1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rollentausch bei FFH <-> planet radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Fischzuechter, 01. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    So, dann bin ich wohl der erste, der hier einen Thread im Gold-Forum eröffnet. Kaum beachtet im Radioszene-Deutschland-Forum war für mich der Rollentausch bei FFH/planet_radio.

    Kleiner Auszug aus der PM:

    Klaus Becker (47), bisher stellvertretender Programmdirektor im Unternehmen und zuvor Chef vom Dienst bei FFH, übernimmt als Programmchef die Führung von „planet radio“, Marktführer unter den jungen Programmen in Hessen.​

    Andreas Schulz (37), seit Sendebeginn im Unternehmen als Studioleiter im FFH-Studio Gießen, als Chef vom Dienst in der FFH-Zentrale und seit 1996 als Programmchef des FFH-Jugendsenders „planet radio“ tätig, wird Programmchef von HIT RADIO FFH, seit 14 Jahren hessischer Radio-Marktführer.​

    Ist das nicht sehr ungewöhnlich? Was steckt dahinter?
     
  2. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Einer der beiden Geschäftsführer der Radio & Tele FFH, Ohnesorge, geht in den Ruhestand. Dieser zweite GF-Posten wird nicht neu besetzt, Hillmoth übernimmt die alleinige Geschäftsführung und zieht sich - bis auf die Planung langfristiger Strategien, wie es so schön heißt - aus dem Tagesgeschäft bei FFH zurück. Er behält den Titel "Programmdirektor" für alle drei FFH-Wellen. Die Namen, die oben angesprochen werden, sind zwei der neuen Programm"chefs". Anstatt von außer Haus einzukaufen, wurde hausintern "gecastet" und umgeschichtet. Warum? Wahrscheinlich, weil's einfacher und schneller ging und mit wenig Risiko verbunden ist (die Fähigkeiten der Herren sind bekannt und umgekehrt kennen die bereits die Abläufe und den Sender).
     
  3. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    ... nochmal @ Fischzüchter: Ich glaube es hat hier weniger mit Rollentausch zu tun, als mit einer gewollten Verjüngung an der Spitze von FFH. Andreas Schulz ist lt. PM ja ganze 10 Jahre jünger als Klaus Becker.
     
  4. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Ja. Und der um 10 jahre ältere Klaus Becker soll jetzt das Programm für 20 Jährige machen. Finde ich auch etwas seltsam.

    moonlight
     
  5. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    vielleicht auch einfach nur das klassische job-rotation-prinzip, um abteilungsblindheit zu vermeiden. aber merkwürdig finde ich das trotzdem. wie kann denn ein programmchef (der er ja in der praxis war) einer station mit weit über ner halben million hörer zustimmen, dass er jetzt den kleinen ableger mit gerade mal einem zehntel der hörer verantwortet? war das denn wirklich sooo einvernehmlich? die üblichere lösung wäre sicher gewesen: becker programmchef von ffh und schulz bei planet. merkwürdig, aber vielleicht ganz erfrischend und erfolgreich. wer weiß es schon...
     
  6. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Ist Aprilscherz auszuschließen?
     
  7. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    @ radio_watch:

    Die Pressemitteilung ist schon ein paar Tage alt.
     
  8. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Ich finde die Besetzung Becker - Planet auch etwas merkwürdig, wobei mich da weniger das Alter von K. Becker stört (Jeder ist schließlich so jung, wie er sich fühlt. Daran muß ich alter Sack nun mal fest glauben!).
    Aber vom Typ her ist er doch eher seriöser Journalist und ganz sicher nicht der flippige PD, der vor verrückter Ideen für ein CHR-Format nur so sprüht!
    Soll das vielleicht eine Strafversetzung sein?
     
  9. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    glaube nicht an eine Strafversetzung. wenn er nun mal nicht der Wunschnachfolger war, was wäre die Alternative gewesen? Ihn an die frische Luft zu setzen?
     
  10. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Kleines Gedankenspiel:

    Ich mache als Stellvertreterin einige Jahre ein Programm, das Erfolg hat. Die Zeit vergeht. Der Erfolg nimmt zu, aber mein Chef wird in nächster Zeit nicht in Rente gehen und der Aufstieg ist deswegen verwehrt.
    Worauf kann ich hoffen? Vielleicht darauf, dass mein Chef sich aus der Programmdirektion zurückzieht, mir diese überlässt und sich selbst voll und ganz der Geschäftsführung verschreibt.
    Vielleicht aber auch nicht. Aber mit Sicherheit weiß ich, dass ich es nicht verdient habe, dass man mir (wenn ich tatsächlich jahrelang einen guten Job gemacht habe) abgesehen vom verwehrten Aufstieg auch noch das wegnimmt, was ich bisher kompeten verantwortet habe. Ich muss die Brücke des Flaggschiffs verlassen und darf unter der strategischen Obhut des Chefs das Beiboot führen, während ich mit ansehe, wie der junge Aufsteiger vom Beiboot plötlich meinen Job machen darf.


    Diese kleine Vorstellung sagt nichts darüber aus, ob die Entscheidung für oder gegen Herrn Becker richtig oder falsch war, denn das weiß ich nicht. Aber ich glaube, dass es sehr berechtig ist, zu vermuten, dass er momentan sehr unglücklich ist. Fühlt die Jasemine nach.
     
  11. honk

    honk Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    moin, moin,

    @ jasemine

    ein sehr kluger "gedanke".
    ich habe da auch noch eine möglichkeit, wobei ich gleich dazu sagen will, das ich das haus ffh längst nicht gut genug kenne, um eine annähernd realistische einschätzung der lage abgeben zu können. ich spekuliere halt ein wenig:

    man ist bei der ffh gruppe mit der entwicklung bei radio ffh (sehr) zu frieden und sieht in naher zukunft auch keinerlei risiken.
    man erwartet in zukunft keinerlei negative einflüsse von aussen, man ist sich seiner exklusiven position und stärken bewusst.
    bei planet ist aber vielleicht genau das nicht der fall.
    ich spekuliere mal weiter:
    man ist bei planet mit der (hörer-)entwicklung nicht zufrieden und möchte eine entscheidende entwicklung ins positive forcieren. u.a. also mehr hörer gewinnen und sich noch stärker von der vorhanden zielgruppe bedienen und die drohende konkurrenz auf abstand halten.
    und das traut man in der ffh-spitze vielleicht am ehesten dem erfahreneren klaus becker zu...
    und da man auf andreas schulz durchaus einiges in der ffh-führungsebene hält und man (vorerst) niemanden entlassen will, nimmt man diesen rollentausch auch offiziell vor.


    wie gesagt, spekulationen über spekulationen.
    die wahrscheinlichkeit das die hochgeschätzte jasemine mal wieder recht haben könnte, ist durchaus sehr hoch.
     
  12. Rhabarber

    Rhabarber Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    @ jasemine: Frauen haben anscheinend doch die bessere Menschenkenntnis :)

    Aber ich gebe dennoch folgendes zu bedenken:
    Man kann, um Dein Gleichnis fortzuführen, natürlich auch versuchen, rechtzeitig den Absprung zu schaffen, um als Kapitän eines anderen (vielleicht nicht ganz so großen, aber doch interessanten) Schiffes selbst sein Glück zu machen, anstatt mit dem Käpt'n älter und älter zu werden und den Absprung aufs eigene Boot zu verpassen. Möglicherweise gab es sogar vor wenigen Jahren wohlmeinende Angebote, das Kommando eines ordentlichen Frachters in anderen Gewässern zu übernehmen. Die schlug man aus, weil vage in der Ferne die Möglichkeit bestand, irgendwann vielleicht den Kapitän des großen Supertankers zu beerben. Tragisch allerdings (und das meine ich ganz ernst und ohne Zynismus), wenn man zu lange wartet und ehrgeizige Offiziersanwärter einen dann rechts überholen...
     
  13. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    ich kenne die internas und die struktur von ffh überhaupt nicht, deswegen will ich auch nicht spekulieren.

    aber: was ist so schlimm daran, wenn ein jüngerer den mainstream-sender übernimmt und ein älterer mal etwas plan in die jugendwelle bringen kann?

    was passiert, wenn ein jugensender von einem PD im zielgruppenalter geleitet wird haben wir alle doch schon oft gesehen. das grundlegende rüstzeug fehlt einfach.
    auch jugendliche wollen nicht den ganzen tag chaos hören - oder sollte ich mich irren?



    gruss in die szene - Mike Schneider
     
  14. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Roel Oosthout (40) wird ab 10. Dezember 2004 neuer Programmchef von Hessens Jugendsender Nr. 1, planet radio. Seit 2002 war er als Musik- und Moderations-Chef für alle drei FFH-Programme verantwortlich und wird auch weiterhin an der strategischen Ausrichtung der Radio/Tele FFH mitwirken. Seit Juni 1997 war der Niederländer beim hessischen Radio-Marktführer FFH als Bereichsleiter „Moderation“ für die On-Air-Stimmen verantwortlich. Zwischen 1995 und ’97 war er Programmdirektor des Stadtradios Den Haag, in der Zeit von 1990 bis ’95 betreute er bei der niederländischen Firma Ad Roland Media Services als Musikberater deutsche Radiosender. Oosthouts Vorgänger bei planet radio, Klaus W. Becker, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.
     
  15. Nomos

    Nomos Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    also hat die Jasemine mit ihrer weiblichen Intuition die Sache doch sehr gut eingeschätzt! Wenn Herr Becker FFH (auf eigenen Wunsch natürtlich) verläßt, und zeitgleich ein externer Nachfolger präsentiert wird, dann hat Herr Becker wahrscheinlich nur ein Gnadenbrot bei Planet bekommen. Ist sicherlich ziemlich hart für ihn, wenn er quasi als Mohr nun gehen darf. Aber das ist jetzt auch nur Vermutung, schließlich kenne ich die Verhältnisse bei FFh nur minimal. Aber den Anschein macht es halt...
     
  16. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Klaus Becker ist neuer Programmdirektor bei Radio Brocken in Halle/Saale...
     
  17. newsman

    newsman Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Wieso denn ein externer Nachfolger? Oosthout ist ja nun bekanntermaßen schon länger bei FFH/planet tätig. Keine Spur also von extern.
     
  18. RoBzMiEzE

    RoBzMiEzE Benutzer

    AW: Rollentausch bei FFH <-> planet radio

    Ich habe keine veränderungen bei planet 'gehört' ...
    also is es doch gut ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen