1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radiowerbung erobert China

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von pacman, 17. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pacman

    pacman Benutzer

    TV-Schaltungen werden immer teurer

    Hongkong (pte, 28. Apr 2004 14:05) - Radiowerbung ist in China stark im Kommen. Begründen lässt sich das steigende Interesse an Radiowerbung an den hohen Kosten der Werbung im TV: Einschaltungen kosten dort um bis zu 15 Mal mehr als im Radio, von den höheren Produktionskosten einmal abgesehen. 14,5 Mrd. Dollar betragen die Werbeausgaben in China jährlich, rund zwei Drittel davon fließen in Fernsehwerbung, nur zwei Prozent davon in Radiowerbung. In den nächsten fünf Jahren sollen der Prozentanteil auf bis zu zehn gesteigert werden, berichtet das Wall Street Journal (WSJ) http://www.wsj.com heute, Mittwoch.

    Konkrete Zahlen über den Radiokonsum in China gibt es kaum, was viele Unternehmen davon abhält, im Radio zu werben. Das Marktforschungsunternehmen CSM tätigt seit dem Jahr 2002 drei Mal jährlich in vier Städten Umfragen zum Thema Radio. CSM kam zu dem Ergebnis, dass der durchschnittliche Hörer täglich mehr als eine Stunde Radio hört und dies vor allem zu Hause während der Hausaufgaben oder Hausarbeit tut. AC Nielsen http://www.acnielsen.com will damit beginnen, die Haushalte, die bereits in den Fernseh-Erfassungen teilnehmen, auch zum Thema Radio zu befragen, um genauere Angaben zu erhalten und so Werber zu gewinnen.

    Wenn Chinesen Radio hören, sind es vor allem Nachrichten. Unterhaltungs- und Kulturprogramme sind nur in reicheren Regionen populär. Talk Radio wird meist im vornhinein aufgezeichnet, um den Inhalt besser kontrollieren zu können. Früher diente das Radio in China ausschließlich als Propagandamittel. Um Werbung publikumsbezogener gestalten zu können, sollen speziellere Radioformate entstehen, wie zum Beispiel reine Jazz- oder Popsender.

    Profitieren könnte der Radio-Werbemarkt auch durch den erhöhten Verkauf von Autos. Menschen sollen im Auto verstärkt Radio hören. 2003 wurden 4,1 Mio. Autos verkauft, bis zum Jahr 2009 sollen es 10,4 Mio. sein. Der Erfolg dessen ist jedoch nicht garantiert, in Vergleichen der Jahre 2002 und 2003 hat die Anzahl der Radiohörer dadurch nicht zugenommen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen