1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RadioNRW - Relaunch

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Weasel, 01. Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Weasel

    Weasel Benutzer

    Hier die Informationen über das neue Jinglepacket:

    - läuft ab 11.01.2010: 0 Uhr
    - Jingles produziert von TopFormat
    - News - und Servicedesign produziert von FosterKent
    - 2 einheitliche Opener für Woche und Wochenende

    zusätzlich:

    - neue Station-Voice: Sebastian Walch
     
  2. Nordlicht-MK

    Nordlicht-MK Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Ach du sch......
     
  3. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch


    :confused: ich nehm mal an 2010? Und warum erst am 11.01.2010? Wegen Ferienende?
     
  4. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Fragt sich nur, was hinter diesem Drang zur Vereinheitlichung steht? Mit dieser Straffung entzieht man den bisherigen Sendestrecken ja so ziemlich jede Art von Profil. Einheitliche Bezeichnung, einheitliches Sounddesign ...

    Werden die Inhalte der bisherigen Sendungen eigentlich auf die neuen übertragen (steckt z.B. die alte "Infothek" ab Januar im "Radio am Mittag" und der "Soundcheck" im "Radio am Abend")? Die Vereinheitlichung der Namen für die Sendestrecken lässt ja fast befürchten, dass auch inhaltlich gestrafft wird.
     
  5. Weasel

    Weasel Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Hoffen wir es mal, aber ich denke nein!
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Von einem Wegfall der Sendungsnamen habe ich hier nix gelesen, das hat wohl JJ1 reininterpretiert. Ist schon SDR3 in den 80ern nicht bekommen, warum sollte man in Oberhausen so einen Blödsinn machen?

    Ach ja, neue Jingles sind noch kein Relaunch..
     
  7. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Wenn du die erste Version von Weasels Posting gesehen hättest, wüsstet du, worauf ich mich beziehe. ;)

    Danach werden die Sendungen durchweg mit
    "(Station) am Morgen"
    "(Station) am Mittag"
    "(Station) am Nachmittag"
    "(Station) am Abend"
    "(Station) in der Nacht" und
    "(Station) am Wochenende"
    tituliert. Das wurde auch schon in dem anderen Radio NRW-Thread angedeutet. Wie konkret das jetzt ist, kann ich freilich nicht sagen.
     
  8. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Gibt es aktuelle Überlegungen für eine Morningshow, die Radio NRW für die Lokalsender produzieren könnte ?
     
  9. Weasel

    Weasel Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Ich glaube, da ist noch nichts sicher.
     
  10. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Kann von dem RadioNRW-Relaunch der WDR profitieren?
     
  11. Weasel

    Weasel Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Wenn der neue Relaunch wirklich so eintönig wird, wie erwartet, ist das meiner Meinung gut möglich... Wenn er aber bei den Hörern gut ankommt, kann es auch andersrum gehen...
     
  12. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Der Markt in NRW ist relativ fest aufgeteilt. Grosse Verschiebungen gab es bisher nicht. Jeder der 3 Popsender hat seine feste Hörerschaft. Auch ein Relaunch, wenn es denn einer sein soll, wird daran nicht viel ändern. Man könnte dem WDR mehr Hörer abnehmen, wenn man die Musik endlich mal abwechslungsreich gestalten würde. Ob das aber passiert, ist wohl noch nicht raus. Ich vermute eher nein. Man wird weiterhin bei seiner 200-Titel-Rotation bleiben.
     
  13. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Nur der, der immer noch in "Radio = UKW" denkt, wird meinen, dass es keine Verschiebung gab.
     
  14. Radiofan74

    Radiofan74 Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Ist es nicht immer noch so dass der WDR als Mitgesellschafter von Radio NRW für
    das Programm federführend verantwortlich ist?

    Warum sollten die WDR2 dann Konkurrenz machen???


    (Gesellschafter von Radio NRW sind die Pressefunk Nordrhein-Westfalen GmbH & Co. KG mit 59 %, die Ufa Film- und Fernseh GmbH (eine Tochtergesellschaft der RTL Group) mit 16,1 % und der Westdeutsche Rundfunk mit 24,9 % (Stand: 2003). An der Pressefunk Nordrhein-Westfalen GmbH wiederum sind der Axel Springer Verlag und 37 Verlagsgesellschaften aus NRW beteiligt (Stand: 1999), darunter u.a. der Zeitungsverlag Neue Westfälische, Bielefeld, der zu 57,5 % der Presse-Druck GmbH gehört, an der die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft der SPD mit 100% beteiligt ist (Stand: 2005).)
    Quelle: Wikipedia
     
  15. StudioB

    StudioB Gesperrter Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Dann sollte bei einem Radio NRW Relaunch auch gleich die Abschaffung aller Lokalstudios folgen und die Frequenzen, so wie sie ursprünglich Koordiniert waren, geordnet werden. Das Band in NRW würde es danken! Lokales könnte dann jeweils aus den einzelnen Regierungsbezirken zur halben Stunde eingestreut werden. So wie es in etwa WDR 2, oder in NDS, HRA, bzw. ffn macht.
     
  16. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Ja, das wäre in der Tat das Beste oder meinetwegen wenn man unbedingt die Regionalität beibehalten will noch lokale, kompakte Magazinstunden (so wie etwa in Bayern oder Hessen bei den Öfis), aber das jetzt ist doch echt Käse.
    Dieselbe schlechteste Musik um nur mal wenige Minuten zeitversetzt, dieselben gefaketen "Interviews" zu Themen aus aller Welt, in den lokalen Stunden wohlgemerkt, und nicht zu vergessen die immer häufiger eingesetzten tollen Gewinnspiele, bei denen man dann auch nicht mehr groß rumeiern müsste.
    NRW als bevölkerungsreichstes Bundesland ohne einen landesweiten Privatfunker, das ist ein schlechter Witz, zumal der Schritt vom Status Quo zu eben genanntem nun wirklich nicht groß wäre.
     
  17. StudioB

    StudioB Gesperrter Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Genau so ist es. Obwohl sich der Lokalfunk in letzter Zeit sogar einen Tick verbessert hat, (von den Gewinnspielen abgesehen) und mittlerweile ein fantastisches Samstagabendprogramm, mit vielen Classics anbietet, muss es nicht sein, dass z.B. in Köln, aber auch anderswo, zwei starke Stadtfrequenzen, das annähernd gleiche Programm in die Luft blasen. Alleine der Energieaspekt, bei zig Lokalstudios, zig Funzeln, geht auf keine Kuhhaut. Dann lieber ordentlich koordinierte QRGs, mit einheitlichem RDS, für ein landesweites Programm. Nach dem Muster hätte es Power Radio damals erheblich einfacher gehabt, Frequenzen in den Ballungsräumen Ruhrgebiet, Köln/Bonn, Aachen, Bielefeld und Münster zu ergattern. Ungefähr so wie in Hessen, wo die etwas progressiveren Programme planet und hrXXL, zunächst auf Stadtfrequenzen in die Luft gingen.
     
  18. Klaus B.

    Klaus B. Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Ein Ersatz der lokalen Stationen durch ein landesweites Programm ist nach dem Landesrundfunkgesetz gar nicht möglich. Die Lizenzen in den Verbreitungsgebieten liegen bei der Veranstaltergemeinschaften, nicht bei Radio NRW...
     
  19. Radiofan74

    Radiofan74 Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Das schlimme ist doch auch, dass es weiterhin ein WDR-Monopol gibt!

    Selbst wer Radio NRW und damit den landesweiten Werbeblock
    vor den Nachrichten zur vollen Stunde hört, wirtschaftet damit
    dem WDR mit seiner 24,9% Beteiligung in die Tasche.
     
  20. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Warum schlimm? Ich finde, der WDR hat noch die mit am kritischsten eingestellten Redaktionen, im Gegensatz zu anderen linksrheinischen Sendern.

    Egal, was du in NRW hörst, du hörst immer irgendwie was WDRiges.
     
  21. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Es geht ja nicht um die Qualität der WDR-Programme, sondern um die Monopolstellung. Und wer die toll findet, gehört ins Tollhaus. Ich vermisse nach wie vor gelungenes Unterhaltungsradio, nicht nur in NRW, sondern fast in ganz Deutschland. Daher ist mein Höranteil an deutschen Radiostationen sehr gering und beschränkt sich fast ausschliesslich auf die Nachrichten und einige wenige Sendungen.
    Jedenfalls ist Radio NRW von meinem Anspruch an gutes Unterhaltungsradio so weit weg wie die derzeitige Regierung von annehmbarer Politik. Die Entfernung bewegt sich also in Zahlendimensionen, die modernste Großrechner zum Erliegen bringt.
     
  22. batman

    batman Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    WDR ist öffentlich-rechtlich, da ist der Begriff "Monopol" etwas unpassend. Es ist klar, daß es für ein Bundesland auch nur einen ÖR-Sender gibt. Eine wirkliche Monopolstellung hat in NRW hingegen der Privatfunk. Es gibt nur einen, obwohl es hier theoretisch mehrere geben könnte.

    Die Verpackung wird wahrscheinlich sein wie vieles andere bei radio nrw auch: Pseudo!
    Wenn radio nrw etwas kann, dann ist das, so zu tun als ob.

    Übrigens: Schon im Twitter gelesen?
    Hab' gedacht: "Na und? Haben wir in NRW jeden Tag und heißt Lokalradio!":D
     
  23. LuLu

    LuLu Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Na, dann müssten doch viele glücklich sein.
    Denn früher war doch alles besser...
     
  24. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Selbst Lokalradio war aber früher besser...
     
  25. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: RadioNRW - Relaunch

    Wird der Relaunch eigentlich auch auf dem Sender in irgendeiner Form angekündigt/ promotet oder sollen die Hörer am 11. Januar überrascht werden?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen