1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reform bei Bayern3

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von alexmod, 27. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alexmod

    alexmod Benutzer

    Ich habe mal eine Frage an Euch!
    Es wird ja oft gefordert, Bayern3 soll reformiert werden! - Ich geb' zu, ich bin Stammhörer und finde das Programm ziemlich gut! Allerdings gebe ich auch zu, dass ein bisschen neuer Pepp - vor allem beim Sounddesign - gut wäre!
    Was habt Ihr für Vorschläge? - Was, und warum sollte reformiert werden! - Aber bitte ohne wüste Beschimpfungen, was manche ja so toll finden! - Einfach nur konstruktive Beiträge! Ich freu' mich darauf.
     
  2. radio-bw

    radio-bw Benutzer

    Gebt allen Sendungen nen Namen-mehr Inhalt statt Musik.
    Die ist übrigens sehr gut!!!
     
  3. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    soweit ich weiß ist die News und Service Verpackung so wie sie jetzt ist schon seit 1998 im Einsatz
     
  4. muuknus22

    muuknus22 Benutzer

    Bayern 3 brächte mal wieder eine neue frische Jingleverpakung,
     
  5. m_k

    m_k Benutzer

    Sound- oder On-Air-Design?!
     
  6. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Die beste Verpackung wie Jingles und dieses ganze nervige Geklimper nützt doch nichts, wenn der Rest des Programms in die Jahre gekommen ist.

    Wenn Bayern3 irgendwo was neues braucht, dann den Mut zu inhaltlichen und frechen Formaten und ein paar neue Mods, die man auch frech sein lässt.
     
  7. scaramanga

    scaramanga Benutzer

    @ JulioCesar:
    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
    Es tut sich einfach nichts. Vor allem merkt man das in der Morningshow...

    Kleiner Lichtblick ist vielleicht noch Axel-Robert Müller...
     
  8. alexmod

    alexmod Benutzer

    Interessante Forderung. Das heißt? Welche Moderatoren sollen raus? Welche Moderatoren sollen bleiben?
    Und vor allem: Welche Moderatoren, glaubt Ihr, haben es eigentlich drauf, frech zu sein, dürfen nur wahrscheinlich nicht?
    Und wo sollten die dann eingesetzt werden?
     
  9. billyguru

    billyguru Benutzer

    @ axelmod

    Mir gefällt z.B. nicht unbedingt das Sendeschema! Ich würde wieder so eine Art Früh-Morningshow (ehemals 5 Uhr Club) einführen, vielleicht sogar ab 4:00 Uhr! Denke v.a. dass ich auf Fr. Holzmayer, Dirk Rohrbach, Susanner Rohrer (Werktags) verzichten könnte. Ich denke mal Blaha, Eberl, Siems & Sonja Hahn würden schon was bringen, wenn sie - und dass ist der springende Punkt - regelmäßig zu den Hauptzeiten senden würden! Erberl & Hahn in die RadioShow! A-X-Müller in den Vormittag! Siems und Blaha in eine Nachmittagsshow oder in den Früh-Abend!

    Meine Meinung!

    Ansonsten, neue Jingels währen schon nicht schlecht!
     
  10. kulmbacher

    kulmbacher Benutzer

    das Bayern3 klingt dreimal gut, nervt langsam...
     
  11. alexmod

    alexmod Benutzer

    @billyguru

    @ billyguru

    Interessante Kombination! - Finde ich nicht schlecht, nur wo sich unsere Geschmäcker offenbar unterscheiden: Ich würde Sonja Hahn komplett vom Sender verbannen! Die ist doch noch langweiliger, als die langweiligsten Mods von B3! - Und Susanne Rohrer finde ich supergut, aber wie gesagt, das ist mein Geschmack. PS: Den Rohrbach finde ich auch ganz o.k.!
    Wo wir uns wohl alle einig sind: HOLZI!
    Was meint Ihr zu Christine Gubelt, Roman Roell, Markus Othmer?
     
  12. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Es reicht nicht, über Personen-Rochaden nachzudenken. Der ganze Stil der Präsentation wirkt an viel zu vielen Stellen hölzern oder verklemmt. Mattuschik ist weg und Othmer wirkt allmählich morgens etwas verbraucht.

    Zuerst einmal müssten inhaltliche Konzepte zum Programm neu definiert werden. Ich meine ja, dass man durchaus einige - richtig geile - Formate, die es vor der großen Reform in 1992 gab, wiederbeleben könnte. Natürlich müssten sie entstaubt und den heutigen Hörgewohnheiten angepasst werden. Aber Konzepte wie die B3-Radioshow mit Gottschalk/ Jauch oder auch mit Cathrin Berger /Stefan Linde waren gut und bleiben es. Ich fand auch Sendungen wie "Bei Anruf Pop" abends um 21 Uhr seinerzeit richtig gut.

    Sicher müsste man auf jedenfall gründlicher analysieren und dann auch den Mut haben, eine moderne Pop-Welle zu kreieren, die abseits der von den Berater-Gurus propagierten Aalglatt-Formaten liegen. Die verkaufen diese Formate nur, weil sie zu fantasielos sind, um sich was wirklich Neues einfallen zu lassen. In Zeiten wie diesen, wo die Radiolandschaft in der Krise steckt, hilft nur noch Kreativität und der Mut, sie umzusetzen. Beides fehlt von Flensburg bis zum Bodensee nahezu komplett.

    Ich möchte wetten, dass ein solches, neu-erfundenes Radio, Erfolg auf der ganzen Linie hätte.

    Dann kommen eben noch gute Musikredakteure dazu - aber die hat Bayern3 traditionell - und dann muss man nachdenken, mit welchen Personen man dieses neue Programm am besten besetzen kann.

    Bayern3 müsste wieder kreativ, abwechslungsreich, kompetent und ein wenig frech sein. Dann wäre es unschlagbar.
     
  13. scaramanga

    scaramanga Benutzer

    ...

    Das ist natürlich leicht gesagt, aber viele Sachen, die hier schon so aufgetaucht sind, würde ich als Otto-Normalhörer schon begrüßen...


    Ich denke wenn B3 wirklich ernsthaft aus der aktuellen Position rauskommen möchte, wäre es so langsam Zeit, etwas mit dem Gas zu spielen...
    Aber ich rechne nicht damit.

    Schöne Grüße aus Garmisch-Partenkirchen.
     
  14. billyguru

    billyguru Benutzer

    Ich denke mal Othmer sollte schon bleiben wo er ist. Vielleicht den Röll in den Vormittag (wie frühers). Nichts gegen Dirk Rohrbach oder Susanne Rohrer, aber klingt irgendwie langweilig! Christine Gubelt gefällt mir irgendwie schon besser, aber das sind halt Geschmäcker! Nur Thema "Holzi" is wohl klar!
     
  15. alexmod

    alexmod Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Jetzt ist dieser Thread von mir ziemlich genau ein Jahr alt. Zeit mal Bilanz zu ziehen: MoShow mit André und Tommy, Vormittag mit Axel, RadioShow ohne Dirk aber mit Markus und Roman, der Abend mit Dirk, Bayerns bester Wetterbericht, der aktuellste Service... Ich halte mich mit meiner Meinung mal absichtilich zurück.
     
  16. kulmbacher

    kulmbacher Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    ja es hat sich einiges positiv verändert, die Morningshow mit Röll und Siems oder Othmer und der Tommy find ich klasse!!! auch das die Radioshow jetzt im wechsel Röll, Othmer oder der Susanne Rohrer moderiert wird,super!!! der Dirk Rohrbach am Abend ist auch eine gute Lösung.......
     
  17. ENERGY FANTASY

    ENERGY FANTASY Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Wenn man sich die Hörerzahlen ansieht merkt man, dass Bayern3 auf dem Land weitaus mehr Hörer hat als in der Großstadt!
     
  18. Radious

    Radious Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    ...und in der (Groß)Stadt hören die Bayern ABY, oder? Klar. :rolleyes:
     
  19. ENERGY FANTASY

    ENERGY FANTASY Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    NEIN!!! Ganz sicher nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Energy,Gong,Fantasy,RT1,Arabella und noch n paar andere sind da die großen!
     
  20. cameron poe

    cameron poe Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Da ich zur Zeit viel Charivari Nbg und Bayern 3 höre, nervt mich hauptsächlich Katja Wunderlich (persönliche Meinung - ja hübsches Aussehen macht noch lange keine gute Moderation - war übrigens schon zu Gong Zeiten so).
    Gut finde ich Axel Robert Müller.

    Norbert
     
  21. powerade

    powerade Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Schön, dass dieses Thema nach einem Jahr neu angepackt wird.

    Ich finde auch, dass sich viele positiv verändert hat. Das mit dem "besten Wetterbericht" und "aktuellsten Service" war am anfang schlimm, mittlerweile achten auch die Mods nicht immer so haargenau darauf, dass es auch wirklich immer gesagt wird, a bissl Improvisation is schon besser. Was die Jingleverpackung angeht: Ich find die einfach super spitze! Das ist meine persönliche Meinung. Übrigens wie lange hat ABY denn schon Ihren ausgeleierten Verkehrsjingle um "voll" und das Wetterbett wurde bei der Newsjingle-Erneuerung nicht mal angerührt! ...das finde ich richtig schlecht!

    Gruß, powerade
     
  22. powerade

    powerade Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    @ENERGY FANTASY

    Is ja klar, dass die Lokalradios meist auch nur in den jeweiligen Städten gehört werden.
    Somit stimme ich dir zu.
    Und auf dem Land, wo man eben auch seltener wirklich gut die Lokalradios reinbekommt, da sucht man sich eben einen bayernweiten Sender aus und bei der Wahl zwischen ABY und BR3 brauchen wir nicht lange nachdenken, gell? ;)
    Bayern 3 ist einfach im aufholen und das ist auch gut so!

    Gruß, powerade
     
  23. Matrix

    Matrix Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Lieber Powerade,

    ich und einige andere User hier im Forum - sowie viele ABY Hörer - wären richtig sauer, wenn ABY sein legendäres Servicebett abändern würde. DAS fände ich richtig schlecht!
    Bayern 3 ist am Aufholen, das mag sein. Dennoch haben sie gravierende Schwächen: Die Rotation ist für einen Mainstream-Sender im AC Format zu groß - und wird als störend empfunden. Und was die Moderatoren anbelangt.. naja, wer Roman Roell im Morgen ranlässt, da brauch man nix mehr dazu sagen.
     
  24. Los-Drahmas

    Los-Drahmas Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Also die ABY Servicebetten sind ja legendär. Für mich fast der einzige Grund Antenne zu hören. Ich wechsel dann immer so. Die Informationen von Bayern2, die Musik teilweise von Bayern3 und Nachrichten + Service von Antenne Bayern.

    Theoretisch könnte man doch Meixner inklusive der Betten zu Bayern3 schicken, dann könnte man sich ABY fast ganz sparen. :D

    (Wobei auch noch andere gute Moderatoren bei ABY existieren, das will ich jetzt nicht ausser Acht lassen.)
     
  25. scaramanga

    scaramanga Benutzer

    AW: Reform bei Bayern3

    Matrix, in Sachen Servicebett und Roman Roell vollste Zustimmung, aber ist es nicht doch gerade die Rotationsgröße, die die Hörer, denen AC- oder CHR-Formate eh nichts sagen und völlig wurscht sind, dazu bewegt bei B3 zu bleiben und nicht zu Bayerns bestem Musikmix abzuwandern?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen