1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RadioGator - was genau ist das?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von radiosüchtel, 21. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    Ich weiss nicht, ob das jetzt im richtigen Thread ist.
    Habe mal eine Frage zum sogenannten RadioGator. Dieses Teil kann man an jedem Autoradio mit einer USB-Schnittstelle einstecken und es soll funktionieren. Man soll da Sender, Radio Paloma, 89HITFM, Place2be uva Sender empfangen.
    Wie genau funktioniert das und ist es wirklich so einfach ?
     
  2. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

  3. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    ok vielen dank :)
     
  4. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Radiogator - und - hat schon jemand Erfahrungen damit?
     
  5. P13a1

    P13a1 Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    hallo radiosüchtel, zu deiner frage:" RadioGator was ist das?"

    der RadioGator ist ein USB-stick der es ermöglicht all die aufgeführten radiosender im auto zu empfangen. das ding funktioniert 1a und zwar in ganz europa. ich lebe mehr als die hälfte des jahres in bulgarien ( ca.150m vom schwarzen meer weg) und ich empfange 89 HIT FM antenne50plus und viele mehr, in bester qualität. um den üblichen klugscheissern den wind aus den segeln zu nehmen ich habe auch ein I-Phone, aber nur aus dem grund weil ich mit dem sipgate app kostenlos mit ganz europa telefoniere.
    also der RG funktioniert wirklich einfach und ist in meinen augen sein geld wert. er ist klein und handlich und du kannst ihn auch mit bluetoos betreiben.
    ich hoffe ich konnte dir helfen
    LG
    Peter
     
  6. nwd

    nwd Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Die Sache hinter Radiogator ist ganz einfach erklärt:

    Das Produkt basiert auf der Entwicklung einer Firma aus Ungarn. Mit dem Originalprodukt kann man jeden gewünschten Webradiosender empfangen - kostenlose Registrierung bei einem US-Radioverzeichnis vorausgesetzt.

    Radiogator kauft nun beim Hersteller die Hardware ein, packt seinen eigenen Namen drauf und verkauft es. Nachteil: Die Sender sollen dafür zahlen, um "empfangbar" zu sein (und das nicht grade wenig) - im Original ist das komplett kostenlos, man muss lediglich im besagten Radioverzeichnis gelistet sein.

    Sonderlich seriös sieht das Angebot sowieso nicht aus, zumal offenbar von den Sticks noch nicht sonderlich viele verkauft wurden - zumindest postet der Betreiber immer selbst.
     
    legasthenix gefällt das.
  7. madlen1974

    madlen1974 Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Wo steht das? und vor allem: Wer sagt dir das Radiogator von einem Hersteller aus Ungarn einkauft. Das Ding ist quasi im "Rohbau" nix anderes wie ein Computer im Microformat.

    Windows kannste ja auch auf jeden PC aufspielen, egal ob von Asus, HP,Samsung oder sonst irgendwem. Und ob deine Firma aus Ungarn das alleine entwickelt hat steht auch nicht fest. Die Teledumm verkauft Euch zum Beispiel auch gelabelte Produkte, wenn man jetzt mal deiner Aussage folgen mag.

    Aber hier scheint mal wieder Jemand oberschlau zu sein und das ist schade.

    Ich weiß eines, daß dein "Original" 99 EURO kostet und bei Radiogator 59 EURO und jetzt kommst Du: Wo wird man kaufen? Und vor allem wer hat die bessere Software?

    Hast Du schon einen Ton gehört, das beim "Original" das ganze mit HE-AACv2 laufen soll? - Nein! und das sol innerhalb der nächsten 2 Monate am Start sein.

    Auch das ist nicht bewiesen, es sei denn, Du kennst die Bücher dieser Firma.

    Und von wegen: Vergleicht mal was die tolle Mediabroadcast den Sendern mit dieser DAB-Scheiße abknöpft, da ist das hier wirklich ein Billigtarif würde ich sagen.

    Radio ist kein Kinderspielplatz, wo jeder seine persönliche Musiksammlung anbieten kann, sondern wenn Du in diesem Business Erfolg haben willst geht es um ganz was anderes!

    Amen!
     
  8. nwd

    nwd Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Wer den EK der Sticks kennt weiß, dass bei einem VK von 59 Euro noch einiges an Gewinn überbleibt. Ich hoffe für den Betreiber, dass die für das AAC+ Encoding anfallenden Lizenzkosten an Apple bezahlt werden.
     
  9. madlen1974

    madlen1974 Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Baby, der He-AACv2 wurde vom Fraunhofer-Institut entwickelt und nicht von Apple.

    Zu dem Thema ob da Gewinn übrig bleibt, vermutlich ist das so zu erklären:

    Schau deinen Flat-TV an, schraube ihn auf und schaue mal was der Materialwert ist. Keine 30 EURO. Haben sie jetzt verstanden, daß es ums Know-How geht?

    Genauer gesagt nennt man das Entwicklungskosten - Comprende?
     
  10. P13a1

    P13a1 Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    hallo legastenix, siehst du wieviel leute eine ahnung vom RadioGator haben? manche können sogar detailierte angaben über das innenleben machen. egal ich habe meinen senf nur dazugegeben weil ich zufrieden bin.
    was mich allerdings sehr verwundert, ist, dass herr oder frau nwd sich über irgendwelche gewinne der verkäufer aufregt. nur mal aus neugier. "arbeitest du ohne geld? ndw" mir war es das geld wert, dass ich in HH starte und ohne unterbrechung meinen favoritsender höre. ich habe es schon einmal geschrieben, auch im ausland funktioniert der RG 1a.
    ich habe keine aussetzer wie beim telefon auch wenn ich überland fahre. jetzt möchte ich jeden fragen, besser sollte sich jeder selbst fragen welcher sender (UKW, dvb-t dab ect. ) hat es in den eiern, von sich behaupten zu können ( WIR SIND VON HAMBURG BIS SIZILIEN IN BESTER QUALITÄT ZU HÖREN) herr oder frau "ndw" wenn du einen nennen kannst dann rede weiter ansonsten schweige.
    ich denke du wirst schweigen, bitte auch keine neidhammeleien. selbst wenn die RadioGatorleute den stick irgendwo gekauft und weiterentwickelt haben, muss dir das egal sein. ich sage dir selbst schuld du hättest das doch selbst genauso machen können!!!! bei deinem hintergrundwissen wundert es mich, das dieser stick nicht schon lange von dir fertiggestellt wurde. warscheilich bist du nur ein neidischer dampfplauderer.

    Viele Grüße an alle
    peter
     
  11. Meister Propper

    Meister Propper Gesperrter Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Liebe madlen,

    bitte schraub doch deine Art etwas zurück. mp3 wurde auch in diesem Institut entwickelt und trotzdem von jemand anderem lizenziert. Die meisten Leute hier im Forum wissen schon, von was sie reden und sollte dies auch mal nicht der Fall sein, einen Oberlehrer braucht keiner...

    Zum Radiogator:
    Von der Idee her toll, aber ich finde die Kosten für das Listen eines Radiosenders deutlich zu hoch und auch nicht gerechtfertigt. Die Homepage ist ebenso noch ausbaufähig, gerade wenn man solche Preise fürs Listen verlangt. Ob diese Hardware sich wirklich etabliert, weiss ich nicht, dafür wirkt das Ganze noch etwas zu mikrig von der Aufmachung und mir fällt bisher auch keine Werbung dafür ein.
    Mal sehen, was sich da weiter tut, aber bis auf weiteres würde ich eher auf WLAN oder LAN Radios und deren Listen setzen. Das mit dem Autoradio ist noch zu viel Zukunftsmusik als dass ich da schon Geld reinstecken würde.
     
  12. madlen1974

    madlen1974 Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Lieber Meister Proper:

    Im Leben gehts nicht um Billigkeit. Du hast wahrscheinlich auch einen Hauptberuf. Deine Firma muß also zusehen, dich am Ende des Monats, wahrscheinlich zum 1. jeden Monats zu bezahlen. Wenn sie es nicht tut, dann bist du nicht nur traurig, sondern wahrscheinlich auch ziimlich sauer und dein Frauchen wird dich fragen, warum ist die EC-Karte gesperrt?

    Von daher unterlasse das, weil es nix bringt, wenn Du vom Business keine Ahnung hast.

    Alles Eure Arbeitgeber machen mit irgendwas Geld. Schreibt doch mal Euren Arbeitgeber mal eine Email, wieso er Geld verdient bzw. wieso er die Einnahmen nicht auf Eurer Konto überweist, weil es doch so ungerecht ist, wieso ihr z.B. nur 1200-1400 Euro davon abbekommt. Also seit mir nicht böse: Immer beachten, wer das unternehmerische Risiko trägt: Wahrscheinlich ist es keiner von Euch. Jeder von Euch will seine Kohle am 1. auf dem Konto haben und wie das sozusagen der Chef macht geht Euch nix an oder interessiert Euch nicht und habt nicht das Recht das mit Schlaumeier-Sprüchen zu kommentieren und wenn ihr das macht, dann kommt halt Arbeitsamt = Kündigung und wenn ihr frech seid, vielleicht die fristlose.

    Wir brauchen da echt nicht zu diskutieren.
     
  13. P13a1

    P13a1 Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    hallo madlen,
    hallo meister propper,
    hallo ndw,

    eine positive, eine neutrale, eine negative stimme. nachdem dieses thema am 21.10 vom radiosüchtel ins forum gestellt wurde war es ja doch eine lange zeit sehr still um die ganze sache.
    ich in meiner endlosen naivität musste heute wieder damit anfangen. es tut mir leid, und möchte auf keinen fall, dass die sache eskaliert und bitte die parteien um waffenstillstand. es macht wenig sinn sich gegenseitig zu beschimpfen also würde ich vorschlagen, dass sich jeder etwas abkühlt. wir sind alle erwachsen und haben unsere erfahrungen gemacht. mir ist es reichlich egal wer was verdient, wichtig ist für mich nur, bin ich mit dem gekauften produkt zufrieden. bitte was interessiert mich was ein radiosender bezahlt, wenn er senden kann. im gegenteil ich finde die sender haben mit dem stick einen echten vorteil. auch gegenüber UKW. kein einziger sender der auf UKW sendet ist von hh bis münchen durchgehend in
    1a qualität zu empfangen. jetzt sind die einzelnen sender eben gefragt das der industrie zu erklären. ich denke wenn es die einzelnen sender richtig anstellen wird sich bald keiner mehr über übertragungsgebühren gema und gvl aufregen. aber das soll nicht meine sorge sein. auch finde ich es nicht gut auf die fehler oder nicht perfekten HP los zu schimpfen wer weiss was die leute alles zu tun haben.

    ich bin zufrieden mit dem RadioGator und damit basta. werde mich jetzt aus dieser diskussion ausklinken.

    gute nacht und eine gute zukunft für euch alle.

    LG
    Peter
     
  14. chapri

    chapri Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Eine tolle Idee, denn:
    Jetzt sollte mal jmd, der NICHT sein Geld mit dem Teil verdient, was zu seinen Erfahrungen schreiben!
     
  15. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Das wär doch mal ein Ansatz - wenigstens ein paar Stimmen von den unzähligen, zufriedenen Kunden zu hören.
     
  16. nwd

    nwd Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Es sollte sowieso jeder gemerkt haben, dass "Madlen" und "p13a1" die selbe Person ist und zwar der Radiogator-Mensch selbst. Beide kommen aus München (so wie die Radiogator 1-Euro GmbH laut Homepage auch auch), haben den gleichen Schreibstil, haben sich zum gleichen Zeitpunkt im Forum angemeldet und fast gleich wenig Beiträge. Das macht die Sache nicht gerade seriöser und sorgt dafür, dass man die Radiogator-Geschichte eben noch ein wenig kritischer betrachten muss und - das ist der Punkt, über den sich Herr Aßbichler so aufregt - dies eben auch entsprechend kritisch formuliert.

    So ist der Vorwurf, dass ich mich über den "Gewinn" aufregen würde, völlig utopisch. An keiner Stelle habe ich das getan. Ich habe lediglich das Argument entkräftet, der Radiogator sei im Gegensatz zum Originalprodukt weitaus günstiger, da selbst bei einem VK von 59 EUR noch genügend Marge übrig bleibt. Ich kenne den EK und die Staffelpreise der Dinger nur zu gut, keine Sorge. Ich tu ja nicht grundlos so oberschlau.

    Alles in allem fühlt sich der Betreiber von Radiogator wohl ziemlich auf den Schlips getreten mit meiner Kritik. Das größte Problem - nämlich dass Radiosender einen stolzen Preis für das Listing bezahlen sollen, das bei anderen Versionen dieses Sticks kostenlos ist und der Endkunde zumal darüber jeden Webradiosender weltweit empfangen kann und nicht nur eine Handvoll, ja, auf dieses Problem bist du leider gar nicht eingegangen. Die komische Argumentation mit dem Geldverdienen und Mitarbeitern am Monatsende Gehalt zahlen zu müssen lasse ich jetzt mal getrost außer Acht - das zeugt davon, dass du noch nie erfolgreich ein Geschäft geführt hast, geschweige denn ein nachhaltiges Geschäftsmodell entwickelt hast. Wenn du Sendern Geld abziehen willst für eine Leistung, die anderswo kostenlos ist, dem Endkunden tausendfach mehr Auswahl bietet und zumal um einiges professioneller daher kommt, dann ist das alles andere als ein zukunftsträchtiges Modell und vor allem eines: sehr, sehr naiv.

    Über die Tatsache, dass mindestens zwei der "Referenzkunden" auf der Radiogator-Startseite nie einen Cent an Radiogator bezahlt haben und dies - so die Sender auf Nachfrage - auch niemals tun werden, lasse ich mich mal nicht weiter aus. Für Herrn Aßbichler der dezente Hinweis: Das Verwenden fremder Logos - insb. zu Werbezwecken - ist strafbar. Vielleicht macht sich ja mal jemand noch die Mühe, und funkt die anderen "Referenzkunden" an, ob die denn etwas von ihrem Glück wissen ;) Da hilft dann auch der lustige Hinweis "Keine Abmahnung ohne Kontakt!" im Radiogator-Impressum nichts.
     
  17. Meister Propper

    Meister Propper Gesperrter Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Schade, dass dann nicht die Courage vorhanden ist, wenn das der Fall ist - wie von NWD geschildert - dass man sich nicht einfach offen danach erkundigt, z.B. mit dem Accountnamen Radiogator und unter dem das Ganze hier dann präsentiert.

    Ich möchte noch eine Anmerkung zur Homepage machen: Es handelte sich nicht um ein Losschimpfen meinerseits, sondern nur - und ich spreche aus meiner gewerblichen Tätigkeit - um den dezenten Hinweis, dass die Homepage für ein neues, innovatives aber auch nicht ganz billiges Produkt etwas mikrig daher kommt. Es fehlt einfach ein Design und es reicht nicht ein paar Diagramme über Radiogator und Autofotos reinzusetzen. Ich bin auch oft so in den Start meiner Projekte gestolpert, aber das hat nichts gebracht, außer 0 Interesse.

    Du brauchst erst ein durchdachtes Konzept - scheint hier vorhanden zu sein.
    Dann braucht du im Falle eines E-Commerce einen Shop, der sowohl funktionieren soll, als auch Design braucht. Das gehört dazu, auch wenn es kostet und Arbeit macht.
    Dann fällt mir gerade auf, fehlen die AGB - ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich glaube, da du ja etwas über das Internet anbietest, brauchst du diese?! (Informationspflichten etc.)
    Sollte das jetzt nicht zutreffen, dann wäre es doch eine lukrative Sache, daraus einfach mal nur einen Webshop zu machen.

    Da der Start - zumindest nach der Meinung der meisten hier - etwas in die Binsen ging, würde ich vorschlagen, mach doch eine Umfrage dazu und frag die Leute erstmal, wollt ihr das denn überhaupt. Das wäre eigentlich der Schritt, der nach dem Konzept kommen müsste.

    Sollte es der Wahrheit entsprechen, dass hier die Startseite mit Logos von nicht vorhandenen Kunden manipuliert wurde, ist das Ganze eh gestorben. Eine Sache gehört zum Geschäftsleben dazu: Etiquette. Und manipulieren mag zwar in der Geschäftswelt vorkommen, aber gehört sich nicht, gerade als Neuling / Neuaufsteiger!!
     
  18. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    AW: RadioGator - was genau ist das?

    Mir sind die entsprechenden Beiträge eh schon sauer aufgestoßen, habe es aber stillschweigend verfolgt. Doch mit Deinem Beitrag, nwd, ist so langsam der Zeitpunkt gekommen, an dem die Moderatoren des Forums anhand der Nutzungsbedingungen handeln sollten.

    Mein Magengrummeln entwickelt sich gerade zu einem ernsthaften Sodbrennen.
    Können wir bitte diese Nummer und ihre Werbetreibenden begraben? Danke.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen