Zeit tierisch auf dem Geist. Ich bin auch von Freunden auf diese Jingle angesprochen worden. Also war ich nicht der einzige, der es nicht mehr hören konnte. Aber die Musik war frischer als die Rotation heute. Es kommt mir vor, als würden bei NRW rund um die Uhr „Soundcheck-Classics“ laufen. Generell muss man sagen, dass NRW auf neue Titel wie eine Schlaftablette reagiert. Die Titel kommen spät in die Rotation und werden viel zu lange gespielt. Und für neue Hits ist zuwenig Platz. Wenn man 12 Jahre zurück denkt und sich an die frische des Programms im Sommer 1990 erinnert, dann kann es nur ein Fazit geben. Die Radio NRW Musikfarbe ist in die Jahre gekommen und benötigt eine Relaunch. Ich beobachtet es seit Jahren, dass bei SWR 3 Titel um einiges früher gespielt werden. Nach Berlin darf man in den Fall wieder nicht schauen, weil es anschließend einen Aufschrei hier im Forum gibt. Mit Bedauern stelle ich fest, dass Titel, die z.B. RTL 104.6 spielt, NRW nie erreichen. In den letzten Tagen habe ich häufiger Radio 3FM gehört. Der Sender ist im ish Kabel. Am Wochenende gibt es dort die Mega Top 100 - ein Garant für neue Titel. An Werktagen ist ‚drie fm’ kein Vorbild für ein attraktives Radio. Auch dort scheinen die guten Zeiten vorbei zu sein.

    Es scheint so, als wären WDR EinsLive und 2 nicht besser dran. Wenn 1Live nichts ändert, werden bald WDR 4 - Hörer zu 1Live wechseln. Der WDR 1 - Durchschnittshörer soll nach Angaben von ‚Töne-Texte-Bilder’ 31 Jahre alt sein. Die WDR 2 Hörer sind zehn bis 15 Jahre älter. Wenn es also weiter so geht, verliert das Programm bald seine Attraktivität für die Werbewirtschaft.

    @Fader:

    &gt;Es gibt tausende gute Songs die alle ins Format passen.
    &gt;NEIN!!! Da dudeln wir immer dat selbe.

    Ich habe das Gefühl, dass die Sender nur ein verlängerter Arm der Plattenindustrie sind und warten auf die nächste Playlist von den Sony & Co.. Früher hatten sich die Sender bemüht neue CDs zu bekommen. Heute laufen neue Titel im Ausland, aber nicht in Deutschland. Bestes Beispiel ist T.A.T.U.. Im Sommer ist die Band in Italien, Israel, Russland, Polen, Tschechien hochaufgestiegen und mehrfach am Tag bei den Sendern gelaufen. Auch bei Ö3 ist diese Titel gut gelaufen. In den Niederlanden kam der Erfolg für die Newcomer später, dafür gewaltig. Nun steigen sie schon wieder ab. Nach dem sie in allen Ländern nicht mehr aktuell sind, wird die Band nun bei Fritz und angeblich auch bei EinsLive gespielt. Und Radio NRW? Da werden wir wohl noch einige Tage/Wochen warten.

    @Sachsenradio2

    Wenn es in anderen Bundesländern schlechter ist, bedeutet es nicht für uns, dass wir uns mir unseren ‚Ist-Zustand’ zufrieden geben müssen. In anderen Bundesländern gibt es keine Musikredakteure und die Plattenfirmen programmieren persönlich die Rotation.

    Einige NRW-Lokalsender bekommen schon in 20 Tagen Konkurrenz. Das NRW-System wird löchrig. Mal sehen mit welchen Ausgang.

    Es halten sich nicht alle Sender an die Rotation. Einige weichen aus und spielen zwischen ~ XX:20 und XX:32:30 eigene Musik. Die Veränderung der Reihenfolge führt gelegentlich bei einigen Sendern dazu, dass der selbe Titel vor und nach der NRW-Werbung läuft. Ist schon alles vorgekommen. Ich erlebe auch, wenn z.B. 91.2 nach 18.00 Uhr abweicht, dann wird die Musik nicht frischer, sondern driftet eher in den 80er Jahre Bereich ab.

    Ich würde mir ein Radio NRW wünschen, dass Trends setzt und nicht mitschwimmt. Ist schließlich der größte private in Deutschland oder habe ich mich da etwa geirrt?
     
  4. Fader

    Fader Benutzer

    Oh no, erinnert mich nicht an vor zwölf Jahren. Da lief sogar Roland Kaiser als "Ear Catcher" bei NRW. Da wollte man wohl die ältere Generation ins Programm schleifen. Von der Auswahl ist es ok. Mir fehlt die Vielfalt. Und mehr neues im Programm. Und dann dieser blöde Lichtblicke Song. Auch noch auf Deutsch. Sone Schmalzsülze kann ich mir echt nicht ziehen. Mit den Plattenfirmen hat das weniger etwas zu tun. Das sind ehr die verkorksten Strukturen von NRW. Liegt wohl an dem Hoyer. Der riskiert nichts was seinen Job gefährden könnte. Keine pfiffigen Moderatoren, nur diesen Mod-Einheitsbrei. Und wie gesagt. Die Rotation ist zur Zeit absoluter Müll.

    Wir Locals dürfen die Playlisten nicht verändern. Da gibts Verträge mit NRW,leider. NRW ist sowieso bald am Ende. Da wird jetzt ein Local nach dem anderen abspringen. Siehe Essen + EN. Obwohl ich denke EN wird mit Sunshine nicht glücklich - und umgekehrt
     
  5. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    Ich will ja eure schöne Diskussion nicht unterbrechen, aber: Die E.M.A./MA-Ergebnisse geben dem (Privat-)radio NRW doch zweifellos recht, was Mod und Musik angeht, oder?

    NRW ist KEIN Hitradio. Und: es laufen dort auch Sachen, die nicht überall laufen und die bislang nur im Ausland erfolgreich waren, z.B. Killer "All I want".

    Das die Musik nicht jedermanns Lieblingsmusik ist, ist wohl auch klar.
     
  6. M. Schirmer

    M. Schirmer Gesperrter Benutzer

    @Turnbeutel:

    Mit der E.M.A. ist es so, wie mit den Bundestagswahlen. Ein Tag nach den Wahlen will es keiner gewesen sein. Einen Woche später danach wünschen sich alle neue Wahlen. Es ist doch immer so, dass der eine Sender gewinnt und der andere verliert. NRW hält sich immer tapfer auf der Wasseroberfläche. Und NRW wird in den nächsten Jahren erfolgreicher. Wenn jetzt EN und vielleicht auch einige andere wenig erfolgreiche aussteigen, steigt die Erfolgsquote automatisch.

    @Fader:

    Es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Die VG freut sich, weil es im Kreis weiterhin Radio gibt. Die Redakteure freuen sich, wenn sie übernommen werden. Ob sich die Hörer freuen werden, kann man noch nicht sagen. Aber erreicht SSL bei der ersten E.M.A. mehr Hörer, als jetzt, wird das als Erfolg gewertet und andere VGs werden nach EN schauen. Es ist auf jeden Fall besser, als kein Radio.

    Ø Liegt wohl an dem Hoyer. Der riskiert nichts was seinen Job gefährden könnte.

    Herr Hoyer wird sicherlich nicht allein tauende von Platten allein umwälzen. Und er ist nicht nur für die Musik zuständig, als stellvertretender Programmchef. Welcher Chef riskiert seinen Job gern. Vor allem, wenn man solange in einer Firma ist, die man wohl noch mit aufgebaut hat. Und es ist nicht falsch bei dieser Medienlandschaft zu versuchen Hörer von 0-99 zu erreichen.

    Ø Wir Locals dürfen die Playlisten nicht verändern.

    Wo steht das? Sind nach dem Sendestart neue Verträge gemacht worden oder was?
    Früher hat sich keiner darüber Gedanken gemacht und jeder dudelte, was er wollte.
    Und das mit den selben Verträgen.

    Ø NRW ist sowieso bald am Ende. Da wird jetzt ein Local nach dem anderen abspringen.

    Nicht in den nächsten drei Jahren. Aachen hatte eine abschreckende Wirkung. EN kann als nächstes Experiment angesehen werden. Erst, wenn diese geglückt ist, werden sich auch andere Stationen trauen. Und Essen ist ein Gerücht.
     
  7. Schütze

    Schütze Benutzer

    Dass die inzwischen ziemlich schlanke nrw-Rotation und die Dosis der Weihnachtslieder auf die Nerven geht, kann ich unter Umständen nachvollziehen. Dass nrw aber "auf aktuelle Titel wie eine Schlaftablette reagiert", finde ich gar nicht.
    Titel wie "I´m gonna getcha good" oder "Feel" waren sehr schnell in der Rotation. Genau wie "Misunderstood". Die Musikredaktion ist in dieser Hinsicht in den vergangenen Jahren viel besser geworden. Außerdem hat sie seit den Zeiten eines Jeff van Geldern so Hammerinterpreten wie "Valeries Garten" (lief noch 1993 oder ´94) konsequent rausgeschmissen. Das muss man auch mal anerkennen.
     
  8. Fader

    Fader Benutzer

    Das ich nicht lache. SSL wird ein halbes Jahr senden und dann ist der Ofen aus. Die SSL Zielgruppe interessiert sich nämlich nur für BUM BUM Hits . Denen geht das Lokale am Hinterteil vorbei. SSL wird auf´s Maul fallen . Da wette ich drauf.

    Radio NRW hat nur Erfolg weil es in NRW nichts anderes gibt ausser WDR 1 bis WDR 30. Das wird sich auch nie ändern. Solange NRW von der SPD regiert wird. Niergendwo sonst in Deutschland gibt es so ein lächerliche Situatio wie in NRW. Der WDR blockiert alle Frequenzen doppelt, die Staatsradios DLF und DRadio belegen den Rest. Und die Locals brauchen 7 Frequenzen (z.b.RadioMK),müssen sie auch noch bezahlen und haben schlechten Emfang. Das gibts in RestDeutschland nirgends. Ist doch ein Witz.
     
  9. radiomaus

    radiomaus Benutzer

    "Für schlechtes Programm und Dudelfunk eben schlechte Voraussetzungen", sagte man mir mal dazu.
    Gut, das mag einw enig hart klingen...
    Aber meine Meinung ist: Wenn radioNRW nicht wirklich bessere Musik spielt (und die Rotation ist echt eng!), dann stimmt der obrige Satz und sie haben es nicht besser verdient. Da wird meiner Meinung nach am falschen Ende gespart und das zu Lasten des Hörers. Der wechselt nämlich. Und mir selbst ging die derart enge Rotation echt mit der Zeit auf die Nerven. Da will man lokale Infos hören (und ich bin froh, dass es die und damit das Lokal-System gibt!) und mit was wird das ganze untermauert: Einheitsgedudel, dass sich andauernd wiederholt. Das ist keine "echte Abwechslung" sondern Höhrerverarsche!
     
  10. M. Schirmer

    M. Schirmer Gesperrter Benutzer

    @Fader:

    Und deshalb bauen die gerade ein neues Studio auf und bilden das Team aus. Das ich nicht lache. Meinst Du nicht, dass der Spaß für ein halbes Jahr etwas teuer ist?
     
  11. Fader

    Fader Benutzer

    Hey radiomaus,Du sprichtst mir aus dem Herzen!
     
  12. Andreas

    Andreas Benutzer

    Schönen guten Tag !
    Traurig aber wahr: an den meisten Einträgen erkennt man, daß der Schreiber keine Ahnung von professioneller Musikplanung hat. In aller Kürze.
    Zum beispiel: eine enge Rotation ist von vielen Radiostationen gewollt... hat was mit Wiedererkennbarkeit der Musik / des Senders zu tun. Beispiel Network radio NRW: das ist kein Hitradio, sondern ein Sender, der die Hits spielt...und zwar erst dann, wenn es sich auch um einen Hit handelt. Das bringt auf jeden Fall bessere EMA-Ergebnisse als (noch) unbekannte Songs zu spielen. Und jetzt wird´s noch trauriger: Leider können die meisten Local-Moderatoren in NRW noch nicht mal die Playlist richtig lesen und damit entsprechend arbeiten.
    Es bleibt viel zu tun, im Radio-Entwicklungsland NRW :)
     
  13. Fader

    Fader Benutzer

    @Andreas
    eine enge Rotation ist von vielen Radiostationen gewollt... hat was mit Wiedererkennbarkeit der Musik / des Senders zu tun. Beispiel Network radio NRW: das ist kein Hitradio, sondern ein Sender, der die Hits spielt...und zwar erst dann, wenn es sich auch um einen Hit handelt.

    Das wissen wir selber-Schlaumeier. Aber das ist es ja gerade was langsam langweilig ist. Diese engen Rotationen will keiner mehr hören. Auch nicht der Hörer. Wenn Radio NRW wiedererkennbar sein will warum spielen die dann nicht den ganzen Tag "Wham" und "Last Christmas". Hey , klasse . Uns kennt jeder. Jeder der Wham hört weiß das Radio NRW sendet. Supi. Eß Du mal jeden Tag Nudeln. Nach einer Woche hängt es Dir zum Hals raus. Gute Musi und ein gutes Programm braucht keine enge Rotation. Genau daran erkennt man einen guten Sender. Und nicht erst die Hits spielen wenn sie bei andern Sendern schon Oldies sind. Da kommt es auf ne ziemlich gute Musikredaktion an und die hat NRW definitiv nicht!

    @M.Schirmer
    Und deshalb bauen die gerade ein neues Studio auf und bilden das Team aus. Das ich nicht lache. Meinst Du nicht, dass der Spaß für ein halbes Jahr etwas teuer ist?

    Ich denke SSL ahnt gar nicht auf was die sich da einlassen. Ich denke mal das die BG das neue Studio bezahlt.Oder? Ausserdem hatten die doch in Gevelsberg ein Studio. Ich kann mir nicht vorstellen das es funktionieren wird. Natürlich gönne ich den Kollegen den Erfolg. Aber Lokalnachrichten interessieren doch die Leute zw. 30 und aufwärts. Dazu wird aber die Musik zu heftig sein. Da hätte mann besser einen anderen Mantel nehmen sollen.
     
  14. M. Schirmer

    M. Schirmer Gesperrter Benutzer

    @Fader
    &gt;Ich denke SSL ahnt gar nicht auf was die sich da
    &gt;einlassen. Ich denke mal das die BG das neue
    &gt;Studio bezahlt.Oder? Ausserdem hatten die doch
    &gt;in Gevelsberg ein Studio.

    Richtig, die Betriebsgesellschaft, also Sunshine Live baut ein Studio auf. Und in Gevelsberg gibt es zwar Räume dafür, aber kein Sendestudio. Dieses hat die WAZ schon längst abgebaut und nach Hagen verfrachtet. Und Du meinst, es lohnt sich für Sunshine ein Studio für halbes Jahr aufzubauen?
    OK, die VG ist vielleicht nicht happy. Aber will sich vorwerfen lassen das Kreisradio aufgelöst zu haben? Wenn das Radio im Kreis einmal aufgelöst wird, dann wird es auch niemehr eins entstehen.
     
  15. Fader

    Fader Benutzer

    Eben nicht. Nur das weiß SSL noch nicht. Oder Sie provozieren es. Erst mal mit Lokalnachrichten . Und nach einem halben Jahr nur noch SSL. Obwohl das Quatsch wäre.Mit EN kannste kein Geld verdienen. Vielleicht sieht SSL das auch nur so: Erstmal in den Radiomarkt in NRW einsteigen. Uns dann schaun wir mal. Was kostet schon ein Studio? Das kann man auch hinterher weiter verkaufen,wenns gar nicht klappen sollte. Ich wunder mich warum Dr. Ippen der ja Beteiligungne an Hellweg Radio,Kiepenkerl,Radio Hamm und RadioMK hat da nicht einsteigt. Denn EN liegt ja bekanntlich neben MK
     
  16. M. Schirmer

    M. Schirmer Gesperrter Benutzer

    @Fader:

    Wenn es danch geht, wer an den Kreis angrenzt, dann könnte sich auch der PFD Pressefunk Düsseldorf beteiligen, schließlich grenzen Radio Neandertal und Wuppertal an das Gebiet. Möglich wäre auch der DuMont Verlag, dem Radio Berg gehört. Radio Berg grenzt im süden an den Kreis an. MK ist bereits genannt worden. Aber warum sollte es jemand noch machen und was würde EN es nutzen?
     
  17. Fader

    Fader Benutzer

    @M.Schirmer

    Weil alles was die Ippen-Gruppe anpackt auch funktioniert. Siehe die oben gen. Sender.
     
  18. Radiofreek 11

    Radiofreek 11 Benutzer

    Zum Thema NRW Rotation aus meiner Sicht.

    Es mag sein,das die Musikfarbe von Radio NRW begrenzt erscheint.

    Aber hier sitzen auch nur Menschen an Ihren
    PC-Workstations und verrichten für Euro ihre Arbeit.

    Da wird erst garnicht überlegt,ob die Hörerin oder der Hörer das angebote Musikprogramm akzeptiert.

    Außerdem wenn man sich schon eimal selber mit einem eigenen Rotationprogramm beschäftigt hat,
    weiß man wieviel Zeit und Arbeit drin steckt.

    Außerdem macht die CD-Industrie die Arbeit des
    Einlesens der CD`s durch den Kopie-Schutz nicht gerade einfach.

    Der Tonträger ist nicht mehr so einfach in das System einzurippen.

    Also bleibt der mühevolle Weg des 1:1 Einspielens.

    Aber das wissen ja bestimmt die meisten von Euch.

    Fazit:

    Besser machen als die Anderen,dann auf Echo warten und Hoffen auf wenig Kretik. <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" />
     
  19. Schnuffel

    Schnuffel Benutzer

    Musikchefs mit Rückgrat, bzw. Profi's, schicken die defekten oder unbrauchbaren CD's zurück zum Hersteller.
     
  20. Radiofreek 11

    Radiofreek 11 Benutzer

    Irgend etwas scheint da jemand in den falschen Hals gekommen zu sein.

    Es war nichr die Rede von defekten CD`s,sondern

    die neusten CD's der Industrie ,die mit einem Kopierschutz versehen sind.

    Es befinden sich dabei zwei Sessions auf der CD

    die mit einem Ripper / Grabber PRG nicht ausgelesen werden können.

    Außerdem habe ich nach Rückfragen bei diversen

    Plattenfirmen zur Antwort bekommen, das dies so seih,so bleibe und der Rundfunk eben die CD's über Chartmaschinen einspielen muß.

    Dies ist aber in der modernen Computerzeit konservativ und wenig effiziert. <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />
     
  21. Stefan DG2YIL

    Stefan DG2YIL Benutzer

    Die Musikauswahl bei Radio NRW ist echt sch...e.
    Ich habe auch schon ein paar mal Herrn Hoyer
    (Leiter Musikredaktion Radio NRW)angemailt.
    Es kam dann mal ein kurzes Telefongespräch mit Herrn Kunze zustande,aber mehr auch nicht!!
    Die Herren und die Dame in Oberhausen, meinen ja noch nach wie vor,was für ein "tolles"Programm sie machen.Ok in anderen Bundesländern wird auch nur mit Wasser gekocht,aber trotzdem ist das Wasser dort nicht so "abgestanden" wie in NRW.
    Meiner Meinung nach wäre es lange an der Zeit im größten Bundesland 1 oder 2 landesweite Privatradioprogramme zu installieren.
    Aus dem bisherigen verkorksten Konzept könnte ja schon die erste Kette entstehen.
    Um die Zweite zum Leben zu erwecken bräuchte man nur dem WDR ein paar Frequenzen wegzunehmen,Doppelversorgung haben wir ja in NRW mehr als genug.(Siehe Zerobase in den Niederlanden).
    Mal hoffen,das demnächst noch mehr Localheros, das Geld fehlt und die Betreiber abspringen(Tut mir echt leid für die Leute die dort ihr Brot verdienen).Aber anders wird in NRW nie ein Licht am Radiohimmel aufgehen.!!Auch sollte die Rot- Grüne Landesregierung hier mal ganz schnell in Bewegung kommen.Schließlich haben wir dieses
    erdrückende Landesrundfunkgesetz ja der S P D zu verdanken.
    Frohes Fest
     
  22. Schnuffel

    Schnuffel Benutzer

    Wenn eine CD aussieht wie eine CD, und auch so beschriftet ist wie eine CD - ich also annehmen muss, das runde Teil ist tatsächlich eine CD, und diese nicht in einem üblichen CD-Player sauber abspielbar ist - und in einem PC schon mal gar nicht - : dann gehe ich davon aus, dass diese CD schlicht defekt ist. Mehr sagte ich ja nicht.

    Und wenn die CD nun mal unbrauchbar ist ( das ist sie ja anscheinend ), dann geht sie wieder zurück zum Händler.
     
  23. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Mich würd mal interessieren, wer eigentlich die Musikauswahl bei Power Radio macht. Interessant, dass die Rotation bei diesem Sender ungleich höher und aktueller ist als beim großen Brudersender.

    Gut, ist ein Programm das fast keiner hört, aber vielleicht macht's auch grad das interessant. Was bringt die Programmierung einer (vergleichsweise) großen Rotation, wenn der Sender Hörerzahlen vergleichbar mit denen eines Internetradios hat?
     
  24. K 6

    K 6 Benutzer

    Hat zwar mit Radio NRW nur sehr mittelbar zu tun:

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Wenn eine CD aussieht wie eine CD, und auch so beschriftet ist wie eine CD - ich also annehmen muss, das runde Teil ist tatsächlich eine CD, und diese nicht in einem üblichen CD-Player sauber abspielbar ist - und in einem PC schon mal gar nicht - : dann gehe ich davon aus, dass diese CD schlicht defekt ist.</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Der Vollständigkeit halber: Die fraglichen Datenträger sind nicht defekt, es handelt sich vielmehr schlicht und ergreifend nicht um Audio-CD. Folglich kommen sie auch nicht mit dem Logo für CD-DA daher.

    Wer nun solche Datenträger trotzdem kauft, der braucht sich auch nicht zu beschweren, wenn sie nicht zu gebrauchen sind. So einfach ist das.

    (Falls ein derartiger Datenträger doch als CD-DA gekennzeichnet sein sollte dürfte der Fall natürlich klar sein: Rückgabe, da zugesicherte Eigenschaften nicht gegeben.)
     
  25. radio-man

    radio-man Benutzer

    Thema CDs:

    Schon mal gesehen: inzwischen kommen immer mehr dieser Silberscheiben, die wir bisher als normale Audio-CDs betrachtet haben, einfach so daher und haben ganicht mehr das "Compact Disc - Digital Audio - Logo" auf Silberling und Verpackung abgedruckt.

    Und so kann der Silberling auch nicht mehr reklamiert werden, dass er auf Computern oder CD-Autoradios nicht abspielbar sei.

    Denn inzwischen kommen auch die Plattenfirmen dahinter, dass sie dieses Logo einfach weglassen müssen, und schon kann sich niemand mehr beschweren. <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />

    Okay, das die Firmen "keine Audio-CDs" mehr herstellen, kratzt sie vermutlich wenig, solange die Umsätze noch immer reichlich fließen und solange sich Radio-Leute noch die Mühe machen, die angelieferten oder gekauften Datenträger aufwendig ins System einzuspielen.

    Wer da am längeren Hebel sitzt, läßt sich garnicht so genau sagen. <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

    Einerseits üben die Plattenfirmen damit ne gewisse Macht aus, denn sie bieten ja neue Produkte, und wer's nicht spielt, hat halt keine aktuelle Musik.

    Andererseits: wenn NIEMAND mehr was Aktuelles spielen würde, kämen all diese Firmen schon unter einen gewissen Druck, da ja dann der "Nicht gespielt - nicht bekannt"-Effekt verstärkt würde. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    Aber, wie schon oben gesagt: solange sich Radio-Leute noch die Mühe machen .....

    Und da sich ja niemand ans Bein pinkeln lassen will, seine Musik im Programm sei nicht aktuell, drehen wir uns hier wohl im Kreis.....

    Gruß

    radio-man :cool:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen