1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Radioqualität" erzeugen; wie?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von christian_20xx, 30. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    Hallo erstmal,

    weiß einer von euch, wie man eine Radioqualität manuell erzeugen kann?. Ich habe schon lange im Internet geguckt, aber ohne erfolg.

    Die Lieder, die im Radio abgespielt werden, hören sich anders an als wenn man diese sich auf CD anhört, wisst ihr was ich meine?.

    Die Drums in den Songs, die im Radio abgespielt werden, wirken auf mich meiner meinung nach etwas lauter und intensiver als die selben Songs, die man sich auf CD´s anhört. Ich will wissen, wie man sowas mit (vielleicht) Musikprogrammen selber erzeugen kann. Ich habe schon versucht, mit ein Musikprogramm die Frequenz von 44100 Hz auf 22050 Hz geändert, hört sich aber nicht so an, wie ich´s eigentlich haben wollte. Außerdem hab ich´s schon probiert, die Musik mit Compressoren (die in manchen Musikprogrammen sind) zu ändern, hört sich aber immer noch nicht so an wie im Radio. Geht das überhaupt mit ner Software oder brauch man irgend ein Modulator (oder so).

    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Gruß Christian
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radioqualität erzeugen. Wie?

    Hallo Christian,

    hinter dem Mischpult im Studio der Radiosender hängen spezielle Geräte, die den "Radiosound" erzeugen. Sie passen auf, daß nicht versehentlich übersteuert wird (indem sie laute Stellen im Pegel etwas absenken), daß nicht lange Zeit untersteuert wird (indem sie lange leise Passagen dezent im Pegel anheben) - und sie können auch dazu benutzt werden, daß der typische "fette" Radiosound entsteht. Dazu werden dann die Bässe stärker hervorgehoben, Oberwellen für "crisperen" Sound zugemischt, die Stereobasisbreite manipuliert (damits "breiter" klingt) undsoweiter. Wenn man das dann auch noch nicht optimal einstellt, ist jedes nur denkbare (und undenkbare) Desaster als Ergebnis möglich.

    Die dazu genutzten Geräte sind meist sehr teuer (10.000 Euro sind keine Seltenheit) und stammen oft von den Firmen Orban oder Omnia. Fast alle Programme nutzen solche Geräte. In Deutschland seltener vertreten sind z.B. BW-Broadcast, Aphex oder IDT. Programme, die nur das Sendesignal den Erfordernissen der UKW-Verbreitung anpassen, aber kein Sounddesaster produzieren möchten, nutzen z.B. die Geräte von Jünger aus Berlin, keine 300 Meter von hier weg. Vergleiche mal z.B. ein Lied auf dem Deutschlandfunk mit einer CD, und Du wirst kaum Unterschiede hören. Der DLF (und die Kulturwellen allgemein) legen Wert auf naturgetreuen ("werkteuen") Klang. Vor allem Popwellen basteln sich hingegen gerne einen typischen Sound, den sie als akustisches corporate identity verwenden: man erkennt "sein" Programm am "Sound".

    Schau mal: http://www.261.gr/proradio.html

    Lies mal:
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=25089
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=25172
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=23366
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=24887
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=23193
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=18236
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=20059
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=20069
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=18268
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=17702
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=8623

    Und weitere. Wird nämlich oft und gerne kontrovers diskutiert. ;)

    Und vor allem: http://www.radioforen.de/showthread.php?t=19584

    Soundsolution für Winamp und die dazugehörigen Presets werden Dir helfen, den Radiosound nachzubasteln. Aber bitte Geduld! Das geht nicht von jetzt auf gleich. Selbst Profis fummeln da oft jahrelang und finden keine akzeptablen Einstellungen an ihren Profi-Kisten. ;)

    Und Guess wird den Thread gleich in die Studiotechnik-Rubrik verschieben, denke ich mal...
     
  3. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Danke erstmal für die lange Antwort. Bin grad bei der Arbeit, wenn ich zu hause bin leg ich gleich mal los mit ausprobieren. Ich möchte mit einen Kumpel evtl. eine Firma gründen und wir wollen für Webradios Jingles, Imager, Opener u.s.w. Produzieren.

    Es sagen zwar viele, das die Radioqualität schlechter ist, aber ich finde, es ist ein guter Musikgenuss, wenn man sein Lieblingssong zufällig im Radio hört (als Radioqualität meine ich).

    Aber es iss Geschmacksache. Natürlich finde ich auch die CD-Qualität 1411 Kbit/s besser, aber wenns man zufällig im Radio hört.....

    Danke!.
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Vorsicht! Wenn Du die von Dir produzierten Soundelemente bereits durch ein fettes Processing jagst, werden sie letzten Endes doppelt processt - beim eigentlichen Senden halt nochmal. Das ist nicht im Sinne des Erfinders.
    Was freilich immer geht: Soundexperimente während der Produktion, um gewünschte Effekte zu erreichen. Freilich immer mit dem Wissen im Hinterkopf, daß das nicht das letzte Processing auf dem Weg zum Hörer sein wird. So denn das Internetradio Geld für Processing hat. ;)
     
  5. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Also von Webradio Allgemein hab ich noch nicht wirklich erfahrungen gesammelt, aber was iss dabei, wenn man die Qualität VOR dem Senden nochmal ändert?.

    "Was freilich immer geht: Soundexperimente während der Produktion, um gewünschte Effekte zu erreichen."

    Ich arbeite eigentlich fast nur mit Effekten, ich sehe aber die Radioqualität nicht als Effekt, sondern als (ich nenns mal) Fertig-zusammengestellte Qualitätmusik.

    Ich habs mir eigentlich so vorgestellt, das ich die Musik (wie schon oben beschrieben) VOR dem Senden in eine Musikdatei exportiere.
     
  6. Mampf

    Mampf Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Was dann passiert? Ganz einfach, es kommt einfach nur geschwubel herraus. Also pumpender Müll, wenn du Pech hast.

    Bevor du zum produzieren für Radiosender anfängst erkunde dich erstmal wie ein Radiosender funktioniert, technisch meine ich. Und welches Gerät was bewirkt und du wirst staunen, was alles so rauskommt, wo du selbst garnichts in deiner Produktion willst. Da kann es durchaus mal sein, dass etwas lauter ist, was du eigeltich leise geplant hast und andersrum. Ich staune selbst imer, wenn ich für einen Internetsender etwas mache, die haben kein Optimod, ist klar, ist auch viel zu Teuer, aber die haben einen richtig guten Kompressor und der jagt auch oft die Produktionen ganz anders raus als ich wollte, aber da muss man einfach rumprobieren und dann findet man auch herraus was man darf und was nicht. Ein Teil meiner Produktionen würden, wenn sie durch einen Optimode müssten sicherlich auch durchfliegen, aber da bin auch ich dabei immer mehr meine Sachen zu überdenken.
     
  7. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Vielleicht solltest Du dir aber erstmal gewisse Grundkenntnisse in der Soundbearbeitung aneignen bevor du eine Firma gründest. Soundprocessing ist, manche hier haben das ja schon oft gesagt, eine Mission mit fast endlosem Weg.

    Zu deiner Frage:
    Du willst den Radiosound haben. Den gibt es nicht. Es gibt nur Radiosender mit, von Gurus eingestellter Hardware und es gibt Radiosender mit von Dilletanten eingestellter Hardware.

    Ich habe recht gute HiFi Anlagen zu Hause und es ist erschreckend wie groß die Qualität schon allein bei den großen Sendern variiert. Ein und derselbe Titel klingen bei dem einen HUI bei dem anderen muss ich wegen kaputtkomprimierter Mucke umschalten.

    Gruß
    Keen
     
  8. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    hmm... Grundkenntnisse. Was brauchst du für Grundkenntnisse, wenn du weißt, wie sich deine Musik anhören soll?. Kein Schwein interessiert sich (wenn er NUR Musik hört), was ein "Soundprocessing" ist. Ich glaube nicht, das ein Jingleproduzent sich für die Technik der Radiosender Interessiert, aber ok. Gut, ich wills net in einer langen Diskusion ausbaden.

    Danke für alle gutgemeinten Antworten !!!!!!!!!!!
     
  9. divy

    divy Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Diese Einstellung ist die Grundvoraussetzung zum Erfolg als Dienstleister für Radiosender!
     
  10. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Na wasn?. Die Musik soll sich doch gut anhören, wenn man selbst Musik Produziert, oder?. Später fragt niemand, wie man diese Musik gemacht hat (es sein denn, man will jemanden nachmachen). Jingles, Imager etc. sind auch nur kleine Musikstücke, nichts anderes als Musik. Über den Geschmack lässt sich natürlich streiten.

    @divy: Natürlich wäre es von Vorteil, wenn man als Radiosound-produzent ein wenig Technisches wissen über Radiostationen verfügt. Aber net vergessen, ich rede über Webradio´s, nicht über richtige Radiostationen. Meiner Meinung nach gibt es keine speziellen Grundvorraussetzung dafür, Musik für´s Webradio zu produzieren (außer Allgemeine vorraussetzungen wie z.B. Anmeldung, Gebührenpflicht, Lizensierung bei der Gema etc. ).

    Ihr kommt aber vom Thema ab, ich wollte nur wissen, wie man der Radioqualität nachkommen kann. Die Sache als Produzent ist nur ein Hintergedanke, natürlich werde ich mich durchs Internet weiterbilden :D .

    Wer noch mit mir darüber (Produzent) texten will, erreicht mich mit ICQ: 200-445-780 .
     
  11. zwerg19780

    zwerg19780 Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    hi,

    hab gerad deine frage gelesen. ich mache schon seit längerem radio über UKW und auch im web. habe da einen super comp mit allem was dazugehört. das ganze ist nur ein plugin und läuft spitze. damit erziehle ich genau den selben sound wie im radio! kannst ja mal mailen ,würd mich freuen.oder über ICQ!
    viele grüsse,rico
     
  12. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Christian, dir fehlen derart viele Grundvoraussetzungen, dass du dein Ansinnen, in irgendeiner Weise als Produzent tätig zu werden, schnell wieder vergessen solltest. Du machst in einem einzigen Beitrag gleich so viele Fehler, dass jedem halbwegs intelligenten Leser die Haare zu Berge stehen. Wer von dir eine Anzeige oder Mail liest, wird sich hüten, bei dir eine Produktion in Auftrag zu geben.

    Ja, und was dabei herauskommt, zeigen deine Beiträge sehr eindrucksvoll.
     
  13. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    @Dannyboy: Jeder Produzent wäre erstaunt, wenn er hören würde, was ich schon bis jetzt alles selbst an Musik gestaltet habe, und das ist erst der Anfang. Unterschätz mich nicht und VOR ALLEN DINGEN beurteile keine Menschen, die du nicht kennst :mad: . Du Schreibst "Christian, dir fehlen derart viele Grundvoraussetzungen" :wall: , woher willst du das wissen?. Hab ich irgendetwas geschrieben, was du falsch verstanden haben könntest?.

    UND NOCH MAL AN ALLE, DIE WAS ZUM THEMA ANTWORTEN WOLLEN, BLEIBT BEIM THEMA "RADIOQUALITÄT" !!!!
     
  14. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    hi chris, wenn du klassischen radiosound mit einer soundsoftware emulieren willlst, kannst du das winampplugin SOUNDSOLUTION nutzen.
    http://www.soundsolution.it/

    das ist so eine art open source plattform für radioprocessing und auch einige radioprofis posten dort gerne ihre mastering presets. (man kann den stationsound einiger us und uk sender auf seinem pc ab etwa 1,6 ghz emulieren)

    um den typischen radiopunch an eigenen collagen , sounds , selbst musikproduktionen auszutesten, ist es vollkommen ausreichend. es emuliert emphase/deemphase, 5 band komprimierung, stereobilderweiterung etc.. wem das programmieren zu mühselig ist, nutzt einfach die verschiedenen gerätepresets der neusten radioprocessoren (zb orban 8400 etc) oder einiger oldtimer und spielt damit etwas rum. das verschafft einem zumindest einen grundlegenden einblick in radiomasering
     
  15. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Dann lass doch mal hören.

    Matthias
     
  16. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    @Pianist Berlin: Hab eigentlich gedacht das die Antwort von Dannyboy kommt. Ich versuch mal, dir ne Private Mail zu schicken, habe aber bis jetzt nur ein paar Cut´s gemacht, da mir noch einiges an Ausrüstung und Sänger fehlt :).

    @MarleyMarl: Ich guck mir das gleich mal an, Danke.
     
  17. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Schreib doch die drei Links hier ruhig mal rein. Ich kann da gar nicht so viel zu sagen, weil das reine Geschmackssache ist. Ich mag es am liebsten, wenn die Nachrichten trocken ohne Untermalung laufen. Und wenn, dann finde ich es schön, wenn die Sachen melodiöser sind. Aber da sind durchaus einige interessante Elemente drin, vor dem Computer sitzend ergibt sich da ein ganz lustiger Effekt.

    Matthias
     
  18. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

  19. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Das ist nicht dein Ernst, oder?

    Das kriegt ja jeder halbwegs (Un-)begabte mit einem handelsüblichen Magix- oder Ejay-Mixprogramm hin. Für ein sehr kleines Webradio wird das evtl. (mit viel Glück!) reichen, aber bei nem UKW-Sender solltest du die Anfrage gleich lassen.

    Sorry, aber mit diesen Ergebnissen solltest du hier nicht so großkotzig auftreten. Lass dir einfach mal was sagen...
     
  20. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    An sich müsste man ihn einfach fragen, wie viele Jahre Klavierunterricht er hatte und wie viele Instrumente er außerdem spielt. Ich fürchte aber, dass sich die Diskussion dann schnell erledigt...

    Matthias
     
  21. christian_20xx

    christian_20xx Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Ok, Schluss jetzt. Ihr wolltet was hören, jetzt habt ihr was gehört. Statt vielleicht mal zu sagen "ja, das isn Anfang" bekomm ich zu hören "nicht so großkotzig auftreten". Ihr habt doch alle keine Ahnung von mein vorhaben, aber was diskutiere ich mit euch?. Denkt ihr vielleicht, das ich euch hier eine 1a-Demo mit exklusiven Effekten hinlege?.

    Hängt euch ruhig weiter ausn Fenster, aber nicht zu weit. Ist hier vielleicht noch jemand, der was gegen mein vorhaben hat?. Wenn ja, selbst Schuld.
     
  22. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Ich habs doch sofort gesagt. Die Qualitätsansprüche waren schon vorher erkennbar.
     
  23. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Ich versuche jetzt noch mal, Dir sachlich zu erklären, warum Du Dich hier gerade ins Abseits schreibst. Niemand wirft Dir vor, dass Du die Absicht hast, Dich im Hörfunkbereich künstlerisch und unternehmerisch zu betätigen. Jeder hat mal angefangen. Aber der Ton macht die Musik. Du wurdest hier mehrmals darauf hingewiesen, dass Dein Auftreten und Deine bisherigen Kenntnisse und Leistungen nicht zusammenpassen. Du solltest den Leuten wirklich dankbar sein, dass sie Dir frühzeitig ehrliche Tipps geben, anstatt Dich ins offene Messer laufen zu lassen. Stell Dir mal vor, Du gehst unter Deinem richtigen Namen und vollständiger Adresse auf potentielle Auftraggeber zu. Da bist Du innerhalb kürzester Zeit verbrannt, wenn Du das dort genauso machst wie hier.

    Hast Du Dir mal überlegt, gegen wen Du da antrittst? Es gibt in Deutschland eine Vielzahl von erstklassigen Musikern und Produzenten, die den ganzen Tag nichts anderes machen als das, was Du vorhast. Die Wurst hängt extrem hoch. Mit anderen Worten: Da wartet niemand auf Dich. An sich könnte man Dir empfehlen, zum Beispiel Klavierunterricht zu nehmen, um Dich später auf eine Aufnahmeprüfung an einer künstlerischen Hochschule vorzubereiten. Aber Du wirst das kaum aufholen können, weil die anderen schon mit fünf oder sechs Jahren mit dem Klavierspielen angefangen haben.

    Diese Diskussion kommt mir hier etwa vor wie das Auftreten jugendlicher Webdesigner, die dann in der entsprechenden Newsgroup ihre "Werke" zeigen und von den Profis aus gutem Grund in der Luft zerrissen werden. Ich möchte ja gar nicht so weit gehen. An sich finde ich es ja gut, dass solche Produktionsmöglichkeiten heute der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, aber das bringt den Nachteil mit sich, dass plötzlich jeder meint, dass er was kann, obwohl er noch weit davon entfernt ist, überhaupt mal richtig anzufangen.

    Matthias
     
  24. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    @ Profis, meint Ihr nicht, das Ihr die Nichtprofis genau dazu treibt so unter zugehen? Das hat mit dem auf dem Markt bestehen nichts mehr zu tun. Errinnert Euch mal daran, wie es früher war, da ist man hinausgezogen ins weite Land ... gerade mal den Windeln entwachsen und da lag der Stein, mal fiel drüber schlug sich das Knie auf und es heilte irgendwann mal ab, meist war der Schmerz erst vorbei wenn Mama drauf pustete.

    Mit Eurem Verhalten treibt Ihr die Leute nur an, los zu laufen, weil sie Euch was beweisen wollen, sei es der junge Mann hier oder andere Dinge. Lasst Ihn Erfahrungen sammeln, wenn er meint er ist der Produzent der nächsten Jahre, dann ist er es.

    In den 80er Jahren hätte keiner gewagt Trance zu spielen, bis irgend ein Wahnsinniger den Bass reinhaute, das Beats nannte und sagte wer 3 Nächte durch tanzt, der versteht die Musik - sorry aber ich verstehe es heute noch nicht und einer der Klavierspielen gelernt hat wird nie verstehen, das wenn ich mich mit dem Arsch aufs Klavier setzt das A Moll ist und wer sagt uns was morgen sein wird.

    Naja, dann versteht auch der kleine Mann, das er vielleicht auf dem falschen Ast sitzt und warum meint Ihr wohl das der hier gefragt hat, warum meint Ihr das der Profis fragt, weil der Effekt so schön ist, wenn man ausgelacht wird?

    Denkt mal darüber nach!

    Gruß
     
  25. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: "Radioqualität" erzeugen; wie?

    Getroffene Hunde bellen ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen