1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RDS-Zulieferung

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von DW, 19. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DW

    DW Benutzer

    HitRadio RPR Eins zeigt seit neuestem auch ab und zu mal den Namen des aktuell laufenden Titels an. Gestern abend war wohl aus versehen mal die Einblendung "Werbetrailer" zu lesen. Das deutet also darauf hin, dass der RDS-Encoder an das DCS angeschlossen ist. Der hr macht das mit dem Titelangaben ja auch, aber dort ist das offenbar anders gesteuert - vgl. auch ADR-Radiotext. Daher nun mal eine allgemeine Frage in die Runde:

    Welche Möglichkeiten gibt es - neben der manuellen Eingabe - überhaupt RDS-Daten anzuliefern bzw. geliefert zu bekommen? Welcher Sender nutzt welches System?
     
  2. Ich glaube, das ist eher eine Frage an die "Produktion"sabteilung, da sitzen Techniker.

    Aber grundsätzlich stimmt das schon, das die Steuerung bei RPR etwas unzuverkässig ist. Als die noch mit Amazon.de die Titelrecherche gemacht haben, standen zur vollen Stunde nachts auch die Starlight-Showopener drin. Echt peinlich.

    Aber auch WDR 2 schreibt ab und zu mal seine Trailer mit in die Playliste im Internet. Sowas gehört wohl zum menschlichen Radio dazu.
     
  3. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Wahrscheinlich wird immer das aktuell abgespielte Element angeliefert und dann gibt es einen Filter, der auf bestimmte Wörter filtert ehe er die Daten an den RDS-Encoder weitergibt...

    Wenn man also einen Jingle im System hat, der nicht auf der "Blacklist" ist, erscheint der wohl auch im RDS, bis er in die Blacklist eingetragen ist :)

    Nur eine Vermutung.

    Christoph
     
  4. ontheair

    ontheair Benutzer

    einige systeme kann man so programmieren, dass sie nur namen veröffentlichen, deren soundfile in einem bestimmten ordner (z.B. "musik") gespeichert sind. die namen aus anderen ordnern, z.b. "werbung", "jingles", etc. gehen dann nicht on air.

    was die verbreitung über rds angeht: das ist, meines wissens, vom jeweiligen bundesland abhängig. meinen infos nach ist z.b. in bayern dieser sog. dynamische rds nicht gestattet.
     
  5. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    Wo kann man diese Bestimmungen nachlesen?
    Mich würde nämlich mal interessieren, warum in Bayern kein dynamisches RDS möglich ist und warum in Hessen kein PTY ausgestrahlt wird.
     
  6. papiertiger

    papiertiger Benutzer

    Da ist meines Wissens nirgendwo nichts geregelt. Jeder kann ausstrahlen was er will.
    Viele ÖR stellen sich als Senderbetreiber bei dynamischem RDS quer weil das Thema Haftung bei Unfällen durch Ablenkung ... nicht klar ist. Das andere Problem bei dynamischem RDS ist, dass bei schwachen Sendern durch Versorgungslücken sehr schnell nur noch Datenmüll ankommt und dieser bei vielen Radios auch angezeigt wird.
     
  7. andimik

    andimik Benutzer

    In Österreich ist das übrigens verboten...
     
  8. JoeFG

    JoeFG Benutzer

    Aber wieso macht dann Ö3 den
    "Blödsinn" abwechselnd "HITRADIO"
    und "OE3" im Display zu präsentieren?

    Ein vernünftige Abspeichern des Sen-
    ders ist somit unmöglich.
     
  9. andimik

    andimik Benutzer

    Das ist statisch mit zwei verschiedenen PS-Codes. ;)

    Verboten wurden wirkliche dynamisch generierte Codes im PS (nicht aber im RadioText), zB Sportberichte, Titelanzeigen, Wetter, Verkehr oder ähnliches Aktuelles.

    <small>[ 20-08-2002, 13:06: Beitrag editiert von andimik ]</small>
     
  10. breakingnews

    breakingnews Benutzer

    Die machen das, weil das RDS-Display nur 8 Stellen hat.
     
  11. peter76

    peter76 Benutzer

    Der dynamische PS-Code sollte auch in D verboten werden. Oben wurden schon Gründe wie Ablenkung und Datenmüll bei schwachem Signal genannt. Ausserdem machen das inzwischen so viele Sender, dass man erst einmal ewig den ganzen Text lesen muss , bis dann überhaupt einmal der Sendername auftaucht. Für richtige Texte wie Titel/Interpret und News ist nun einmal die Radiotext-Funktion gedacht und dort gehörts auch hin.
     
  12. flosch

    flosch Benutzer

    RDS DATA

    Wir verwenden bei uns im Sender ein dynnamisches Encodersystem. Dies schießt alle Daten, die in einer Textdatei (die rt.txt) vorhanden sind auf das rds der entsprechenden Welle. Der Text wird dann in Blöcke a 8 Zeichen aufgeteilt. Der Upload auf die text datei ist über Passwort gesteuert und die Automation schreibt das aktuell laufende Element in diese Datei (können die meisten Automationen heute). Bei Radiomax kann man zusätzlich einstellen, welche Elemente auf die txt ausgegeben werden sollen oder nicht. Jingles usw. werden eh meistens nicht in die Spielliste gesetzt sondern von nem Cart abgefahren, der nicht auf der liste erscheint. Bei Systemen wie Zenon, daccord oder Dalet gibt es diese Funktionen auch, aber sie laufen instabil wie die sau´. Überraschend gut hat dieses playout von Textsignalen auch bei den weniger proffessionellen Automationen wie DRS2006 und BPM Studio in der Broadcastversion funktioniert.

    Viele Grüße: FLosch
     
  13. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    Falls einer von Euch ein DAB-Gerät mit Dynamic Label-Text besitzt dann kann er sehr lustige Sachen im Display lesen.
    z. B. SWR 1 (Werbetrenner)
    Rockantenne (Backtimer Nr. 5)
    Bayern Mobil (Heute bitte Rinderfilet in Pilzsosse)
    uvm.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen