1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RCS Selector?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von RS-Siegen, 07. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RS-Siegen

    RS-Siegen Benutzer

    Hallo,

    wer benutzt eigentlich den RCS Selektor von den großen Stationen? Ist der wirklich so das "Standardprogramm" zur Musikarchivierung und Playlistenerstellung?

    Hab auf der HP von denen keine Referenzliste gefunden.
     
  2. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Der Selector ist zum Beispiel bei FFH im Einsatz, überhaupt bei vielen Stationen, die Zenon einsetzen. Denn die Selector-Leute werben damit, dass es ihnen gelungen ist, die Missverständnisse, die gerne zwischen Zenon und anderen Planungsprogrammen entstehen, auszumerzen.

    Musicmaster ist wohl auch recht weit verbreitet.
     
  3. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Schau Dir auch mal Powergold an. Damit kann man sehr angenehm arbeiten und es ist leicht zu blicken...
     
  4. Radiomausi

    Radiomausi Benutzer

    AW: RCS Selector?

    In Deutschland sind sowohl Powergold wie auch Selector weit verbreitet. Immerhin war 'der Selector' das erste brauchbare Planungsprogramm am Markt. Du findest eines dieser Programme in praktisch jeder Musikredaktion - sowohl bei den Privaten wie auch bei den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ...
    @voiceover:
    Auch von Selector gibt es seit einiger Zeit ne Windows-Version. Aber ob 'leicht zu blicken' auch immer ne bessere Roation bedeutet, wage ich mal zu bezweifeln ...
     
  5. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Außerdem gibt es von RCS nun auch den "GSelector", der offenbar von Grund auf neu programmiert wurde, ohne dass man auf Kompatibilität zu den alten Selector-Versionen achten musste. Mit teilweise etwas anderer Philosophie, aber wohl auch mit einer aufgeräumteren Oberfläche.


    yps
     
  6. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    AW: RCS Selector?

    > Auch von Selector gibt es seit einiger Zeit ne Windows-Version. Aber ob 'leicht
    > zu blicken' auch immer ne bessere Roation bedeutet, wage ich mal zu
    > bezweifeln ...

    @mausi
    Zu recht bezweifelst Du das. Es kommt ja immer noch auf den Menschen vor dem Bildschirm an und auf seinen Grips :cool:
     
  7. liquidroom

    liquidroom Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Programme wie DRS 2006 oder Raduga werden im professionellen Sektor also gar nicht eingesetzt?
     
  8. liquidroom

    liquidroom Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Welche Software wird für das automatierte Playout von software-generierten Programmen eingesetzt?
     
  9. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    AW: RCS Selector?

    zB. Zenon, Radiomax, Dalet, Dabis, RCS MasterControl werden als Playout eingesetzt....

    Niemals Raduga oder DRS2006....was willste mit einem Kanal? Ohne Faderstart? Für LiveAssist komplett unbrauchbar!
     
  10. kk

    kk Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Nu mal halblang - zumindest beim DRS2006 gibt es sehr wohl einen Faderstart, und auch regelbare Kanäle. Die werden eben direkt auf der Play-Out-Maschine digital zusammengemixt - und erst dadurch belegen sie nur einen Kanal auf einem nachgeschalteten Mischpult. Das muß keine Einschränkung für's Fahren sein, im Gegenteil - die Beschränkung auf wenige Taster hilft sehr, gerade in den Momenten, wo der Moderator sich eigentlich eher um die Moderation denn um die Reihenfolge auf dem Bildschirm kümmern sollte.Für die Jingles empfiehlt sich eh eine zweite Maschine -> zweiter Regler. Dieses Programm ist bei einigen Locals im Einsatz, und ich hab gehört, Radio Bremen soll da auch zugeschlagen haben?
    Ansonsten hast Du in Deiner Aufzählung Dira vergessen, von dem ich weiß, daß es zumindest beim NDR und WDR im Einsatz ist.
     
  11. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Was bedeutet dann "regelbare Kanäle"? Lautstärkeregelung in der Software mit der Maus? Das ist durchaus eine Einschränkung für's Fahren. Wenn ich im Studio stehe und ich habe zwei Player mit Musik, dann möchte auch zwei Fader dafür haben. Allein schon, um produktions-/aufnahmebedingte Lautstärkeunterschiede ausgleichen zu können. Und ein guter Moderator sollte doch schon in der Lage sein zu wissen, ob er gleich Player A oder Player B starten soll.

    Es gibt auch im semiprofessionellen Bereich Software, die mit mehreren Soundkarten(-kanälen) umgehen kann, und bei weitem nicht so teuer ist wie die o.g. Systeme. Dass DRS2006 das nicht beherrscht, ist für mich ein Zeichen dafür, dass es eher für den Home-/Webradio-Bereich konzipiert ist. Dafür spricht auch das Denon-CD-Player-mäßige Design (das zwar cool aussehen mag, aber die Ergonomie erheblich einschränkt) und die Tatsache, dass gleich ein Shoutcast-Encoder mit dabei ist. Den braucht man als "richtiges" Radio (wo das Mikro am Mischpult angeschlossen ist und nicht ander Soundkarte) auch nicht.

    Versteht mich nicht falsch: DRS2006 mag für ein reines Software-Webradio ein tolles Programm sein, gehört aber für mich definitiv nicht in die Kategorie der professionellen Playout-Systeme.

    Was Raduga und seinen spanischen Clone ZaraRadio angeht: Zum automatisierten 24h-Abspielen von Playlists wunderbar geeignet und idiotensicher zu bedienen. Für Live Assist aber komplett unggeinet, das hat RadioTim richtig erkannt.


    yps
     
  12. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Das mit Radio Bremen und DRS ist korrekt.
    Bei Bremen eins ist dessen Cartwall im Einsatz :rolleyes: man staune...
     
  13. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: RCS Selector?

    Cartwall ... naja gut, da darf ruhig alles über einen Kanal gehen. Aber keine echten Player bitte.
     
  14. Radiomausi

    Radiomausi Benutzer

    AW: RCS Selector?

    kk hat schon recht - Du kannst die Kanäle beim DRS nicht nur per Maus, sondern per externer paddle-Steuerung bedienen (externe Regler, also echte Reglerbahnen wie beim normalen Mischpult), ein digitales Mischpult läuft auch nicht viel anders. Das geht zumindest über den Joystickeingang, es soll aber auch spezielle Hardware geben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen