1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL-Radio Luxemburg - Die 4 fröhlichen Wellen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von robbyugo, 08. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Wer kennt einen privaten Sender in Deutschland, der über Kabel zu empfangen ist, der so locker-pflockig drauf ist, wie die damaligen so einst erfolgreichen und beliebten 4-fröhlichen Wellen von RTL-Radio Luxemburg, rund um das Team von Frank Elstner,Helga Guitton und Jochen Pützenbacher
     
  2. Dagobernd

    Dagobernd Benutzer

    Hallo,
    genau diese Frage stelle ich mir auch schon seit sehr langer Zeit, und ich muß leider feststellen, das es nichts vergleichbares gibt. Radio Luxemburg, die vier fröhlichen Wellen, war einzigartig, und mein Eindruck ist, das in Deutschland solch ein Radio wieder erfunden werden müsste. Doch ob es eine Daseinsberechtigung haben würde...? Wenn Du einen Tip erhalten solltest, das es doch irgendwo einen solchen Sender gibt, den man u.U. auch über das Internet empfangen kann, dann wäre ich Dir dankbar, wenn Du ihn mir weitergeben könntest.

    Viele Grüsse aus Hamburg!
     
  3. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Rein emotional empfinde ich das ähnlich. Heute fehlt insbesondere die von RTL einst praktizierte persönliche Ansprache. Es fehlen Persönlichkeiten wie Axel Fitzke, die wie er Erfahrungen im Radio Business der USA sammeln konnten.

    Doch da schwingt viel Verklärung mit. Rational gesehen wurde bei RTL auch viel Unsinn verzapft. Wie die UFO-Themen bei Rainer Holbe oder umständlich lange Moderationen ohne Inhalt.
    Ich habe so einige RTL-Stunden auf Band verfügbar und sehe heute einige Schwachpunkte.

    Dennoch könnte einige Rezepte von damals in die heutige Radiowelt üebrtragen werden. Bspw. die Erkenntnis, nicht jede (weibliche) schrille Piepsstimme ohne Personality vor´s Mikrofon zu lassen. Auf manchen Sendern klingt´s wie beim Kindergeburtstag.
     
  4. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Mir fällt gerade noch der Ablauf des Tagesprogrammes ein (so bis 1981), wie er mir am besten gefiel:

    05:30 Der fröhliche Wecker mit Axel Fitzke
    08:30 Mr. Morning mit Thomas Gottschalk
    10:30 Da Capo mit Monika
    12:00 RTL 12 Uhr mittags mit Jochen Pützenbacher
    14:00 Die Stunde der Hits
    15:00 Die Blaue Stunde mit Rolf Röpke
    16:00 Liebe ist...mit Helga Guitton
    17:00 Take Five
     
  5. Pirni

    Pirni Benutzer

    Das war eben noch ein echtes RadioPROGRAMM mit einzelnen Sendungen, die jede für sich Profil und Personality hatte, also nicht die heutige tagelange Einheitssülze !
    Und trotzdem hatte man damals auch gerne den ganzen Tag gehört !
     
  6. Steinmetz

    Steinmetz Benutzer

    Jo, ähnlich war es auch noch 1993/1994 bei Radio RPR (RPR Eins), nur das da die Sendungen schon etwas länger waren.

    bis 9 Uhr Frühstücksradio mit weniger Unterhaltung und mehr Infos aus dem Haupt- und den Regionalstudios

    9 - 12 Uhr Service Sendung (keine Ahnung wie diese hiess, da war ich meistens in der Schule)

    12-13 Uhr Ortszeit mit mittäglichen Regionalinfos

    13-16 Uhr Radio Galerie als REINE Unterhaltunsshow(ausser den stündlichen Nachrichten und Regionalschlagzeilen). Um dieser Zeit kam ich immer aus der Schule und bevor ich meine Jacke ausgezogen habe habe ich meistens schon den Powerknopf am Radio gedrückt. Bob Murawka und Tillmann Uhrmacher waren damals (fast) unschlagbar.

    16-18 Uhr Rush Hour, ausführliche Infos zu den Themen des Tages,
    1. Stunde aus dem Hauptstudio, 2. Stunde aus den Regionalstudios

    Abends dann verschiedene Sendungen wie Hörer-Charts und Frank Laufenbergs Oldiekiste. Und Samstag Nachts die Party ohne Pause als Unterhaltungsshow bis Sonntags 5 Uhr morgens.

    Und Sonntag Nachmittags? keine Ahnung, da bin ich mit Elmi auf SWF3 fremdgegangen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Gruss,
    Richard
     
  7. Dagobernd

    Dagobernd Benutzer

    Hallo Steinmetz,
    Du hast recht, der Sender war wirklich ganz okay, aber leider konnte ich ihn nur hören, wenn ich gerade in der NÄhe von Heidelberg war, Internet und Satelit hatte ich noch nicht und als SChleswig-Holsteiner war ich auf Kurze- und Mittelwelle angewiesen.
    Nun waren ja nicht alle Sendungen von Radio Luxemburg meines Geschmackes entsprechend, und so bin ich genau wie Du Sonntag Nachmittag immer zu SWR3 getürmt, ebenfalls auf Kurzer Welle sendend und habe dem Elmi belauscht.
    Aber dennoch, ein wirklich vergleichbares Radio wie die damaligen vier fröhlichen Wellen aus Luxemburg gibt es nicht mehr, und wird unter Garantie aufgrund der Wettbewerbsituation keinen wirklichen Bestand haben. Denn die Sendungen waren ja auch so aufgebaut, das durchaus zugehört werden mußte, was sehr schön war, aber bitte schön nimmt oder hat heutzutage noch die Zeit hierzu? Oder glaubt Ihr, das der Hörer noch auf solch ein Luxemburger Format stehen würde? Schwer zu beantworten... Obwohl, für mich daheim oder im Auto wäre das klasse... im Job aber weniger. Aber diese große Zielgruppe, die Radio Luxemburg ansprach, die noch einmal zu erreichen, also eine Art Familienradio, hätte die wirklich eine Chance?
     
  8. Mega Jingle

    Mega Jingle Benutzer

    Achtung!!! Mehr Erinnerungen von RTL Radio aus den AC Zeiten (90-92) gibt es auf <a href="http://www.derbatti.de" target="_blank">www.derbatti.de</a>
    Und über 20 min. mehr jingles und Airchecks gibt es ab Sonntag um 12 Uhr Mittags
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen