1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reichweite/Marktanteil? Welche Daten sind es nun?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Microman, 18. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Microman

    Microman Benutzer

    Hallo zusammen,

    bin mit der Veröffentlichung der MA mal wieder verwirrt. Welche Daten sind denn nun die wichtigen und richtigen? Wenn 104.6 RTL in Berlin zum Beispiel behauptet (grade in den News), sie hätten einen Marktanteil von 11,6 Prozent - woraus ergibt der sich?

    Manche Funkkombis legen den Marktanteilen im Verbreitungsgebiet die Hörer gestern (Mo-Sa) zugrunde, andere die Hörer gestern (Mo-Fr), manche auch die durchschnittliche Stunde (Mo-Fr). Was ist ein korrekter Vergleichswert? Und wo ist der Unterschied zur Reichweite?

    Wenn hier im Forum darüber disktuiert wird, dass Radio xyz um 13,7 Prozent zugelegt hat, sind die Hörer in der durchschnittlichen Stunde gemeint, oder? Gleichzeitig kann der Sender doch aber auch 3,4 Prozent verloren haben - nämlich bei den Hörer gestern, oder?

    Und welche Datengrundlage ist nun das Non-Plus-Ultra um einen objektiven Vergleich zu wagen? Dass die Sender sich immer die besten Vergleichszahlen raussuchen ist klar. Aber welche nehmen wir?
     
  2. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: Reichweite/Marktanteil? Welche Daten sind es nun?

    Hallo,

    "Reichweite" hängt ein bisschen davon ab, wie die Sender die MA gerne lesen wollen. Korrekt vergleichen kannst Du natürlich nur gleiche Zahlen. Die Sender, die nicht werben, geben sich in der Regel mit den so genannten Hörern gestern zufrieden - also all jenen, die bei der MA gesagt haben, sie hätten den Sender im Laufe des vergangenen Tages gehört. Das ist eine Reichweite.
    Werbende Sender fragen die Hörzeiten ab, weil sie für den Tausender-Kontakt-Preis einen Wert pro Durchschnittsstunde brauchen. Sie kommen mit dem Hörer gestern nicht weit, sie brauchen die Werbeträgerreichweite. Wirklich interessant ist für diese Sender aber die Zielgruppe 14-49 Jahre, weil die Werbeindustrie dafür Geld ausgibt.
    Marktanteil ist der Anteil des eigenen Senders im Vergleich mit den anderen Sendern auf dem gleichen Markt.
    Ob ein Sender tatsächlich Erfolg hat, lässt sich anhand der MA-Ergebnisse schwer sagen. Das hängt davon ab, was der Sender erreichen wollte. Mehr neue Hörer? Die Verweildauer erhöhen? Das hört man nur, wenn man die Gewinnspiele vorher verfolgt hat.
    Oder kurz gesagt: Die MA ist kein Beliebtheitswettbewerb, sondern Währung für die Werbung. Wichtig sind drei Kategorien (alle Mo-Sa, 6-18 Uhr, netto, d.h. Hörer aus einem anderen Markt (z.B. Bundesland) herausgerechnet):

    1. Die Hörer gestern. Die Veränderung sagt, ob Dein Programm irgendwie attraktiv ist. Mehr HG heißt: Es haben sich mehr Hörer dazu durchgerungen, Dein Programm überhaupt mal einzuschalten. Weniger: Du hast, absolut betrachtet, Hörer verloren.
    2. Die Durchschnittsstunde. Sie berechnet sich darüber, wie lange Deine Hörer gestern verweilen. Mehr Hörer Durchschnittsstunde - längere Verweildauer.
    3. Die Daten der Zielgruppe 14-49. Kann sein, dass ein Sender insgesamt gewonnen, in der relevanten Zielgruppe aber verloren hat, ist er angearscht. Glaube mir: Wenn 15 Prozent Deiner Hörer über 50 sind, werden Deine Verkäufer ziemlich nervös.

    Alles andere, auch so krumme Angaben wie "Marktführer in der Zielgruppe 14einhalb bis 27dreiviertel in der Zeit von 19.30-22 Uhr" sind ím Sinne der MA dummes Gequatsche. Wobei es gut sein kann, dass ein solcher Sender in dieser Zeit nur echte Fans vor dem Radio hat, die hunderttausenden Radio NRW-Hörer aber nur so halbherzig dabei sind. Wie gesagt: Um BELIEBTHEIT geht es bei der MA nicht. Nur darum, wieviele Hörer in der Reichweite potentieller Werbekunden liegen. Alles klar?
    Viele Grüße
    Die Hexe

    PS: Am häufigsten reden die Sender heute über die Reichweite in der Durchschnittsstunde.
     
  3. Microman

    Microman Benutzer

    AW: Reichweite/Marktanteil? Welche Daten sind es nun?

    Wow, Danke für die ausführliche Antwort. Hat mir den Durchblick verschafft! :p
     
  4. Persil

    Persil Benutzer

    AW: Reichweite/Marktanteil? Welche Daten sind es nun?

    Jau, das hat die Radiohexe sehr schön bildhaft dargestellt!

    Kann mir schon vorstellen, dass der eine oder andere Einsteiger nicht auf Anhieb mit diesen ganzen Begriffen etwas anfangen kann. Vor allen wird dieser Kram in vielen Sendern auch gar nicht den Mitarbeitern erklärt - entweder bewusst nicht oder auch nur unbewusst.
     
  5. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Reichweite/Marktanteil? Welche Daten sind es nun?

    Es ist sehr oft so, dass "Hörer gestern" und "Hörer pro D.Std." in der Tendenz absolut konträr laufen. Dass ein Sender beim einen massiv dazugewinnt und beim anderen zugleich massiv verliert, ist keine Seltenheit. Für die Pressemeldungen zur MA wird natürlich immer der Wert angeführt, der vorteilhafter ist, obwohl eigentlich die "Hörer pro D.Std." die Währung, und damit die landläufigen "MA-Zahlen" in dem Sinne sind. Vorteil der Hörer gestern: Die Zahl klingt immer viel eindrucksvoller, weil sie natürlich um ein Vielfaches größer ist, und eignet sich besonders zum Einlullen.

    Dem Lob an die Hexe schließ ich mich gern an. Prägnante Erklärung.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen