1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rosetta-Mission

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Zwerg#8, 12. November 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Eine absolute Meisterleistung! Unglaublich! Praktisch völlig autonom gelandet, da es durch die große Entfernuing keine Möglichkeit zur Fernsteuerung gibt. Über 28 Minuten Laufzeit der Funksignale - Einweg.

    Ich habe mir das bei der ESA im Net live angesehen. Da bekommt man schon Gänsehaut und denkt: "Jetzt müßte die Menschheit nur noch hier auf der Erde zur Vernunft kommen und ihre Intelligenz zielführend einsetzen."

    Ich vermisse aber die wichtige Info, daß die Anker-Harpunen nicht ausgelöst wurden. Im Klartext: "Philae" steht im Moment nur durch die geringe Schwerkraft auf dem Kometen. Diese Info zum aktuellen Status von "Philae" kam nach dem Jubel und den ersten Reden aus dem Space-Center in Köln. Die Landebeine wurden nur 4cm "eingedrückt". Das war also eine sehr weiche Landung. Aber ohne die Anker fliegt "Philae" beim ersten Gasausbruch bei Annäherung an die Sonne vom Landeplatz.
     
    Parisplage gefällt das.
  2. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Nur Minuten früher oder später ist die Panne mit den Harpunen auch in den deutschen Medien angekommen:

    http://www.focus.de/wissen/weltraum...f-dem-kometen-wirklich-sicher_id_4269932.html

    Um 1930 CET soll es eine Pressekonferenz der ESA geben. Im Moment sehe ich aber nur ein Standbild. Ich bin dran, weil diese Mission wirklich ein Großereignis in der Geschichte der Raumfahrt ist! Wie sagte der NASA-Mann vorhin so schön: "Science fiction became science facts".


    UPDATE: Die PK wurde auf 2000 CET verschoben. Was bedeuten schon 30 Minuten im All? Man muß auch mal etwas Geduld haben! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2014
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Als damals Käptn Kirk die Klingonen besiegte, das war aber wichtiger!;)
     
  4. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Vor ein paar Minuten ging die PK der ESA zuende. Fakt ist, daß die Anker nicht in den Boden geschossen wurden. Den Gesetzen der Physik folgend (Actio und Reactio – Wikipedia), fliegt der Lander mit einer kleinen, aber messbaren Geschwindigkeit, wieder vom Kometen weg - und dreht sich obendrein auch. Da die Relativgeschwindigkkeit zwischen Komet und "Philae" sehr gering war (sehr weiche Landung), wird die geringe Schwerkraft wohl automatisch für eine erneute Landung auf dem Kometen sorgen. Wer bei der ESA-PK genauer zugehört hat, wird damit auch diesenkleinen Gag verstanden haben: "Die ESA schafft nicht nur eine Landung auf einem Kometen, sondern zwei!"

    Die Ankerseile sind überaus wichtig für den Fortgang der Mission. Wie soll man auch in den Boden bohren, wenn man "oben" keinen "Halt" hat?


    Morgen 1400 MEZ gibt es neue Infos von der ESA.
     
  5. chapri

    chapri Benutzer

    Aber interessant zu hören, wie z. B. SWR betonen, dass die Funkverbindung zwischendurch "weg" war. Dass das ganz natürliche Ursachen hatte - wen juckts?
    Andere wiederum tun so, als wäre durch das Nicht-Einhaken an der Oberfläche jeglicher Jubel verfrüht gewesen -
    und unterschlagen dabei, dass trotzdem wichtige Daten die Erde erreichen!
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Ich nicht. Und eigentlich wollte ich gestern auch nur nachschauen, welchen Antennengewinn eine Parabolantenne mit einem Durchmesser von 2,20m bringt, zumal ich am Mittwoch das Telefongespräch mit einem verantwortlichen Leiter von AIRBUS gehört habe. Die niedrigste Bitrate beträgt 8 Bit/s (kein Schreibfehler!). Üblich sind 2 -200 kBit/s von Rosetta. (Mitschnitt kann ich gern raussuchen.) Letztendlich bin ich dann wieder bei Voyager 1/2 und den "goldenen Schallplatten" hängengeblieben, die in vielleicht 40000 Jahren überhaupt erst den nächtsten Stern erreichen. Wenn nix passiert, überleben diese Sonden 500 Mio Jahre im All - natürlich tot, aber doch künstlichen Ursprungs. Jeder Alien wird das erkennen. Unvorstellbar.

    Und wir hauen uns auf der Erde gegenseitig die Köpfe ein. Ein Irrsinn!
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Piep .... piep .... piep .... piep ...
     
  8. doglife

    doglife Benutzer

    Mögen sich seine Akkus wieder aufladen...
     
  9. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Seine?
     
  10. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Gemeint ist Zwerg#8;)
     
    Inselkobi gefällt das.
  11. doglife

    doglife Benutzer

  12. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Ein bischen schade ist es schon. Da übersteht die Rosetta-Sonde eine 10 Jahre lange Reise durchs Sonnensystem, holt mehrfach Schwung an Erde und Mars, wurde zwischenzeitlich komplett abgeschaltet, um die zur Verfügung stehenden 400 Watt elektrische Leistung in Sonnenferne allein für die Heizung der Sonde benutzen zu können, kommt beim Kometen an, checkt die Oberfläche auf der Suche nach einem (genauer drei) geeigneten Landeplatz ab und landet Philae. Die Landung hat nicht so richtig geklappt und man hat mächtig viel Glück gehabt, daß Philae von der Schwerkraft des Kometen "festgehalten" wurde und nach drei Touchdowns überhaupt auf dem Kometen steht.

    Ich habe die Befürchtung, daß Philae ohne Strom total auskühlt und sich nicht wieder wecken lässt. Wenn Temperaturen knapp über dem absoluten Nullpunkt kein Problem für die Bordelektronik wären, dann hätte man ja auch Rosetta in Sonnenferne nicht mit aller zur Verfügung stehenden Energie beheizen müssen, damit im Inneren wenigstens 0°C herrschen.

    Wie werden sehen.



    Vorsicht, Mannis Fan! Du darfst dir das nicht einfach so als Morsezeichen vorstellen, die dann einfach verstummen und auch nicht alles glauben, was die ESA so verlautbart.

    In Wirklichkeit sind das unten die letzten 15 Sekunden der Übertragung von Philae von der Oberfläche des Kometen. Sowas wird natürlich nicht publik gemacht! Hier schon! ;)
     

    Anhänge:

  13. count down

    count down Benutzer

    Wo beibt Jonas?
     
  14. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    @count down: Psssst, tu pöser Verräter! Wenn Rosetta Jonas heißen würde, wäre das jetzt natürlich der ideale Gag gewesen, auf den aber auch nicht jeder gekommen wäre. Ich mußte also etwas nachhelfen...;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen