1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Oldenburg lizenziert

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von maxm1, 09. Oktober 2014.

  1. maxm1

    maxm1 Benutzer

    UKWler gefällt das.
  2. Yannick91

    Yannick91 Benutzer

    Das ist sehr sehr viel Wort! Ob das klappt? Es wäre ihnen zu wünschen!
    Leider mache ich mir Sorgen wegen des Finanziellen: wenn schon landesweite Sender dermaßen den Gürtel eng schnallen müssen, wie sollen Lokalradios überleben? Hoffentlich wird das alles seriös und gut! Viel Erfolg allen Beteiligten!
     
  3. maxm1

    maxm1 Benutzer

    Meine Hoffnung, dass der Sender nicht wieder so ein Rohrkrepierer wie Mittelweser und Osnabrück wird.
     
  4. StabsstelleIV

    StabsstelleIV Benutzer

    Da stelle ich mir nur die Frage, wie es Radio Osnabrück durchgeht, keinerlei Content zu liefern...
     
  5. juk

    juk Benutzer

    Also ich habe mal bei Radio Delmenhorst reingemeuchelt und hab die Befürchtung das es aber leider so sein wird. Aber was will man auch von Lokalradios erwarten.

    Wo kein Kläger ist ... Eigentlich hat Radio Osnabrück und auch Radio Hannover und Radio38 die Auflage der NLM in der Zeit von 6 - 13 Uhr diesen regionalen Teil von 13 Minuten zu liefern. Ob die 13 Minuten pro Stunde nur wirklich als reiner Wortanteil fällig ist, kann ich nicht beantworten. Es gibt sicherlich auch andere Mittel und Wege regionalen Content laufen zu lassen. Wenn man z.B. 2x in der Stunde 5 Minuten Lokalnachrichten präsentierst, dann sind die 13 Minuten ein klacks.
     
    Radiofreak11 gefällt das.
  6. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Auch hier sollten wir erstmal abwarten, wie sich das Programm so entwickeln wird.;)
    Die Programmverantwortlichen haben sich aber viel vorgenommen. Bei einem Sendegebiet von Leer bis Bremen würde ich nicht mehr unbedingt von Lokalradio sprechen.
     
  7. iro

    iro Benutzer

    Das Sendegebiet wird wohl eher gerade so bis an die Stadtgrenzen Oldenburgs reichen, zumindest wurde ein derartiges Polygon ausgeschrieben.
     
  8. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Das wäre dann ja in der Tat nicht wirklich groß. Da kommt oldenburg eins ja weiter.
     
  9. T.FROST

    T.FROST Benutzer

  10. iro

    iro Benutzer

    Das liest sich tatsächlich zeimlich anders als das in der ersten Auschreibung stehende Polygon.
    Auf die erste Ausschreibung hatte sich ja keiner gemeldet. Wurde in der erneuten Ausschreibung überhaupt dasselbe Polygon ausgeschrieben?
    Auch die NLM schreibt jetzt von der "Region Oldenburg" und nicht mehr nur von der "Stadt Oldenburg".
     
  11. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Die Sendeleistung würde mich einmal interessieren. Wenn es wirklich die gesamte Region Oldenburg sein sollte, braucht keiner mit 1 KW daher kommen.
     
  12. iro

    iro Benutzer

    Falls überhaupt 1kW ohne Einsprüche funktionieren wird auf 90.4.
    90.3 HH und 90.5 Heide schwingen sich hier oft genug bis Empfangspegel mit RDS-Anzeige auf. Beide auch in der vorherrschenden Tropo-Ausbreitungsrichtung dieser Gegend...
    Die gerichteten 0.24 kW für Radio 21 reichen immerhin noch bis in den Landkreis OL einigermaßen brauchbar (gut, sagen wir: bis 15km südlich von OL-Wahnbek noch mehr als beifahrertauglich, aber schon 3 km nördlich von Wahnbek - noch in Sichtweite - zischelt es). Sonderlich hoch ist der FMT ja auch nicht...
     
  13. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Die 103,5 von Energy ist doch auch so eine Kampfkoordination. Eingekeilt zwischen ffn und Radio Hamburg und den Torfhaus darf man auch nicht vergessen. Energy hat glaube ich 0,5 KW und ist jetzt auch nicht der Überflieger, aber bei dem was Radio OL vor hat, bräuchte der Sender bedeutend mehr. Da wird wird bestimmt noch etwas kommen....;)
     
  14. evw

    evw Benutzer

    Ich bin auch sehr gespannt, ob sich ein Musikprogramm mit
    in einer Universitätsstadt mit ziemlich hohem Akademiker-Anteil durchsetzt.
     
    Musikminister gefällt das.
  15. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Auf jeden Fall kommt hier nun mal ein bisschen Leben in den Hörfunkbereich.
    Einen vierten Flachfunk neben den drei anderen muss aber nun wirklich nicht sein.
     
  16. AlanTrebber

    AlanTrebber Benutzer

    Nach meiner Beobachtung läuft ja der Bürgerfunk OL Eins im Hörfunkbereich ohne größere Publikumsresonanz. Sollte sich dieses Radio Oldenburg geben wie erfolgreicher Bürgerfunk in anderen Ecken des Landes (Radio Ostfriesland, Radio Aktiv Hameln) könnte es durchaus Chancen haben ( gerade weil der Oldenburger auch gerne meint, seine Stadt sei der Nabel der Welt, wie ich als dort gebürtiger weiß...).
     
  17. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2014
  18. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Ja, bis auf die "Große Kreisstadt" Westerstede und Apen, wie deren Karte zeigt:

    [​IMG]
    Lasst euch also überraschen; ich bin ja weit jenseits der Zielgruppe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2014
  19. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Immerhin sieht die Karte jetzt ein wenig realistischer aus. ;) Ob der Sender jetzt musikalisch das "Delmenhorster Format" übernehmen will, scheint wohl auch nicht mehr ganz so sicher. Jedenfalls sehe ich grad nichts.
     
  20. iro

    iro Benutzer

    Wer hat eigentlich den Blödsinn von "Dem Ausbreitungsdiagramm zufolge beschallt der neue Sender ein Gebiet, das von Leer in Ostfriesland im Westen bis Bremen im Osten reicht." in Umlauf gebracht? Das jetzt als Karte veröffentlichte Gebiet ist zwar immer noch größer als das ausgeschriebene Polygon, aber schon realistischer. Bei Empfang per Dachantenne... :D
     
  21. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Vielleicht war ein DXer am Werk. :D
     
  22. iro

    iro Benutzer

    Nun gut... Jürgen R. Grobbin ist ja in DXer-Kreisen kein Unbekannter (damals... "DX-aktuell" aus der Nalepastrasse, Anfang der 90er). ;)
     
  23. UKWler

    UKWler Benutzer

    Hoffentlich wird es eine starke Oldenburg/Ammerland Berichterstattung geben nicht so wie bei den Regionalstudios wo sich dann mal für
    2-Minuten aus dem Hauptprogramm geschaltet wird und bitte bessere und annehmbare Musik als bei O1.

    Leider hört sich dass an wie eine lokale Schlagerwelle die mit Helene Fischer Songs versucht die Jugend mitzunehmen
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. Dezember 2014
  24. iro

    iro Benutzer

    Die "Jugend" wird man mit Helene Fischer Songs wohl kaum mitnehmen können bzw. allenfalls einen klitzekleinen Teil derer, die überhaupt noch Radio hören. Da wird man wohl eher die Hausfrauen mitnehmen können, die seit der Reform von NDR1NDS heimatlos geworden ist... Für mich wäre das allerdings eher Ausschaltkriterium (jetzt ist man ja nichtmals mehr bei Sesamstrasse, Tatort und HoGeSa sicher vor der...).
     
  25. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Schön wäre es, iro. Ich bin jüngst erst recht jungen "Hausfrauen" und männlichen Pendants begegnet, die zu Jelena mitträllerten, als ob sie im Bierzelt wären. Täusch Dich da nur nicht...
     

Diese Seite empfehlen