1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Referat zum Thema Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von roko, 02. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. roko

    roko Benutzer

    Hallo Radio-Gemeinde!

    In der Schule haben wir im Deutschunterricht die Aufgabe bekommen ein Referat zu schreiben, Thema: Der Status des Radios früher und heute.

    Leider bin ich auf der Suche bisher erfolglos gewesen und hoffe nun hier auf Hilfe zu stoßen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja einige Webseiten nennen die mir einige Infos und sowas geben können.

    Danke schon mal für eure Hilfe.

    greetz
    roko
     
  2. Das Formatradio

    Das Formatradio Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Zum Thema und Jingels und Programme von früher: www.radiojunkie.de

    Ebenfalls nicht schlecht ist das Portal zum Thema Radio bei Wikipedia:

    www.rundfunkwiki.de
     
  3. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

  4. tosch

    tosch Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Hilfreich könnten auch die Texte der Zeitschrift Media Perspektiven sein. Dort wird regelmäßig über die Ergebnisse der ARD/ZDF-Langzeitstudie Massenkommunikation berichtet.
     
  5. roko

    roko Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Ich möchte mich hier einfach schon mal bei euch bedanken für die schnelle hilfe, werde mich nun mal durch die quellen wühlen und hoffen das ich bis zum dienstag was anständiges auf die reihe bekommen hab :)
     
  6. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Mit "früher" wird wohl auch das Dritte Reich (und die Zeit davor) gemeint sein. Ergänzung zur ARD-Chronik:http://www.rundfunkmuseum.fuerth.de
     
  7. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Mit "früher" könnte aber auch die Zeit gemeint sein, in der es noch keine Privatsender gab und die öffentlich-rechtlichen meistens nur drei Programme hatten. Da hat sich eine ganze Menge geändert. Eigentlich viel zu viel, um es mal eben kurz und bündig zu beschreiben.

    Was vielleicht hilfreich sein könnte, ist das Buch "Ist das Radio noch zu retten?" von Herrman Stümpert. Man muß allerdings dazu sagen, daß das recht kompliziert geschrieben ist für jemanden, der sich vielleicht nicht so mit den geschäftlichen Aspekten auskennt.

    Vielleicht kannst Du Deine Fragen etwas konkrtetisieren. Ich bin mir sicher, daß hier viele sind, die Dir da genaue Antworten auf gezielte Fragen geben können. Ich denke da besonders an diejenigen, die in den 60ern und 70ern auch schon am Pult saßen...
     
  8. roko

    roko Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Also in dem Referat soll es erstmal um einen kurzen geschichtlichen Blick über das Radio geben, soll heißen von ca. 1920 bis heute.

    Dabei werde ich dann den schritt zum Massenmedium durch die NS hier in deutschland erwähnen und dann zur heutigen zeit kommen.

    Am Ende des Referats will ich dann eigentlich zeigen wie sich das Radio in dem Laufe der Jahre verändert hat. Soll heißen das mehr private Sender und auch interaktivität des höreres heute möglich ist.

    Das es damals eben mit als infoquelle diente und heute absolut die unterhaltung fördern soll
     
  9. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    So so, soll es das tatsächlich? :confused:
     
  10. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Es war besonders nach dem Krieg eine wichtige Informationsquelle. Die Sender so, wie wir sie heute kennen, gab es damals noch nicht. Ein Beispiel: heute kennt jeder den Hessischen Rundfunk. Damals hieß der noch "Radio Frankfurt" und hatte nur ein Programm. Es ging nach dem Krieg nicht so sehr darum, Musik zu spielen und die Leute zu unterhalten. Was viel wichtiger war, waren Informationen, welche Brücken wieder aufgebaut waren, welche Straßen wieder passierbar waren oder wer alles aus Kriegsgefangenschaft zurückkam und da-und-da auf Angehörige wartete.
    Die Metamorphose zum Unterhaltungsmedium kam erst in den 50ern, als es mit Hörspielen und vereinzelten Musiksendungen losging. Das Radio übte auf die Menschen eine große Faszination aus, denn es galt lange Zeit (auch während des Krieges) als das modernste Medium.
    Als sich dann in den 60ern nach und nach das Fernsehen durchsetze, änderte sich die Sache dann auch. Aber auch damals gab es schon böse Zungen, die das Radio totredeten. Daß das Schwachsinn war, wissen wir heute.
    In den frühen 70ern haben sich dann die "Gastarbeiterprogramme" etabliert, die besonders abends fremdsprachliche Sendungen für die damaligen Gastarbeiter brachten. Aus denen ist vielfach dann die Popwelle hervorgegangen, wie wir sie heute noch kennen. Vorbild für die Popwellen war Ö3 aus Österreich. Das Konzept von Ö3 hat der Bayerische Rundfunk dann übernommen und war nach meinem Wissen der erste Sender, der ein reines Popprogramm brachte. Andere Sender folgten danach.

    Obwohl das Radio heute sicherlich einen anderen gesellschaftlichen Stellenwert hat als noch vor 30, 40 oder noch mehr Jahren, gab es auch in den letzten Jahren immer wieder Sendungen, die es zum Kultstatus geschafft haben und die es zum Teil auch heute noch gibt. Es gibt durchaus noch einige Nostalgiker, die sich abends nicht oder nicht oft vor den Fernseher setzen und statt dessen das UKW-Band absuchen und an Sendungen hängen bleiben, die sie dann auch aufmerksam verfolgen. Das "Zuhör"-Radio ist also nicht tot.

    Was vielleich auch noch ganz interessant zu erwähnen ist, ist die Werbung. Die hat in den 40ern der heutige hr zum ersten Mal gebracht. Das genaue Datum weiß ich nicht mehr, aber das läßt sich bei Bedarf sicherlich recherchieren.
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    So, und das schreibst Du jetzt ab, roko, aber auf gelbem Papier! ;)

    Gruß TSD
     
  12. roko

    roko Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Alles klar Cheff :D

    Also ich bedank mich auf jedenfall nochmal hier in der netten Runde für eure hilfe.

    greetz
    roko
     
  13. AVB

    AVB Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Mein Tipp: Stadtbücherei. Fast jedes Buch über Radio enthält einen historischen Teil.
     
  14. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Die Frage ist, wieviel Bücher über Radio eine Stadtbücherei enthält.

    P.S.: Ich beglückwünsche mich zu meinem tausendsten Beitrag.
     
  15. Tobschi

    Tobschi Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Ich habe heute meinen hundertsten Beitrag geschrieben (und er war wie die 99 davor absolute Spitze :wow: ). Darum beglückwünsche ich mich auch mal!
     
  16. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Vielleicht ist auch ein kurzer Abstecher zu einzelnen Sendern Willkommen. Einen Thomas Gottschalk kennt ein jeder. Kaum jemand kennt seinen Gesangsversuch von 1980 (GLS United - Rappers Deutsch). Mehr gibt es auf der Seite www.b3-history.de Hier findest du für dein Referat auch noch andere Hinweise auf die Arbeit der Servicewellen in den 70ern und 80ern. Binde das doch mit einem kurzen Hinweis auf den Wetten-Dass-Moderator ein ! Dazu noch Günther Jauch und ein paar andere, die man heute noch kennt.
    Bei hr3.de wirst du vielleicht auch noch fündig. Zum 30.Geburtstag gab es dort viel zu lesen - eventuell hilft da eine Mail weiter.
    Oder wie wäre es mit Radio Luxemburg als enorme Konkurrenz zum WDR ?
    Oder sind das schon zu viele Details ?
     
  17. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Die wird morgen (Montag) auch zu sein.
    Für ein Referat am Dienstag eher ungünstig.
     
  18. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Ich nin ja nicht kleinlich ;)
    @geld. Ö3 war sicher das Vorbild für BR3. Das ist klar.
    Aber in der Chronik zu "20 Jahre Ö3" wurde damals schon darauf hingewiesen, dass dessen Vorbild ein Radio Luxemburg war. (ich meine dies in Erinnerung zu haben.
    Wenn ich das Heft griffbereit hätte, würde ich den Text einstellen - nur ist dies seit einem Umzug verschollen. (keine Angst, es ist in einem Umzugskarton)
     
  19. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Kann sein. Wer da was von wem abgeguckt oder wem was nachgeahmt hat, weiß ich nicht. Ich weiß nur sicher, daß Bayern 3 das erste Popradio in Deutschland war, das diesen Namen nach damaligem Verständnis verdient hat. Vorbild dafür war Ö3, auch das weiß ich sicher. Wer oder was jetzt damals Ö3 inspiriert hat, weiß ich nicht. Das kann schon sein, daß die Luxemburger da die Pioniere waren.
    Mir ging's ja nur darum, ganz kurz und knapp die Entstehung der heutigen Mainstreamprogramme zu beschreiben.
     
  20. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Referat zu Thema Radio

    Um das Radio speziell in Berlin und damit auch ein wenig die deutsch-deutschen Angelegenheiten zu beleuchten, empfehle ich einen Blick auf http://www.rias2-history.de/.
     
  21. Tuner-Tom

    Tuner-Tom Benutzer

    AW: Referat zum Thema Radio

    Zur Rundfunkgeschichte, speziell in Österreich, sowie zum "Dampfradiozeitalter" ist auch Walter Brummers Webseite sehr zu empfehlen:
    http://members.aon.at/wabweb/index.htm

    Alles Gute fürs Referat!
     
  22. roko

    roko Benutzer

    AW: Referat zum Thema Radio

    Jungs ihr seit echt klasse! Ich denke ich krieg dank eurer Hilfe echt nen ordentliches Referat zu stande. Zwar werde ich nicht alle Details einbringen können, aber ich bin inzwischen um einiges schklauer geworden und wer das fertige Referat dann mal lesen möchte, brauch nur zu fragen :)

    greetz
    roko
     
  23. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Referat zum Thema Radio


    Au ja! Hiermit frage ich! Gruß: Onkel Otto
     
  24. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Referat zum Thema Radio

    Bitte im Referat auch den DDR-Rundfunk und die Umwandlung des DDR-Rundfunks in den BRD-Funk nicht unerwähnt lassen!
     
  25. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Referat zum Thema Radio

    Ich! Ich! Darf ich auch? PN. Danke.


    Ach ja, was da in Post Nr. 6 verlinkt wurde, ist ja super! Da lassen sich sicherlich auch einige Abbildungen rausnehmen. Kommen bei Referaten bekanntlich immer gut. Wenn Du was mit Powerpoint machst oder old-school Overheadfolien, wäre das vielleicht auch eine Möglichkeit, das Referat ein bißchen "aufzupeppen" (Wichtig: Quellenangabe, bei Internetadressen Datum der Einsicht nicht vergessen).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen