1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mika, 10. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mika

    mika Benutzer

    guten abend!

    ich erarbeite im rahmen einer seminarfacharbeit u. a. den begriff radiocontent. leider bietet die mir vorliegende literatur keinerlei genaue definition des begriffs.

    natürlich kann ich mir denken, was dahinter steckt (ist ja recht logisch), nur eine (wissenschaftliche) definition mit quellangabe wäre natürlich um einiges kompetenter. vll ergeben sich aus der definition noch andere aspekte, an die ich bis jetzt nicht gedacht habe.

    für hilfe wäre ich sehr dankbar!

    mfg
    Michael Kählig
     
  2. mika

    mika Benutzer

    AW: "Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

    *push*

    (vll hat doch jemand ne antwort :) )
     
  3. musicology

    musicology Benutzer

    AW: "Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

    Wahrscheinlich schreibt keiner, weil der Begriff nicht so geläufig ist. Ich muß zugeben, daß ich ihn so auch noch nie gehört habe. Du könntest ihn ja selbst definieren! Was soll das denn bedeuten? Jeder Inhalt im Radio ist letztlich doch "Radiocontent", also ein ziemlich weit gefaßter Begriff. Spricht man analog auch von Printcontent oder TV-Content? Ich weiß nicht recht... Wie gesagt, ich hab's noch nie gehört.
     
  4. towe61

    towe61 Benutzer

    AW: "Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

    Also, eine wissenschaftliche Definition habe ich auch noch nicht gelesen. Aber, ich will es mal so versuchen:
    Der im Deutschen benutzte Begriff "content" kommt aus dem amerikanischen Englisch und erreichte unseren Sprachraum meiner persönlichen Beobachtung nach so vor 10 Jahren, als es den Anbietern neuer technischer Übertragungswege (Internetplattformen, später UMTS) aufgefallen ist, dass ihre schönen Spielereien auch "Inhalt" (nicht unbedingt "Programm"!) brauchen. Und so gesellten sich zu den Netzprovidern die Contentprovider. Content wohl deshalb, weil der Begriff in deutschen Ohren so schön modern, aber vor allem neutral klingt. Hauptsache "content", was, das ist erst mal egal. "Inhalt" klingt ja schon irgendwie schwergewichtig, so nach Bedeutung. Und "Programmanbieter" ist ja schon besetzt. Deshalb wäre Radiocontent m.E. alles, was moduliert:)!
     
  5. mika

    mika Benutzer

    AW: "Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

    danke für die antworten!

    ich habe folgendes geschrieben:

    Radiocontent ist ein geläufiger Begriff und steht für Radioinhalte oder sinngemäß für Programmelemente. So banal wie die Übersetzung präsentiert sich auch die Definition: Unter diesem Begriff fallen allgemein sämtliche Inhalte, laut Kneib sind das: „Musik, Beiträge, Moderation, Nachrichten und Jingles“ (Kneib, 2005). Das Spektrum erstreckt sich weiterhin noch von Gewinnspielen über Verkehrsinformationen bis zu Werbebeiträgen. Inhalte sind das Ergebnis des redaktionellen Workflows, der von (...)
     
  6. towe61

    towe61 Benutzer

    AW: "Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

    Kannst du mal bitte diesen "Kneib (2005)" komplett zitieren, bitte? Ich kenne den Autor nicht, interessiere mich aber für Radiotheorie im allgemeinen und besonderen!
    Danke
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: "Radiocontent": wissenschaftliche Definition gesucht

    Frag doch mal die "rca radio content austria gmbh" Die haben den Begriff radiocontent immerhin im Firmennamen. Das ist ein Tochterunternehmen der Antenne Steiermark mit Sitz in Dobl/Graz und produziert unter anderem für zahlreiche österreichische Privatsender stündlich internationale und nationale Nachrichten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen