1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio-Software für Mac?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von gaba, 25. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gaba

    gaba Benutzer

    Hi,habe zwar nach Mac Software und Mac Radio gesucht aber nix gefunden.

    Wir betreiben seit kurzem das Radio ApfelFM, wo es um Apple geht. Nun, hab ich ein paar Fragen.

    1. Wir streamen mit Nicecast also das ist super, aber

    2. Gibt es Sendeplanungsprogs und Player wie (http://www.mairlist.com/de/index.php) Mairlist??

    Wenn ich weitere Fragen habe schreib ich die hier...
    THX
     
  2. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    http://www.megaseg.com/ könnte passen, kommt aber wohl eher aus dem DJ-Bereich.

    https://secure.airshift.tv/cms/?q=node/14 gibts noch, kann ich aber nix zu sagen.

    Eine Interessante Übersicht findest Du unter http://www.studentradio.org.uk/wiki/index.php/Choosing_a_playout_system

    Ich persönlich finde es schade, dass Macs in der Radiowelt nicht verbreitet sind, wäre Mac OS X doch eine ideale Basis für Playout-Systeme im Studio. Neben dem stabilen, einfachen Betriebssystem ist CoreAudio den Windows-Soundkartentreibern einfach um Lichtjahre voraus.
    (Was weniger daran liegt dass Apple "besser" ist sondern dass Mac OS X inklusive CoreAudio vor wenigen Jahren von grund auf neu konzipiert wurde während Windows immernoch 15 Jahre alte Technik zumindest unterstützen muss)

    Gruss
     
  3. gaba

    gaba Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    Hi,

    großes DANKE an dich, das kostet aber alles, leider^^
    Gibts auch Freeware??

    THX
     
  4. zee100

    zee100 Benutzer

  5. Matthias

    Matthias Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    Lieber Dude, da stimme ich Dir komplett zu und unterstreiche das. Die allermeisten im Radio-Geschäft sind leider nicht darüber informiert, dass es noch andere Betriebssysteme außer Windows gibt. Das ist wirklich schade, zumal MacOS einige praktische Dinge in der Hinterhand hat, die man fürs Radio nutzen kann (dazu unten gleich noch eine Info). Ich bin seit rund 15 Jahren Mac-User und weiß wovon ich spreche. Aber ich will in keinster Weise jetzt eine Plattform-Diskussion vom Zaun brechen.

    Lieber zee100, vielen Dank für den Verweis auf meinen Beitrag. Hi gaba (und natürlich alle anderen, die's interessiert), ich kann noch eine kleine Ergänzung zu dem verlinkten Beitrag anfügen: Das Programm "Radiologik" ist jetzt in der Version 1.2 zu haben, in der bereits einige Wünsche von mir und anderen Mac-Radio-Kollegen verwirklicht wurden. Der Link: http://macinmind.com/?pid=2&progid=5&subpid=1
    Wenn man sich einige Zeit mit dem Programm beschäftigt, findet man einige sehr nützlich Funktionen, die über das "normale" hinausgehen, aber das steht alles in der Hilfe. An dieser Stelle möchte ich - wie oben im dritten Satz versprochen - Beispiele nennen, die das MacOS bereithält:

    Das MacOS verwaltet Dateien anders als Windows. Beim Mac gibt es eine "Data fork" und eine "Ressource fork" in jeder Datei. In der Data fork sind die reinen Daten gespeichert, die auch Windows lesen kann (z. B. bei einer MP3-Datei die Audio-Informationen). In der Ressource fork werden Mac-spezifische Informationen gespeichert, aber sie kann auch von Programmen zur Speicherung von Daten verwendet werden und genau das macht Radiologik. Man kann für eine Audio-Datei verschiedene Einstellungen machen, z. B. der individuelle Überblendpunkt und die -dauer (und einiges mehr). Wenn ich den Button "Save in File" drücke, werden diese Informationen in der Ressource fork der Datei gespeichert. Der Vorteil ist, wenn ich diese Audio-Datei auf einen anderen Mac kopiere und dann in Radiologik lade, sind die Einstellungen nach wie vor vorhanden, ich muss sie nicht erneut machen.

    Ein weiteres Beispiel: Auf dem Mac kann ich auf System-Ebene ein "Label" vergeben, d. h., ich kann eine Datei einfärben, um ihr eine Bedeutung zuzuweisen. Z. B. kann ich alle wichtigen Vorlagen rot einfärben. Bei mir ist das so, dass ich meine mp3-Dateien einfärbe. Blau sind z. B. die Jingles, gelb sind Grüße von VIPs, die ins Programm eingestreut werden usw. Wenn ich jetzt so eine Datei in die Playlist von Radiologik ziehe, wird sie dort in der Farbe hinterlegt, wie das Label, das ich der Datei zugewiesen habe. Beispielsweise wird ein Jingle in Radiologik blau hinterlegt. Das ist praktisch und erleichtert die Übersicht.

    Einer der Anwender (lebt in Kanada) hat übrigens ein Userforum eröffnet (http://www.radiologikusers.com/), in dem man sich über Radiologik austauschen, aber auch Wünsche äußern kann. Jay Lichtenauer, der Entwickler beachtet die Wünsche und gibt auch seine Kommentare dazu ab. Weil das Programm sehr zügig weiterentwickelt wird lohnt es sich, in dem User-Forum zu schreiben, denn Jay Lichtenauer hört recht genau auf die Wünsche seiner Kunden.

    Es kommt noch ein Scheduler dazu, der sich derzeit noch im Beta-Status befindet, aber schon richtig fein funktioniert. Das gute daran ist, dass der Scheduler eng mit iTunes zusammenarbeitet und dessen Flexibilität nutzt. Damit lässt sich für ein Internet-Radio eine richtig feine Automation aufbauen.

    gaba, ich war gestern auf Eurer Internet-Seite und konnte erkennen, dass Ihr noch Schüler seid. Mein Tip: Schreibt eine Mail an Jay Lichtenauer und fragt mal an, ob es einen Sonderpreis für Schüler gibt.
    Falls Du konkrete Fragen wegen Radio & Mac hast, kannst Du mir gerne eine PM schreiben, dann kann ich da möglicherweise mit einigen Tips weiterhelfen.

    Soweit mein kleiner Beitrag zum Erfahrungsaustausch.
    Matthias
     
  6. gaba

    gaba Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    vielen Dank für die Antwort!!

    Nun ja, nachdem ich ja nix gefunden hab, habe ich mir nen Mixer gekauft und den alten Pc von mir geholt ud auf ihn mAirList draufgemacht. Da spiel ich jetzt die Musik und so und streame mit dem imac wo ich auch chatte usw.

    Vielleicht wenn ich ein MacBook habe mache ich das mit RadioLogik, hab mir das Pro angeschaut sieht gut aus.

    Und cool, dass du auf unseren Site warst, freut mich, kannst ja mal reinhören, am 13.8 gehts los
     
  7. bots

    bots Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    Versteh ich das richtig? Du machst Apple Radio auf einem Windowsrechner? Die Kombination find ich ja geil - oder versteh ich da jetzt was nicht?

    Werd jedenfalls mal reinhören, Projekt klingt interessant...
     
  8. gaba

    gaba Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    nich ganz^^Ich mixe nur die musik über nen Windows, weil ich keinen 2. Apple Rechner habe, aber gestreamt, gechattet und gesurft wird über den iMac
    Aber leider vorerst nur Gemafreie Musik, aber nich mehr lange, wir arbeiten dran^^
     
  9. bots

    bots Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    Hab ich so verstanden, find ich mutig bei einem Apple Radio :D
    Wünsche jedenfalls alles Gute für das Projekt!
     
  10. gaba

    gaba Benutzer

    AW: Radio-Software für Mac?

    danke schön^^
    Naja ich weiß klingt lustig, aber zur Konfi hol ich mir nen MacBook und dann mache ich die Musik darüber^^
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen