1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von kai4711, 20. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kai4711

    kai4711 Benutzer

    Hallo zusammen,

    eine Frage an alle (hobby) Juristen unter euch:

    Beschallt man eine öffentliche Umgebung (Geschäft, Bistro, Veranstaltung etc.) mit einem Radiosender so ist das ja erstmal kein Problem.

    Muss man da spezielle GEMA Gebühren abführen?
    Weitere Lizenzen erwerben?
    Sogar Radiosender fragen?
    Wie ist das bei Internetradiosendern?

    Kai
     
  2. RCD

    RCD Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Dazu muss man ja nun kein Jurist sein :D

    Alle Informationen von der GEMA

    Für die Nutzung von Hörfunksendern ist (selbstverständlich :rolleyes: ) eine Gebühr zu entrichten. Der Sender ist nicht um Erlaubnis zu fragen. Wo kämen wir denn da hin? Die müssen ja dann schon eher froh sein, ihren Claim ungewollt ins Unterbewusstsein zu schleusen....

    Kostenbeispiel:

    Einzelhandel/Friseur/Arzt - Hörfunknutzung.

    Raum bis

    100 qm 96,80 EUR/Jahr
    200 qm 173,59 EUR/Jahr
    300 qm 195,06 EUR/Jahr
    400 qm 216,52 EUR/Jahr
    500 qm 273,98 EUR/Jahr

    CDs und Kassetten sind übrigens billiger, die gibt es ab 74,64 EUR/Jahr bei 100 qm.

    Fernseher sind am teuersten - 140,60 EUR/Jahr/Fernseher.

    Internetradiosender werden unter "Hörfunknutzung" fallen.

    PS: Alles Preise von Jahresverträgen.
     
  3. chris22

    chris22 Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Also ich habe das mal in einer Reportage gesehen, da musste einer was bezahlen dafür das er in seiner Werkstadt Radio gehört hat, aber die Werkstadt war auch im Geschäft und hat sich ziemlich aufgeregt, ist ja auch verständlich da hört er nur für sich Radio und muss trotzdem bezahlen.
     
  4. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Das sagt doch bereits alles! Wäre das wiedergegebene Programm für Kunden nicht wahrnehmbar gewesen, hätte er keine GEMA-Gebühren entrichten müssen.
     
  5. ARI Pieps

    ARI Pieps Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Vielleicht wars auch bloß die GEZ !?

    Oder er musste bezahlen weil er dadurch einem Arbeitskollegen in der Werkstatt die große Vielfalt der Superhits präsentiert hat :rolleyes:
     
  6. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Nein, den Kunden! Werkstatt innerhalb des Geschäftsraums. Geschäftsraum für Kunden zugänglich. That's it!
     
  7. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Und ich dachte Werkstadt wäre ein Ort, so wie Neustadt oder Erftstadt. Dann wäre die Zahlung ja sehr wohl zu verstehen. :p
     
  8. count down

    count down Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    :D Ja, aber nur, wenn er das Radioprogarmm in Werkstadt (oder Neustadt oder Erftstadt) öffentlich aufführt (Gebührentabelle siehe oben). Hört er in Werkstadt sein Radioprogramm über Kopfhörer oder in seinen heimischen vier Wändern, so ist Gema-Zahlung keine, GEZ-Zahlung wohl aber eine Frage. :D
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    Sollen sie ruhig bezahlen für diese Lärmbelästigung.
     
  10. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: [Recht/an die Juristen] Spielen von Radio in der Öffentlichkeit

    watt iss'n das für eine blöde bemerkung?
    wir sind wohl heute wieder ein bisschen weltfremd unterwegs?

    wer den ganzen tag arbeitet, hat meistens keine zeit, laufend die cd zu wechseln....geschweige sich einen dicken mp3-brummer zu brennen.

    wr als normaler sterblicher ohne radiohintergundwissen vor sich hinlebt und arbeitet, der lässt es einfach dudeln.
    immer noch besser als völlig ohne zu malochen....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen