1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL Radio vermarktet Spreeradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von berlinreporter, 08. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    PM von heute:
     
  2. K.D.

    K.D. Benutzer

    was soll man dazu sagen.
     
  3. dudelhuber

    dudelhuber Benutzer

    Dazu soll man sagen, dass es damit offensichtlich ist: Spreeradio ist von RTL übernommen worden, ohne dass sie die Karte offen gespielt haben. Die mabb hat sich hinters Licht führen lassen. Kein Wunder bei den alten Säcken, die da drin sitzen und die von Privatwirtschaft soviel Ahnung haben wie ich vom Kühemelken. Herr Schwenk ist eine Marionette von früher Fila und jetzt Zimmer.
     
  4. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Hm, ots ist ots. Nicht dass das die Medienmärchenstunde wäre, aber es ist eben PR. Da frage ich mich:
    - War die Spreeradiovermarktung auf dem Markt und RTL hat sie bekommen? Dann wüsste ich gerne, wer die "Mitbieter"/Konkurrenten waren und warum sie nicht zum Zuge kamen.
    - Ist die Sache endgültig durch? PR-Meldungen haben ja nicht nur den Sinn, Fakten publik zu machen, sondern oft genug auch den, Fakten erst zu schaffen. Nicht im juristischen Sinne unterzeichneter Verträge, aber um Macht zu demonstrieren.
    db
     
  5. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Mal ne blöde Frage: Ist nicht ein Unterschied zwischen Eigentümer/Gesellschafter und Vermarktung ??? Auch wenn es durchaus und bestimmt da Verflechtungen geben wird..
    Topradio z.Bsp. ist ja meines Wissens (? ) auch nicht "Eigentümer" bzw. "Gesellschafter" von r.2.2 und 91!4.....
     
  6. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Heißt das nicht R2D2?:D
     
  7. dudelhuber

    dudelhuber Benutzer

    Unterschied zwischen Vermarkter und Gesellschafter

    Ja, da hast Du recht. Es war aber immer in der Szene der Verdacht, dass Spreeradio nur von einer RTL-Marionette übernommen worden ist.

    Und wenn nun die Vermarktung bei RTL liegt, macht es dieses Marionettendasein für alle deutlich.

    Denn die Wahl eines Vermarkters ist eine ganz entscheidende Sache. Der Vermarkter kann die Richtung vorgeben, wie der Sender im Werbemarkt positioniert wird. Gerade wenn der Vermarkter noch andere Produkte betraut, kann so über den Vermarkter die Positionierung der Sender festgelegt werden und eine geschlossene Abdeckung des Werbemarktes erreicht werden. Anders gesagt: RTL und Spreeradio (und in Zukunft dann vieleicht noch BB-Radio) positionieren sich in Absprache nahtlos aneinander und der Vermarkter kann seinen Kunden eine perfekt positionierte Produktpalette anbieten. Oder anders: Spreeradio wird die Cash-Cow RTL nicht angreifen sondern als billige Me-Too-Product die Palette altersmäßig nach oben abrunden
     
  8. spotlight

    spotlight Benutzer

    @dudelhuber

    genuau so ist es!!!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen