1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiolandschaft in Kroatien: Zagreb

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von TheSoundman, 20. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TheSoundman

    TheSoundman Benutzer

    Ich würde gerne die derzeitige Radiolandschaft in Kroatien, besser Zagreb, im Worte fassen. Da ich von Kind auf dort regelmäßig war habe ich die Szene dort recht gut mitgekriegt.

    Auslöser des Ganzen ist ein Aufruf von Freunden einen Lokalsender in Zagreb zu hören, der seit 14. Mai 2008 sendet. Eigentlich ist das ein "alter Hase" denn die Frequenz kam mir sofort sehr bekannt vor. Die Rede ist von Antena Zagreb.

    Auf der 89,7 tummelte sich früher "Das Familienradio" (Obiteljski Radio) das nach einem Besitzerwechsel auch den Namen wechselte. Aus dem Boden wurde ein frisch angehauchtes und europäisch-urban klingendes Programm gestampft. Antena Zagreb ist mit den hier ansässigen Hitwellen vergleichbar. Für das konservative Kroatien, zumindest was die Sender angeht, eine echte Neuerung. Vergleicht man die wirklich staubig klingenden Öffentlich-Rechtlichen HR1, HR2, HR3, Radio Sljeme und andere mit Antena Zagreb dann ist man mit Antena Zagreb im 21. Jahrhundert.

    Das Sendeschema ist identisch mit den großen ÖR hier in Deutschland:

    - Nachrichten um Voll
    - Wetter
    - Verkehr (Blitzer, Staus usw. - auch von Hörern)
    - Musik (dazwischen Werbung und Gewinnspiele)
    - Nachrichten um Halb
    - Wetter
    - Verkehr
    - Musik
    - usw.

    Die Jingles klingen nach dem Schema "Mehr aus den 80ern" (dann ein Soundschnipsel), "Mehr aus den 90ern" (Soundschnipsel) und "mehr von heute" (Soundschnipsel). Die Songs, die in diesen Jingles vorkommen, laufen dann auch kurz danach. Es gibt auch thematisierte Jingles aus Pop, Rock, Dance usw. die auch nach dem genannten Prinzip gestrickt sind. Diese Titel laufen dann aber sofort nach dem Jingle. Das Motto von Antena Zagreb lautet "Der beste MusikMIX".

    Abgestimmt wurde das Programm auf die Bedürfnisse der Hörer. Demnach wurden 5000 Hörer nach ihren Hörgewohnheiten befragt und das Programm dementsprechend kreiert. Es gibt eine "Morningshow", ein täglich aktuelles Newsmagazin um 17 Uhr "Antena 60 Minuta" und eine Weekendshow mit zwei Moderatorinnen.

    Im Juli 2008 wurde dann eine Umfrage des Internetportals Net HR und der Agentur Mediametar gemacht und es stellte sich heraus dass Antena Zagreb im Juni 2008 lokal der meistgehörte Sender war. Laut Media Puls war Antena Zagreb im selben Monat landesweit an dritter Stelle bei den Hörern.

    Einen nicht unerheblichen Patzer leistete der Sender sich auch schon in seiner kurzen Karriere. Am 13. Dezember 2008 verkündete der Sender eine Fliegende Untertasse über dem Stadtgebiet von Zagreb und löste so eine Panik aus. In Massen wählten die Bürger die Notrufnummer und veranstalteten auf den Straßen eine leichte Hysterie. Antena Zagreb hatte - mehr oder weniger ungeprüft - eine Meldung eines ÖR-Reporters des HTV gesendet "er blicke gerade in eine Fliegende Untertasse". Der Sender entschuldigte sich kurz darauf öffentlich.

    Dieser "Scherz" sollte einem Politiker gelten der sich einen Panzer für Krisensituationen kaufte... :confused:

    Lange Zeit war Otvoreni Radio der meistgehörte (Privat)Sender in Kroatien. Zuerst fing der Sender mit einer Frequenz im Stadtgebiet von Zagreb ab und expandierte dann Stück für Stück auf nationaler Ebene.
    Das Sendeschema:

    - Nachrichten
    - Wetter
    - Musik (dazwischen Werbung, teils von den Modis gelesen)
    - Musik
    - Musik
    - Nachrichten

    Soviel zum öffentlichen Teil.

    Ich habe die Entwicklung diverser Sender in Kroatien mitverfolgt und hörte selbst sehr querbeet Radio 101, Radio Velika Gorica (mehr Schlecht als Recht da zuwenig Sendeleistung und in Konflikt zur Frequenz 94,3 MHz), Radio Sljeme und Plavi Radio sowie die ÖR.

    Der Klang von Otvoreni Radio über den Orban ist über UKW richtig gut, der AAC+-Livestream aber hinkt ein wenig hinterher. Dagegen ist der AAC+-Livestream von Antena Zagreb über den Orban schön luftig, tief (subsonisch) und entspannt. Zu den anderen genannten sendern kann ich nichts sagen da ich lange Zeit nur Otvoreni hörte.

    Vielleicht ergänzt der Ein oder Andere ein wenig meine Ansätze... :)

    Gruß

    The Soundman
     
  2. michi_1303

    michi_1303 Benutzer

    AW: Radiolandschaft in Kroatien: Zagreb

    Seit November 2010 gibt es eine neue Radiokette namens "Totalni FM".
    Studios existieren in Zagreb, Dalmatien (Split), Slawonien (Đakovo), Istrien (Rijeka und Pula) und Nordkroatien (Varaždin) sowie in Sisak und in Velika Gorica.

    Der neue Sender hat mehrere Lokalradiostationen ersetzt, wie z.B. Radio Riva in Split. Erst im Juni 2010 hatte Radio Riva ein Relaunch.

    Nun senden die ehemaligen Lokalradiostationen regionale Nachrichten (vorwiegend um halb) für das Mantelprogramm von "Totalni FM". Am späten Nachmittag / Abend gibt es täglich eine zweistündige Informationssendung (Nachrichten, Veranstaltungstipps etc.) aus den verschiedenen Studios.

    "Totalni FM" spielt Musik im AC-Format mit nur wenigen kroatischsprachigen Titeln. Den Sender kann man auch über den Satelliten HOTBIRD im OiV-Zagreb-Digitalpaket (12,519 GHz, Polarisation vertikal) empfangen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen