1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reporter-Aufnahmegeräte

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Tomtulpe, 23. August 2003.

  1. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Hallo Zusammen!

    Na, mich würde mal interessieren welche Reporter-Aufnahmegeräte in Eurem Sender benutzt werden: MD-Player, MP3 Player, DAT-Aufnahmegeräte...
    Schreibt mal, welcher Equipment Ihr für Außentermine wie PKs, Face to Face IWs usw. einsetzt...
    Bin gespannt!

    Tomtulpe
     
  2. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    MD aus dem Sonderangebot - habe immer zwei Stück dabei, wenn einer zickt, fliegt er weg und ich kaufe den nächsten. Wenn es ganz wichtige Sachen sind und ich Zeit habe, schleife ich direkt durch zum Laptop und nehme parallel auf.

    Wenn ich auf PKs so um mich schaue, hat sich derzeit der MD auch durchgesetzt - einige wenige Kollegen laufen noch mit den alten Sony- und Marantz-Cassettenrecordern rum. Und ganz wenige haben einen DAT-Recorder. Hängt sicherlich auch vom Bedarf ab - wenn ich schnell sein muss, ist der MD sicher besser - wenn man Zeit hat, ist der DAT vielleicht auf Grund der größeren Sicherheit zu bevorzugen. Preislich spricht aber Alles für MD. Schade, dass es im Consumer-Bereich noch keine tauglichen mp3-Recorder gibt.

    BTW: Hat jemand Erfahrung mit dem CTaxi als Reportergerät?
     
  3. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Aufnahmegeräte

    Also MD --- hmm...
    Gibt es denn wirklich keine tauglichen MP3 Player???
    Arbeitet einer von Euch vielleicht doch mit MP3 Player?
    Wenn ja...wie machen sie sich im Streeteinsatz?
    Da es ja nur wenige mit einem Mic-Eingang gibt, würde mich auch interessieren, wie sie mit dynamischen MICs (Shure SM58, Sennheiser BF-Series usw.) funktionieren!

    Tom
     
  4. radiotime

    radiotime Benutzer

    Also MP3 Player mit Mic Eingang gibt es meines Wissens KEINE.

    Wenn dann handelt es sich um Recorder ;)

    Hatte bei einem Sender ein Sennheiser MD422 am MD-Recorder hängen. Klang war sehr gut. Kondensatoren kann ich aber mangels Phantom-Power nicht an die Consumer-MD hängen. Eignen sich aber für den harten Alltagseinsatz eh kaum oder wären nur in speziellen Situation hilfreich.

    Wer benutzt denn Consumer-MD-Recorder und wer Profi-MD-Recorder????

    Grüße Radiotime
     
  5. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Aufnahmegeräte

    @Radiotime

    Na ja dass stimmt so nicht...

    MP3 Recorder im Consumer Bereich:

    Die Firma Pogo (US-Company) wirbt damit, dass Ihr Player/Recorder auch "non amplified mics" unterstützt.
    Außerdem gibts noch die Jukeboxen von creative, deren Eingang sich umschalten lässt, auch gibt es sicher noch andere...

    MP3/MP2 Recorder im Profi Bereich:

    C-Taxi mit Exten., Orban ST, Marantz PM-Series, Tascam Porta Studio, Maya Digacorder, HP Pocket Recorder auf Organizer Basis (ÖR z.B. Ö3 benutzt diese oder die BBC), un dann nicht zu vergessen der Liebling aller Boom Operator: die Nagra digital maschinen usw.

    Na, dass sind doch einige, oder...? Und welche benutzt Ihr?

    Tom
     
  6. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Da ich viele Anfrage bezüglich dem MP3 Player mit Mic Eingang bekommen habe, (Der Mp3 Player hat übrigens sogar einen Lautsprecher...)hier der Link:
    http://www.pogoproducts.com/ripflash_trio.html
    Ich habe vor diese Geräte, falls diese meinem Qualitätsstandard entsprechen, zu importieren!!!!

    Tom
     
  7. Markus75

    Markus75 Benutzer

  8. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Ja, ich bin auch schon sehr gespannt.....*hechel*
     
  9. Md Recorder

    Also bei uns haben sich auch die portablen MD Player entweder von Sharp oder Sony durchgesetzt. Einen sau guten MD Player (portable) haben wir von Marantz. Find die Technologie eigentlich ganz gut. Denn man kann ne MD zich mal überspielen ohne Qualitätsverlust. Es soll noch Sender geben, die mit popliger Cassette aufnehmen. Für meine Verhältnisse ein Ding der Unmöglichkeit!!
     
  10. McRadioMat

    McRadioMat Benutzer

    Maycom Handheld - vielleicht die Zukunft für den Reporter??

    Hallo!

    Noch recht neu auf dem Markt, nicht ganz billig, aber meiner Meinung eine Revolution für den Reporter:

    Der Maycom Handheld!

    [​IMG]
    Hier ist der Handheld mit Docking-Station abgebildet.

    Wir verwenden das Gerät seit kurzem bei uns in der Redaktion - genial!!! Kein Kabelsalat mehr, man hat nur ein einziges Gerät in einer Hand, superschnelles Überspielen der Audio-Rohdaten auf den Schnittrechner usw. Die Tonqualität der Aufnahmen unterscheidet sich nicht von MD-Geräten.

    Datenaufzeichnung erfolgt auf CompactFlash-Karte entweder in MPEG Layer 2 oder linear. Über die Docking-Station kommuniziert der Handheld mit dem Schnitt-Rechner - per USB.

    Ein interessanter positiver Nebeneffekt des Handheld: Bei MU's erkennen die Befragten das Gerät nicht sofort als Rundfunk-Aufnahmegerät und fühlen sich nicht "wie aufgenommen" und reagieren nervös. Eher wird es für ein Diktiergerät gehalten.

    Mehr Infos zu dem Gerät gibt's auf der o. g. Homepage.
    Preis: Nicht gerade ein Schnäppchen, rund 900 Euro...

    MfG!

    McRadioMat
     
  11. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

  12. kevin

    kevin Benutzer

    also mich begeistert der pogo mp3 player/recorder. um umgerechnet ca. 100 euro bekommt man ihn bei ebay.com, ein wahnsinnspreis meiner meinung nach. blöde frage: was versteht man unter "non amplified mics"? würde man das wörtlich übersetzen bedeutet es "nicht verstärkte mikrofone". liege ich dann richtig in der annahme, dass mikros mit batteriespeisung hier nicht funktionieren würden?

    also leute, warten wir bis dieses mega-teil auch bei ebay.de angeboten wird. bei www.uhu.ch kostets derzeit mehr als 200 euro..... jeder der's dort kauft wäre ganz schön blöd. bin mir sicher, dass es dieses teil in absehbarer zeit auch bei uns geben wird.

    LG
    kevin
     
  13. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Es ist wohl gemeint, dass das Gerät keine Phantomspeisung liefern kann. Deswegen sind gerade Mikros mit eigener Stromversorgung per Batterie angesagt - oder eben ganz unverstärkte. Also derselbe Mic-Eingang wie bei den handelsüblichen MD-Recordern.
     
  14. radiotime

    radiotime Benutzer

    was ist denn an einem mikro ds phantom speisung braucht verstärkt????

    Die Phantomspeisung powert den Kondensator, damit dessen Schwingungen umgewandelt werden können. Also entweder nix oder normal.

    Ein Mikro hat doch nicht mehr "Output", wenn ich die Phantomspeisung zuschalte....

    Grüße Radiotime
     
  15. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Du hast natürlich Recht - habe mich falsch ausgedrückt. Aber dennoch bin ich der Meinung, dass mit dem Hinweis auf non-amplified auf die nicht vorhandene Phantomspeisung hingewiesen werden soll - oder sehe ich das auch falsch?:confused:
     
  16. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Ach je!!!

    `Non Amplified Mics` bedeuted Line-Eingang. Selbst ein Kondensator Mic, das mit einer 1,5V Mignon versorgt wird hat zuwenig Ausgangspegel um rauschfrei aufzunehmen. Ich spreche hier von Kondensator Mics, wie Beyerdynamic (BC-Serie)und Sennheiser Richtrohre mit Hyper- bzw Supernierencharakteristik, geeignet z.B. für Pks!
    Die Sony MDs unterstützen an ihrem Mic Eingang sehr wohl `non amplified` Mics, wie Shure SM 58 usw.
    Die meisten MP-3 Player nicht!
    Es gibt natürlich auch Mics, die Line Pegel rausgeben wie einige Sony-Mics. Außerdem bietet die Firma EMT-Studiotechnik einen Voverstärker an, der direkt in das 3,5mm auf XLR-Kabel integriert ist!
    Den POGO Rip Flash Trio hatte ich hier nun zum testen, leider kann mit dem Mic-Eingang nur mit Datenraten bis 32kbs aufgenommen werden, also Diktiergerätequalität, selbst nach einem Firmwareupdate! -- Schade!
    Der Line In unterstützt Datenraten bis 192kbs nache einem Firmware-update, sonst 160kbs!

    Tomtulpe
     
  17. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    !!! FEHLER !!!

    HABE MICH VERTIPPT SOLLTE HEISSEN:
    "NON AMPLIFIED MICS bedeuted NICHT anschließbar am Line-Eingang, sondern MIC EINGANG!!"

    Tomtulpe
     
  18. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Hier noch die typischen Empfindlichkeiten:

    Mic-IN: 200-600uV
    Line-IN: 100-500mV

    Tomtulpe
     
  19. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Hi, Tom, nun blicke ich hoffentlich etwas besser durch:) - schade, dass die Geschichte mit dem Pogo so nicht klappt. Aber mit dem besagten EMT-Kabel müsste dann ja problemlos eine Aufnahme über den Line-Eingang in ordentlicher Qualität möglich sein. Hast Du ne Idee, was das Kabel kosten soll? Der zuständige Mensch bei EMT hat gerade Urlaub.......
     
  20. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    :D Genau...aber er wahl wohl zwischenzeitlich wieder da und hat bei mir angerufen...(die Menge machts wohl...)

    Mic Tube (so heisst der Verstärker) kostet 169,-€
    Es gibt ein Reporter Kit mit MP3 Player Pogo Plus, welches 299.-€ kostet. Verkauft wurde es nach eigenen Aussagen noch nie!!!???

    Der Pogo RipFlash Trio hat den Nachteil, dass er gegenüber dem RipFlash Plus nur 2,5mm Eingänge hat und da braucht man dann wieder einen Adapter, was nicht sinnvoll ist!

    Tomtulpe
     
  21. Tomtulpe

    Tomtulpe Benutzer

    Hier ein Bild des Reporter Sets:
     

    Anhänge:

  22. radiotime

    radiotime Benutzer

    Muss diesen Thread nochmal nach oben bringen.

    Wie sind denn eure Erfahrungen mit dem Pogo Trio?
    Wie gut funktioniert dieser MicTube? Ist der immer noch so teuer? Gibt es Alternativen?

    Danke für die Antworten!

    It's Radiotime
     
  23. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    das ding wird wohl immer teurer tulpe - hab mir ein angebot hier in österreich vom generalimporteur legen lassen... hier ist, was ich bekommen hab...

    Bezüglich Ihre Anfrage zur MicTube von MAYCOM kann ich Ihnen folgende Auskunft geben.

    Die MicTube ist auch einzeln erhältlich (ohne MP-3 Recorder/Player). Sie hat einen XLR dynamischen Mikrofoneingang und wird mit 3,5mm Minijack-Line Out inkl. AAA-Batterie ausgeliefert. Der Recordpegel ist einstellbar (LED Indikator). Eine Batterieanzeige ist ebenfalls enthalten.

    Preis: 178,00 EUR exkl. MwSt.

    :D:D:D

    nun ja... mit dem pogo kostet das teil hier in österreich satte 370 euro.... nun ja!!! gehabt hätt ich den tube gerne - ich denk, man müßte dann doch qualitativ relativ gut direkt übers line-in vom computer gehen können, oder????
     
  24. Markus75

    Markus75 Benutzer

    Flash und MicTube

    Hi,

    ich habe dieses Set getestet, hier das Ergebnis nach 2 Monaten Rundfunkalltag:

    Schlecht:
    - MicTube muß separat eingeschaltet werden und benötigt separat Batterie (eine Microzelle), wenn man vergißt auszuschalten ist diese leer...
    - USB zum PC funktioniert nicht als Laufwerk sondern über Programm, und auch nur manchmal.
    - Keine automatische Mikrofon Pegelregelung wie beim Sony MD (Compressor).
    - Keine Pegelanzeige
    - Zu geringe Kopfhörerlaustärke
    - Akkus können nicht im Gerät geladen werden (2 Microzellen).
    - Löschfunktion für die Tracks ist irgendwo im 3. Untermenü versteckt.
    - Zu viele Funktionen vorhanden, die versehentlich bedient werden können.

    Gut:
    - Mechanisch stabiler als Sony MD
    - Hintergrundbeleuchtetes Display
    - Wählbare Filekompression bis zu 256kbit/s
    - Gute Tonqualität
    - sehr, sehr klein
    - Einfach zu bedienen (bis auf MicTube und Löschfunktion)
    - Sehr stromsparend (bei Trockenbatterien nur selten wechseln)
    - MicTube mit super Design und Qualität
    - Keine mechanische Aufzeichnung, die kaputt gehen kann (wie bei MD)

    Viele Grüße, Markus
     
  25. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Auch wenn sie wirklich richtig alt sind, aber die alten SONY-Kassettengeräte haben ihren hohen Wert. Wer in die sicher seltene Situation kommt, bei Großfeuer oder schwerem Unfall im Regen raus zu müssen, hat keine wetterbedingten Ausfälle. Die Dinger sind einfach unverwüstlich. Das ist ihr Vorteil. Alles andere sicher nicht.

    Ich nutze eine recht feines Teil. Das große MD650 von marantz. Hat zwar die unhandliche Größe der alten Kassettengeräte, ist aber ein wirklich geiles Gerät. Übersichtliche Bedienung, gut ablesbares Display, KEYLOCK für die Sicherheit, guten Kopfhörerausgang mit guter Lautstärke, zuverlässige Eingangspegel-Anzeige, digitale Ein- und Ausgänge. Letzterer sehr von Vorteil, weil ich in meinem kleinen Studio zu Hause ohne umstecken, MD rausnehmen o.ä. in den PC gehen kann. Umweg über Mischpult spar ich mir, vernünftige Aufnahmen (Pegel) vorausgesetzt.
    In Kombination mit Shure SM58.
    Ist wohl das Gerät, von dem Mister 100000 Volt oben sagte: "Einen sau guten MD Player (portable) haben wir von Marantz." Yep.

    Alles wirklich sehr gut. Einziger Nachteil ist die Größe. Wenn ich mir die kleinen & leichten MD-Geräte der Kollegen anschaue werde ich neidisch, beim Blick auf ihre Qualität, kann ich mit dem Nachteil aber leben.
    db
     

Diese Seite empfehlen