1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von X_FM, 04. November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. X_FM

    X_FM Benutzer

    Nun ist es also doch passiert. Die einzige Hoffnung für viele jugendliche Hörer in Thüringen auf ein etwas anderes, mobil empfangbares Jugendradio, die sich extra für diesen Sender mit DAB Radios ausgerüstet haben, ist nun wie eine Seifenblase zerplatzt. Aber es gibt ja noch das UKW-"Funzel"Städtenetz, was allerdings nicht einmal überall in besagten Städten annehmbar zu empfangen ist. z.B. Jena/Lobeda-Ost
    Naja und weil TOP 40 nach den Verlusten mit DAB die Haushaltskasse aufbessern muß, startet am 5.11.07 gleich mal ein Gewinnspiel.

    Ich frage mich nur, wozu es in Thüringen eine Landemedienanstalt gibt....

    X_FM
     
  2. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Verzeih mir meine Unwissenheit, aber sollte sich top 40 nicht schon längst von DAB verabschiedet haben? Oder sag bloß, die durften mangels anderer Interessenten unentgeltlich weiter senden?!
     
  3. X_FM

    X_FM Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Ja, Du hast recht, es wahr eigentlich schon längst beschlossen Sache. So manch einer hat eben doch noch bis zuletzt gehofft.
    DAB ist somit für Thüringen nun noch uninteressanter geworden. Nur gut, dass ich auf das Abraten meines Auto-Hifi-Händlers gehört habe, als ich auch drauf und dran war, mir ein solches Gerät zu kaufen!

    X_FM
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Im Frühjahr 2005 kam die Entscheidung der TLM, DAB nicht weiter zu subventionieren. Daraufhin zog sich Rockland Sachsen-Anhalt aus dem Thüringer DAB (und somit auch aus dem analogen UKW-Kabel) zurück. Top40 stellte den Antrag, die DAB-Verbreitung aus den Lizensierungsbedingungen zu nehmen. Diesem Antrag wurde stattgegeben. Im Sommer 2005 sollte Schluß sein, allerdings hatte man nicht bedacht, daß bis auf Erfurt und Weimar alle Top40-Funzeln via DAB (!) zugeführt wurden. Da standen tatsächlich Terratec DR-Boxen (kleine, eigentlich für den Privatgebrauch vorgesehene DAB-Receiver) am Senderstandort und fütterten die Stereocoder. Da die DR-Box keinen Datenausgang im eigentlichen Sinne hat, gab es nur in Erfurt und Weimar dynamisches RDS. Alle anderen Standorte hatten statisch den Sendernamen drin.

    Es wurde kurzfristig via T-Systems-Transponder eine Astra-Abstrahlung realisiert, die aber technisch weit hinter den 192 kbps zurückblieb. Obere Grenzfrequenz 11.3 kHz (!!!) und Artefakte zum Davonlaufen. So ähnlich klingen noch heute FFH, Planet und Harmony auf dem gleichen Transponder - mit je 256 kbps.

    Man begann dennoch zögerlich mit der Umstellung auf Satspeisung der UKW-Funzeln, was bei jeder neuen immer wieder für Ärger sorgte, weil niemand diesen Blecheimersound hören wollte. Erst im Februar 2007 gelang es in mehreren Schritten, die Sat-Strecke auf anständiges Nievau zu bringen. Anschließend wurden alle UKW-Frequenzen auf Sat-Speisung umgestellt und Top40 bekam als erster privater Veranstalter Radiotext nach IRT/WDR im MPEG-Header (anfangs hatte man die Daten auf separatem PID geschickt). Einige Receiver (TechniSat STR1, Dreambox, Grobi TV-Box, ...) können den Text somit anzeigen.

    Tja, und nun isses seit 1.11.07 10:10 Uhr halt aus mit DAB. Im Top40-Gästebuch motzen die geprellten Hörer zurecht. Hat ja nicht wenig Geld gekostet, sich außerhalb der größeren Thüringer Städte mit Top40 zu versorgen. Mal sehen, was da noch kommen wird...
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Es gibt ihn also noch, den qualifizierten Fachhandel ...

    Interessant ist, was der Spaß laut TLM gekostet hat. Fast 270.000 Euro im Jahr. Mal sehen, wie groß im neuen Jahr der Katzenjammer der Sachsen sein wird, die so leichtsinnig waren, sich DAB-Radios anzulachen. Dann gibt es dort dem Vernehmen nach nämlich auch keine Subventionen mehr dafür.
     
  6. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    leider werden solche sachen immer zwischen daumen und zeigefinger entschieden. :rolleyes:
     
  7. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Tja leider werden die sich fühlen als hätten sie als Kapitän auf der Titanic angeheuert :rolleyes: .
    Bin ja auch gespannt wie der MDR seinen Hörern ... die Sache mit MDR Klassik erklären will ... übrigens hat dieser Sender wohl Glück das man seine Hörerschaft und Gebührenzahler schon so verblödet hat das keiner nachfragt.
     
  8. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    viele sender glauben oft, dass man seinen hörern keinerlei erklärungen schuldig ist. leider!
     
  9. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Hörer, Hörer, ich lese immer was von Hörern.

    Fakt ist: DAB hat keine Hörer, jedenfalls nicht im messbaren Bereich. DAB ist tot und war, zumindest in Deutschland, schon immer eine vergurkte Sache. Je schneller man die Reste dieses inzwischen ein Jahrzehnt (!!!) andauernden Trauerspiels beerdigt, umso besser.
     
  10. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    @ grenzwelle

    zum thema DAB bin ich uneingeschränkt deiner meinung. kostet bloß geld.
     
  11. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Dorothea,

    der Meinung war ich auch schon vor acht Jahren. Da musste man sich für diese Meinung in diversen Internetforen noch übel (Und ich meine übel!) beschimpfen lassen ...

    Schad für die paar Fans, die sich ein Gerät gekauft haben. Grad bei Top40 trifft es da kaum wohlhabende Mittvierziger... Aber X_FMs Fachhändler ist sein Geld wert.
     
  12. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    was den fachhändler angeht, geb ich dir recht! ;)
     
  13. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Eben. Es trifft wie bei vermutlich kaum einem anderen Programm Hörer, die explizit wegen des Programms in den sauren Apfel gebissen und sich ein DAB-Radio gekauft haben. Die UKW-Versorgung ist unterirdisch, weder in den größeren Städten noch entlang der Autobahnen ist Top40 lückenlos zu empfangen. Die Wut der Geprellten ist entsprechend groß. Es sollen wohl paar mehr als nur ein Dutzend Hanseln sein. Ich kenne zig Leute, die wegen Top40 DAB hatten, manche sogar mehrere Geräte.

    Schlimmer finde ich allerdings noch, daß man mit den jetzt schon beworbenen Nachfolgesystemen das Spiel zwangsläufig wiederholen muß. Rundfunk ist ein Allgemeingut wie Leitungswasser. Einfach aufdrehen - läuft. Es gibt keinen Grund, jedes Jahr die Anschlußgewinde vom Wasserhahn zu ändern und mit dem vorherigen inkompatibel zu machen. Das Wasser bleibt das selbe - nur die Leute würden zu Recht sauer reagieren.

    Wenn sich ein System als UKW-Nachfolger durchsetzen soll, dann braucht es eine klar formulierte Bestandsgarantie. Und zwar auf Jahrzehnte, genau wie UKW es hatte - und auch dann, wenn längst vermeintlich "modernere" Systeme möglich wären. Sonst kauft niemand und die Geschichte muß scheitern.

    Die neuen Systeme (DAB+, HD-Radio, DMB, DVB-H, DRM und wie sie alle heißen) sind großteils lächerlich. Man hat zwar effizientere Codieralgorithmen, konzipiert das ganze aber von Anfang an auf dermaßen niedrige Bitraten, daß dabei nur scheppernder, zischelnder Murks herauskommen kann. Mich hat bislang noch keine Testausstrahlung in irgendeiner Weise befriedigen können. Alles klingt schlechter als UKW - und zwar um Welten. Ob die Masse den typischen Handysound als Radio der Zukunft annehmen wird, halte ich für fraglich.

    Es wäre an der Zeit für ein klares Bekenntnis z.B. zu DAB mit 192 kbps ohne Wenn und Aber. Dann ein oder zwei bundesweite und dazu noch einige regionale Pakete und das System erklärt seinen Sinn ganz von selbst. Alles andere wird nichts - dazu ist Radio den meisten Leuten inzwischen viel zu unwichtig.
     
  14. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Aber Radiowaves, vielen Leuten ist doch der Sound erschreckend egal. Das kann zischeln und scheppern, wie es will, solange die Lieblingsmucke dudelt.

    Meine These:

    Radio als isoliertes Medium wird/ist zu unwichtig, als dass es den Sprung auf ein proprietäres Medium wie DAB schafft, das noch dazu eine eigenständige teure Infrastruktur braucht.

    Radio der Zukunft wird aufgehen in Audio-Diensten. Streams, die irgendwie den Konsumenten erreichen. Wo der Stream draufsitzt, ist dabei zweitrangig, solange der Hörer irgendein Endgerät hat, das ihn verarbeiten kann.

    Und nun die gute Nachricht: Vielleicht wird dabei sogar die Qualität skalierbar. Wer goldene Ohren hat, muss eben mehr Bandbreite zum Hören anfordern (aber vielleicht auch mehr zahlen).
     
  15. Peppi

    Peppi Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Zum Thema scheppernder Sound: Top 40 kommt ja mittlerweile sauber über SAT, aber weiß wer denn was, wann der Rest auf dem Transponder endlich mal sauber rüber kommt, sprich FFH und Co. ? Das sollte doch angeblich schon lange geschehen sein.:wall:
     
  16. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    In meinen Ohren klingt Top40 schon wieder nicht mehr so sauber wie Mitte Februar. Das klingt alles sehr bedeckt und matschig, wie mit Phasenfehlern (wo keine sind) und mit Artefakten (wo auch nicht unbedingt mehr sind, als bei 192 kbps unvermeidlich). Ich bilde mir ein, daß das alles im Spätsommer passiert ist, als Top40 von Dalet auf DABIS umgestiegen ist. Ob ich mich täusche oder, wenn nicht, wo die Ursache liegt, konnte ich noch nicht herausfinden. Man hat angeblich abgesehen von der anderen Software nichts verändert.

    Was die anderen Programme auf dem TSI-Schweinetransponder angeht: FFH, Planet und Harmony sind tatsächlich nach wie vor grausam. Da ist bei etwa 13 kHz Schluß, dazu derbe Artefakte. Über Inselradio reden wir mal nicht, da dürfte noch eine lausige (ISDN?-)Zuführung dazukommen. FFN ist glaube ich besser geworden und hat mit Top40 gleichgezogen. Wenn ich mich an das erinnere, was ich vor einer Woche beim kurz Reinhören vernahm, sind da nun deutlich weniger Artefakte. Möglicherweise neue Coder oder eine Umstellung auf linear stereo. Richtig geil war zumindest vor einer Woche Peppermint FM. Kaum komprimiert, Frequenzgang bis 20 kHz, aber leider keine Grobdynamik, da die AGC nach kürzester Zeit hochzieht. Wenn die das in den Minutenbereich legen würden, wäre Peppermint eines der derzeit am besten klingenden Pop-Programme.

    Und jetzt gerade läuft auf Top40 Inner City mit "Good Life". Aus den 80ern. Kein Remix-Quatsch. Mann, auf ner Jugendwelle. Solche geilen, zeitlosen Kracher werden dort des öfteren serviert. Ich riskiere gerade wieder meinen nicht durchbrennfesten AKG-Kopfhörer. ;)
     
  17. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    bists grad amal wieder in thüringen, ricky? :p
     
  18. DS

    DS Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    DAB ist nicht tot, es ist sogar sehr lebendig. In Deutschland beträgt die Abdeckung über 70%Hier gibt es eine Sendertabelle. Diese Übersicht zeigt, dass in Sachsen-Anhalt (fast) alle Radioprogramme auch durch DAB abgedeckt sind.

    Wenn sich mehr Sender deutschlandweit dazu bekennen würden, die Verbreitung weiter zu optimieren, hat DAB große Chancen. Die Empfangsgeräte sind übrigens nur noch geringfügig teurer, am besten man schafft sich in der Übergangsphase ein Kombi-Gerät an.
     
  19. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    @ Dorothea

    Da liegste heftig falsch. Inzwischen weiß doch jeder hier, daß ich mir mein Vollkornbrot gar nicht beim Radio verdiene. Aber wo ist der Ricky eigentlich gelandet? :wow:

    Ja, großartig. MDR Klassik mit 160 kbps. Die drei Popwellen mit 128 kbps auf Livestream-Niveau. Schönen Dank auch... dafür brauche ich kein neues Radio, da klingt UKW deutlich besser, wie ich mich letztens auch auf Höhe Weimar überzeugen konnte, denn da ist DAB Sachsen-Anhalt reinzubekommen und ich war mal kurz auf Rockland um zu schauen, ob es die überhaupt noch gibt...

    Kombi-was? DAB-UKW? Das waren/sind viele. Andere Kombis kenne ich bislang nicht. Und die Kombi "da-ist-alles-drin-was-sich-die-kranken-Medienstrategen-in-den-kommenden-10-Jahren-einfallen-lassen-werden" wird es wohl auch nie geben. Genau die wäre aber die einzige, die zu empfehlen ist. Ich empfehle dann eher vornehme Kaufenthaltung. Da kann man nix falsch machen. ;)
     
  20. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Das wäre aufgefallen und mit Sicherheit z.B. hier zur Sprache gekommen, sendet Rockland doch ganz normal auf UKW.
    Auch wenn es nur ein Flickenteppich ist.

    Gruß, Dein M. [​IMG]
     
  21. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Radio TOP 40 verabschiedet sich sich von DAB

    Diese Diskussion wurde schon jahrelang anderswo geführt.

    Zum einen: Was nützt eine Abdeckung, wenn sie keiner nutzt?

    Zum anderen: Viel, was da als Abdeckung von den DABürokraten veröffentlicht wird, hält der Praxis nicht stand, da sie erwiesenermaßen viel zu löcherig ist. Empfangsberichte dazu findet man tonnenweise im Netz.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen