1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von henry1805, 24. Mai 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. henry1805

    henry1805 Benutzer

    Die Volksmusik- und Brauchtumssendung von Jochen König war als fester Sendebestandteil von ROAL Kaufbeuren in den fusionierten Sender hinübergerettet (Sonntags von 09.00h bis 10.00h). Es war die einzige Sendung mit echter Volksmusik.

    Obwohl auf der homepage noch im Programm enthalten, fehlte die Sendung heute, am 24. 5. 09, erstmals. Ein Anruf beim Sender bestätigte die Streichung der Sendung. Auf der Frage nach dem Grund wurde auf die Geschäftsleitung (Niessner, Voß, Reich) verwiesen.

    Jochen König hatte eine feste Fan-Gemeinde, auf deren Reaktion ich gespannt bin. Auf jeden Fall empfinde ich die plötzliche, vom Sender nicht angekündigte oder kommentierte Herausnahme der Sendung als Affront gegenüber den treuen Hörern.

    Es entsteht der Eindruck, daß hier einem Regionalsender eine Sendung aus und für die Region nicht ins übliche Programmschema passt und er sie deshalb einfachhalber rausschmeisst.
     
  2. grandmaster

    grandmaster Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    1. *ironie an* ein Ereignis von nationaler Bedeutung *ironie aus*
    2. verstehe ich dich richtig, dass die Sendung zuvor nur in diesem Radio Ostallgäu lief und nicht bei dem jetzigen RSA?

    Weil wenn dem so ist, dann wird man sich halt nach ein paar Wochen mangels Erfolg von einem Format getrennt haben. Ein normaler Vorgang oder?

    Und:
    Von Erfolg kann man glaube ich nicht sprechen, wenn ein Sender seit Jahren zwischen 7 und 10 % Marktanteil pendelt - dann hat eine Sendung auch keinen nennenswerten Erfolg oder? (Quelle: Funkanalyse Bayern)
     
  3. .fade-in

    .fade-in Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Liebe RSA-Mitarbeiter, bitte nutzt doch die Redaktion (oder geht ins Cafe) um die Entwicklung eures Lokalsenders zu diskutieren, anstatt dieses Forum hier für interne Streitigkeiten zu nutzen.
    Das "ich arbeite doch gar nicht für ..." könnt ihr euch diesmal sparen.
     
  4. grandmaster

    grandmaster Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    zumal es schon einen entsprechenden Thread gibt - unnötig für den allgäusender noch zehn weitere aufzumachen.

    kann ein admin, dass mal verschieben?
     
  5. henry1805

    henry1805 Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Warum verschieben? Die Sendung von Jochen König hatte für ROAL früher und seit der Fusion für RSA einen festen Platz im Programmschema und sicher auch eine feste Zuhörerschaft. Wenn sowas einfach unkommentiert verschwindet, ist das einen neuen Thread wert, oder?

    Verstehe ich nicht, ich habe das Thema als Hörer aufgemacht. Wie kommen Sie darauf, dass ich RSA-Mitarbeiter bin?
     
  6. *gru*

    *gru* Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Das versteht eh keiner: Wer ist Geschäftsführer Herr Niessner oder Frau Reich? Ich dachte, ein GF hat mehr Sagen als eine Studioleiterin. Sonst würde man diesen Programmteil nicht einfach wegstreichen und stattdessen einen Frühschopp'n machen. Jochen König wollte nicht jeden SO live die Sendung machen - das hat der Reich net gepasst und schwupps war der Jochen weg! Ganz einfach: Entweder oder du fliegst - toll Frau Reich, weiter so! Man bin ich froh, dort nicht arbeiten zu müssen. Sonst wär ich einer der ersten Personen gewesen, die gehen hätten dürfen. Ich schätze Jochen Königs Arbeit sehr. Auch viele Unterschriftensammlungen sollen nicht Gehör gefunden haben. Lieber Jochen, mache deine Vorträge und Moderationen - auch ohne das Radio bist du für die Volksmusikgruppen, Alphornbläsern und Trachtenverbänden da!
     
  7. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Hoi!!??

    Vielleicht, weil Dir seine Arbeit jetzt keine Arbeit mehr macht... ;)

    Aber da zeigt sich wieder mal, wie fatal es ist, wenn sämtliche Medien einer Region in einer Hand sind - Kommentare, Artikel oder Leserbriefe wird es dazu in der Allgäuer Zeitung nicht geben. Typisch, dass so eine Sendung, die genau die Region und die Lebenswelt der Hörer widerspiegelt, gestrichen wird. Ich hoffe, dass man sich an den Präsidenten des ASM (MdL F. P.) wendet und wenigstens diesmal der Allgäu-Sender auf die Allgäu-Hörer Rücksicht nimmt. "Das Allgäu hören" - selten hat ein Claim so wenig gestimmt wie hier inzwischen.
     
  8. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Kann mich mal jemand aufklären, was das bedeutet? Bei Eis zuhause bleiben oder sowas? :confused:
     
  9. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Bei uns daheim, vermute ich mal.
     
  10. grandmaster

    grandmaster Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    naja den Allgäuer Frühschoppen haben se doch noch im Programm. Deckt der nicht die Lebenswelt der Hörer ab? - zumal die RSA- Hörer eh nur wenige Ausgaben von "Bei eis daheim" hören durften - lief ja eigentlich nur im Ostallgäu.

    Außerdem:
    Bin dialekttechnisch nicht so bewandert im Allgäu, aber "Bei eis dahoam" sagt doch keiner im Ober- und Westallgäu, oder irre ich!?
     
  11. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Jochen König wüsste das... :)
    "dahoam" heißt sie ja auch gleich gar nicht, was Oberbayern wäre, sondern "drhoim".

    Die Volksmusiksendung hat sich ja vom Frühschoppen immer dadurch unterschieden, dass es größtenteils eigene Aufnahmen waren, also Mitschnitte oder Produktionen, die der Sender mit kleinen, oft unbekannten Gruppen bei Konzerten und Veranstaltungen gemacht hat. Und das ist vielleicht eine Entwicklung, die über das Allgäu hinaus Bedeutung hat und übertragbar ist; der Regionalsender kommt nicht mehr zu den Musikern in der Region, er spielt nur noch Konserven. Mal abgesehen davon, dass Musikverein und Charts bei den Jugendlichen im Allgäu sehr wohl nebenher geht, Musikantenstadel ("volkstümliche Musik, volkstümlicher Schlager") aber nicht. Und nicht zu vergessen, dass so eine Sendung, bei der eine Aufnahme läuft, die der Lokalsender von der örtlichen Blaskapelle oder Stubenmusik gemacht hat, ein unschätzbarer Multiplikator ist.
     
  12. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Aber auch sau teuer und nicht das Kerngeschäft des Senders. Und das könnte wohl ein nachvollziehbarer Grund sein?
     
  13. henry1805

    henry1805 Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Der Frühschoppen wird von Werner Schlehuber moderiert. Er macht dabei auf Dialekt-Seppl und spielt größtenteils volksdümmliche Musik nach Muster 'Musikantenstadel'.

    Insofern mit 'Bei uns dr´hoim' überhaupt nicht vergleichbar.

    Die Sendung von Jochen König entstand beim ehemaligen Kaufbeurer Sender Radio Ostallgäu. Nach dessen Übernahme durch den Kemptener RSA wurde die Sendung meines Wissens in das Gesamtprogramm aufgenommen und im ganzen RSA-Gebiet ausgestrahlt.
     
  14. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Eben. Teuer, und deshalb nicht wirtschaftlich. Trotzdem schade. Klar, dass ein Regionalsender keinen "Kulturauftrag" hat. Vermutlich wandert in diesen Tagen das wunderbare Archiv, das die Initiatorin dieser Sendung in vielen vielen Jahren bis zu ihrem Tod in mühevoller Kleinarbeit zusammengetragen hat (bestimmt hunderte alte Bänder und MCs) in einen Container und auf die Kaufbeurer Müllkippe. Für einen Volks- oder Heimatkundler sicher ein Schatz. Ich bin nicht so blauäugig, zu glauben, dass das hätte weitergehen können. Es gab aber offensichtlich mal Zeiten, in denen das ging. Liebevoll gemachtes Radio erfordert eben nicht nur Herzblut, sondern auch ein großes Budget.
     
  15. henry1805

    henry1805 Benutzer

    AW: RSA Kempten streicht Jochen Königs "Bei eis d'rhoim"

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Sendung RSA sehr teuer kam. Man müßte da mal nachfragen, wie der Moderator für seine umfangreichen Themenrecherchen und seine engagierte Moderation selbst honoriert wurde. Und die Musikbeiträge haben sicher keine höheren Rechtekosten verursacht als das übliche Gedudel außerhalb dieser einzigen Volksmusiksendung bei RSA.

    Und die drei Werbeblöcke, welche die eine rare Stunde von 'Bei uns dr'hoim' in seiner thematischen Durchgängikeit seit RSA-Zeiten empfindlich gestört haben, brachten ja auch was in die Kasse.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen