1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio-Soundprocessing mit Wave-Bundle?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von RadioFanD, 07. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RadioFanD

    RadioFanD Benutzer

    Hallo,

    möchte im Webradio live senden. Wie kann man das Ausgangssignal live aussteuern, ohne Hardware-Prozessor, nur per Software?

    Gefahren wird die Sendung über Mixer mit Mikro. Musikausspielung funktioniert über MairList. Wie kann das Gesamtausgangssignal so geregelt werden, dass alles perfekt ausgesteuert ist (Limiting, EQ,..)
    End signalqualität wie über einen Optimod.

    Mehr Infos auch dazu:
    http://www.radioforen.de/index.php?threads/was-macht-optimod-genau.4718/

    Gruß
     
  2. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

  3. RadioFanD

    RadioFanD Benutzer

    Danke für deine Antwort :)

    Ich habe mir damals, vor etwa 2-3 Jahren, von einem Ton-Techniker, speziell vom Radio, sagen lassen, dass so etwas auch mit einem Wave Bundle und den darin enthaltenen Plugins funktioniert...
    Wie zB. mit dem L3 Multimaximizer oder dem L3 - L16 Multimaximizer, sofern ich mich noch recht daran erinnern kann.

    Wichtig ist nun, dass die Funktionen eines Sound Processors (bsp. der Optimod) übernommen werden. Falls der L3 bzw. der L3-L16 dies jedoch nicht kann, müssen dafür andere Plugins aus dem Wave Bundle her. Dies würde ich gerne mit dem Wave Bundle lösen.

    Gerne könnt Ihr mir auch zusätzlich andere Ideen/Lösungen/Plugins (Software) empfehlen.
     
  4. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Ich habe kenne dieses Wave Bundle nicht....
    Aber ich glaube, für deine Zwecke ist es nicht geeignet.
     
  5. aphilia

    aphilia Benutzer

    Das Wavebundle ist was für die Musikproduktion, also für Mixdown und Mastering. Live kannst du das nicht verwenden!
     
  6. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Kann man wohl realtime nutzen!
     
  7. RadioFanD

    RadioFanD Benutzer

    doch kann man!
     
  8. WL-Radio

    WL-Radio Benutzer

    Dafür gibt es in mAirList (ich meine ab der Version 4.x) verschiedene PlugIns.
    Ich habe mit den VST-PlugIns (Limiter, Kompressor etc.) gute Erfahrungen gemacht, die auch in das mAirList-Soundprocessing eingebunden werden können.
     
  9. RudiOnTheAir

    RudiOnTheAir Benutzer

    Kann mir vorstellen das, spätestens wenn man fürs Voicetracking o.ä. das eigene Mikrosignal durch den Rechner schleusen muss, es Probleme mit den Latenzen geben wird...
     
  10. dea

    dea Benutzer

    Kann mir vorstellen, dass das wohl eher kaum der Fall sein wird, da man sich entweder über den Mischer, seinen Preamp oder das Audiointerface latenzfrei abhören wird, wenn man spricht.
     
  11. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Wenn die Soundkarte Asio fähig ist kann man es fast latenzfrei abhören.
     
  12. RadioFanD

    RadioFanD Benutzer

    so noch was anderes....

    Das Wave Bundle nach wie vor als "Alternative" zum teuren Soundprozessor (z.B. Optimod), nur dies mal nicht für's live Senden, sondern einfach zum Streaming von Musik bzw vorproduzierten Sendungen vom Server aus.
    Das es funktioniert, weiß ich, nur noch mal auf die Frage, ob es hier Personen gibt, die sich ebenfalls damit auskennen, die einem Auskunft geben können, mit welchen Plugin/Plugin's aus dem Wave Bundle diese Aufgaben, die sonst ein Soundprozessor erledigen würde übernommen werden könnten.
    (z.B.: L3 Multimaximizer oder dem L3 - L16 Multimaximizer usw...)
     
  13. RudiOnTheAir

    RudiOnTheAir Benutzer

    Naja, so einfach ist es dann ja doch nicht. Beim von mir genannten Voicetracking wird das Mikrofonsignal und die Musik beim einsprechen gemischt. Und das geschieht in der Anwendung und nicht im Pult, Interface o.ä. Etwas Latenz ist da immer im Spiel. Ob das nun ASIO oder JACK ist, spielt keine Rolle.
     
  14. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    5-10ms sollten doch machbar sein.Je nach plugin und system.
    Aber diese plugins aus dem Wave Bundle kann man nicht mit einem Optimod und Co. vergleichen.
    Besonders das clipping ist beim mastering vollkommen anders.
     
  15. Na, Ihr habt ja "Probleme"... ;)

    Dann klickt mal bitte HIER...!

    Dort ist alles ziemlich gut erklärt. Und "ja", es funktioniert! Ist aber ziemlicher Frickelkram, vor allem wenn Du einen ANDEREN "Sound" haben möchtest, als den zwei beschriebenen "Programmformate". Und - ebenfalls - "ja" es entstehen Latenzen. Während der Live-Moderation abhören "geht" damit "gar nicht". :wall:

    Trotzdem viel Erfolg...!

    Cheers,
    - DV -
     
  16. RadioFanD

    RadioFanD Benutzer

    Und - ebenfalls - "ja" es entstehen Latenzen. Während der Live-Moderation abhören "geht" damit "gar nicht". :wall:

    Ich fragte deswegen erneut, da ich das live senden aussen vor lassen möchte (kein Mikrofon Signal und sonstiges) rein für das Soundprocessing vom gesamt Signal.
     
  17. @RadioFanD:

    Ja, DAS "geht" durchaus.

    Allerdings ist Dein GESAMTES Sendesignal entsprechend der Latenzzeit verzögert. Wenn Du aber anstelle von "OEL" (Ortsempfangsleitung), was eigentlich der "normale" Abhörweg des Sendesignals ist - also "UKW auf Studiokopfhörer", "OSL" (Ortssendeleitung) abhörst und den Abhörpunkt in Sachen "OSL" ausnahmsweise VOR dem "gebastelten Soundprocessing" setzt, dann hörst Du Deine Sendesumme ohne Latenz - aber auch ohne Soundprocessing.

    Ist doch logisch, oder? :D
     
  18. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Er will eine Latenzfreie Abhöre der Summe.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen