1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von JB, 01. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Mit "Radioforen Gold" hat radioforen.de erstmals einen Bereich für Radiomacher geschaffen, die sich auf höherem Niveau über ihr Lieblingsthema 'Radio' unterhalten wollen.

    Dies wird nun über eine neue passwortgeschütze Kategorie realisiert, für die nur noch eine neudefinierte "Benutzergruppe" Lese- und Schreibberechtigung erhält. Die Aufnahme für "Radioforen Gold" erfolgt über eine einfache Bewerbung nach Angabe aller im Online-Formular geforderten Daten. Sie werden zur Administration benötigt und sind nur für die Forenbetreiber sichtbar; alle "Radioforen Gold"-Benutzer behalten ihren Nickname und bleiben damit anonym.

    Das Auswahlverfahren ist einzig den Betreibern der radioforen.de vorbehalten, da nur sie über alle Informationen und Statistiken verfügen. Aufnahmen und Ablehnungen können allein aus Zeitgründen nicht kommentiert werden. Dabei wird aber immer das gemeinsam definierte Ziel verfolgt zu mehr Qualität statt Quantität.
     
  2. SmallFM

    SmallFM Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Konsequenter Weise müsste es jetzt noch "Radioforen Silber" für Mitarbeiter von Offenen Kanälen und Freien Radios geben.
    Und "Radioforen Bronze" für die Hörer. Schließlich zählen die in unserem Job auch am wenigsten.
    :rolleyes:
     
  3. StabsstelleIV

    StabsstelleIV Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Das hört man ... jeden Tag. Und flüchtet dann wieder zum DLF oder zu einem niederländischen Satellitenprogramm.
    _____________
    Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat, sie tuen es.
     
  4. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Hat schon jemand die Hürde genommen oder ist an ihr gescheitert? db
     
  5. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Haste etwa Angst, hier allein mit "sander" weiterdebattieren zu müssen?
    Hähähähähähähähä!
     
  6. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Ach, ich habe mich und meine sander-Panik so gerade noch im Griff und kann mich - mit einiger Mühe zwar - zügeln, mich trotz dieser Ängste nicht blindlings vergolden zu lassen. Hähähä db
     
  7. count down

    count down Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Mein Stand der Dinge: Ihre Beitrittsanfrage zur Benutzergruppe 'Gold' wird von einem der Gruppenleiter überprüft: Thomas Wollert , JB

    Und nun? Mal sehen, wann sich ein Gruppenleiter meldet... :)
     
  8. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Zweiklassengesellschaft nun auch bei radioforen.de. Mal sehen was draus wird, bei mir scheitert's eh schon an der Unterfunktion als nur-Radiohörer.

    Oder ist das Gold-Forum nur ein Aprilscherz?
     
  9. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Neues Fachforum NUR für Radiomacher

    Wrzlbrnft, den Eindruck der Zweiklassengesellschaft kann ich gut nachvollziehen. Ob er trifft, weiß ich nicht, kann mir aber das Gegenteil vorstellen.
    Kennst Du die Maschinenbau-Ingenieure, die in aller Ausführlichkeit die Leistungsfähigkeit eines neuen PC-Programms und Biegetechniken für bestimmte Metalllegierungen diskutieren?
    Kennst Du Köche, die intensiv die ideale Herstellung marinierter Zupfsalate besprechen? Oder Sommeliers, die darüber in Streit geraten, ob Moscator-Trauben besseren Wein ergeben, wenn sie auf lehmigen Boden gedeihen?
    Kennst Du die Kfz-Mechaniker, die gemeinsam darüber vor sich hinbrüten, wie man an einem Mitsubishi Galant am geschicktesten einen gebrochenen Stoßfänger austauscht?
    Kennst Du Drucker, die lang und breit über das beste Druckverfahren für Kunstbildbände und die robusteste Bindeweise dicker Sachbücher sinnieren?
    Interessiert Dich aber nicht?
    Trotzdem soll Dein Auto schnell repariert werden, der Wein schmecken, der Salat sowieso, das Buch nicht beim ersten Lesen auseinanderfallen und der Metallbau mit guten Betriebsergebnissen die Wirtschaft ankurbeln.
    Will heißen: Soviel verpasst die "zweite Klasse" möglicherweise gar nicht.

    Aus der anderen Perspektive:
    Bist Du in irgendeiner Sache fachlich so richtig fit und kannst es überhaupt leiden, wenn weniger fitte Leute sich "einmischen"? Nicht weil, Du es den anderen generell nicht erklären willst, sondern nur weil sie Dich jetzt im Moment stören? Siehtst du! db
     
  10. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Mein Vorschlag gegen eine "Zwei-Klassen-Gesellschaft" und vor allem gegen irgendwelche Mythen und Gerüchte: gebt allen eine Leseberechtigung! Die Schreibberechtigung bleibt bei den Gold-Usern. Mitlesen tut einem Forum nicht weh, wohl aber unqualifizierte Postings en masse. Und damit wäre das Ziel erreicht. Was meint ihr?
     
  11. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    @derbeobachter:

    Wenn ich mein Auto aus der Werkstatt abhole, ist es aber dann meistens in einem guten Zustand. Wenn nicht, kann ich es notfalls reklamieren. Würde das nicht so sein und ich meinen Wagen jedesmal in einem miserablen Zustand aus der Werkstadt zurückbekommen, und es gäbe in ganz Deutschland keine einzige Werkstatt, in der mein Auto vernünftig repaiert werden würde -- dann würde ich:

    1.) Die 20 km in Kauf nehmen und mein Auto in den Niederlanden reparieren lassen.

    2.) Mal schauen, ob es Internet nicht irgendwo ein Kfz-Mechaniker-Forum gibt um dort einmal höflich und dezent nachzufragen, warum denn in wirklich allen Werkstätten der Republik nur Mist gebaut wird und wieso man als Kunde so dermaßen vera*scht wird.

    3.) Mir die Frage stellen, wie ich es wohl anstellen würde, mein Auto selbst besser zu reparieren. Allerdings würde ich dann evt. doch Abstand davon nehmen, mir in meiner Garage eine Kfz-Werkstatt mit all dem teuren Zubehör einzurichten, um dann mein Auto selbst reparieren zu können. Dafür sind nämlich die Werkstätten da, dafür werden die Kfz-Mechaniker auch bezahlt!!!

    Wenn ihr, liebe Radioprofis, nicht mehr mit frustrierten Hörern reden wollt, dann macht einfach besseres Radio.

    Verzichtet doch einfach darauf wie debile Idioten dauernd zu wiederholen dass ihr die besten Hits der Nullziger spielt und nur ihr den besten Verkehrsservice der Welt habt. Wenn ihr beim Wetter was von "Maxiwerten" labert, dann dürgt ihr euch nicht wundern dass eure Hörer denken euer IQ läge unter 30.

    Das Problem dabei ist dass ihr nicht einmal merkt, wie ihr mit dem ganzen Stumpfsinn abgezockt werden. Wozu teures Muskresearch wenn dabei nur Titel übrigbleiben, die kein geistig gesunder Mensch mehr ertagen kann? Wozu teure Berater von Leuten, die zuvor in der Branche tierisch auf die Fresse gefallen sind?

    Dies hat zu einer dermaßen absurden und unglaublichen Degeneration des Radios geführt, dass man euch am liebsten hier Therapieangebote posten möchte: Wie erlange ich mein Selbstbewusstsein wieder?

    Aber gerade an dem scheint es nicht zu mangeln, wenn man hier so einige Threads liest. Allerdings sind die heftigsten Kombatanten immer grad die kleinsten Geister, und die sind alle Radiomitarbeiter. Kein Wunder, wenn dauernd die Kosten reduziert werden statt den Ertrag durch mehr Qualität zu steigern.

    Unter diesem Gesichtspunkt wäre es ja auch nur Konsequent, die Radioleute in die geschlossene Abteilung des Forums zu überstellen.
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Radioforen Gold – Fachforum für Radiomacher

    Lieber alqaszar,
    Dein Posting empfinde ich als eine derartige Entgleisung, dass Du eigentlich kaum eine ernsthafte Antwort erwarten darfst. Das möchte ich aber doch loswerden, um die Sache, um die es Dir angeblich geht, wieder in den Fokus zu rücken:
    • Es ist sachlich unrichtig, dass wir "Radioprofis, nicht mehr mit frustrierten Hörern reden" wollen. Es geht nicht um ein generelles Ausschließen der Hörermeinungen. Vielmehr wollen Radiomacher hin und wieder ein paar Kleinigkeiten von Macher zu Macher besprechen, ohne sich anderen gegenüber ständig erklären zu müssen. Das sollten o.g. Beispiele verdeutlichen.
    • Es ist weiterhin unrichtig, dass wir "nicht einmal merk[en], wie [wir] mit dem ganzen Stumpfsinn abgezockt werden", da wir größtenteils die Mechanismen unseres Mediums kennen und auch verstehen.
    • Es ist drittens festzustellen, dass die Mehrheit der hier Postenden nicht an der Position sitzt, an der sie das verändern kann, was Du, alqaszar, willst, und einige Radiomacher auch.
    • Schließlich haben auch Radioleute ein Interesse daran, eine vernünftige Diskussion über ihr Medium zu führen, was nicht nur fachliches Wissen voraussetzt, sondern auch Anstand und Stil und damit Sätze wie diesen ausschließt: "Unter diesem Gesichtspunkt wäre es ja auch nur konsequent, die Radioleute in die geschlossene Abteilung des Forums zu überstellen." Du darfst Dich dafür aber gerne entschuldigen.
    In der Hoffnung, dass Du mir folgen konntest, alqaszar, verbleibe ich freundlich grüßend als

    der beobachter.
     
  13. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Ich finde , das ist ein ausgezeichneter Vorschlag von Fischzuechter. Ich möchte das gerne unterstützen. Warum sollte nicht jeder mitlesen können? Alles andere sorgt doch nur für böses Blut und könnte u.U. den Radioforen allgemein schaden. Ist das machbar? Dann ganz schnell einführen.

    Gruss moonlight
     
  14. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Hallo Thomas und JB!

    Ich finde es gut, dass ihr eine solche Kathegorie für Radiomacher geschaffen habt.

    somit bleibt es den "gute-Launemachern" des Landes frei, mit ihren Diskusionen an die Öffentlichkeit zu gheen oder es besser nur zum Nachbarn zu flüstern:_)

    Alles gute all jenen, die tag ein/aus für ein abwechslungsreiches Radioprogramm sorgen im On- und Offair-Bereich.
    (gute-Laune... ohne Werbungsgedanken für Antenne Bayern)

    Jetzt ist das Forum da und... da oben steht nur "bää, man ist halt immer unzufrieden.

    Aber euch zwein JB und Thomas wird wohl mit uns auch in Zukunft nicht fad werden dafür sorgen meine Kompane*gg*

    Danke an dieser Stelle auch für das schöne neue Forum mit den tollen Zusatzfunktionen in seinem Benutzerprofil.
     
  15. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    @moonlight:

    Ich finde,, wenn alle User und nichtregistrierten mitlesen können, ist kein Reiz mehr am RadioGold.

    Ich würde keinen Grund mehr sehen, was in diese Kathegorie reinzuschreiben, denn dann wird im "z.B Radioszene Deutschland" eine Diskusion über das, was ich Spekuliere losgetreten und mein Name bleibt wahrscheinlich dann auch nicht mehr geheim.

    Schon mal aus dieser Sicht gesehen ihr "Radiofreaks" so wieich einer???

    Ich weiß, der Neid ist was feines...
     
  16. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    @db:

    Mensch, Du verstehst aber auch gaaaar nichts! War mein Posting nicht wirklich eindeutig???

    Also, ich erklärs noch mal:

    Jedes Publikum hat das Radio, welches es verdient. Man kann es drehen und wenden wie man will. So wie es jetzt ist, ist es optimal.

    Was man höchstens noch machen kann wäre Publikumsbeschimpfung, aber das führte zu nichts und wäre verschwendete Energie.

    Um das Medium und den Markt zu verstehen reicht es, ein oder zwei von Jasemines oder Radiohexes Beiträgen zu lesen.

    Damit aber ist auch das Schicksal der "Radioszene" besiegelt. Denn beim Radio gibt es, wie sonst auch, nur noch Jobs mit dem gleichen asozialen Druck von "oben" (also von denjenigen, die auf Deinem Rücken ihr Geld machen). Da ist es fast egal ob du "Programmdirektor" oder "Praktikant" bist. Nur wird der Druck so gut als möglich nach unten weitergegeben.

    Auch diese Diskussion ist geschenkt, denn das ist inzwischen ÜBERALL so.

    Übrig bleibt das Mittelmaß, und das findet man hier überwiegend. Neben ein paar verwirrten Hörern wie mr, die früher mal SWF 3, RIAS 2, belgische oder südtiroler Stationen gehört haben und sich fragen wie es so kommen konnte.

    Jetzt will T. W. etwas Schwung in die Sache bringen und ein "geschlossenes" Forum anbieten. So was gab es vor einiger Zeit mal, ist aber wohl offenbar eingeschlafen. Was ja auch logisch ist, denn zu diskutieren gibt es nichts. Es muss Geld erwirtschaftet werden, damit basta. Die Regeln dazu stehen fest, da braucht es keine Diskussion mehr.

    Gut, ich gebe zu, das ist eine etwas extreme Sicht der Dinge. Aber die Hoffnung zu haben, es könnte irgendwo eine niveauvollere oder auch nur professionellere Diskussion stattfinden, ist relativ schwer zu erfüllen. Eben weil die neuen, asozialen Strukturen des Erwerbslebens die Radiobranche etwas härter getroffen haben und somit ganz einfach die Substanz fehlt an Leuten, die noch etwas zu sagen haben.

    Daher nehme ich persönlich das Forum als ganzes nicht mehr 100 %ig ernst. Das sollte mich als Radiofan eigentlich traurig machen, dass es so weit gekommen ist, aber ich mache das beste draus und amüsiere mich, wenn sich die Leute in ihren Postings gegenseitig beharken und zu unterminieren versuchen.

    Natürlich war es vor 18 Monaten hier noch anders, besser, aber das ist halt der Lauf der Dinge.

    Manchmal aber packt mich völlig sinnloses Rebellentum und ich muss einfach einen schwachsinnigen Beitrag schreiben wie oben. Das führt zu nichts, macht unnötig Unschuldige nieder und ist nur notdürftig mit Ironie verkleidet.

    Qualität ist am Ende ein subjektiver Begriff und "fast tot" enthält für das deutsche Publikum noch ein ausreichendes Maß an Lebendigkeit.

    Sorry an alle, die sich persönlich angegriffen fühlen!
     
  17. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    @alquaszar
    erstens: das sind ja ganz neue Töne von dir ;)
    und zweitens (auch wenns vermutlich ziemlich kitschig klingt):
    Die Hoffnung stirbt zuletzt !!!

    Dieses "Short Posting" kann jetzt jeder auslegen wie er will. So doppeldeutig wie man es auslegen kann ist es auch gemeint! :p
     
  18. TopSecret

    TopSecret Gesperrter Benutzer

    AW: Radioforen Gold ? Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Hi Leute,

    regt euch doch nicht auf - Fachidioten unter sich so was braucht die Welt *fg*

    Vorschlag: ein Platin-Forum für die von "Fachleuten" geplagten Hörer ;)

    Gruss TopSecret
     
  19. TheVoice

    TheVoice Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    lol der war gut, ich bin definitiv dafür
     
  20. machmallaut

    machmallaut Gesperrter Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Ich finde die Idee vom Grundsatz her sehr gut. Das Problem ist nur dass sich dann zwei Foren entwickeln. - In beiden aber bestimmt oft die gleichen Themen diskutiert werden. Das sorgt nicht gerade für Attraktiviät der einzelnen Foren! Dan würde keines der Foren richtig laufen und das wär sehr schade. Belassen wir es doch bei einem Forum. Es tut uns allen gut auch mal die Meinung von Menschen um die Ohren geballert zu bekommen, die keine aktiven Macher sind !
     
  21. Beyme

    Beyme Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Das Fachforum finde ich von der Idee her sehr gut, bloß eine Sache leuchtet mir nicht ein: Warum muss man sich sogar für das Lesen registrieren lassen?

    Meine Idee: Lesen kann jeder, und das vorhandene Bewerbungsprozedere nur für Schreibrechte verwenden.
     
  22. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Neues Fachforum für Radiomacher

    Keine Angst, wir lesen eure Meinung mit und werden uns sicher auch GENAUSO dazu äußern. Es wird der Sache wohl am ehesten gerecht, die GOLD-Nummer als Ergänzung für ein paar Hardcore-Macher aufzufassen und sich ansonsten nicht weiter darum zu kümmern. db
     
  23. Daywalker

    Daywalker Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Also ich finde es klasse!

    Ein echter Mikrokosmos für Radiomacher, der die alltägliche Radiorealität widerspiegelt:
    Programm am Hörer vorbei... Foren am Hörer vorbei. Egal, datt Ding wird bestimmt ein Superhit.

    P.S.: Wenn demnächst dann die Moderatoren von Sendern unter 50.000 Netto-Stundenreichweite ausgeklammert werden, weil Ihre Meinung nicht quailifiziert genug ist, geht der nächste Aufschrei durchs Ländle
     
  24. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Welche Hörer? :D:D:D db
     
  25. dextro

    dextro Benutzer

    AW: Radioforen Gold – Neues Fachforum für Radiomacher eröffnet

    Sehe ich genauso! Es ist doch in Ordnung, wenn man die Meinungen und Äußerungen der "großen" lesen kann.

    Gruß
    OnAir
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen