1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiostationen in Brüssel

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von robert_nwm, 18. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    in einem älteren Thread ( http://www.radioforen.de/showthread.php?t=5811&highlight=belgien ) war eine Übersicht aus der europäischen Hauptstadt verlinkt, die der User STEREO erstellt hatte.
    dieser Website konnte man alle Sender in Brussel entnehmen.
    leider ist sie heute zwar noch online, jedoch komplett leer:(
    ausser dem Hintergrund wird nichts angezeigt.
    da der alte Thread inzwischen auch geschlossen ist (warum auch immer...), hier mal die Frage - was ist mit der Seite?
    @ Stereo: magst du die Liste noch mal hochladen ?
    so eine Brüssel Übersicht wäre schon ganz interessant weil ich gerade in Brussel war und sich die Empfangslage alle paar Meter ändert
     
  2. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Radiostationen in Brussel

    Hallo Robert, die Liste ist hier. Dass ich mal längere Zeit in Brüssel war, ist schon zwei Jahre her. In der Zwischenzeit sind insbesondere die Frequenzen der flämischen Gemeinschaft neu verteilt worden, es sind auch neue Frequenzen hinzugekommen, andere sind dafür weggefallen. Daher ist es ein bisschen schwierig, das alles aus der Entfernung auf dem aktuellen Stand zu halten, zumal es wohl kaum jemanden interessiert. Aber versucht hab ich's, zuletzt vor etwa einem Jahr.

    Sollte sich also was geändert haben, schreib's doch bitte mal! Es interessiert mich schließlich immer noch. Empfangsort war übrigens der Osten der Region (Woluwe-Saint-Pierre, ganz in der Nähe der Metro-Station Stockel).
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Da die Wallonie ja derzeit in der Frequenzanarchie schwebt, ändert sich da eh bald täglich was, somit wird jede Liste nur ein zeitdokument sein.
     
  4. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Der Brussel-Scan ist auf jeden Fall sehr interessant, da du auch viele Sender von außerhalb drin hast. Bei meinen Tagestouren habe ich einen nicht besonders großsignalfesten Empfänger benutzt, so dass ich die Mischprodukte und Übersteuerungen der Stadt nur durch Einschieben der Antenne in Grenzen halten konnte. Darunter leidet vor allem die Anzahl von außen einstrahlender Programme, und so ist mein Scan lediglich eine Art Ortssenderübersicht.
    Ich werde deinen Scan nachher mal genauer unter die Lupe nehmen, auf jeden Fall bekommt man sicher viel mehr mit wenn man am Stadtrand wohnt, und sich auch für längere Zeit aufhält, als bei einer Tagestour im Zentrum, wo man die volle Stärke des HF-Müll abbekommt.
     
  5. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Hier mal einige Beobachtungen meinerseits aus der europäischen Hauptstadt:)

    Auf 88,0 konnte ich einen französischsprachigen Piratensender mit türkischer Musik hören.

    Auf 88,6 war Q-music aus Gent zu hören.

    Relativ neu ist die Brusseler 88,8 für das Jugendradio PURE FM. In letzter Zeit waren hier zusätzlich noch zwei weitere Programme auf dieser Frequenz on Air, von denen je nach Standort eins oder zwei am Stärksten gewesen sein sollen. Ich konnte jedoch nur PURE FM empfangen, eventuell lag das an meinem Standort und andernorts in Brussel sind Jazzy FM usw. noch hörbar.

    Die 89,1 ist die neue Frequenz von MJM Jazz. Auf dieser neuen Frequenz strahlt er das RDS-PS "MJM-JAZZ" aus.

    Auf 89,4 war ein niederländischsprachiges, vermutlich aber flämisches Programm zu vernehmen.

    91,0 war bei mir auch belegt, vermutlich aber von einem Piraten. Ich denke eher nicht, dass es ein Sender aus den Niederlanden war, da ich ihn mitten in der Stadt geloggt habe.

    Das Programm Contact Inter wird seit einiger Zeit halblegal auf der 92,1 ausgestrahlt. Dynamisches RDS ist vorhanden.

    BRF-DLF auf der bekannten 95,2 konnte ich nicht empfangen, obwohl die 90,7 vom selben Standort Brussegem mit mittelmäßigem Signal hörbar war.

    Neu ist ein türkischer Pirat namens Gold FM auf 95,8. Er strahlt RDS aus.

    Auf 99,0 gab es ebenfalls ein starkes, unbekanntes Programm zu hören.

    Interessant ist die 100,3. Alle paar Meter wechseln sich beim Wandern durch die Stadt zwei illegale Sender ab. Einer davon strahlt fremdartige Musik aus (hierbei handelt es sich laut einem belgischen Forum um Radio Al Manar), der zweite sendet mit RDS ein Format mit recht moderner türkischer Pop-und Dancemusik. Das soll ebenfalls Gold FM sein, wie auch auf der 95,8.
    Die Situation auf dieser Frequenz ist chaotisch, da man keinen Sender vernünftig hören kann weil sie sich gegenseitig stören.

    Die 105,9 war bei mir noch belegt, irgendwo habe ich gelesen dass es sich dabei um AxiRadio handeln soll.

    Die 106,9 konnte ich in Brussel-Zuid nicht hören, weil sie zwischen 106,8 und 107,0 eingeklemmt ist. Keine Chance. Je nach Standort in der Stadt soll es aber auch Orte geben, wo Vibration stärker ist.

    Auf 107,0 hat sich inzwischen RADIO PASA, ein türkischer Sender mit RDS, eingenistet. Das selbe Programm wird auch über die 93,8 in Liege verbreitet.

    Noch ein Hinweis: Radio ALMA sendet inzwischen mit RDS.

    Insgesamt eine interessante Hörfunklandschaft:)
     
  6. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Oh, wie schön, dass Contact Inter wieder auf Sendung ist. Fand ich damals sehr unterhaltsam, allerdings bestand da noch nicht das halbe Programm aus Médi-1-Übernahmen. Frequenz war 94,5 MHz, wodurch aber irgendwo ein VRT-Sender gestört wurde.
    Auf 100,3 soll laut einer Internetseite ebenfalls Gold FM senden, die Information auf der entsprechenden Seite ist aber schon ein paar Monate alt, ich weiß nicht, wie schnellebig die belgische Piratenszene ist.
     
  7. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    SEHR schnellebig, glaube mir.
    Ich war noch keine zwei Mal in Lüttich, ohne daß sich dort etwas im UKW-Band geändert hätte. Und zwischen den Visiten lagen manchmal keine 2 Monate.

    In Vlaanderen läuft es noch relativ kontrolliert, da hat man ein nettes System aus "checks and balances" bei dem sich die Sender immer gegenseitig verpfeifen, wenn einer was unerlaubtes tut. Schön nachzulesen bei www.iradio.be, diese Geschichtlein.

    In der Wallonie herrscht dagegen tatsächlich Frequenzanarchie. Die haben dort einfach den Hintern nicht hochbekommen in Sachen Frequenzplan, weil das ganze System dermaßen verfilzt ist. So haben dann die Flamen einfach ihren eigenen Frequenzplan umgesetzt, weil die Wallonen ihnen dank höherer Sendeleistungen und topographisch bevorteilt das ganze Band zufunkten.
    Dies widerum erzürnte jetzt die Wallonen, so daß eingedenk des nun abgelaufenen alten Frequenzplanes gar keine gültige Rechtsgrundlage mehr da ist und halt jeder die Sendeleistung hochschraubt, wenn er es braucht oder einen Sender in Betrieb nimmt. Auch die RTBF mischt da fröhlich mit, wenn es z.B. um Füllsender für sein Jugendradio Pure FM geht. Diese finden sich dann in offiziellen Quellen (Internetseite oder Videotext) konsequenterweise auch nicht wieder!
    Alles in allem Zustände wie im Italien der 1980er-Jahre!
     
  8. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Jaja, das mit Gold FM stimmt. Das belgische Tuner-Forum berichtet das selbe und listet Gold FM und Radio Al Manar für die BXLer 100,3.

    Die Störungen der 94,5 betrafen wohl studio brussel aus Gent, was ja nicht so weit von BXL entfernt ist.
    Allerdings würde mich mal interessieren, wie sich diese ehemalige Contact Inter-Frequenz mit dem nur 100 kHz entfernten be one vertragen hat.

    Muss sich ähnlich schlimm verhalten haben wie 106,8 gegen 106,9 gegen 107,0.
     
  9. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    94,6 war da in Bxl noch nicht besetzt. Erst in 2003 wurde Radio Ring für diese Frequenz lizenziert, vorher hat der Sender sein Musikprogramm auf 107,9 ausgestrahlt, Top Radio war auf 103,4, wo ja jetzt 4 FM sendet, das vorher auf 98,8 zu finden war, während das nun dort sendende fm brussel auf 106,5 seine Heimat hatte, wo jetzt Nostalgie (oder Cool FM??) sendet, das es bis dahin in Brüssel nur auf Französisch gab. Alles klar?

    iradio.be ist ja interessant, die Seite kannte ich noch gar nicht.
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Gibt noch eine Seite: www.fmradio.be
    Beide Seiten haben AFAIK denselben Ursprung, nur haben sich die Betreiber irgendwann mal getrennt und dann gabs auf einmal zwei Seiten.
    iradio ist tagesaktueller, fmradio bietet die besseren Übersichten.
     
  11. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Auf 106,5 muss Nostalgie senden. Eine 106,5 mit dem COOL fm-Programm ist mir nicht bekannt und wird auch soweit ich das sehen kann nicht auf http://www.coolfm.be erwähnt.
     
  12. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Ach so. Eine Internetpräsenz des flämischen Nostalgie scheint es im Moment aber nicht zu geben, bei www.radionostalgie.be erfolgt eine Weiterleitung zu Cool FM.
     
  13. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

  14. Ghuzdan1

    Ghuzdan1 Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Vielleicht komm ich demnächst dazu was zu erstellen. Dann aber wohl auch hauptsächlich Ortssender im Autoradio.
     
  15. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Radiostationen in Brüssel

    Eine Ortssenderübersicht ist in Großstädten das Spannendste und (wenn man wie ich einen nicht großsignalfesten Tuner verwendet) auch das einzig Sinnvolle. Durch Häuser, Kabellecks, Störprodukte und HF-Müll geht in großen Städten mit meinem Sangean ATS 909 kaum Etwas von Außerhalb.
    In kleinen Städten sieht das schon wieder ganz anders aus.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen