1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rechnungshof rügt BW-Medienwächter wegen "üppiger" Finanzen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von berlinreporter, 21. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    München (ddp-bwb). Die baden-württembergische Landesmedienanstalt ist nach Informationen des Magazins "Focus" vom Landesrechnungshof gerügt worden. Die Rechnungsprüfer werfen der Stuttgarter Landesanstalt für Kommunikation dem Bericht zufolge vor, die Finanzausstattung der Behörde sei "zu üppig". Einnahmen aus der Erhöhung der Rundfunkgebühren hätten bei den Medienwächtern zu einer "Finanzausstattung geführt, die den tatsächlichen Bedarf erheblich übersteigt", wird Rechnungshof-Präsident Martin Frank in dem Blatt zitiert.
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    ... und auch beim NDR wird mit den Gebühren großzügig umgegangen - zu großzügig, meint der Landesrechnungshof Niedersachsen. Wer hätte das gedacht... :mad:

    Sogar eine eigene Tankstelle leistet man sich bei den Nordfunkern. Guckst Du hier!
     
  3. Bei der LFK wundert mich schon gar nichts mehr!

    :eek:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen