1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiosender in Sachsen-Anhalt

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Anhalter, 25. Juni 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anhalter

    Anhalter Benutzer

    Radio SAW: Musikauswahl gut, Moderatoren weniger. Die Morgenshow ist nicht gerade ein Glanzpunkt. Außer das man alle 15 Minuten 30 Blitzer ansagt gibt es nichts besonderes am Programm. Außer Scholles Express lohnt es sich nicht unbedingt, das Programm einzuschalten.

    Jump: die Musikauswahl ist vielfältiger, aber ob die Mischung auch Erfolg bringt bleibt abzuwarten (Techno-Song nach 80er-Schnulze). Die Themenauswahl beschränkt sich zum Großteil auf Sachsen. Deshalb wird wohl der Erfolg in Sachsen-Anhalt ausbleiben.

    Hitradio Antenne: Kaum aktuelle Titel, dafür viele 80er und 90er, für 30+ interessantes Programm. Die Morgenshow ist eigentlich die frischeste im Land, passt aber nicht so recht zum Musikformat, mit einer jüngeren Musikauswahl ein guter Tipp

    Rockland: kleine Rotation, teils unprofessionell wirkende Moderatoren. Jingles sind auch nicht so toll, die Stationvoice passt mehr zu einem Schlagerformat.

    Project: ist nicht meine Musik, aber mein Sohnemann hört es immer. Auch in diversern Tankstellen kann man den Sender schon hören. Programm selbst ist gut produziert, leider ist der Morgenmoderator durch seinen amerikanischen Dalekt teilweise schwer zu verstehen.

    Sputnik: seit dem Sendestart von Project gilt es laut meinem Sohn als uncool, Sputnik zu hören. Allerdings gibt es dort teilweise gute Shows für Jugendliche.

    Radio Sachsen-Anhalt: Schlagerradio, das bis vor drei Jahren nicht so oft gehört wurde. Seit dem Ende von Radio Brocken aus der Versenkung geholt und der Heimatsender für 50+

    Diverse NKLs mit zum Teil guten Sendungen, aber meist eher peinlich Sendungen (Call-In-Shows niemand anruft außer der eigenen Freundin)
     
  2. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    gute zusammenfassung!

    da gibt es für mich kaum noch was hinzuzufügen!
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Mit der Musik geht es mir (und manch anderen) umgekehrt: Nur Project 89 erträglich (streckenweise sogar sehr gut), das andere meist tralala zwischen Bedeutungslosigkeit und Nervfaktor 10!
    Über die Morgensendung bei Project kann ich leider nix sagen, da ich noch nicht das Vergnügen hatte.
    Übrigens kann man die Zielgruppe nicht am Alter der gespielten Titel festmachen, sondern an der ART derselben!
     
  4. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    @radiocat....du willst ahnung von radio haben????????

    das projekt auch ein knallhartes formatradio ist, scheint deinem beschränkten geist noch nicht aufgegangen zu sein!!!

    und die art der titel verraten nur teilweise das alter der hörer!

    es gibt durchaus jugendliche, die country oder schlager hören. und das mit einer begeisterung, die noch nichtmal ich nachvollziehen kann.

    warst du jemals bei einem schlager-event oder einer oldie-konzert????
    solltest du mal machen und gucken, wie da das alter der zuschauer aussieht.
    das die leute grundsätzlich ein etwas höheres alter haben, ist normal.
    aber es gibt auch viele in der bevorzugt angepeilten zielgruppe 14-39, die sich vom geschmack her in ganz anderen regionen bewegen!
    du scheinst einfach noch nicht kapiert zu haben, das man seinen persöhnlichen geschmack nicht dem hörer aufdrücken kann und deshalb wirst du auch nie in die lage kommen, einen radiosender erfolgreich zu betreiben!
    auch projekt selber ist für viele leute unerträglich, weil sie mit der musik nix anfangen können.
    das wären für dich aber alles langweiler und ignoranten, weil du einfach nicht in der lage bist, auf deinen gegenüber einzugehen bzw. reinzuversetzen.



    [Dieser Beitrag wurde von Lt.Cmdr.Lee am 25.06.2001 editiert.]
     
  5. radio-hawk

    radio-hawk Benutzer

    Project ist vielleich (hochgerechnet) für 10 Prozent einigermaßen erträglich. Das Format ist schon sehr hart und arbeiten kann man dabei nicht unbedingt. Es verbreitet teilweise schon Hektik. Beim Autofahren isses nicht schlecht, weil es sich bei der Musik gut Autofahren lässt. OK OK, man überschreitet doch schon mal die Geschwindigkeitsbegrenzung.
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ist es zu hart, bist Du zu weich, oder wie war das...
    Huups, schon wieder 5 Katzen und drei Omas überfahren.
    ich sollte wohl hinterm Steuer doch zu HR4 wechseln?!
    Jetzt weiss ich auch, warum die Käsköppe auf der Strasse immer einschlafen, die haben alle zu viel Sky-Radio Hondertpuntseivenfm gehört.
    Das wirkt besser als angezogene Handbremse.
    Ach ja, man ist so alt (so jung) wie man sich fühlt...,oups, ich glaube ich muss n minus vor die Zahl hängen :)))
    MOD's die ihre Wunschträume aussprechen, werden entlassen, z.B. in Ami-Land. Da hat einer gemeldet, Britney Spears sei tot. Da aber Weihnachten und Ostern doch noch nicht zusammengefallen sind, hat das nicht gestimmt und er musste den Elmi machen...
    Vielleicht fängt er in zwei Wochen bei Project an?
    Hey, meine bevorzugte Zielgruppe ist 2-6. Ich glaub, ich werd Belgier!
     
  7. UTZE

    UTZE Benutzer

    Mehr Höhrer brauchst Du nicht?
     
  8. radio-hawk

    radio-hawk Benutzer

    nicht nur deine zielgruppe ist 2 bis 6, sondern auch dein entwicklungsstand!
     
  9. Anhalter

    Anhalter Benutzer

    ganz genau Radio-Hawk.
     
  10. hansel

    hansel Benutzer

    also meine meinung zu den sachsen-anhalt-programmen habe ich ja schonmal abgegeben. news von antenne sind sehr gut. da haben die anderen programme wirklich aufholbedarf.

    musikmischung könnte bei allen sendern vielfältiger sein. bei antenne fehlen vor allem aktuelle songs.

    was project angeht, nicht schlecht. ein frotschritt aus einem so unfortschrittlichen land.
     
  11. Kompressor

    Kompressor Benutzer

    Unfortschrittliches Land? Das möchte ich an dieser Stelle bezweifeln. Schließlich war (und ist) Sachsen-Anhalt (zusammen mit Bayern) das Land, in dem DAB am schnellsten und konsequentesten umgesetzt worden ist. Schon vor zwei Jahren gab es nahezu eine landesweite Abdeckung. Bewegtbildübertragung per DAB gab's zuerst in Sachsen-Anhalt. Verkehrstelematische Dienste innerhalb des DAB-Ensembles - auch hier war Sachsen-Anhalt Vorreiter. Nur einige Beispiele gegen das Voruteil Sachsen-Anhalt sei auf dem Gebiet der elektronischen Medien unfortschrittlich.

    [Dieser Beitrag wurde von Kompressor am 05.07.2001 editiert.]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen