1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Nachtfalke, 28. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    Bereits seit Monaten beschäftige ich mich intensiv mit der Frage, welche inhaltlichen bzw. musikalischen Unterschiede es zwischen den einzelnen "Dudelfunk"-Stationen in Sachsen gibt. Für mich klingen die Sender MDR JUMP, RADIO PSR, HITRADIO RTL, R.SA bzw. die verschiedenen Stadtradios (z.B. DRESDEN 103,5) irgendwie alle gleich. Es muss doch irgendwelche qualitativen Unterschiede geben (sonst könnte man ja auch auf die verschiedenen Sender verzichten und einen "Universalsender" installieren)? Da ich kürzlich aus einem anderen Bundesland zugezogen bin, kann man diese Frage durchaus auch auf andere Bundesländer bzw. Radiostationen beziehen.

    Selbstverständlich weiss ich, dass alle diese Programme offiziell immer nur die größten Hits der 80er, 90er und von heute spielen (Lediglich bei R.SA habe ich einen höheren Oldie-Anteil bemerkt.). Zumindest RADIO PSR und HITRADIO RTL sind diesbezüglich erbitterte Konkurrenten.

    Bedauerlich: Mehrfache offizielle diesbezügliche Anfragen per E-Mail an alle diese Stationen wurden nicht beantwortet.

    Lediglich Radio ENERGY SACHSEN und MDR SPUTNIK antworteten. Auf Grund der gegebenen Antworten, habe ich festgestellt, dass ich mit 28 Jahren offensichtlich zu alt als Zielgruppe für diese Radiosender bin. (Diese liegt laut offizieller Aussage beider Programme zwischen 14 und 27 Jahren). Das stört mich nicht sonderlich, denn beide Programme höre ich sowieso nicht.

    Also nochmal anders: Welche qualitativen Unterschiede gibt es zwischen den oben genannten Radiosendern wirklich? Mein bisheriger Eindruck: Die Musikfarbe ist austauschbar und die Moderation durchgehend gleich schlecht - viel zu schnell und dauernd mit irgendwelchen Hintergrundjingles unterlegt. Selbst die jeweilige Radiocomedy empfinde ich als überhaupt nicht witzig und verhältnismäßig niveaulos.

    Übrigens wäre es richtig toll, wenn ihr als Antwort auf diese Frage nicht solche Antworten wie "PSR ist der Beste" oder sowas gebt, sondern ein bisschen sinnvoller schreibt. Danke!
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Wie du ganz gut erkannt hast gibt es keinen. RTL versucht, entgegen allen seinen Namensvettern im gesamten Bundesgebiet, ein bischen mit Information zu punkten, was gegenüber PSR auch nicht sonderlich schwer ist. R.SA macht einen auf Oldie-Programm. Den Unterschied zwischen Jump und Sputnik müßte mir bei Gelegenheit noch einer erklären und über Energy braucht man sich nun wirklich beim besten Willen nicht unterhalten.
    Das einzige, was man tatsächlich längere Zeit hören kann (schreibe ich das jetzt wirklich?) ist MDR1, da dort eine relativ ausgewogene Mischung stattfindet.
    Bemühe mal die Suchfunktion nach den genannten Sendern und du wirst schnell fündig. Das sächsische Radio wurde hier schon oft genug (zu Recht) auseinander genommen. ;)
     
  3. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Danke für die Antwort. Wie du schon zu recht ausgesagt hast, fördert eine Internetsuche über verschiedene Suchmaschinen ausser dem üblichen Blabla der Sender-Homepages nichts Nennenswertes zu Tage. Ein fundierter Vergleich der Radiostationen ist also bis jetzt offensichtlich über diesen Weg nicht möglich. Da ich allerdings wirklich und ernsthaft an vernüftigen Aussagen zu diesem Thema interessiert bin (nicht nur für die sächsische, sondern auch beispielsweise für die berliner Radioszene), habe ich es hier mal gepostet.
     
  4. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Gemeint war die Suchfunktion hier im Forum. Und da wirste garantiert fündig! ;)
     
  5. flyer

    flyer Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    lieber Nachtfalke - wie wär's mit reinhören und selbst analysieren? Dann kannst du deine eigene Meinung bilden. Vielleicht schreibst du dir auch einfach mal die gespielten Titel in eine Datenbank und vergleichst sie.
     
  6. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Würde ich eigentlich auch für den einzig gangbaren Weg zu einer fundierten Analyse halten. Dabei würde dann z.B. auch auffallen, daß sich die Musikfarbe von Radio PSR und Hitradio RTL durchaus unterscheidet.
     
  7. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Hallo Nachtfalke,

    vielleicht gibt dir diese Seite ein paar Antworten: www.ard-werbung.de/sales/radio
     
  8. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Danke für euren bisherigen Beiträge. Selbstverständlich habe ich in die einzelnen Rundfunkstationen zu verschiedenen Zeiten und in die verschiedenen Sendungen reingehört, lange, bevor ich dieses Thema hier zur Sprache brachte. Ich wollte mir natürlich erstmal ein "praktisches Bild" von den jeweiligen Programmen machen, bevor ich irgendwo öffentlich sowas thematisiere. Allerdings konnte ich jeden einzelnen der in meiner o.g. Anfrage aufgeführten Sender nicht länger als eine Stunde ertragen. Irgendwann habe ich völlig genervt abgeschaltet und das Thema hier gepostet.

    Ich bleibe dabei: Bis jetzt konnte ich keinen inhaltlichen bzw. qualitativen Unterschied zwischen den einzelnen Radiosendern feststellen. Die Moderation ist überall gleich schlecht und die Playlists haben durch das Musikmischprogramm MAXX eine durchschnittliche Titelwiderholung von vier Stunden und sind untereinander austauschbar. (Dies kann man übrigens völlig problemlos über die Homepages der jeweiligen Sender nachvollziehen, denn jeder der genannten Sender hat dort seine Playlist veröffentlicht.)

    Warum kriegen solche Sender wie ANTENNE BAYERN oder SWR 3 ein vernünftiges und seriös gemachtes Radio (Moderation und Musik) hin und die sächsischen Programme offensichtlich nicht? Die bayerische ANTENNE ist nicht umsonst seit Jahren das Vorbild und Zugpferd sämtlicher privaten Rundfunkprogramme in Deutschland bzw. SWR 3 nicht umsonst das im Südwesten beliebteste Popmusikprogramm.

    @ Berlinerradio:

    Die von dir vorgeschlagenen Seiten zitieren leider auch nur die offiziellen Werbetexte der einzelnen Radiosender, geben aber keinen Aufschluss über die qualitativen Unterschiede zwischen den einzelnen Stationen.
     
  9. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    "...Warum kriegen solche Sender wie ANTENNE BAYERN oder SWR 3 ein vernünftiges und seriös gemachtes Radio (Moderation und Musik) hin..."

    Das meinst Du jetzt doch nicht ernst?!

    Wir können uns ja gerne darauf einigen, dass die sächsichen Programme unter aller Kanone sind.
    Aber ABY und SWR 3 sind für sich betrachtet auch stark mangelhaft. Auch hier wiederholt sich die immerselbe Musiksosse, wird anstelle von "richtigem" Programm zuviel Eigenwerbung betrieben und sind (daher) auch die Moderatoren in ihren Entfaltungsmöglichkeiten stark eingeschränkt.
     
  10. Kir5

    Kir5 Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Der größte Unterschied ist folgender: Energy, R.SA, PSR werden beraten von Alan Burns & Associates (Rik de Lisle); bei RTL erfolgt dies durch Holger Lachmann und für MDR Jump/ Sputnik war zuletzt Maloney am Drücker. Das ist der Unterschied, denn diese Leute bestimmen die musikalische und programmliche Ausrichtung der Sender. Viel Spaß beim Vergleichen der Radiostationen in Berlin, denn die Personen im Hintergrund sind die alten Bekannten.
     
  11. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Dass SWR 3 eine klassisches "Autofahrerprogramm" ist, einen sekundengenauen Zeitplan hat (und damit tatsächlich die Moderatoren in ihrer rhetorischen Freiheit stark einschränkt) und viele Moderatoren jenseits der 40 sind (was für einen Popmusiksender vielleicht doch etwas unpassend ist), macht diesen Sender "altbacken" und vielleicht sogar ein bisschen langweilig.

    ANTENNE BAYERN hat aus verschiedenen Gründen leider die meisten seiner ehemaligen und guten Moderatoren an das Fernsehen verloren. Durch viele Sparzwänge und mehrere Umstrukturierungen hat sich der Sender an sich in den letzten Jahren leider drastisch verschlechtert.

    In dem Punkt, dass diese beiden Sender nur für sich genommen und unabhängig von der Konkurrenz betrachtet durchaus stark kritikwürdig sind, stimme ich "Tom2000" also im Wesentlichen zu, verweise jedoch nochmal darauf, dass diese Sender trotzdem in ihren jeweiligen Regionen seit Jahren die quotenstärksten Programme sind.

    @ Kir5

    Bitte entschuldige diese vielleicht dumme Rückfrage, aber: Wer um alles in der Welt sind "Alan Burns & Associates", "Holger Lachmann" bzw. "Maloney"? Ich kann mit diesen Namen überhaupt nichts anfangen und es wäre nett, wenn du (zumindest mir) die entsprechenden Hintergründe kurz erklärst. Danke im Voraus!

    Unabhängig davon ist mir im Wesentlichen völlig egal, wer bei welchem Sender involviert ist. Ich möchte gerne einen Unterschied zwischen den Stationen hören, welches bis jetzt nicht passiert ist. Alle genannten Programme sind für mich untereinander komplett austauschbar!
     
  12. AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    @Kir5
    :wall: :wall: :wall:

    Entweder tust Du dumm, oder ... Auf jeden Fall dürftest Du im Hauptquartier der RTL Radio Group in Berlin einen ziemlichen Lachstrum ausgelöst haben.

    Holger Lachmann ist dort Musikchef und hat somit den Hut für die Musik bei RTL (auch in Sachsen) auf. Berater war bei RTL wenn dann mal die "bci".

    ... Mensch ... da wäre jetzt keiner draufgekommen!

    Können wir uns darauf einigen das AFK oder sächsisch SAEK Niveau zu verlassen? So viel Unwissen ist ja fast strafbar.

    ... zurück in die (an-)geschlossenen Anstalten.

    PotA.


    P.S: Nein, ich stehe nicht auf irgendeiner RTL Gehaltsliste!
    P.S: Holger ... hör sofort auf zu lachen!:wow:
     
  13. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Gemeint waren damit externe Berater, deren Diensten man sich ggf. bedient. Man füttere die Suchfunktion (dieses Forums, wohlgemerkt) einmal mit dem Stichwort „Berater“ ...

    Ansonsten bleibt schon die Frage, wo eigentlich das Thema ist, wenn Antenne Bayern oder SWR 3 die leuchtenden Vorbilder sein sollen. Keine Unterschiede? Bitte: Zu Radio PSR sei der hier mal gebrachte, einfach göttliche Spruch von „dieser typischen Bauarbeitermucke“ gebracht. R.SA (= Radio PSR, 2. Programm, falls das noch nicht bekannt ist) zielt auf Hörer, denen dieses Geplärre auf den Geist gehen würde. Hitradio RTL hält es ähnlich, aber eher weniger oldieorientiert als R.SA (das freilich auch kein artreiner Oldiesender ist) und hat seinerseits mit den „Punkt“-Sendern (es ist doch bekannt, daß die angeblichen Lokalradios ein landesweites Programm aus Dresden mit Regionalfenstern sind?) ein jüngeres Programm, das es im Gegensatz zu PSR nicht so mit besagter Bauarbeitermucke hat.

    Nur um mal den Versuch zu unternehmen, es ganz grob zu umreißen ...
     
  14. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    @ kir

    Unabhängig von den personellen Fehlern würde mich mal interessieren, woher Du Dein Wissen diesbezüglich

    nimmst? Das Format bestimmt der Sender anhand seiner Geschäftsziele. Die Berater sollen bei der Umsetzung helfen. Nein, sie sind KEINE Allmacht, der die GF und PD willenlos erlegen sind. Wärst bestimmt ein guter Agit-Prop gewesen....
     
  15. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    ich tippe ja eher auf irgendein bübchen, welches mal bei einer etwas grösseren konferenz teilnehmen durfte und da etwas aufgeschnappt hat.:)

    das hat aber leider den eigenen horizont ein wenig überspannt......:(
     
  16. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Es wäre nett, wenn es hier keine Beleidigungen gegen anderen User geben und insgesamt weniger "Fachchinesisch" geredet würde. Niemand ist hier inkompetent oder dumm. Jeder hat ja eine Meinung und soll diese auch sagen dürfen. Ich für meinen Teil bin auch nur ein interessierter Laie, der überhaupt nicht über fundiertes Hintergrundwissen verfügt - wohl aber eine Meinung zum Thema Radiohören hat! Es wäre also sehr nett, wenn ihr euch mit bestimmten Ausdrücken bzw. Anschuldigungen ein bisschen mäßigen könntet und darüber hinaus Abkürzungen oder Fremdwörter kurz erklärt oder - wenn möglich - erst gar nicht benutzt. Danke an alle!

    @ K 6

    Deine Zusammenfassung war für mich die erste greifbare Erklärung der Unterschiede zwischen den einzelnen Stationen. Ganz besonderen Dank deshalb an dieser Stelle. Angemerkt sei dazu aber, dass ich ANTENNE BAYERN bzw. SWR 3 nicht als leuchtende Vorbilder preisen, sondern lediglich auf deren Quotenstärke verweisen wollte. Diese kommt ja nicht ohne Grund.

    @ Pilot ofthe Airwaves

    Was ist denn bitte AFK, SEAK bzw. die "BCI"?
     
  17. uwe

    uwe Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    MDR Sputnik ist ein sächsischer Radiosender ? Das ist mir neu ! Ich dachte immer Sputnik bekommt in Sachsen keine Frequenzen zugewiesen ?

    Die Radiosender in Sachsen passen doch gut ins gesamtdeutsche Bild. Welche Unterschiede gibts da bis auf ein paar Ausnahmen noch ?
    Ich frage mich manchmal, ob sich Radiosender nicht doch ein wenig nach den Menschen und ihren Gewohnheiten richten, die sich in der letzen Zeit stark gewandelt haben.

    Uwe
     
  18. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    @ uwe

    Mit dieser Meinung über die bundesweite Austauschbarkeit des "Dudelfunks" hast du (leider) sehr Recht. Es wäre aus meiner Sicht echt sinnvoller (und billiger) ein weiteres Programm im Rahmen des DEUTSCHLANDRADIOS zu produzieren und den Rest abzuschalten. Die regionale Schaltung zu bestimmten Zeiten ist, so denke ich, kein wirkliches Problem. Bei den europäischen Nachbarn (Niederlande, Österreich, Schweiz) funktioniert's mit den landesweiten Programmen ja auch.

    MDR SPUTNIK ist (zumindest für mich) insofern ein sächsischer Radiosender, weil er im Hause der Mitteldeutschen Rundfunks produziert und zumindest innerhalb des Sendegebietes auch in jedes Kabelnetz eingespeist wird.
     
  19. iknow

    iknow Gesperrter Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?


    aha, halle liegt also in sachsen und was im "hause mdr" produziert wird ist auch eher sächsisch? :confused:
     
  20. uwe

    uwe Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Sputnik wird meines Wissens nach nur in Sachsen-Anhalt terrestrisch verbreitet.
    Sicherlich kann man das Programm auch noch ein Stückchen in die benachbarten Länder hinein empfangen. Sputnik wird nicht nur in Sachsen "ausgekabelt" sondern ist auch in einigen anderen Bundesländern im Kabel und über Satellit zu empfangen. MDR Thüringen ist in Sachsen auch via UKW zu empfangen, stammt aus dem "Hause MDR" ist aber noch lange kein sächsischer Radiosender.
     
  21. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?


    die quotenstärke hängt von einigen faktoren ab.
    erstmal ist es die technische reichweite....also wieviel menschen können den sender theoretisch überhaupt empfangen.

    dazu kommen die örtlichen gegebenheiten (großstadt, land, topografische eigenheiten etc)

    ein programm (antenne bayern), welches landesweit in einwohnerstärksten bundesland nach NRW sendet, müsste sich schon sehr sehr dämlich anstellen, um wenig hörer zu haben.
    aber nicht nur die absolute hörerzahl ist entscheidend, sondern der vergleich zur konkurrenz.

    das ist leider ein vergleich von äpfeln mit birnen....obwohl die programme zum grossen teil austauschbar sind.

    man kann nicht einfach ein bundesland mit einem anderen gleichsetzen bzw als vorlage heranziehen.
     
  22. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es? - Klarstellung

    Okay, ich habe mich oben wahrscheinlich verdrückt ausgekehrt. Selbstverständlich ist die Drei-Länder-Anstalt MDR kein "reiner" Sachsensender, aber immerhin hat er ja mit den meisten seiner Programme den Anspruch auch für Sachsen zu senden. Sachsen gehört nunmal auch zum Einzugs- und Sendegebiet und somit ist der MDR in gewisser Weise (auch) ein Sachsensender.

    Selbstverständlich weiss ich, dass MDR SPUTNIK terrestrisch nur in Sachsen-Anhalt sendet. Aber auch die Verbreitung per Kabel ist nicht zu unterschätzen. Von einer "Auskabelung" (d.h. einer Löschung des Programms in den Kabelnetzen) weiss ich persönlich nichts.

    MDR THÜRINGEN ist eine andere Geschichte: Zwar ist das Programm terrestrisch (oder auch in manchen Kabelnetzen) auch in Teilen Sachsens zu empfangen, erhebt aber nicht den Anspruch, auch für Sachsen zu senden - da gibt's ja MDR SACHSEN. Gleiches gilt auch für andere Programme (beispielsweise RADIO SAW). Frequenzen machen ja bekanntlich nicht an irgendwelchen Landesgrenzen Halt und deshalb funken diese Programme auch in andere Bundesländer hinein. Aber deswegen zählen sie noch lange nicht zu den Landesprogrammen.

    Zusammenfassend möchte ich also hier klarstellen, dass - zumindest nach meinem Verständnis - ein Landesprogramm als solches eben nur ein Programm sein kann, welches auch bei der entsprechenden Landesmedienanstalt zugelassen wurde (wie beispielsweise RADIO PSR) und/oder den Anspruch erhebt, speziell (auch) für dieses Bundesland zu senden (wie beispielsweise MDR JUMP) - unabhängig der tatsächlichen technischen Verbreitung.

    Vergesst den Vergleich mit ANTENNE BAYERN bzw. SWR 3! Ich wollte damit eigentlich auf etwas hinaus was mir offensichtlich nicht gelungen ist. Also zurück zu meiner Ausgangsfrage: Was ist der inhaltliche Unterschied zwischen den ganz oben genannten Radioprogrammen?
     
  23. uwe

    uwe Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es? - Klarstellung

    Du schreibst einerseits

     
  24. neulichamsee

    neulichamsee Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    Also ich will dir ja im Prinzip gar nicht einmal widersprechen. Die oben so pauschal in den Raum geworfene 4-Stunden Wiederholung der Musiktitel ist aber ganz einfach einmal falsch und liegt zumindest bei zwei Dudlern sogar ziemlich weit weg von der tatsächlichen Rotation. Vorschlag: beim nächsten analytischen Rundumschlag besser nicht alle Sender direkt hintereinander oder durcheinander gemischt hören, das hält in der Tat niemand aus :D Mit 500 bis 1000 Songs ist man zwar noch nicht bei dem, was man immer so nett "Vielfalt" nennt, aber um weit über die 4 Stunden Wiederholungsmarke hinauszuschießen, dafür dürfte es reichen.
     
  25. Nachtfalke

    Nachtfalke Benutzer

    AW: Radioszene Sachsen: Welche Unterschiede gibt es?

    @ uwe

    Danke für deine Senderliste, aber ich weiss sehr wohl, welche Sender in Sachsen über welchen Übertragungsweg senden, da ich sowohl über terrestrischen als auch über Kabel- bzw. über DAB-Empfang verfüge.

    Entweder hast du mich falsch verstanden oder meinen Beitrag nicht richtig gelesen. Ich habe zwar geschrieben, dass ich in meine Definition eines Landessenders auch die (ausschließliche) Verbreitung per Kabel mit einschließe, jedoch lautet der zweite Teil dieser Definiton, dass diese Sender auch den Anspruch erheben, speziell für dieses Bundesland zu senden (Bitte lies nochmal meinen vorangegangen Beitrag gründlich durch!). Und dies ist bei ANTENNE BAYERN und SWR 3 bzw. dem DEUTSCHLANDRADIO ja nun überhaupt nicht der Fall. Die ersten beiden werden zwar vielleicht in manche und das DEUTSCHLANDRADIO sogar in alle Kabelnetze mit eingespeist, erheben jedoch Sachsen ausdrücklich nicht als Ziel-Sendegebiet - sondern eben Bayern bzw. Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Das DEUTSCHLANDRADIO sendet bundesweit und nicht speziell (nur) für Sachsen. Somit ist es nach dieser Definiton auch kein sächsischer Radiosender. Ist das denn so schwer zu verstehen? :(

    Apropos DEUTSCHLANDRADIO: In meinem Eröffnungsbeitrag zu dieser Diskussion habe ich ausdrücklich nur die Unterschiede der "Dudelfunksender" angesprochen. Das DEUTSCHLANDRADIO, BBC, MDR INFO, MDR FIGARO und dergleichen sind nicht Inhalt dieses Threads, da sie nicht zu den "Dudelfunksendern" zählen und grundsätzlich andere Zielgruppen als beispielsweise RADIO PSR oder HITRADIO RTL haben. Mich interessiert in diesem Thread aber der genaue Unterschied eben zwischen RADIO PSR, HITRADIO RTL etc.

    Was beispielsweise MDR INFO von RADIO PSR unterscheidet, ist ja wohl offensichtlich und muss, so denke ich, nicht ausdrücklich erklärt werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen