1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RBB-Radios digital/Decoder

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiowatcher, 26. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Gestern wär ich bei Bekannten, die nen Premiere-Decoder haben. Bei den dort empfangbaren Radioprogrammen ist mir aufgefallen, das dort nur Fritz und Multikulti vom RBB angeboten werden. Ist das nur ne Programmierungs- bzw. Einstellungsfrage ??? Überhaupt wär das deutsche Radioangebot dort ziemlich dürftig...Kann mich mal jemand aufklären, wie Radio 1, Antenne B oder 88.8
    mit solch einem Decoder zu empfangen sind ???
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    88,8 AB und Radio EINS sind momentan nur per ADR empfangbar. Dazu genügt ein analoger Receiver mit ADR-Decoder. Deine Premiere-Box nützt dir da leider (noch) nichts. Einige Programme sind auch noch komplett analog als Tonunterträger empfangbar. Schau dich dazu am besten mal auf der Homepage von Astra um.
    Digital fehlen einige Programme, nicht nur die vom rbb. Das liegt aber wahrscheinlich hauptsächlich an den fehlenden Transponder-Kapazitäten der ARD und letztlich ist das ganze ja auch noch eine Kostenfrage.

    Was ich übrigens in dem Zusammenhang nicht verstehen kann ist der Umstand, das im digitalen ZDF-Paket sich ein Ösi-Radioprogramm wiederfindet obwohl die ÖR's noch nicht mal alle eigenen Programme digital anbieten können. Die Radioprogs im ORF-Paket sind alle frei empfangbar, wozu das also ? (Bitte nicht als Antwort, das die Ösi's Geld an das ZDF abdrücken um den Transponder mitnutzen zu können. Das ist mir zu wenig.)
     
  3. Funker

    Funker Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Mit dem Premiere-Dekoder und allen anderen Digitalreceivern kannst du nur eine Auswahl an ARD-Hörfunkprogrammen empfangen. Ein zusätzlicher Transponder für die übrigen Sender soll erst 2006 in Betrieb genommen werden.
    Über das Astra-Digital-Radio (ADR) gibt es dagegen alle ARD-Radios mit Ausnahme der Landesprogramme von NDR 1 und MDR 1 sowie SR 3, allerdings sind die dafür erforderlichen Empfänger nicht mehr im Handel erhältlich. Wenn du Intresse an ADR hast, schau mal bei ebay nach. Da gibts sowohl ADR Single-Receiver als auch Kombigeräte zum Empfang von ADR und analogem Radio/TV.
     
  4. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

  5. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Hab ich grad richtig gelesen? ADR-Receiver werden im Handel nicht mehr angeboten???
    Weiß jemd., warum?
     
  6. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Weil ADR über die analogen Satelliten ausgestrahlt wird, die im Falle von Astra zwischen 2007 und 2010 in der Atmosphäre verglühen werden und von digitalen Satelliten ersetzt werden - und spätestens dann gibts wohl nur noch DVB.
     
  7. andimik

    andimik Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Schon gehört? Ö1 ist der erfolgreichste Kulturradiosender Europas mit den größten Einschaltquoten. Erst mit dem letzten Radiotest konnte überhaupt ein Privatsender Ö1 in Wien überholen. Damit wird in meinem Augen (und Ohren) das ZDF-Paket aufgewertet.

    Das ZDF sendete auch jahrelang ORFSat in dessem Transponder. Zusätzlich zu den ORF-Beiträgen auf 3sat ist die Aufnahme von Ö1 im ZDF-Paket also auch eine weitere Möglichkeit für Kabelkunden, den ORF zu empfangen.

    Ich hoffe, du hast dich über den Rauswurf von CNBC sehr gefreut.
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Bitte mal nicht falsch verstehen.
    Es ging mir nur um den Grundsatz, nicht um das Programm !!!
    Welchen ÖR-Auftrag hat den Ö1 in Deutschland ? Und welchen hatte CNBC bzw. welchen haben EuroSport und EuroNews ?
    Es ist unglaubwürdig fremde Programme ins Boot zu holen, solange man nicht mal alle eigenen unterbringen kann !
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Euronews und Eurosport haben insofern eine Berechtigung, als dass sie Programme der EBU sind. Sie verwenden Bildmaterial der EBU.
    Tja und der ORF wird sich mit seinen paar Programmen wohl auf Sattelit nix großartiges leisten können und wollen, angesichts fehlender Programme (ORF 1 DARF außerhalb Österreichs nicht verbreitet werden, wegen Senderechten am Sport, Film usw. Bleibt also nur ORF 2. Und halt die Radioprogramme. Warum sollen sie sich also NICHT beim ZDF einmieten?
     
  10. andimik

    andimik Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    @ Sachsenradio2: Das hat mit dem weniger zu tun. Und noch weniger mit ORF1 und ORF2 (wie kommst du jetzt plötzlich aufs TV?).

    Mit dem ZDF-Paket erreicht man halt auch ganz Deutschland über Kabel. Es ist eher als Service-Leistung des ZDF zu verstehen, denn dem ORF fehlt die gesetzliche Vorgabe --> ORF-Gesetz. Daher glaube ich, dass das ZDF dies in Eigenregie (aber mit Vertrag oder Abmachung) macht und keinen Cent erhält.

    Außerdem gehen die 192 kBit/s, die Ö1 einnimmt, niemanden ab.

    Und warum sollte das ZDF Radioprogramme der ARD aufnehmen?
     
  11. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Sorum betrachtet hast du natürlich erst einmal Recht.
    Die beiden (Fremd-)TV-Programme und auch Ö1 sind auf jeden Fall eine Bereicherung und wenn man so will kann man das sicher auch als eine Art Service vom ZDF betrachten.
    Aber das ZDF ist nun mal auch ein öffentlich - rechtliches Programm. Und bevor die ARD noch einen weiteren Transponder anmietet wäre es sicher billiger freie Kapazitäten auf dem ZDF-Transponder zu nutzen. Die ÖR's sollen doch sparen ? Dann sollen sie es doch bitte auch dort tun, wo es ohne großen Aufwand möglich ist, ohne das es jemanden weh tut.
     
  12. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Wie ich auf s TV komme?
    Weil sich für mich Parallelen ergeben hatten. Im ZDF-Bouquet wird meines Wissens auch das Programm ORF 2 verbreitet. Somit hatte ich geschlussfolgert, dass es sowohl im TV-, als auch im Radiobereich die gleichen Gründe sind, weshalb der ORF im ZDF-Bouquet empfangbar ist.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Das ORF-Programm im ZDF-Paket wurde schon vor längerer Zeit abgeschaltet. War dem ORF wohl zu teuer. Übrigens war das so eine Art ORF-Auslandsfernsehen mit einem ORF-Best of, nicht das komplette ORF2 - Programm.
    Verblieben im ZDF-Paket ist nur das Radioprogramm von Ö1.
     
  14. Udogoberg

    Udogoberg Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Aber bald soll ja zumindestens Nachmittags und Abends ORF2 free to Air sein über Astra. :D
     
  15. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    :) ORF2 Free to Air,ist schon länger geplant und noch nicht realisiert.Zusätzliche Gebühren werden aber im Ösiland schon erhoben.Warten wir mal den Juni ab,eventuell ist dann der ORF On Air.Die Ösis gehen Alles etwas langsamer an. :) RheinMainTV startet pünklich am 1.Mai über Astra-Digital.
     
  16. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    @berlinreporter: Um dich kurz etwas zu korrigieren, es verglühen da keine "analogen Satelliten". Erstmal geht denen einfach der Treibstoff aus und sie driften ab, zweitens ist jetzt auf den verbliebenen "analogen Satelliten" auch schon allerhand digitales drauf. ;)

    Was mir bislang noch nicht recht einleuchten will, warum darf der WDR sich für seine Lokalzeit-Programme einen eigenen fetten Transponder mieten? Wäre es hier nicht immerhin möglich, auch die WDR-Radios zu verbreiten?
     
  17. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Nachdem ich mich erst extra mit dem Wissensstuhlgang zurückgehalten hatte kann ich nun wohl aber doch absondern, daß es dem Satellitentransponder egal ist, was er verstrahlt. Außerhalb von Deutschland wirft ohnehin niemand mehr sein Geld raus, indem er auf einem Transponder ein einziges Fernsehprogramm sendet. Und um nun noch ganz kräftig abzudrücken: Wenn der Sprit alle ist, dann driften die Vögelchen nicht ab, sondern werden gezielt in eine etwas höhere, vulgär Friedhofsorbit geheißene Umlaufbahn gebracht, wo sie dann bis ans Ende aller Zeit als Elektronikschrott um die Erde kreisen.

    Es sieht übrigens so aus, als ob man bei ADR ab jetzt noch mit vier bis sechs Jahren Betrieb rechnen kann. Eine Gewähr wird dafür aber sicher niemand übernehmen.
     
  18. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    @K6 Einiges hast Du jetzt schon gut verstanden.Astra ist es eigentlich "fast"egal wie und von welchem "Vogel" das Programm auf Deutschland gestrahlt wird.Für einen Analogen Kanal ist aber die Miete pro Jahr,natürlich "fetter" als für nur ein 8Mb/s-Digitalkanal.Aber Astra ist gerne bereit für die "dummen" Deutschen alle gewünschten und bezahlten Transponder auf Analog zur Verfügung zu stellen.Entwicklungsländer wie Deutschland kann man eben abzocken,weil die Nutzer so bequem und dusselig sind!
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    ORF free to air ? Is ja FUNtastisch :D
    (Vorsicht Insiderwitz!)
     
  20. monotonie

    monotonie Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Die Frage ist, warum nicht? Das scheint ein medienpolitisches Tabu zu sein, das gebrochen werden würde. Und deshalb passiert es nicht, obwohl Kapazität wohl da wäre...

    Die ARD plant wohl, 2005 oder 2006 alle Radiosender im DVB-Verfahren (also z.B. mit dBox empfangbar) auf den Satelliten zu schicken. Unklar aber, ob das Packet dann auch in Kabelnetze kommt.
    Was ADR-Receiver betrifft, sind die in schöner Regelmäßigkeit bei eBay zu erwerben. Ob sich das lohnt sollte man danach entscheiden, wie man die noch zu erwartende Nutzungsdauer von wenigen Jahren in Relation zum Peis für sich bewertet.
     
  21. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Wer ADR schon seit Anfang nutzt,sieht natürlich dieses Problem nicht.Nach 10 Jahren ist das Teil eben alt,wie ein Auto. Ich bin auch der Meinung,das alle Radios digital per DVB-Sat verbreitet werden.Dann muss ich nur noch einen Receiver in meinem Wohnmobil mitnehmen. Aber ADR ist eben in Mitteleuropa von Süd-Norwegen bis Dalmatien mit einer 25cm Schüssel bei korrekter Einstellung sendefähig.Man kann von 5 Watt bist 100KW,jeden Sender anstecken. Für Zeltplatzfunk mit einer kleinen 500Watt Endstufe in Istrien ist ADR topp.Heute SWR3 ,morgen Fritz,am Abend DasDing eventuell noch B3 und 1Live.Die deutschen Hörer sind perplex,das Radio auch noch anders ist,als "wir sind die Doofen mit demfiftyundnurwirsindvonhierund5amStückmit 5malwerbung"IQ=Null-Radio. :cool:
     
  22. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Ob es gleich alle ARD-Angebote auf DVB-S geben wird, ist mir noch nicht so klar. Nahziel ist wohl erstmal, das komplette ADR-Angebot auf DVB zu spiegeln, eventuell gibts dabei aber einen erheblichen Unterschied: die Bitrate. Wir dürfen gespannt bleiben... ;)
    Eine Einbuße gegenüber ADR wird freilich der fehlende Radiotext nebst Titel-/Interpretenanzeige sein, wie wir es von einigen ADR-Programmen gewohnt sind. Das geht freilich auch via DVB (die FFH-Gruppe schafft via getunneltes RDS auf DVB den Radiotext herbei), aber ist noch nicht in den DVB-Standards drin und kann folglich von keinem derzeit erhältlichen Receiver ausgewertet werden. Da bleibt Raum für Neuentwicklungen.
     
  23. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    Nur um das nochmal klarzustellen: Natürlich weiß ich, dass der Begriff "analoge Satelliten" nicht korrekt ist - aber jeder, der wollte, wird verstanden haben, was ich gemeint habe.

    Astra 1B, 1C und 1E, die derzeit ältesten Satelliten auf der 19.2E-Position also (seit 1A auf die 5.2E verschoben wurde), sind meines Wissens nicht fähig, digitale TV-Programme zu verbreiten. 1B hat seine max.Lebensdauer eigentlich schon erreicht, die beiden anderen verscheiden vorraussichtlich 2008/9. Astra 1K sollte im November 2002 dort plaziert werden, um 1B und 1C zu ersetzen - ist aber bekanntlich hops gegangen. Nun soll Astra 1KR (R vermutlich wie Reserve:D) im 3.Quartal 2005 diesen Platz einnehmen. Im 4.Quartal 2006 schließlich soll Astra 1L starten, der bei einem erneuten Scheitern der K-Mission den 1KR ersetzt - oder planmäßig Astra 1E und 2C ersetzt (wobei 2C dann für andere Zwecke frei wird, weil er noch ein bisschen länger fliegen kann.) 1B, 1C und 1E werden, wenn alles glatt geht auf den "graveyard orbit" in rund 200 km Höhe befördert, wo sie sich dann kontinuierlich westwärts von der Erde wegbewegen würden.

    Da ADR über die Ton-Unterträger von analogen TV-Sendern verbreitet wird, wird es auch gleichzeitig mit der analogen TV-Verbreitung über Satellit aussterben - und das wird von der Seite der ARD spätestens 2010 sein. Wenn es sich natürlich auch danach jemand leisten möchte, einen Transponder mit teurer Analogausstrahlung zu belegen, dann könnte auch jemand weiterhin ADR-Programme auf den Unterträgern verbreiten. Ist aber wohl eher unwahrscheinlich.
     
  24. felix_MAX

    felix_MAX Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    wer hat denn dort nun die verteilung der mainstream-ard-wellen geregelt? Meines wissens ist da nur jump zu empfangen, weder ndr2 noch hr3, swr3, bayern3 oder wdr2! is jump der vorzeigesender der ard?
     
  25. felix_MAX

    felix_MAX Benutzer

    AW: RBB-Radios digital/Decoder

    oder doch eher hilfe zum aufbau ost!?!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen