1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiomitschnitte bald illegal?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Radiokult, 04. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Quelle

    So langsam werden die idiotischen Ideen der Plattenindustrie echt albern!
     
  2. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Wofür die vollständige Digitalisierung des Radios Voraussetzung wäre. Selbst dann wäre ein Kopierschutz alles andere als ein leichtes Unterfangen. Oder war das nur eine ironische Abschlussbemerkung? :confused:
     
  3. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Soll dass alles ein Witz sein? Wenn die GEZ auf diese Idee kommen wuerde, waere es ja mit deutscher Ironie noch verstaendlich.....

    Oder auch die EU Buerokraten wuerden sich gerne damit auseinandersetzen....
     
  4. Nordlicht-MK

    Nordlicht-MK Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Gebe dir vollkommen recht! Eine wirklich idiotische Idee.
     
  5. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Über das "kopiergeschützte Radiosignal" habe ich sehr gelacht.
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Ich möcht mal wissen, was die vorher rauchen, bevor die sich so nen grandiosen Mist ausdenken.
    Wenn die Regelung kommt, werd ich alles drantun, ALLE Radiosendungen (dann ja "illegal"höhöö) aufzuzeichnen und ins Internet zu stellen. Grad zum Possen!
     
  7. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Vielleicht läßt sich das ja tatsächlich auf digitalem Wege irgendwie realisieren, daß Digitalmitschnitte nicht mehr funktionieren. Das gibt dann wahrscheinlich das gleiche Wettrüsten wie bei den Viren- und Virenscanner-Programmierern mit täglichen Aktualisierungen. :wow: Unsere alten Bandmaschinen und Cassettendecks sollte das aber nicht im geringsten jucken. Vielleicht freut man sich in der Badischen Anilin- und Sodafabrik ja schon auf einen neuen Absatzrekord der Chrome-Super II! :cool:
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Tja, selbst diese Fertigung ist Geschichte. Das Tonträgergeschäft der BASF liegt seit langem bei EMTEC. Das waren AFAIR keine Deutschen, die da dahinterstecken. Ob und wo überhaupt noch Magnetband gefertigt wird, weiß ich leider auch nicht.

    Was mir in diesem Zusammenhang aber eingefallen ist: gab es nicht mal Ende der 70er (?) einen fast einjährigen Boykott seitens der ARD-Anstalten gegen die Plattenindustrie, weil man sich bestimmten Bedingungen nicht beugen wollte? Mit der Folge, daß nur noch Eigenproduktionen in der ARD liefen? Wann war das genau und warum?
     
  9. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    War das nicht eher 1964 oder so?
     
  10. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Man darf sich nicht täuschen lassen, ganz so unwahrscheinlich ist die Sache nicht. Beim Fernsehen ist man da sogar schon einen Schritt weiter. Jeder, der einen "HD-ready"-Fernseher zu Hause hat, könnte bald dumm aus der Wäsche schauen. Da ist der Aufnahmeschutz nämlich schon drin.

    Was mich stutzig gemacht hat ist, daß vor kurzem sowohl ARD als auch Private sich einmütig für die baldige UKW-Abschaltung auch gegen den Willen der Bevölkerung ausgesprochen haben. Das Ziel dürfte klar sein: aus dem öffentlichen Gut Rundfunk ein privates Gut machen. Dumm nur, daß dann die Grundlage zur Erhebung der Rundfunkgebühr wegfällt.

    Natürlich bleiben analoge Aufnahmen weiterhin möglich, aber DRM hält mit Windows Vista auch Einzug auf den PC. Irgendwann könnten einfach Soundkarten mit analogen Eingängen nicht mehr funktionieren, weil Windows sie nicht freischaltet. Ein heikles, aber wichtiges Thema. Leider mal wieder kaum in der öffentlichen Diskussion.
     
  11. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    @musicology

    Interessante Zusammenhaenge.


    Folgende Sache haette ich gerne geklaert:

    Geht es hier um Radiomitschnitte ab einem bestimmten Datum? z.B. ab dem Datum, ab dem das Gesetz existiert?

    Oder gilt dies auch fuer alte Radiomitschnitte aus etwa 1980?

    Wie soll das Gesetz exekutiert werden?

    Werden GEZ Mitarbeiter zukuenftig "herumspionieren" ob jemand heimlich irgendwie etwas auf Casette aufnimmt?


    Deine Vermutung mit der Freischaltung der Audio Karte bzw. Windows halte ich fuer keinen Grund Aufnahmen zu blockieren.
    Irgendwie muss der User das Signal ja hoeren, und dies geht ueber einen Lautsprecher, in der Regel findest Du auch einen Kopfhoererstecker. und von dort kannst Du aufnehmen bzw. mitschneiden, entweder mit einem analogen oder digitalen Geraet.
     
  12. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Bei alledem würde mich aber interessieren, *warum* man überhaupt noch mitschneiden sollte. Die Titel werden doch im 4-Stunden-Rhytmus rotiert, da erübrigt sich doch das Mitschneiden (und natürlich auch das Kaufen) von selber...
     
  13. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Streng genommen kann man alles irgendwie mitschneiden was man sehen oder hören kann. Außer man hat als Broadcaster direkten Zugriff auf die Empfangsgeräte im Haushalt der Benutzer.
    Das dies gerade massivst versucht wird, halte ich langfristig für sehr gefährlich. Morgen dürfen wir nicht mehr mitschneiden. Was dürfen wir überhaupt noch übermorgen ?
     
  14. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Ich finde es nach wie vor interessant, die WDR2-Sendungen "Yesterday" und "Classics" sowie ab und zu den "DLF-Soundcheck" und die "Oldies am Morgen" im DLF mitzuschneiden, um sie später nachzuhören, Songs rauszuschneiden oder auch einfach nur wieder zu löschen, wenn nichts Gutes dabei war...
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Eine Strategie, die ich noch nicht bedacht hatte: Man gestalte das Programm so austauschbar und uninteressant, daß gar keiner mehr mitschneiden mag :wow:
    wird ja mancherorts schon fast bis zur Perfektion beherrscht.
     
  16. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Selbst Emtec ist Geschichte, soweit es Magnetbänder betrifft. Was davon übrig blieb, wird neuerdings in den Niederlanden bei RMG gefertigt. Dann gibt es noch Quantegy (ehemals Ampex). In GB existiert noch eine Firma mit Namen Zonal (ohne Webseite?) und die anderen bekannten Hersteller bieten, was den Audiobereich betrifft, höchstens noch ein paar Compactkassetten und DAT an. Einen richtigen Markt gibt´s anscheinend nur noch für Video- und Datenbänder.

    ISI
     
  17. count down

    count down Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Warum, habe ich mal hier im Thread Muss ein Sender für die Musik zahlen? gepostet.

    Über das "kopiergeschützte Radiosignal" kann man wirklich lachen. Ersthaft interessant wird es aber beim akustischen Wasserzeichen, das - egal auf welchem Wege und ob digital oder analog Musik übertragen wird - die Quelle verrät. Wird dem Musiktitel dieses Wasserzeichen bei Ausstrahlung durch einen Sender, beim bezahlten Download von einem Downloadportal oder der Handelsware beigemischt, kann selbst mit billigen Mikrofonen und Nebengeräuschen und der entsprechenden Software festgestellt werden, woher der Track stammt. DRM, Digital Rights Management: der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
     
  18. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Beim Fernsehen gibt es das schon länger, zum Beispiel bei den Premiere-Pay-per-view-Kanälen.
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    ...was auch nur ein Macrovision-Signal ist, welches auf VHS-Kassetten schon seit Ewigkeiten eingesetzt wird und mit ein wenig Technikverständnis ohne großen Aufwand aufgehoben werden kann. Im übrigen trifft das nicht ganz zu. Soweit ich weiss, wird lediglich beim SVHS-Ausgang der für Premiere zertifizierten Geräte das Signal blockiert. Über den FBAS-Ausgang ist ein Mitschnitt problemlos möglich.

    Gibt es über das "akustische Wasserzeichen" irgendwelche Infos nachzulesen? Denn das könnte dann tatsächlich zum "Problem" werden.
     
  20. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Wo gab es einen Bericht darüberm, dass ARD und Privatfunk sich für eine baldige Abschaltung von UKW gegen die Bevökkerung entschieden hat ? Die Quelle bräuchte ich mal ...
     
  21. count down

    count down Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Ich bin nicht sicher, ob mit dem "kopiergeschützten Radiosignal" hier das Bezahlradio gemeint ist. Ich meine, es ist tatsächlich das Mitschneiden von Musiktiteln im Blickfeld. Als Initiator wurde im Radioberatungs-Zitat von Radiokults Eingangsposting die IFPI erwähnt - nicht das Radio.

    Ich würde in der Nähe von Erlangen suchen..... ;)
     
  22. dira

    dira Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Die Fraunhofers arbeiten schon länger an dem Thema. Wenn sie Erfolg haben können sich die Kollegen auch nicht so schnell mal einen O-Ton von Dir "borgen", das wäre alles nachweisbar.

    Die Abschaltung des UKW Rundfunks hat mit dem Thema nichts zu tun, das ist schon vor jahren politisch entschieden worden. Das wird wohl ähnlich Laufen wie bei der Einführung von DVB-T, dauert aber noch ein paar Jährchen.
    Der Vorteil für die Sender: Geringere Ausstrahlungskosten.
     
  23. count down

    count down Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Die Technik ist ausgereift, dira. Wird auch schon zwecks Beobachtung genutzt. Wir erleben den Beginn der Anwendung, deren Möglichkeiten uns noch verwundern wird. Be sure.
     
  24. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    Ich beziehe mich auf folgende Passage:
    Nachzulesen hier: http://radioforen.de/showthread.php?t=25120

    Natürlich gibt es auch ARD-Verantwortliche, die sich gegenteilig äußern, aber die Entwicklung ist schon bedenklich. Die UKW-Abschaltung hat natürlich ganz entscheidend mit dem Thema zu tun. Denn: mit neuen Standards kann man auch neue DRM-Techniken einführen. Man spricht hier ganz locker von der "Vernichtung" von 300 Millionen UKW-Empfängern, ein absoluter Irrsinn, denn Digitalradio bringt für den Nutzer keinen Mehrwert.

    Ja, man wird auch weiterhin Aufnahmen machen können, über den Analogausgang des Verstärkers. Aber mit dem bequemen Schneidem am PC könnte dann Schluß sein. Das Problem: die meisten Konsumenten wissen nicht, was DRM ist und achten beim Kauf auch nicht auf DRM-freie Geräte. Irgendwann hat es halt jeder zu Hause stehen und dann kommt das böse Erwachen.
     
  25. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radiomitschnitte bald illegal?

    @ count down: Danke!

    Ich bin mir sicher, daß Radio inzwischen für die Mehrheit der Bevölkerung einen so geringen Stellenwert hat, daß die, sollten sie zum Umstieg auf digitales Radio gezwungen werden, einfach nicht mehr mitmachen. Es sei denn, es ist "zufällig" ein Radio in einem Gerät drin, das sie sich aus anderen Gründen kaufen wollten. Und da gibt es viele: Mobiltelefon, Navigationsgerät, ...

    "Radiohören" als Abendentspannung im heimischen Wohnzimmer hat dann halt ausgedient. Das dürfte nichtmal sonderlich sensationell sein, denn in der Menschheitsgeschichte hat es schon andere Übertragungsverfahren gegeben, die sich mit der Zeit schlicht überlebt haben. Minnesänger fragt heute auch keiner mehr ernsthaft nach, allerhöchstens auf Mittelaltermärkten, also außerhalb des eigentlichen "Marktes", um den es heute immer geht.

    Es dürfte auch deutlich einfacher sein, sich in Zukunft im Netz seine Musik zu kaufen, als sie im Radio mitzuschneiden. Kaufen - das ist der Unterschied zum Radio klassischer Machart, das sein Signal im Gießkannenprinzip verteilt. In Zukunft halt: adressierbare Empfänger nebst Möglichkeit, das Nutzungsverhalten der Individuen genauestens zu protokollieren. Da haben nicht wenige Interesse dran, die (Werbe)wirtschaft sowieso, aber ich prognostiziere: auch Staatssysteme werden es in Zukunft verstärkt nutzen. Es geht in einer Zeit, in der menschliche Arbeit zunehmend rar wird, vermehrt darum, die arbeitslose und aus der Gesellschaft gedrängte Masse ruhig zu halten. Dies kann nach allem, was bisher bekannt ist, nur mittels Konsum geschehen. Da bietet sich eine lückenlose Überwachung doch an. Die beginnt dann schon bei der Frage, welche Informationsquellen jeder einzelne benutzt. Und außerhalb der elektronischen Medien kommen halt massiv die RFID-Tags. Die sind in Zukunft halt überall drin, vom Joghurtbecher bis zu den Designerschuhen. Einerseits ersetzen sie die Kassiererinnen (Prognose meinerseits: in 10 Jahren, also übermorgen, gibt es keine mehr), man geht einfach mit dem Krempel aus dem Laden, Abbuchung erfolgt automatisch - oder man kauft sowieso online ein und läßt liefern. Andererseits wissen die Berater im Schuhgeschäft, sobald man reinkommt, wo und wann man seine derzeitigen Schuhe gekauft hat, wieviel sie gekostet haben, ...
    Werbeplakate im Straßenbild führen, so man vor ihnen kurz verweilt, via RFID dazu, daß man später mit entsprechender Zielgruppenwerbung beballert wird. Das wird alles schon sehr erfolgreich getestet, vor 5 Jahren schrieb man darüber noch eher lustige Editorials. Mir grauts davor, aber bislang sehe ich kaum einen Weg, dem zu entfliehen. Langfristig wird ja nichtmal der helfen, den Freunde von mir zunehmend einschlagen: ein Pärchen aus Berlin ist gerade auf ein namentlich kaum jemandem bekanntes 30-Häuser-Dorf in Thüringen gezogen, um sich dort einen alten Schweinestall als Wohnung auszubauen. Seitdem ward von ihnen nichts mehr gehört - zumindest nicht mittels moderner Medien. Man muß den alten Weg gehen und sie besuchen. Ein Freund tat dies und vermeldete, es ginge ihnen so gut wie nie zuvor und sie sei wieder schwanger.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen