1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RTL sucht schon wieder Leute?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Finchen, 24. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Finchen

    Finchen Benutzer

    Gerade unter "jobs" hier in der Szene gelesen:

    Mal abgesehn davon, dass es wieder mal ein Mann ist der gesucht wird, stellt sich mir die Frage ob es bei RTL so schlimm ist und was (ob) man dort so bezahlt.

    Ausserdem sieht es so aus, als wenn das Klima dort nicht so optimal ist.

    Wer weiss denn was?
     
  2. MAPO

    MAPO Benutzer

    Interessant ist auch, dass ich exakt diese Stellenausschreibung (zum 01.10.03) schon Ende August exakt in der Form gelesen habe.
    Meine Vermutung heute früh war: Niemand interessiert sich für die Stelle oder man findet so gar niemanden der in das Team passt, sonst wäre die Anzeige doch wohl kaum ne halbe Woche vor Deadline nochmal hier reingestellt worden (wird schon seine Gründe haben, dass die Anzeige hier erst mal nicht aufgetaucht ist:))!
     
  3. SoundProducer

    SoundProducer Benutzer

    Tja, die ständige Suche nach Mitarbeitern spricht für eine beständige Personalpolitik Holger Richters.
    Blos keine Personalitys aufbauen ( ausser der Straten, aber wer braucht die schon morgens...). Ständig neue Stimmen On Air, andere müssen gehen ( oder hauen freiwillig ab bevor das Schiff untergeht), dabei gabs ne Menge Stimmen die gut waren und die in Luxemburg verstummt sind.
    Wo sind denn all die Thomas Dinlglers, Axel Bartons, Michael Daubs und Alex Johns?

    Stattdessen lässt man einen Typen wie Markus Dreesen on Air, der sich übrigens anhört als ob er gestern beim Offenen Kanal aufgehört hat.
    Einziger Lichtblick is Danny Peters, wobei der Mann wohl nicht so darf wie er kann.
     
  4. ichradiofan

    ichradiofan Benutzer

    Schon komisch...habe kürzlich von nem Kollegen gehört, der sich auf die letzte AUsschreibung beworben hatte, das er ne Absage bekam mit dem Satz: "Wir brauchen momentan keine Leute"....

    Was soll man denn dazu sagen?
     
  5. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Hallo Ichradiofan,

    wär es Dir lieber, es würde in der Absage lauten, "wir brauchen zwar im Moment weitere Mitarbeiter, aber nicht SIE?"

    Die von Dir genannte Formulierung ist übliche Verfahrensweise. Wenn es dagegen wirklich so ist, dass ein Arbeitgeber einen Bewerber klasse findet, aber keine vakante Stelle anbieten kann, dann erkennt man das üblicherweise daran, dass die Unterlagen mit Hinweis darauf einbehalten werden (und der Arbeitgeber eventuell später auf den Bewerber zurückkommt).

    Erhält man dagegen die Bewerbungsmappe zurück, dann ist meist egal, was als Begründung dabei steht - das Zurückschicken spricht eine deutlichere Sprache als die Höflichkeiten der Absage, denkt sich die Jasemine
     
  6. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    @jasemine
    ich denke "ichradiofan" hat schon recht, wenn er die verfahrensweise fragwürdig findet. ich halte es für durch und durch unseriös, wenn man erst eine stelle ausschreibt und daraufhin eine bewerbung wie o.g. beantwortet wird.
    ich glaube, man wollte bloss den markt abchecken (das ist leider gängige praxis in der branche). ein indiz dafür ist z.b. wenn man die entsprechende anzeige nur online findet (das kostet nämlich fast nix). die überwiegende mehrzahl seriöser unternehmen schaltet grundsätzlich auch in print.
    mein tipp: besser bei solchen saftläden nicht bewerben.
     
  7. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Hallo Mediascanner,

    gewiß ist es ungeschickt mit der Begründung "wir brauchen niemand" abzusagen und dann die eigene Aussage durch eine erneute Anzeige als Lüge zu entlarven.

    Den Glauben bzg. "Markt abchecken" kann ich Dir (so glaube ich) nehmen, da die Luxemburger Kollegen einen Mitarbeiter verloren haben, der als Moderator und Musikredakteur tätig war.

    Ob sich die Seriösität eines Unternehmens darüber definiert, ob es kostenpflichtige Printanzeigen schaltet oder nicht, magst Du wissen, ich halte mich da vorsichtig zurück. Ich persönlich kenne hochseriöse Unternehmen, die nicht mal kostenlose Anzeigen schalten, sondern nur auf Empfehlung oder mit Hilfe von Beratern oder Head Huntern Stellen besetzen. Wohl gemerkt, das kann man bewerten wie man will. Ich skizziere nur die Realität bzw. meine Sicht derselben, lässt die Jasemine wissen.
     
  8. die laune

    die laune Benutzer

    Standardabsage1, 2 und 3

    Vielleicht sitzt die (das wünsche ich ihr und das hoffe ich für die) Jasemine, die sich was über Absagen denkt, schon länger und relativ fest(-angestellt) auf Ihrem Redaktionsstuhl. Mit Absagen kennt sich die Laune aber aus.
    Absagen sind normal, Standard. Egal ob Initiativ oder auf ne Anzeige hin. Egal, ob sich n Guter Bewirbt oder magerer Durchschnitt beworben hat. Momentan gibt der Radio-Arbeitsmarkt nun wirklich nicht so arg viel her.
    Auf ne Anzeige hin kriegt man doch für gewöhnlich den Standard "aufgrund der Vielzahl der Bewerber mussten wir uns für einen anderen entscheiden blubber"
    Wenn die genannte Absage auf ne Anzeige kam, dann haben die RTL-Leute wohl das falsche Standard Word-Dokument aufgerufen... Die Lügen doch nicht! Nie! :D
     
  9. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Jemals auf die Idee gekommen, Unternehmen würden Stellenanzeigen schalten, um zu signalisieren, "uns geht es gut genug, um weitere Leute einzustellen"? In anderen Branchen (Immob., Auto, Vers., Finance, IT) ist das üblich. Glaube doch keiner, das sei bei uns anders. Will damit nicht sagen, dass es bei RTL so ist, aber dass es vorkommt, ist sicher.
    Was Absagen angeht, stimme ich der laune voll zu.
    db
     
  10. pacman

    pacman Benutzer

    Kann es nicht einfach sein, daß hier zu viel von dem gewünschten Mitarbeiter erwartet wird? Für mich liest sich die Anzeige so, als wenn jemand fit mit Selector sein soll und gleichzeitig ein guter Moderator. Wäre dann vielleicht auch nicht schlecht, wenn er seine eigenen Backseller noch produzieren kann und noch ein wenig die Promoplanung übernimmt... Gibt es solche Allrounder noch? Kennt jemand von Euch noch moderierende Musikredakteure?
     
  11. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Prinzipiell bedenkenswert, aber zum einen ist die aktuelle Marktsituation so, dass man meistens die Leute bekommt, die man haben will, zum anderen sortiert es sich leichter, wenn man in der Ausschreibung hohe Erwartungen formuliert, weil sich dann weniger bewerben als bei niedrigeren Erwartungen. Und selbst dann liegt die Bewerberzahl meist im dreistelligen Bereich. Ich denke, das ist der Hintergrund einer solchen Ausschreibung.
    Aber vielleicht ist RTL auch schon so sehr hinter der Zeit, dass sie es ernst meinen. Wer weiß...
    db
     
  12. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    RTL RADIO- Moderatoren aus Luxemburg

    Hallo!
    RTL RADIO hat ja derzeit nicht so ein grosses Moderatoren-Team
    in Luxemburg.
    Anscheinend will man sich erweitern, zumal RTL RADIO ja nun auch für NRW ein RTL-Regionalprogramm bietet.
    Ausserdem ist mir leider bis dato nicht bekannt, wo sich der Sender auf dem Kirchberg befindet, bzw. dieser von Luxemburg Stadt aus ,entfernt ist.
    Die ehemalige Villa Louvigny im Parc Municipial war meines Wissens nahe an der City gelegen-zu Radio Luxemburg-Zeiten-.
    War früher auch schon dort, bei Jochen Pützenbacher und Co.
    u.a. auch im Sheraton-Hotel in Luxemburg, wo es dieses RTL-Gewinner-Treffen mit den Hörern und RTL-Moderatoren gab, die zugunsten der Deutschen Krebshilfe e.V. Bonn, gespendet und gewonnen haben.
    Vielleicht kann man mich ja hier aufklären.Besten Dank im voraus.
    War nach dem Ende der "4-fröhlichen Wellen" von RTL-Radio Luxemburg seitdem nicht mehr in Luxemburg.Leider.
     
  13. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Leider versteht man Dein Sprachwirrwarr mittlerweile kaum noch. Aber es ist mehr als offensichtlich, daß Du Dich nach dem Wegfall RPR2s nun mit Deinem üppigen Elan auf RTL Radio stürzt, dessen Du Dich wohl in Deiner Verzweiflung wieder erinnert hast. Dennoch möchte ich Dir zustimmen, daß WDR 2 bestimmt nicht unbedingt "Der Sender"speziell für Dich ist. Sonst hättest Du wohl nicht so ein Tohuwabohu um RPR 2 gemacht. Aber bitte, jedem das sein. Nur leider sagen SWR- und WDR 4 Dir ja nicht zu. Zumindest da gibt es ein kleines wenig Einigkeit bei uns. Würde ich mich allerdings nicht für das aktuelle Tagesgeschehen und Popmusik interessieren, fände ich WDR 2 und alle seine Mitstreiter sicherlich auch uninteressant. Genau so verhält es sich darum bei mir mit Schlagerradios. Ich maße mir daher auch nicht an, am Programmkonzept von z.B. SWR 4 herumzumäkeln.

    Guten Abend.

    W2F
     
  14. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    @WDR2 FREAK

    Jeder hat so seine Favoriten im Radio.
    Hätte Dich bzw. Sie lieber als Mensch und Freund von Meinungen als derzeit Feind.
    Ich möchte nur Frieden, meine Meinung sagen dürfen und auch mit anderen darüber diskutieren dürfen, auch wenn so manche Meinungen weit von dem entfernt sind, die man gerne hört oder gerne hat.
    Also,nix gegen Dich,bzw Sie, oder Euch allen!Sorry.
    Man kann über alles reden....
    Bin froh,wenn man diese Meinung auch mit mir teilt!
    Hab nie gesagt das WDR2 so schlecht ist als Haussender in NRW.
    Aber es gibt andere private Sender in NRW und darüberhinaus, die dem WDR2 Paroli bieten wollen,können und werden.
     
  15. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Aber Robby, "Feind" ist nun wirklich kein nettes Wort, und hier bestimmt nicht zutreffend. Siehst Du, auch dort besteht zwischen uns Übereinstimmung.

    Gute N8

    W2F
     
  16. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    @WDR2 FREAK

    @WDR2 FREAK:
    Du kennst ja jetzt meine Einstellung.Bin gar kein Unmensch oder gar RTL RADIO besessen.
    Bin nur ein Mensch, wie jeder andere auch, mit Fehlern und Tücken.
    Trotzdem hab ich nix gegen Dich und andere.
    Warum auch?
    Schönen Abend noch und schönes Weekend.
    Seid nett zueinander!
    Bye.Nacht und tschüss
     
  17. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Jetzt müssen wir uns aber zurücknehmen. Sonst überholen wir hier noch die wahren Hardcore-Poster!
     
  18. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    WARUM NICHT EX-MODIS VON RPR2 BEI RTL RADIO?

    RTL RADIO sucht in Luxemburg Moderatoren.
    Warum fragt man da nicht bei den beliebten RPR2-Modis
    Ute Schuler und Bodo Henkel und Co. an?
    In 12 Jahren RPR2 war so mancher RPR2 Moderator nicht nur Freund, sondern auch Kollege und gehörte einfach dazu, zum Alltag im Radio auf RPR2-Das Schlagerradio!
     
  19. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Manchmal kommt mir dieses Forum vor, wie der "Friedhof der Kuscheltiere"... :rolleyes:
     
  20. radiotime

    radiotime Benutzer

    und da isser wieder


    *gähn* (nicht nur wegen der Uhrzeit)
     
  21. LaberTasche

    LaberTasche Benutzer

    Tränendrüse

    Hallo Robby!


    Manchmal ist es gerade zu amüsant, Deine "knapp an der Frage vorbei"-Postings zu lesen.

    Warum können sich die Ex-RPR 2-er-Kultstars schlecht bei RTL RADIO in Luxemburg bewerben?

    1. Weil sie wohl keine Ahnung haben, wie man den Selector bedient. Darauf kommts erst mal an. Schliesslich muss die "Musikmaschine" am Laufen gehalten werden.

    2. Sie sind zu alt. Wenn dieser Sender sein neues Konzept durchziehen will (bedenke: Es ist nicht mehr der Oldiesender!), dann kann man nicht die - entschuldige das Wort, aber es ist so - "abgehalfterten" Leute neu satteln. Ein Sender lebt auch davon, sich mit den Moderatoren in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Da müssen nun mal auch die jungen, dynamischen Gesichter auf den Pressefotos erscheinen. Es ist nun mal ein Unterschied vorhanden, ob nun ein Moderator in G-Star-Klamotten vor dem Publikum steht, oder im Truck-Fahrer-Karohemd mit Strickweste. Dann natürlich auch die Frage: wie lange kann man den Menschen hinterm Mikro im Programm behalten, aufbauen, mit und an ihm arbeiten?

    3. Welchen Nutzen hat RTL von den alten RPR 2-ern? So gut wie keinen. RTL positioniert sich mit dem neuen Konzept stärker bei den 20ern und 30ern. Welcher Mensch in der genannten Altersgruppe hat davor RPR 2 gehört und (er-)kennt von dort die Moderatoren?

    Wäre ich Programmchef, dann würde der ideale Moderator so aussehen:

    - Mitte/Ende 20
    - weiblich
    - optisch und style-technisch perfekt
    - angenehme Stimme
    ... und am Rest kann man arbeiten...

    Und was die Frage nach der Absage betrifft: stimme zu, wenn es um eine "nette Formulierung geht". Die Frage bleibt offen, wer sich wo beworben hat. Es gibt ja auch Leute aus der Szene, die man bei manchen Sendern nie und nimmer nehmen würde... Vielleicht darüber schon mal nachgedacht ?


    Liebe Grüsse von
    der LaberTasche
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen