1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio Sputnik zahlt Deine Rechnung! (, lieber Programmdirektor)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von freiwild, 02. September 2015.

  1. freiwild

    freiwild Benutzer

    Russland wechselt anscheinend erneut seine Medienstrategie für Deutschland und Europa. Nachdem man noch vor wenigen Jahren die größten Mittelwellensender in Deutschland mit der Stimme Russlands beschallt hat, ging man vor wenigen Jahren mit dem formal unabhängigen Partner Radio Impala über DAB+ auf Sendung - auch nur mit mäßigem Erfolg. Nun hat man sich etwas neues überlegt.

    Aktuell bietet man Radiosendern in Deutschland Geld dafür, dass sie Sputnik direkt Sendezeit überlassen, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Das können Nachrichenblöcke von 20 Minuten, aber auch zwei komplette Stunden Sendezeit sein.

    Nun ist es nicht ungewöhnlich, dass gerade einige Privatsender scheinbar redaktionelle Beiträge im Programm laufen lassen, die tatsächlich bezahlte Werbung sind. Das betrifft nicht nur Produktwerbung, sondern auch politische Fälle, so sendeten vor ein paar Jahren Radiosender Beiträge, die das Bundesfamilienministerium produzieren und dessen Politik loben ließen, und auch die "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" hat auch schon scheinredaktionelle Propagandabeiträge über die BLM ausspielen lassen (hier ähnlich). Vor daher wäre Beiträge der Stimme Putins nur ein konsequenter nächster Schritt - wären da nicht die Skrupel. Und eine Verkennung der Radiolandschaft in Deutschland, die zumindest im privaten Sektor kaum mehr Plätze für redaktionelles Wort bietet, die sich propagandistisch unterwandern ließen, zumindest nicht in der von Radio Sputnik geplanten Form.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. September 2015
  2. iro

    iro Benutzer

    Jetzt macht der Dudelfunk endlich Sinn...
     
  3. Tweety

    Tweety Benutzer

    Darauf wird sich niemand einlassen. Das wäre ein klassiches Eigentor. Man stelle sich vor bei Antenne Bayern oder Radio Hamburg lief plötzlich was ganz anderes wie Radio Sputnik mit hohem Wortanteil und politischen Statements, womöglich noch mit osteuropäischem Akzent. Die Hörer würden doch in Scharen den Sender wechseln und der Einbruch in der nächsten MA wäre vorprogrammiert und damit dann auch der Verlust von Werbeeinahmen. Somit wäre das unterm Strich sogar ein Verlust für den Sender der sich drauf einlassen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. September 2015
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Darauf würde ich mich nicht verlassen. Es gibt nicht mehr viele journalistische Todsünden, die von Programmchefs und Redaktionsleitern im Privatfunk nicht bereits heiteren Mutes ausprobiert worden wären.
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Johny24 gefällt das.
  6. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Im übrigen gibt es bereits einen Sender in diesem Land namens Sputnik, welcher bekanntlich zum ÖR des mdr gehört. Ich glaube kaum das denen das gefallen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. September 2015
  7. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Schade, ich dachte schon, Pupsi aus der MDR Sputnik-Morningshow zahlt meinen Rundfunkbeitrag... Immer um 7 nach 7!

    Darauf kommt die Süddeutsche Zeitung jetzt, nachdem Radio SNA zunächst bei Impala und nun schon seit Anfang des Jahres bei Mega Radio im Boot sitzt!? Das ist ja mal wieder granatenmäßig recherchiert... Russia Today läuft ja nebenbei gesagt auch schon seit Ewigkeiten bei TV Berlin als Programmfenster. Die Information, dass bisher nur zwei Sender auf das Angebot Russlands eingegangen sein, ist jedenfalls definitiv falsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. September 2015
  8. freiwild

    freiwild Benutzer

    Laut Artikel gibt es durchaus eine neue Komponente

    Sender in der ganzen Bundesrepublik erhielten in den vergangenen Wochen eine E-Mail, deren Absender sich als Nikolaj Kutscherow von der Agentur Sputniknews vorstellt.
    Das verstehe ich so, dass Sputniknews nun auch die reichweitenstärkeren Programme angeschrieben hat, und nicht auf die DAB-Nische beschränkt bleiben möchte.

    Wann denn? Ich finde dazu spontan nichts im Netz. Wundern würde es mich allerdings auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. September 2015
  9. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Die Hörer der Dudelsender würden ja garnicht Blicken ,um was es geht und auf den nächsten Dudler umschalten
     
    Internetradiofan, Audiofrosch und Tweety gefällt das.
  10. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Sieht wohl so aus, als ob das Programmfenster wieder eingestellt wurde. Seit August 2008 lief Russia Today aber wohl bei TV Berlin, nämlich zunächst von 22 bis 23 Uhr, später auch morgens und nachmittags für jeweils eine Stunde. Bei NRW.TV lief Russia Today meines Wissens auch mal.
     
    freiwild gefällt das.
  11. iro

    iro Benutzer

  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Offen gestanden fände ich es mal ganz interessant zu hören, was so ein russischer Propagandasender den ganzen Tag über verkündet. Vielleicht begreife ich dann auch besser, warum die Russen so ticken wie sie ticken. Wenn solche Einspielungen entsprechend gekennzeichnet wären, hätte ich nichts dagegen.
     
    Tonband gefällt das.
  13. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Bitte sehr: http://www.rtdeutsch.com/
     
  14. stereo

    stereo Benutzer

  15. Tweety

    Tweety Benutzer

    Da erfährst du nicht wie DIE RUSSEN ticken, sondern wie sich ein gewisser Herr P. aus M. die Welt vorstellt und wie er sie sieht.
     
  16. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Eine Demokratie sollte das aushalten können und müssen, solange der Inhalt nicht dem Grundgesetz zuwider läuft.

    Ach, @Tweety, eine kleine Frage: Erfahren wir denn in den hiesigen Medien immer, wie wir ticken? - Ich wage das zu bezweifeln, denn es werden in den meisten Berichten, Reportagen oder Features Klischees dargestellt, und sei es "nur" im Unterton. - Es wird die Welt so dargestellt, wie sie der Macher oder Auftraggeber gerne hätte.
     
    Inselkobi und Mannis Fan gefällt das.
  17. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Wenn ich mit dieser Einstellung drangehe, brauche ich natürlich nicht einzuschalten. Aber ist das wirklich eine professionelle Einstellung? Oder nicht eher ein Beleg für bereits erfolgreich stattgefundenes Brainwashing?
     
  18. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    arte-Doku zum Thema (lief heute Abend)

    http://www.arte.tv/guide/de/058367-000/putins-propaganda?autoplay=1
     
    stefan kramerowski und Mannis Fan gefällt das.
  19. freiwild

    freiwild Benutzer

  20. K 6

    K 6 Benutzer

    Wird wohl irgendwer ganz entsetzt gewesen sein, der gerade aus Moskau angetickert wurde, und dachte, das wäre ganz was neues.

    Langsam müssen sie sich in Moskau doch bald totlachen über die ganze kostenlose Werbung, die sie so bekommen.
     
  21. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer


Diese Seite empfehlen