1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von fundive, 19. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fundive

    fundive Benutzer

    Darf man solche Gewinnspiele machen?
    Man bietet 100.000 Euro und frägt, was die Hörer dafür tun wollen.
    Eine Hörerin bei RPR1 bietet an, sich alle (!!!) Zähne ziehen zu lassen.

    Meiner Meinung nach sollte man solche Leute direkt in die Psychiatrie einweisen. Aber darf man solche Sachen auch noch öffentlich promoten?
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Es passiert wahrlich nicht oft, daß mir die Worte fehlen, aber das schlägt ja wohl alles Dagewesene.

    Ich finde, wir alle sollten unsere Stimme für die Dame abgeben, dann aber auch auf Einlösung der Zusage bestehen. Sie hat's nicht besser verdient.

    Der Sender übrigens auch nicht... :rolleyes:
     
  3. count down

    count down Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Wie ist das, verstößt eine solche Vereinbarung eigentlich nicht gegen §1 Grundgesetz und wäre damit auch strafrechtlich relevant?
     
  4. Bennie

    Bennie Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    @countdown:

    ich glaub wenn du das "im vollbesitz deiner Geistigenkräfte und willentlich" machst kannste dir auch den Arsch zutackern lassen oder halt auch alle zähen ziehen lassen!

    Die Frage ist doch nur:
    a) Wie soll das noch ein anderer Hörer toppen?
    b) Die Verantwortung liegt schon beim Sender (siehe der sktuelle <fall aus den USA, bei der die Kandidaten für eine WII gestorben ist!)
     
  5. Das.Hitradio

    Das.Hitradio Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Warum liegt die Verantwortung beim Sender ? Rein rechtlich stimmt das nicht !

    Wenn ich im bestem Zustand meiner Sinne, ärtzlich Dokumentiert, so etwas machen möchte, steht dem nichts im Wege !

    Die Frage ist nur, ob sich dies darstellen lässt. Mit Sicherheit aber nicht an einem oder zwei Tagen, da dies wiederum dann verboten ist. Aber wenn ich sage, ich lasse mir innerhalb von 4 Wochen alle Zähne ziehen, dann ist das weder strafbar noch anderweitig gestzlich angreifbar !
     
  6. Bennie

    Bennie Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    ich meinte weniger die rechtliche, als vielmehr die moralische Verantwortung....
     
  7. schranzjedi

    schranzjedi Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Sollte man nicht alle Dudelfunkhörer, egal ob von Privaten oder Öffis samt allen "Verbrechern" dieser Schwachmatenwellen komplett in die Geschlossene einweisen lassen??? Stell Dir vor es gibt Dudelfunk und keiner hört hin!
     
  8. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Das erinnert sehr an diese TV- Show, wo irgendwelches Ungeziefer gegessen wird. Das ist menschenverachtend. Einem (von den Zähnen her) gesunden Menschen die Zähne zu ziehen ist noch menschenverachtender. Es gibt genug Menschen, denen gesunde Zähne fehlen.

    Fatal ist auch die Suggestion, mit bzw. für Geld ist alles möglich.
    Zum (geistigen) Schutz insbesondere junger Menschen muss die Landesmedienbehörde einschreiten und dieses abartige Spektakel verhindern.

    Darüber hinaus gehört RPR 1 für den widerlichen Dauermüll, den sie senden, die Lizenz entzogen.
     
  9. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Ohne mich näher über die betreffende Person informiert zu haben, aber vielleicht hat sie ja nur noch zwei Zähne, und die müssen sowieso raus... :rolleyes:


    Gruß TSD
     
  10. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: RPR1: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Die Trulla hatte sich doch vor zwei Wochen schon für 300 Euro bei 9live das Kleinhirn rausnehmen lassen.
     
  11. AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Für das Geld kann man sich entweder (unter großen Schmerzen!) einen Haufen Implantate setzen lassen und neue Zähne drauf machen, oder man kann z. B. auch 200.000 mal bei Antenne Bayern anrufen und beim Dingsbums mitraten und vielleicht nochmal 100.000 EUR gewinnen. So ist der Weg zur Million zumindest schon mal angetreten!
     
  12. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Wenn die Tussi net sowieso kurz vor dem Totalausfall des Gebisses steht, stelle ich mir die Umsetzung recht interessant vor. Kein deutscher Zahnarzt legt hoffentlich los und zieht gesunde Zähne.
     
  13. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Die Frage die sich mir aufdrängt ist: DAS soll einer der 10 Besten von 10.000 Vorschläge sein?
    Da sollte der Sender schon auch ein bischen Verantwortung für das körperliche Wohl des Kandidaten übernehmen (siehe USA) und solche Vorschläge tunlichst ignorieren.

    Der Mann, der mit der Zahnbürste das Deutsche Eck säubern will (meint er nun das Denkmal oder die schotterbedeckte Landspitze?) ist doch schon "crazy" genug.
     
  14. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Diese "Werbung" würde schön nach hinten losgehen: "RPR1. - Der Sender ohne Biß"
     
  15. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: RPR1: alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Man könnte also darüber diskutieren, ob überzeugte RPR1.-Hörer im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sind...
     
  16. TiBel

    TiBel Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    ... und leider gibt es sicher "Ärzte", die 30 gesunde Zähne ziehen würden und Menschen, die für Geld eben alles machen. Arme Welt, wo sind wir gelandet :wall:

    99.999€ spenden für Kinder in Not. Das Geld ist sicherlich um ein Vielfaches besser angelegt als bei einer Frau, die sich für dieses Geld die Zähne ziehen lässt, was das Alter höchstwahrscheinlich erst in 30 Jahren tun würde!

    Und vom Sender eine totale Verantwortungslosigkeit und ein Armutszeugnis!

    lg tim
     
  17. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Ich weiß, wie doof diese Aktion ist. Ich möchte auch nicht widersprechen, dass RPR1, wäre es sich überhaupt irgendeiner Verantwortung bewusst, diese Kandidatin nicht in die nähere Auswahl genommen hätte. Aber wenn ich mir das Video dieser Dame so ansehe, muss ich mich schon fragen, ob sie in ihrer offenbaren geistigen Umnachtung RPR1 in irgendetwas nachsteht oder nicht vielleicht goldrichtig bei diesem Sender und wie gemacht für solch ein Gewinnspiel ist. Wenn sie sich unbedingt alle Zähne ziehen lassen will, soll sie es eben machen, solange das nicht auf Kosten ihrer Krankenkasse, in die ich auch einbezahlt haben könnte, geschieht. Ansonsten wird sich bestimmt jemand finden, der ihrem Wunsch mit einem beherzten Schlag in die Fresse nachkommt.
     
  18. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Eigentlich sollte man beiden (Dame und Sender) dazu ermuntern die Sache durchzuziehen. Dann hätten ein paar aufgeregte Politiker endlich mal was Gescheites zum diskutieren: Lizenzentzug.

    Aber wahrscheinlich ist die Frau eh nur aus PR-Gründen in die engere Wahl genommen worden. Wie man sieht regen wir uns ja auch schön darüber auf und RPR ist mal wieder im Gespräch. Es hat also geklappt: "Besser negative PR als gar keine."
     
  19. XRadio

    XRadio Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Btw. man kann doch gar nicht Voten?
    Sagen ohne Zähne?
     
  20. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Ach kommt schon, Freunde. Geht irgendjemand wirklich davon aus, dass die Dame gewinnt?
    Ich tippe auf folgendes: Sinn der RPR-Major-Promo ist es, den weitesten Hörerkreis sowie die Zahl der Hörer gestern zu erhöhen, möglicherweise, um auf Neuerungen im Programm hinzuweisen (ich kenne das Programm nicht). Verschiedene Sender haben schon vorgemacht, dass man mit dieser MP viel Aufmerksamkeit erzielen kann. Es gibt die typische "Nein-Oh-Dürfen-die-denn-das????"-Diskussion, vermutlich hängen sich ein paar (Medien)politiker da rein und kritisieren die Quote-um-jeden-Preis-Attidüte, die Presse berichtet brav und RPR hat sein Ziel erreicht. Am Ende muss die Dame um ihre Zähne nicht fürchten, denn was hat die Mehrzahl der Hörer schon davon, dass irgendeiner Tante die Zähne gezogen werden?
    Nein, strategisch gesehen lauten meine Favoriten: Der mit der Tankstelle oder der mit dem Versprechen, Geld aus dem Fenster zu werfen. Das ist so vorhersehbar wie der nächste Sommer. Oder möchte jemand dagegen wetten?
    Viele Grüße
    Die Hexe

    PS: Zur Menschenwürde: Den Grundrechten verpflichtet ist prinzipiell nur die Staatsgewalt. RPR kann erst einmal tun und lassen, was dem Sender beliebt. Einfluss bekäme Art.1 Abs.1 GG allenfalls, wenn ein Teil der Staatsgewalt (Landesmedienanstalt) aufgrund der MP Sanktionen verhängte, es zum juristischen Streit käme und die Grundrechte im Zuge der mittelbaren Drittwirkung als objektive Werteordnung herangezogen würden. Aber da ein solcher Prozess RPR nur zusätzlich Aufmerksamkeit bescheren würde, bitte ich eindrücklich darum, von Beschwerdespam bei der LMA abzusehen.
     
  21. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Das hab ich noch nie so gehört.
     
  22. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Ich aber. Seinerzeit in der Staatsrechts-Vorlesung. Vgl. auch Pieroth/Schlink "Staatsrecht II". Tolles Lehrbuch.
     
  23. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Aha. Soll das heißen, daß ich dann als Privatperson beliebig auf anderer Leute Menschenwürde herumtrampeln darf? Seltsam...


    Gruß TSD
     
  24. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Natürlich nicht. Die GR binden schließlich laut Art.1 Abs 3 GG die gesamte deutsche Rechtsordnung.
    Derjenige, auf dessen Menschenwürde Du herumtrampelst, kann sich im Rahmen der Rechtsordnung natürlich wehren. Wenn Du verknackt wirst, beispielsweise wg. Verleumdung, Du das ungerecht findest und in Revision gehst, also eine richterliche Entscheidung = Staatsgewalt in Frage stellst, kannst Du nun wiederum mit Deinen Freiheitsrechten argumentieren (im Zweifelsfalle mit der allgemeinen Handlungsfreiheit, Art.2 Abs.1 GG). Das Revisionsgericht wird dann abwägen zwischen beiden Rechtsgütern und das Grundgesetz als eben die objektive Werteordnung heranziehen. Das machen Richter auch, wenn es um Paragrafen geht, in denen etwas von "guter Sitte" oder "Treu und Glauben" steht. Aber die Grundrechte gelten hier nur mittelbar, sie strahlen auf diese Entscheidungen "nur" ein. Tatsächlich kann aber keine natürliche oder juristische Privatperson unmittelbar wegen eines Verstoßes gegen die Grundrechte vor Gericht gezogen werden.
     
  25. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: RPR1.: Alle Zähne ziehen lassen für 100.000 Euro

    Ah! Sehr erhellend, Danke.


    Gruß TSD
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen