1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio-Soundkarten: Wie funktioniert's?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von soerenOnAir, 26. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. soerenOnAir

    soerenOnAir Benutzer

    Hallo,
    Ich hab eine Frage.
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

    In den Studios kommt die meisste Musik ja heutzutage aus dem Computer. Die Moderatoren starten die Musik doch immer vom Mischpult aus.
    Mich würde mal interessieren wie das funktioniert, also welche Soundkarten verwendet werden, ob es ein spezielles System gibt und wie es heißt.Werden spezielle Ein und Ausgänge am Pult und an der Karte verwendet.
    Und vielleicht kennt ja noch jemand Händler oder Internetseiten mit Infos.

    Danke!
     
  2. Rheinreiter

    Rheinreiter Benutzer

    *lol*
    dein Text ist ja richtig süss.....

    www.dabis.ch
    - es wird gemunkelt dass die Lokalsender und NRW es nutzen.

    Ich muss sagen: etwas geileres habe ich noch nie gesehen..... *sabber*

    ich hoffe nur du hast `ne dicke Geldbörse, ansonsten gibt es ja noch www.raduga.net .

    Da brauchst du dann nicht soviel Geld aber ein Sinn für Humor wäre nicht schlecht...
    - Viel Spass -
     
  3. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Also, es werden i.d.R. Soundkarten der Firma Digigram verwendet. Die haben spezielle Chips drauf, damit man durch die Dekompression des MPEG Files keine Systemresourcen verliert. Um die Musiktitel zu vom Pult aus zu starten, gibt es zusätzlich noch eine I/O-Karte, z.B. von der Firma Smartlab. Da sind dann Optokoppler und Relais drauf. Wenn du jetzt an die Optokoppler 12 V oder sowas vom Fader oder Tastenstart vom Mischpult anlegst erkennt das Deine Software und wuuuupssss => ON AIR. Es geht natürlich auch schön mit einer RS-232 o.ä. Schnittstelle, so wie das beim Studersystem mit Studermischpult realisiert ist ! Alles klar ?

    P.S.
    @Rheinreiter: Es ist so www.dabis.ch ist das beste was so gibt ! Nicht nur in NRW im Einsatz sondern auch bei viele Lokalstationen in der Schweiz etc..
     
  4. soerenOnAir

    soerenOnAir Benutzer

    Erstmal Danke an euch beide!!! Für die Hilfe!

    Aber trotzdem habe ich noch ein paar Fragen.

    Muss man unbedingt eine Karte von Digigram verwenden oder funktionieren auch andere Soundkarten. Ich meine, ob man die I/O-Karte auch mit einer "handelsüblichen" Soundkarte verwenden kann? Von welcher Firma ausser Smartlab gibt es noch I/O- Karten?
    Und in welcher Preisklasse würden diese ungefähr liegen? Kennt jemand Händler oder Infoseiten im Netz? Über was für eine Art von Kabeln erfolgt die Ansteuerung der Karte vom Mischpult aus?
    Und jetzt zum Ablschluss noch eine Frage. Welche Software wird meistens für so etwas im verwendet?

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen!!??

    Danke!
     
  5. Technikfuzzi

    Technikfuzzi Benutzer

    Hallo zusammen,

    Ein Teil der NRW Locals, insbesondere die
    von der ehemaligen Westfunk ausgestattet
    wurden, arbeiten mit dem System "Nymisis II"
    der Firma STUDER.

    Als Editor kommt DIGAS zum Einsatz, ONAIR
    Station und Datenbank sind von STUDER
    gestrickt.

    Bei Radio NRW kommt ein anderes System zum Einsatz, Name ist mir unbekannt.

    Die speziellen Soundkarten sind in der Lage das Eingangssignal in Echtzeit in MPEG Layer 2 (Musicam) zu komprimieren/dekomprimieren.
    Der Faderstart wird von einem Sendeablaufrechner ausgewertet, der dann die
    Musik auf der richtigen Soundkarte ausgibt.

    @soerenOnAir
    Es gibt auch Radioautomationssoftware, die mit Standardsoundkarten auskommt.
    z.B. DRS 2006 oder Wavestation (www.BSI-usa.com)(hier ist Faderstart/Stop über den Gameport einer Soundkarte möglich. Leider muß dazu ein wenig
    Lötarbeit verrichet werden.)
     
  6. Technikfuzzi

    Technikfuzzi Benutzer

    @soerenOnAir
    Leider ist ist angebene Adresse nicht
    ganz korrekt.

    www.bsiusa.com ist richtig.

    Sorry

    Die eingesetzte Software hängt meistens vom Geldbeutel der Station ab.
    Dann kommen die gewünschten und möglichen Features der Software.

    Bei den NRW Locals mußte das Nymisis System
    recht umgestrickt werden um passabel zu arbeiten. Der Umstieg war 1996 trotzdem mehr als holprig.
     
  7. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Sehr schön und mit dem Look-and-Feel der Dabis-Produkte ist auch Myriad von PSQUARED. www.audio-data.de aus Berlin ist auch nicht zu verachten ! I/O-Karten gibt es noch von der Elektronikfirma Conrad www.conrad.de, die haben aber nur TTL Ein-/Ausgänge und müssten entsprechend mit Widerständen bzw. Transistoren etc. pp je nach Fall bestückt werden. Kostet bei 16 Ports glaub ich so was um die 80 Mark !
    Gute Soundkarten im Otto-Normal-Bereich zu finden ist oft schwierig. Abzuraten ist beispielsweise Soundblaster, die rauschen und brummen bis der Doktor kommt. Ausserdem haben die nur asymmetrische Ausgänge analog. Gute Sachen gibt es z.B. von Echo Audio www.echoaudio.de oder von anderen Firmen, fällt mir aber spontan keine ein.... ?!

    Piiieeeeeeep

    [Dieser Beitrag wurde von Hinztriller am 02.01.2002 editiert.]

    [Dieser Beitrag wurde von Hinztriller am 02.01.2002 editiert.]
     
  8. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Einigermassen zufrieden kann man meiner Meinung nach noch mit der Soundblaster live Familie sein... die brummen zwar auch leicht, aber bei -75dB laut meiner Anzeige, also durchaus erträglich... davon ab hat meine SB live auch einen digitalen Ausgang, so dass ich per AD-Wandler ordentlichen Sound rauskriege...

    Christoph
     
  9. Markus75

    Markus75 Benutzer

    Da ein A/D Wandler aber auch nicht unter 500 € zu bekommen ist, kann man dann besser gleich ne ordentliche Soundkarte mit symmetrischen Ausgängen kaufen. Das kann man drehen und wenden, es bleibt immer teuer.

    Viele Grüße, Markus

    [Dieser Beitrag wurde von Markus75 am 21.03.2002 editiert.]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen