1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von ToWa, 28. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    Angeblich soll ja heute (28. März) so eine Art Revolution in Deutschland stattfinden.

    Tausende und Abertausende werden in Berlin und Frankfurt erwartet, die gegen die Finanzkrise, gegen Kapitalismus, Bonzentum, bla bla bla demonstrieren.

    Seit knapp 4 Stunden soll die Revolution angeblich toben. Berichtet überhaupt jemand darüber? Ich finde nix.
     
  2. torture

    torture Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Dieses Radio berichtet live darüber
    http://krisenfrequenz.noblogs.org/

    Infos gibt es bei indymedia.
    Infos per twitter gibt es hier
    http://twitter.com/o11y21


    25000 Menschen sollen auf dem Römer versammelt sein.


    In den Nachrichten auf Radio eins gab es eine 2 Sätze lange Info zum Thema.

    Fazit: Den Deutschen muß es 1000x schlechter gehen als heute, erst dann beginnt das Umdenken der meisten Deutschen...leider erst dann
     
  3. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Und das soll die Stimme der Unterdrückten sein?

    Schon mal darüber nachgedacht, wer von der Krise betroffen ist? Will der vielleicht so eine Sch...-Musik hören, Amateur-Moderatoren und 5-Minuten-Telefon-Interviews mit Leuten, die nix zu sagen haben?
     
  4. torture

    torture Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    ja, zumindest eine Alternative zu anderen Radiosendern,die ev. auch gar nicht darüber berichten.

    Wären diese Demonstrationen den anderen Sendern wichtig, hätten sie schon längst in ihren Programmen darüber berichtet.
    Aber wie es fast immer ist, werden die Sender erst darüber berichten, wenn es Randale,Krawalle gibt.
     
  5. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    HR-Info hatte vorhin ein Interview mit einem der Organisatoren, etwa 'ne halbe Stunde lang - ansonsten mehr Sitautionsbericht und Verkehrslage.

    LG

    McCavity
     
  6. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    @ torture:

    Welche Art von Berichterstattung hätte es denn sein sollen, Deiner Meinung nach? Das war 'ne Demo, wenn man Berlin und FfM rechnet, zwei Demos, und nix weiter. Da sind die üblichen Verdächtigen marschiert, die da immer marschieren, von SPD-Linken über die party formerly known as SED (weiß jemand, wie sie im Moment heißt?) und Attac bis hin zum "schwarzen Block" - na und?

    Zwar hat Steffen Seibert in seiner Anmod im "heute journal" behauptet, da seien viele gewesen, die wohl zum ersten mal demonstriert hätten, aber der nachfolgende Bericht blieb jeglichen Beleg für die Richtigkeit dieser Behauptung leider schuldig.

    Ergo: Eine Demonstration wie alle anderen, mit ein paar mehr Teilnehmern als üblich. Stoff für die Nachrichten und gut ist. :rolleyes:
     
  7. Zaph

    Zaph Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Revolution in Deutschland, wo?! :wow:

    Wie heißt es so schön im Volksmund, die Deutschen wählen lieber still und leise rechts anstatt auf die Barrikaden zugehen... (hatten wir ja nach der letzten großen Weltwirtschaftskrise ebenso, wird diesmal spätestens nach einer Verdoppelung der Arbeitslosenzahl nicht viel anders sein) :wall:

    anders als etwa die Franzosen, wo letztens Millionen auf der Straße waren...

    Da sehe ich in Deutschland eher schwarz für eine wie auch immer geartete "Revolution"...
     
  8. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Revolution ? Geht nicht. Die Revolutionsverwaltungsbehörde hat noch keine Zusage erteilt. Da könnte ja jeder kommen.....
    Wenn die Demonstrationen klein bleiben, dann braucht man nicht über sie berichten. Wenn sie größer werden, dann sind es Linke, Autonome und wie man sie benennen kann. Eine brennende Mülltonne wird gefilmt, lachende Menschen mit Trillerpfeife und lustigen Plakaten wie "am Sontag gehort mein Geld mich, weißt du ?".
     
  9. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Einige NKLs haben live aus Frankfurt/M. u.a. in Telefoninterviews berichtet. Allerdings ist die Teilnehmerzahl von 25.000 umstritten. Nach meiner beruflichen Anwesenheit dort gehe ich persönlich von weniger aktiven Teilnehmern aus.
     
  10. torture

    torture Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Persönlich habe ich nichts besonderes erwartet.War wohl eher ein Wunsch von mir, daß ganz Deutschlands Menschen endlich mal zeigen, was ein Aufstand ist. Frankreich hat es uns vorgemacht, aber Deutschland ist nicht bereit für eine größere Revolte.Warum denn auch, uns geht es ja noch zu gut!


    Und das ist wahrscheinlich auch gut so.

    [OT]Hier im Forum reicht uns ja schon eine kleine "Radio-revolution" ;)[/OT]
     
  11. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Es kann darüber diskutiert werden:
    im Deutschlandradio Kultur.
     
  12. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    In Berlin findet so gut wie jedes Wochenende eine Demo statt, das juckt da kaum einen mehr. Außer, es läuft Techno und 1 Million gehen mit... :D
     
  13. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Diese "Demo" ist ja jetzt erstmal im Ruhrgebiet ;)
     
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Revolution in Deutschland - wer ist live dabei?

    Offenbar bleibt die Revolution hierzulande ja nun einstweilen aus. Das scheint einige der hochbestallten ARD-Redakteure schwer zu verdrießen, wahrscheinlich jenen Typus, der es sich selbst bis heute nicht verziehen hat, daß er die Ideale seiner 68er-Jugend für einen dickgepolsterten Sessel in einen öffentlich-rechtlichen Funkhaus aufgegeben hat und dort nun gebührenalimentiert noch immer den aufregenden Zeiten nachträumt.

    Nun ist man selbst ja ein wenig zu alt für die Revolution geworden und will auch keinesfalls die hart ersessenen Pensionsansprüche aufs Spiel setzen, aber die anderen, die könnten doch wenigstens, jetzt, wo "der Kapitalismus in seiner schwersten Krise" steckt und so, in Griechenland ging es doch auch und in Frankreich ansatzweise und selbst in Litauen.

    Und so wurde man als kulturinteressierter Zuschauer gestern abend, im ARD-Kulturmagazin "Titel Thesen Temperamente", auf einmal des verzweifelten Versuches einiger dieser Frustrierter teilhaftig, den Umsturz geradezu herbeizusenden.

    Ob allerdings die werktätigen Massen, die schließlich die Drecksarbeit für die Sesselpuper erledigen müßten, das gesehen haben oder nicht doch eher bereits schliefen, weil sie, da nicht am sicheren Gebührentropf hängend, am heutigen Morgen früh zu ihrem Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft mußten, der durch richtige Arbeit finanziert wird...?

    Egal, selbst wenn sie es gesehen hätten - der Beitrag zeigte uns ja ausführlich, daß der Deutsche Michel, schockschwerenot, in seiner Mehrheit doch lieber Eis schleckend das schöne Wetter und nach Kräften sein Leben genießt als irgendwelchen Frust gewalttätig am Eigentum anderer Leute abzureagieren. Eine Schande, diese Landsleute, wirklich, aber wie grollte der Off-Sprecher am Ende des Beitrages doch so schön gleichzeitig drohend und hoffnungsvoll: "So ruhig wird es nicht bleiben!"

    :rolleyes::wall::mad:
     
  15. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Revolutions-Schubser

    Während die Privaten TV-Sender i.d.R. immer für Medaillenränge im Witwenschubsen gut sind, haben sich einige öffentlich-rechtliche aufs Revolutions-Schubsen verlegt. Besondere Meisterschaft entwickeln die Macher, wenn sie eine private Produktionsgesellschaft gründen. Dann kann man immer noch ganz prima öffentlich-rechtlicher Gutjournalist sein und gleichzeitig als Unternehmer öffentlich-rechtliche Gebührenkohle abkassieren. Das ist sozusagen der Doppel-Achsel: tolle sichere Einnahmen, viele Beschäftigte als Freie oder mit einem Zeitvertrag und ganz viele Praktis auf lau.

    Ja so sind sie, unsere Rächer der Enterbten, die Kämpfer für das Gute und dem öffentlich-rechtlichen Programmauftrag, wunderbar authentisch und glaubwürdig.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen